winzige schwarze Käfer


Seit einigen Tagen habe ich an einer Hausseite, auf Türe, Fenster, Hauswand eine Armada von winzigen schwarzen Käferchen. Das schlimme ist, sobald man die Türe aufmacht sind Unmengen in der Küche. Ich werde dieser Masse nicht mehr Herr. Egal was ich mache, sie sind sofort wieder da. Ich weiß auch nicht durch welche Ritzen die kommen. Ich bin kurz vorm Irre werden. Auch draußen hinsetzen geht nicht, alles voll!
Wer hat diese Erfahrung auch in diesere Zeit gemacht und wer weiß was darüber?
Ich würde mich sehr über Meinungen und Erfahrungen freuen


ich würd mal ein zwei von diesen Tierchen einsammeln und in ein Fachgeschäft, z.B. Baumarkt oder Gartengeschäft gehen und um Rat fragen.


Habt ihr Büsche o.ä. an der Hauswand?
Fang ein paar Käfer ein und ab zum Tierarzt.
Ein Tierarzt müsste auch über die Käferchen Auskunft geben können.


Vor ca. 2 Monaten hatten wir auch Bekanntschaft mit winzig kleinen dunklen Käfern in unserer Küche gemacht. Ich bin bald wahnsinnig geworden und habe mich sowas von geekelt.

Bei genauerem Hinsehen sahen wir dann, dass jede Menge auf der weißen Küchengardine saßen. Überhaupt die Farbe weiß schien ihnen zu gefallen, denn wir entdeckten vereinzelt auch immer wieder welche an den hellen Wänden.

Wir hatten öfters das Küchenfenster geöffnet oder auch gekippt. Da müssen sie dann reingekommen sein, denn wir entdeckten auch von außen an der Fensterscheibe immer wieder welche.

Zuerst dachten wir, sie wären schwarz, aber bei genauerem Hinsehen mit der Lupe haben wir dann gesehen, dass sie dunkelbraun waren. Haben dann mal nachgemessen - sie waren ca. 3 mm gross u. hatten eine längliche, abgerundete Form (wie ein Brot).

Besonders nachmittags bei Sonne saßen sie in großen Mengen auf der halbseitigen Bistro-Küchengardine und krabbelten von dort aus die Fensterscheiben hoch. Wir haben dann tagelang die winzigen Viecher, die auch fliegen konnten, mit Papiertüchern zerquetscht und entsorgt.

Im Internet hatten wir gegoogelt und kamen zu dem Schluss, dass es evtl. Brotkäfer sein konnten, sind uns bis heute jedoch nicht sicher, weil wir im Netz eine Brotkäferfalle mit Pheromonen bestellt hatten, die Käferlein sich davon jedoch nicht beeindrucken ließen - die Falle blieb auch nach Tagen leer.

Nach gut 14 Tagen waren dann keine Käfer mehr da. Es wurden dann nach und nach immer weniger, bis wir dann alle gekillt hatten.

Zur Sicherheit habe ich alle Schränke in der Küche entleert, mit Essigwasser ausgewaschen u. die Lebensmittel überprüft - falls es doch Brotkäfer gewesen sein sollten. War verdammt viel Arbeit, und wir sind froh, dass inzwischen dieser Albtraum vorbei ist. Sowas hatten wir noch nie. Ich frage mich, ob es vielleicht an dem milden Winter gelegen hat, dass so ein Viehzeugs unterwegs war..


Hallo marigo, könnten das die hier sein? -> http://de.wikipedia.org/wiki/Birkenwanze


:heul: Erst mal ganz herzlichen Dank an 1Sterni, SAHARA, Schnuffelchen, viertelvorsieben!
Also, wir sind ja jetzt schon leider sehr gut bekannt mit den Viechern :( Sie sind etwa 2-3 mm groß und können nicht fliegen, auf den ersten Blick sind sie schwarz, könnten aber auch dunkelbraun sein.
Wir haben jetzt herausgefunden, dass sie sich im Rolladenkasten im Küchenfenster und Rolladenkasten Türe befinden. Nachdem ich 2 Tage lang die Biester immer von der Decke und der Wand in der Küche abgesaugt habe, stellten wir fest, es wurden immer mehr, Horror!!! Daraufhin
haben wir Ritzen vom Rolladenkasten abgeklebt und haben im Baumarkt so ein Spray gekauft, das leider giftig ist, aber wir konnten echt nicht mehr vor die Türe. Alles schwarz, Hauswand, Türe, Fenster.
Wir müssen mit dem Zeug vorsichtig umgehen wegen unserer Katzen und dem Igelchen, was immer zu Besuch kommt. Also haben wir das Zeugs nur in den Rolladenkasten und etwas auf die Fensterbank und die Hauswand gesprüht, gaaaanz vorsichtig. Dann haben wir alle Gartenmöbel weit weggestellt und heiß abgespritzt, ebenso die Hauswand, die Treppe die Steine. Vorsichtshalber wegen der Tiere (unsere). Die Viecher kommen zwar jetzt auch noch in Scharen, liegen aber auch zu Millionen tot da. Ich sauge sie dauernd weg, weil ich Angst habe, dass Igelchen sie frißt. Auf unserer Treppe habe ich jede Menge Essig hingeschüttet, weil ich da nicht sprühen darf, das mögen sie auch nicht. Trotzdem muß ich jetzt im Moment die Türe zur anderen Hausseite aufmachen, weil sonst noch zuviele von den Biestern in die Küche kommen. Da wo ich abgeklebt habe ist alles schwarz drunter. Warum die uns ausgesucht habe, weiß ich nicht. Übrigens sind sie nur an dieser Hausseite. Nochmals lieben Dank für die Antworten :blumen:



Kostenloser Newsletter