Allergie: gegen Klimaanlage ?


Vielleicht kann mir ja hier jemand ein paar Tipps geben. Ich leide seit Anfang des Jahres unter massiven Niesattacken. Dadurch ist die Nase natürlich immer wieder verstopft. Ein Allergietest brachte kein Ergebnis. Der HNO-Arzt meint, dass die Klimaanlage im Büro schuld sein könnte. Ein supermodernes Büro, wo man kein Fenster aufmachen darf und es permanent einen feinen Luftzug gibt. Ich habe 4 Wochen Antihistamin-Tabletten genommen, und war total beschwerdefrei. Nach Absetzen kamen die Beschwerden schön langsam wieder. Jetzt niese ich wieder der halben Tag und neuerdings brennen auch die Augen. Ich will nicht immer Tabletten schlucken. Hat jemand Erfahrung mit Klimaanlagen-Allergien oder so ? Bin schon wirklich verzweifelt.


Naja, durch die Klimaanlage werden ja feinste Staubpartikel durch die Luft gewirbelt, kann schon sein, daß du auf diesen Staub reagierst


wenn es bei anti-histamin-tabletten weg ist, tippe ich auch auf ne allergie - kann ja alles mögliche im büro sein (schranklack, stuhlfarbe, druckerpatrone usw), muss nicht die klimaanlage sein...

ne allergie wird auch in nem bluttest festgestellt, hat man den bei dir gemacht?


Ja, da ist eben überhaupt nix rausgekommen. Aber so wie du sagst, mit den Tabletten war ich beschwerdefrei.


Eigene Erfahrungen habe ich leider nicht, aber wenn die Anlagen nicht richtig gewartet werden, kanns Probleme geben. Bist du die Einzige mit den Problemen.

http://www.arbeit-und-gesundheit.de/webcom...65/_nr-7/i.html


Ich habs echt jetzt schon öfter gehört, daß Allergietabletten nicht anschlagen...


Ich tippe auch auf irgend nen Partikelchen im Büro, auf das du nciht getestet wurdest


Nein, die einzige bin ich nicht. Andere Kollegen niesen auch immer wieder. Aber so schlimm ist es nur bei mir. Und die Klimaanlage ist angeblich total in Ordnung und das neueste vom Neuen. Der Büroturm ist auch erst 1 1/2 Jahre alt


Wer sagt das, das die Anlage total in Ordnung ist? Auch eine neue Anlage kann falsch geplant oder eingestellt sein. Allein der ständige Luftzug kann ja aschon Probleme bereiten. Es gibt bestimmt auch Experten die sich das mal ansehen könnten.


Das sagt die Betriebsführung. Total modern, ganz tolle Filter, bla, bla, bla. Es zieht auf jeden Fall wie im Vogelkäfig. Ist übrigens ein Großraumbüro mit ca. 60 Leuten am Stockwerk. Schaut aus wie eine Mischung aus Legebatterie und Hauptbahnhof.


Zitat (loretta @ 17.05.2006 - 20:53:08)
Das sagt die Betriebsführung. Total modern, ganz tolle Filter, bla, bla, bla. Es zieht auf jeden Fall wie im Vogelkäfig. Ist übrigens ein Großraumbüro mit ca. 60 Leuten am Stockwerk. Schaut aus wie eine Mischung aus Legebatterie und Hauptbahnhof.

rofl

naja, und richtiges Klima passend dazu rofl


Ich hab echt schon viel negatives über Klimaanlagen gehört

Vielleicht ist die Luft zu sauber. Ich denk aber der Luftzug ist daran schuld, bin aber kein Klimaexperte. Ich hab ja nur ein kleines Büro und das hat mech. Lüftung mit Namen Fenster.


Klimaanlagen koennen u.u schimmelpilze verteilen... meine mitbewohnerin kann von dem prob ein bitterboeses lied singen, sie leidet nach aufenhalt in klimatisierten raeumen fast immer an nem fiesen herpes in der nase (ja, sowas gibts)... ich merks auch immer, wenn ich z.b mal wieder laenger in nem einkaufzentrum war, brennen mir nase und augen so uebel, fuehlt sich immer an, wie ne herrannahende erkaeltung...

Was du dagegen tun kannst, kann ich dir nich sagen... ausser nach der arbeit mal ne nasendusche zu machen...

Wenns nich die klimaanlage is, dann koenntens die schon erwaehnten ausduenstungen sein... auch das prob kenn ich... hatte mal schulung in nem alten gebaeude, die raeume selbst waren neu getrichen, neuer teppich und neue moebel... ich weiss nicht, ob das gebauede selbst schimmelig o.ae. war oder obs an der chemie in dem neuen zeuch lag... ich war unter der woche immer am rumrotzen und husten ohne ende, am WE wurds wieder besser...


Wenn mehrere das prob haben, sollte man das mal melden... imho gibts da firmen, die das alles ueberpruefen koennen...

Hoffe, dass sich dein prob schnell loest...


Natürlich sind in neuen Büros jede Menge chem. Stoffe, die von der Einrichtung ausdünsten, dazu noch Toner-Partikel von Kopieren und Laserdrucker. Auch Bakterien und Viren von kranken Mitarbeitern werden verbreitet. Die Luft wird ja auch nicht immer komplett ausgetauscht und die oft sehr trockene Luft macht die Schleimhäute anfällig gegen Krankheiten.


Hallo,

schau mal bei NTV rein. Ich glaube ich habe das auch: Auto- und Hausklimaanlagen.


WISSEN



Montag, 20. April 2009


Bitte keine ganzen Artikel hier zitieren.

Halte Dich bitte an die Copy-Right-Regeln, die Du mit der Anmeldung akzeptiert hast.

Danke und Gruß

Highlander


Bearbeitet von Highlander am 06.04.2012 09:00:20


Hallo Loreta, ev. solltest du mal unter Histaminintoleranz googeln - da du ja schreibst, dass es mit den Antihistamintabletten besser ging. Seit ich nur ein bisschen auf den Hilstamingehalt in den Lebensmitteln achte habe ich wieder gesunde Hände - und die waren jahrelang voller Bläschen! Und die geschwollene Nase und die Niesattacken haben in klimatisierten Räumen sind fast weg. Diese Histaminunverträglichkeit ist scheinbar wenig bekannt, ich bin nur durch Zufall über eine Info gestolpert und hatte mir gedacht "nützts nicht schadets nicht". Viel Glück!


Hallo Akkordeon!
Willkommen bei FM. :blumen: Nett, dass du deine Erfahrungen teilen willst, aber die von dir angesprochene Loretta hat erstens seit etlichen Jahren nichts mehr von sich hören/lesen lassen, und auérdem ist es ein "Ehemaliges Mitglied", wie unter dem Nmen erwähnt wurde.
Bleib trotzdem hier und tausche dich mit den anderen aus! ;)



Kostenloser Newsletter