Suche portables Klimagerät (ohne Abluftschlauch)


Ich suche ein portables Klimagerät (für einzelne Räume).

Gibt es nur solche mit Abluftschlauch oder auch welche ohne ?

Gemäss Testberichten soll das

De'Longhi PAC N 81

ganz gut sein.

Kann jemand dazu einen Kommentar abgeben oder ein anderes Modell empfehlen?

Wenn es noch dazu leise ist wäre es schön.

Danke
Ben


Wieso willst Du denn ein Gerät haben ohne Schlauch?

Ohne Schlauch würde das Gerät die warme Luft, die beim Kühlen entsteht, genau in den Raum abgeben, den Du kühlen willst. Ohne Schlauch macht also technisch keinen Sinn.

Gruß

Highlander


Bekannte von mir hatten so ein Gerät ohne Abluftschlauch - die Marke weiß ich nicht mehr. In dieses Gerät musste immer wieder Eis gefüllt werden, an dem die Raumluft vorbei gepustet und dabei gekühlt wurde. Die Leute sind bald irre geworden, da ihr Tiefkühler nicht so schnell Eis nachlieferte und sie immer wieder an der Tankstelle Eiswürfel nachholen mussten. Ein mühseliges Unterfangen, da der Eiswürfelverkauf an der Tankstelle wegen der Hitze florierte und auch die Tankstelle gegen Abend immer ausverkauft war.
Außerdem war das Gerät ziemlich laut.
Der einzige Vorteil war, dass das Gerät recht preiswert war. Aber auch hier gilt wohl: wer billig kauft, kauft zwei Mal!
Das ist jetzt 10 Jahre her, ob´s diese Technik noch gibt, weiß ich nicht.


Bens, hast du dich wirklich gründlich über das De'Longhi PAC N 81 informiert? Denn bei einem kurzen Überfliegen der Amazon Rezensionen lese ich, das das Teil ohne die Nutzung des Abluftschlauchs nur ein fast 500 Euro teurer Ventilator ist.


Hallo Ben,

von einem Gerät ohne Abluftschlauch würde ich auch abraten.
Die Gründe wurden hier schon genannt.
Ich besitze seit Sommer letztes Jahr die De'Longhi PAC N 81 und bin sehr zufrieden.
Gerade jetzt am heissen Wochenende hatte ich die Klima im Einsatz und sie kühlte meinen Raum bei einer Aussentemperatur von über 30 Grad auf angenehme 24 Grad herunter.
Beachte aber die Leistung einer mobilen Klima, die sich nach dem Rauminhalt richtet (Quadratmeter des Raumes mal Höhe = Kubikmeter).
Ein leises mobiles Klimagerät wirst Du nicht bekommen, sie sind alle relativ laut.
Falls Du also vorhast, die Klima über Nacht im Schlafzimmer laufen zu lassen, vergiss es.
Die Lautstärke ist schon heftig.
Allerdings war mein fast 20 Jahre altes vorheriges Klimagerät noch lauter, als die De'Longhi.
Leiser sind nur Splitgeräte, für die Du die Wand durchbohren musst.

Gruß
Jürgen

Bearbeitet von jsigi am 21.07.2014 09:13:57


Ich tendiere den Tipp abzugeben für ein Split- Gerät. (z.B. von Mitsubi,,,,,,)
Ist zwar teurer in der Anschaffung und man braucht etwas Platz. Aber diese Split Geräte sind am effektivsten und durch nichts meiner Meinung nach zu toppen.
Am besten noch eines, wo man mehrere Geräte dranhängen kann.
Alles andere, mit oder ohne Schlauch, ist für hoch sommerliche Temperaturen Hohnepapel und kostet am Ende viel Geld.


Bei Splitanlagen aber auf Denkmalschutz achten und als Mieter unbedingt den Vermieter fragen, ob das Außenteil auch außen angebracht werden darf.

Außerdem in Wohnanlagen beachten, dass auch die Außenteile von Splitanlagen nicht völlig geräuschlos sind, da könne schon ein Nachbar auf die Idee kommen, das Ding des Nachtens von der Wand zu kloppen.

Und bei den kleinen Maschinchen ist wichtig: Mein Monoblockgerät (das sind die beweglichen Anlagen mit Abluftschlauch) haut zwar schön kalte Luft raus, die Maschine will aber das Zimmer schnellstmöglich auf die Zieltemperatur runterkühlen.

Das "schnellstmöglich" geht aber ungeachtet der eingestellten Gebläsestufe nur mit Kompressor und somit mit "volle Pulle" - ein startender Eurofighter im Innenhof ist ein Dreck dagegen...

Mein Traum war, mir ganz leise säuselnd 20 Grad kühle Luft an den Kopp pusten zu lassen - naja, Träumerle eben...

Radio hören oder Fernsehen fällt bei laufendem Klimamaschinchen schon mal aus, Schlafen erst recht!

Und das Ding bei hoher Außentemperatur nach dem gewünschten Zimmer-Runterkühlen einfach ausschalten, geht natürlich, die "alte" Temperatur hast Du aber nach 30 Minuten auch wieder; eine Klimanlage muss laufen - und das ständig!

Bearbeitet von baertel am 21.07.2014 16:55:38


Und am Ende solltest Du dich über Rachzeichen aus dem Stromzähler nicht wundern!

Gruß

Highlander


Zitat (baertel @ 21.07.2014 16:52:37)
Bei Splitanlagen aber auf Denkmalschutz achten und als Mieter unbedingt den Vermieter fragen, ob das Außenteil auch außen angebracht werden darf.

Außerdem in Wohnanlagen beachten, dass auch die Außenteile von Splitanlagen nicht völlig geräuschlos sind, da könne schon ein Nachbar auf die Idee kommen, das Ding des Nachtens von der Wand zu kloppen.

Und bei den kleinen Maschinchen ist wichtig: Mein Monoblockgerät (das sind die beweglichen Anlagen mit Abluftschlauch) haut zwar schön kalte Luft raus, die Maschine will aber das Zimmer schnellstmöglich auf die Zieltemperatur runterkühlen.

Das "schnellstmöglich" geht aber ungeachtet der eingestellten Gebläsestufe nur mit Kompressor und somit mit "volle Pulle" - ein startender Eurofighter im Innenhof ist ein Dreck dagegen...

Mein Traum war, mir ganz leise säuselnd 20 Grad kühle Luft an den Kopp pusten zu lassen - naja, Träumerle eben...

Radio hören oder Fernsehen fällt bei laufendem Klimamaschinchen schon mal aus, Schlafen erst recht!

Und das Ding bei hoher Außentemperatur nach dem gewünschten Zimmer-Runterkühlen einfach ausschalten, geht natürlich, die "alte" Temperatur hast Du aber nach 30 Minuten auch wieder; eine Klimanlage muss laufen - und das ständig!

Stimme nur bedingt zu.
Logo, wenn man in einen Mehrfamilienhaus wohnen sollte, möglichst eine kleinere , ruhigere Split Version wählen. Hierbei kommt es natürlich auch immer auf den Geldbeutel an. Gute, leise Geräte kosten eben ihren Preis! ;)

Denkmalschutz stimme ich zu.

Wir wohnen zwar nicht in einem Mehrfamilienhaus, haben seit Jahren ein Split Gerät(Geräte) und diese immer vom Fachmann anbringen lassen. Die Wartungen werden auch von der Firma durchgeführt.
Über Ohrenbetäubenden Lärm kann ich nichts sagen. Unser Split ist absolut leise. Auch das Außengerät! Und einen MEGA Klotz haben wir auch nicht! Wie oben schon erwähnt. Es kommt auf die Ansprüche und den Geldbeutel an, wie man sein Gerät auswählt.

Und man sollte sich vorher genauestens in einer Fachfirma umsehen und beraten lassen.

Zitat (Highlander @ 21.07.2014 19:40:58)
Und am Ende solltest Du dich über Rachzeichen aus dem Stromzähler nicht wundern!

Gruß

Highlander

Wer etwas Luxus haben möchte, sollte auch in der Lage sein, diesen zu bezahlen. ;)

Zitat (SAHARA @ 22.07.2014 13:10:23)
Wer etwas Luxus haben möchte, sollte auch in der Lage sein, diesen zu bezahlen. ;)

Stimmt - dabei beachten das Kühlen meist mehr kostet als Heizen.
Also den Stromzähler im Auge behalten.
Auch aufpassen, wenn nur einzelne Räume gekühlt werden, kann es an bestimmten Stellen zu Schimmel kommen. Das ist das selbe wie im Winter beim heizen.

Zitat (Sparfuchs @ 22.07.2014 13:34:41)
Stimmt - dabei beachten das Kühlen meist mehr kostet als Heizen.
Also den Stromzähler im Auge behalten.
Auch aufpassen, wenn nur einzelne Räume gekühlt werden, kann es an bestimmten Stellen zu Schimmel kommen. Das ist das selbe wie im Winter beim heizen.

Von daher sollte man sich vorher Gedanken machen, was man möchte.
Hat man dieses getan, einen Fachhandel aufsuchen.
Sich Geräte zeigen lassen und eine Beratung vom Fachmann unbedingt in Anspruch nehmen.
Logo, das die Leute mit einem etwas engen Gelbeutel den Stromzähler im Auge behalten müssen, damit kein böses Erwachen kommt. Aber in der Regel wissen es die Leute, das ein Klimagerät, egal welches, hohe Kosten verursachen kann. Das ist eben der kleine Luxus, der auch etwas kostet.

Hat man einen guten Fachmann gefunden, klärt dieser normalerweise recht gut auf.

Bearbeitet von SAHARA am 22.07.2014 15:15:58

Passt nicht zur Eingangsfrage, ich probiere es trotzdem mal (wieder):

Mein Klimagerät (Fakir Prestige 1020) will das Zimmer so schnell es geht, auf die eingestellte Zieltemperatur runterkühlen. Das tut es leider auch bei der eingestellten geringsten Pustestufe eben mit voller Kraft und ist entsprechend laut. Vor dem Erreichen der eingestellten Temperatur ist also z.B. nix mit Radio hören oder Fernseher kieken...

Ich möchte aber eben, dass das Gerät nicht das ganze Zimmer schnellstmöglich auf Temperatur bringt, sondern mir z.B. bei der geringsten eingestellten Stufe einfach nur ganz leise 20° kalte Luft ins Gesicht (oder sonstwo hin) pustet, ein popeliger Ventilator kann das und im Auto mit Klima (ohne Automatik) geht es doch auch.

Hat jemand 'ne Idee, wen man (in Berlin) damit beauftragen könnte, der blöden Kiste zu erklären, dass nicht das schnellstmögliche Runterkühlen des ganzen Zimmers, sondern einfach das leise Pusten der Auftrag ist...?

Und ja, bei Fakir war das Ding während der Gewährleistungszeit schon, die Firma sagt, das ist eben so... also

:kotz:

Ach ja: Das ist jetzt mal so'n klassischer "Frag Mutti" Einfall gewesen...

:pfeifen:

Öööhm, noch'n Nachschub: Hier wäre nicht zwingend ein Klimatechniker gefragt, sondern eher ein (guter) Elektr(on)iker oder so...

Bearbeitet von baertel am 22.07.2014 18:45:25


Also ich habe mich damals bei Amazon umgeschaut, die Auswahl ist riesig, aber kommt natürlich auch auf die Raumgröße etc. an. Da muss man sich etwas reinlesen, meine Wahl war letzendlich aber das Model De'Longhi PAC N 81 Mobiles Klimagerät, EEK: A [Energieklasse A] und bin super zufrieden. War zwar etwas teuer, aber mit war die Energieklasse wichtig und dass das Teil nicht zu laut ist und dass ich bequem per Fernbedienung alles steuern kann.

Grüße

Bearbeitet von cartoonify am 23.07.2015 23:38:21


die Klimageräte ohne Schlauch sind sehr teuer da geht es ab 1000 Euro los.Dann kommt es drauf
an ob die auch was taugen,da gibt es große Unterschiede.Die ohne Schlauch wird ein
Zweitgerät außen am Fenster montiert.Das Standgerät steht im Raum es wird so programiert
das die warme l Luft über das 2.Gerät nach außen abgesaugt wird.Und die sind verdammt
teuer.Sonst gibt es nur die Klimageräte mit Schlauch.Und brauchen sehr viel Strom.
Kaufe dir doch einen guten Standventilator mit 4.Ventilatoren wo du die Geschwindigkeit
einstellen kannst.Wir wohnen in einer Dachwohnung und haben auch einen Standventilator
ist perfekt.


Die Frage nach der Art des Klimagerätes hat sich schon seit nem Jahr erledigt, Anemonne ;)

Baertel hatte vor ein paar Tagen die Frage gestellt nach einem Klimagerätekenner im Raum Berlin, der weiß, wie man sein Modell in so ne Art "Eco-Modus" programmieren kann

Zu deiner Frage baertel:

Da die Dinger ja für die Kühlung einen Kompressor haben, kennen die bauartbedingt nur "AN" oder "AUS". Der Kompressor lässt sich nicht mit halber Kraft betreiben. Und das ist meienr Erfahrung nach das Lauteste Bauteil.

Selbst wenn du den Lüfter, der die kalte Luft verteilt, mit nem Vorwiderstand o.ä. langsamer laufen lassen würdest, würde der Kompressor das immer noch übertönen. Dann ist diese Art von Gerät evtl wirklich nicht das Richtige für dich.

Bearbeitet von Bierle am 24.07.2015 14:22:50


Zwei Korrekturen:

1. Das Lauteste ist der Kompressor. Räusper. Das Lauteste wird meistens der Lüfter sein (Verdampfer und Kondensatorlüfter). Die Lautstärke hängt indirekt von der Fläche des Wärmetauschers ab. Lüfter lassen sich gut drehzahlregeln.

2. Kompressoren kennen nur EIN und AUS. Das stimmt nicht. Allerdings sind diese Modelle dann auch wesentlich teurer.


Hi@all, ich weis nun nicht ob dieses Thema für den einen oder anderen noch relevant ist aber es gibt tatsächlich noch geräte die diese Technologie verwenden. Hierbei wird die warme Luft durch einen mit Eis/Wasser gefüllten Verdampfer geführt und dadurch der Raum gekühlt. Diese Luftkühler sind jedoch mit einer "echten" Klimaanlage nicht vergleichbar aber dafür preislich durchaus attraktiv. Manchmal ist es auch aus rechtlichen Gründen (Vermieter, Bauverordnung etc...) die einzig mögliche Lösung sich etwas kühlung zu verschaffen. Da ich vor einiger Zeit selbst vor diesem Problem stand habe ich auf meiner Website einige Infos zu diesem Thema gesammelt - hier ist der Link:*** Link wurde entfernt *** (hoffe ich bekomm keinen Ärger dadurch ;-) )


DAs ist doch eine murksige Lösung. Abluftschlauch ins Fenster hängen macht weit mehr Sinn (wo kommt denn rein energetisch das Eis her?).


Hi,
wenn du auf der Suche nach mobilen Klimaanlagen ohne Abluftschlauch bist, dann hilft dir vielleicht das weiter: http://klimaanlagen-tests.com/klimaanlagen...abluftschlauch/
Luftkühler können auch helfen.
LG