Einwecken in Schraubgläsern: Rezeptideen

Zitat (viertelvorsieben, 23.07.2015)
Ich finde, man sollte aber den Titel anpassen - also Care-Paket für ... usw. weglassen. Dann ist es allgemein gehalten.

Hab mich durchaus auch schwer getan mit dem Zusammenlegen, aber letztendlich für mich doch entschieden, dass es mehr Vorteile hat.

Zum Threadtitel: Ich hatte beim Zusammenlegen extra schon "Untertitel" und "Titel" miteinander getauscht, und noch überlegt, den Untertitel mit dem Carepaket ganz wegzulassen.
Da das anscheinend viele von euch auch so sehen, ändere ich den Untertitel einfach in "Rezeptideen". Dann weiß man auch, wofür der Thread jetzt gedacht ist. :blumen:

DAnke, Bierle!
Eine sehr vernünftige Entscheidung. :blumen:

Zitat (Bierle, 23.07.2015)
Zum Threadtitel: Ich hatte beim Zusammenlegen extra schon "Untertitel" und "Titel" miteinander getauscht, und noch überlegt, den Untertitel mit dem Carepaket ganz wegzulassen.
Da das anscheinend viele von euch auch so sehen, ändere ich den Untertitel einfach in "Rezeptideen". Dann weiß man auch, wofür der Thread jetzt gedacht ist. :blumen:

Danke. :)
Zitat (domalu, 23.07.2015)
Ja, das meine ich auch, denn Eifelgold ging es doch darum, was sie ihrem Sohn im Paket zukommen lassen konnte, wenn ich das richtig überflogen habe.

Es ging sich bei mir auch hauptsächlich, ums "einwecken" von Mahlzeiten in Schraubgläsern.

Und das Wissen darum finde ich auch sehr gut, da man das immer gebrauchen kann. Auch wenn meine Kinder noch zu Hause sind, es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie ausziehen. Und für mich alleine würde vorkochen und einkochen auch Sinn machen, ganz zu schweigen von Deiner Idee, den Kindern was Leckeres zu schicken.

Naja und ich habe außer Obst noch nie irgendetwas eingekocht, von daher bin ich für Dummie-Gebrauchsanweisungen samt Ideen immer froh. *schäm*

Wir sind zu zweit und ich koche meistens nicht nur für eine Mahlzeit, denn es war für mich zu sehr Umgewöhnung, nur für zwei zu kochen.

Es kommt alles, was wir bei einer Mahlzeit nicht essen, noch mal heißgemacht in Schraubgläser, dann nur Deckel drauf und abgekühlt in den
Das mache ich mit Eintöpfen oder auch mit Fleischgerichten und Gemüse.

Wir essen das dann aber meistens gleich in den nächsten Tagen, obwohl viele sagen, dass das auch ungekühlt ewig haltbar ist. Ich will das lieber nicht riskieren.
Klöße mache ich lieber frisch dazu und Kartoffeln koche ich sowieso im Schnellkochtopf gleich für mehrere Tage. Entweder gibt es dann nächsten Tag Bratkartoffeln oder ich mache sie mal in der Soße warm, was aber die Ausnahme bleibt, denn frisch gekocht schmecken sie mir doch besser.

Das finde ich sehr praktisch, immer auf Vorrat zurückgreifen zu können und den Aufwand, den das Kochen meistens doch macht, nur einmal zu haben und das dann gleich für mehrere Tage nutzen zu können.
Aber wenn ich viel Fleisch mache, z. B. Rouladen oder Gulasch, da friere ich es auch manchmal ein, je nach dem.

Rouladen, Gulasch und ähnliches koche ich auf Vorrat. Allerdings friere ich alle Reste ein. Ein Einkochen im Schraubglas würde massig an Energie für den Froster auf Dauer sparen, daher finde ich die Sache sehr interessant. Vor allem auch, da es Schraubgläser dank Nachbarn kostenlos gibt, die gute alte Tupperschüssel fürs Einfrieren aber recht teuer ist (wobei es ja keine Markenware sein muß, trotzdem kosten die Plastikdinger mehr Geld).

Ich bin wirklich noch nie auf die Idee gekommen etwas anderes als Marmelade und Obst in Gläsern einzukochen. Bolognaise, Gulasch, Kohlrabisuppe etc in Gläsern einkochen zu können wäre genial. Daher bin ich hier wirklich um jede Idee dankbar. Immerhin spart es ja ggf gut Geld.

Zitat (Shaila, 23.07.2015)
Ich bin wirklich noch nie auf die Idee gekommen etwas anderes als Marmelade und Obst in Gläsern einzukochen. Bolognaise, Gulasch, Kohlrabisuppe etc in Gläsern einkochen zu können wäre genial.

Das funktioniert super.
Ich hatte mal ne Lachsspaghetti gekocht, natürlich wie gewohnt für die ganze Familie.
Hab für EdG ein großes sauberes Gurkenglas genommen, die heißen Spaghetti mit samt der köchelnden Soße eingefüllt, auf den Kopf gestellt, auskühlen lassen und ins Care-Paket getan.

EdG hat sich wie Bolle gefreut, dass Mama ihn so bedenkt.
Zitat (Eifelgold, 23.07.2015)
Das funktioniert super.
Ich hatte mal ne Lachsspaghetti gekocht, natürlich wie gewohnt für die ganze Familie.
Hab für EdG ein großes sauberes Gurkenglas genommen, die heißen Spaghetti mit samt der köchelnden Soße eingefüllt, auf den Kopf gestellt, auskühlen lassen und ins Care-Paket getan.

EdG hat sich wie Bolle gefreut, dass Mama ihn so bedenkt.

Wäre ich nie drauf gekommen. Also kann ich allen Ernstes Gulasch und Bolognaise z.B. so halbar machen? Das spart ja massig an Strom, wenn ich den großen Froster auf diese Weise vielleicht leeren könnte an manchen Monaten! Super. Ok, die Nudeln würde ich nicht mit in die Sauce machen, aber egal.

Ok, jetzt sei so lieb und klär mich doch mal bitte auf: ich habe mich jetzt hier durch fünf Seiten gelesen und weiß immer noch nicht, was EdG heißt!
Zitat (Shaila, 23.07.2015)
Ok, jetzt sei so lieb und klär mich doch mal bitte auf: ich habe mich jetzt hier durch fünf Seiten gelesen und weiß immer noch nicht, was EdG heißt!

Eifel der Große. *

*Wissen mittlerweile alle... :P ;)
Zitat (Shaila, 23.07.2015)
und weiß immer noch nicht, was EdG heißt!

EdG heißt Eifel der Große und ist mein ältester Sohn.

EJ ist Eifeljunior und mein jüngster Sohn.

und wenn ich von meinem drei Männern schreibe - ich bin die einzige Frau, die sich drei Männer hält (Scherz natürlich) dann Rede ich von meinem Mann und den Kindern, da längst groß und erwachsen. Na ja fast, EJ meint er wär erwachsen.

Hallo Shaila,

du kannst auch Letscho in Gläsern einkochen :sabber: ich dachte gleich an euren Garten :D und eure Ernte :pfeifen:

Das klappt wirklich einwandfrei. Mir hat dazu mal eine ältere Frau geraten, die alleine war und nicht jeden Tag so kleine Portionen für sich kochen wollte.
Der alten Dame bin ich heute noch dankbar für diesen Tipp, (sie lebt leider mittlerweile nicht mehr). Da gab es (für mich) noch kein Internet und kein "Frag Mutti", letzteres auch in echt nicht mehr, denn sie ist leider schon lange verstorben.

Ach, übrigens bin ich gespannt, was Reinigungskraft sagen wird, wenn sie vielleicht heute Abend merkt, dass es ihren Thread gar nicht mehr gibt :pfeifen:

Bearbeitet von domalu am 23.07.2015 18:18:25

Toll, auf die Idee, Essen auf diese Weise haltbar zu machen, wäre ich jetzt nicht gekommen. Kann das dann ruhig ein paar Wochen oder Monate im Vorratsschrank stehen?

Zitat (Drachima, 23.07.2015)
Toll, auf die Idee, Essen auf diese Weise haltbar zu machen, wäre ich jetzt nicht gekommen. Kann das dann ruhig ein paar Wochen oder Monate im Vorratsschrank stehen?

Ich habe auch noch Letscho von vor 2 Jahren in der Speisekammer. Mir ist noch nie was kaputt gegangen, obwohl es dort Zimmertemperatur hat.
Zitat (Drachima, 23.07.2015)
Kann das dann ruhig ein paar Wochen oder Monate im Vorratsschrank stehen?

Ja kann es, wenn du es kühl und dunkel lagerst.
Also im Keller oder wie bei mir im kühlen Fachwerk-Schuppen.

Es ist eine Konserve, die hält sich (praktisch) ewig.

Danke für eure Antworten. Ich kann es dunkel, aber nicht kühl lagern. Das wird ausprobiert.

Ein sehr gutes Thread ,mit sehr guten Lösungen ,da werde ich mich dran halten .Danke dir !!!
Gruß; Reini ! :daumenhoch: :daumenhoch:

Genauso hab ich auch gedacht ,bis meine Kinder ihre eigene Wohnung hatten und ausgezogen sind und wir waren nur noch zu zweit.
Und deswegen bin ich letztes Jahr auf das Thema Kuchen m Glas und das Einwecken im Glas gestoßen ,wobei das ja zwei Themenbereiche sind ,Kuchen im Glas da geht es ums backen und bei Einwecken im Glas geht es um haltbarmachen ,aber beides hat mit Vorratshaltung zu tun ,Oder ?
Ich finde ein interressantes Thema!!!!!! :winkewinke: :winkewinke:

Ich hab das längst bemerkt ,das der Thread nicht mehr existiert,aber andere noch nicht so scheint mir !
Gruß: Reini :trösten:

Zitat (Cambria, 22.07.2015)
Bitte antworte nicht auf jeden einzelnen Beitrag mit einem neuen Beitrag. Du kannst Antworten an verschiedene Personen auch in einem Beitrag zusammenfassen. So bleiben die Themen etwas übersichtlicher


Zitat (reinigungskraft, 22.07.2015)
Verstanden! B)  B)


:pfeifen:

rofl

ich weiß,Binefant und viertelvorsieben,aber diesmal war es ganz alleine meine Schuld und ihr könnt mich mit Recht auslachen ,aber trotzdem gib ich mir jetzt die größte mühe und werde mich bessern !
"EHRENWORT"!!!!
Verzeiht ihr mir nochmal??? *schäm*

Zitat (reinigungskraft, 23.07.2015)
Verzeiht ihr mir nochmal??? *schäm*

Mal sehen, erst mal muss ich was essen, dann sehe ich weiter :P
Zitat (reinigungskraft, 23.07.2015)
Ich hab das längst bemerkt ,das der Thread nicht mehr existiert,aber andere noch nicht so scheint mir !
Gruß: Reini :trösten:

Das war jetzt nicht auf alle Bezogen !!!!!!!!!!!

Kopf -> Tisch

Zitat (reinigungskraft, 23.07.2015)
...
Verzeiht ihr mir nochmal??? *schäm*

Ich bin jetzt mal ganz böse und sage, was mir sofort in den Sinn kam: wie oft denn noch?

Auch hier nicht böse gemeint, aber irgendwie erzählst Du das, seit Du hier bist und genau das ist es, wo wohl nicht nur ich irritiert bin. Ich denke immer, daß in Sachen Computern doch niemand dabbischer sein kann als ich! Denke doch bevor Du postest erst mal nach, ob Du noch etwas sagen möchtest. Und wenn Du den Post schon abgeschickt hast, dann kannst Du ihn sogar eine zeitlang noch ändern, wenn Dir doch erst etwas später noch was einfällt.

Wegen Letscho habe ich grad erst mal gegoogelt und geschaut, was das grad ist. Hört sich gut an! Allerding kann ich auch nur dunkel und zimmerwarm lagern, da selbst der Keller auf Paterrenivau ist und nebendran eine Wohnung und die Waschküche sind, ist es dort alles andere als kühl. Leider.

Übrigens in Sachen Garten: der will grad so gar nicht wie ich. Es wächst alles in Bonsaigrößen, außer dem Unkraut, das bekommt wahre Baumgrößen. Und die Wühlmaus fühlt sich pudelwohl, die Tomaten hassen mich, die Kartoffeln auch, die Physalis sind grad mal 40-50 cm hoch (auf dem Balkon immer 150cm), die Chillis haben volle 10cm (auf dem Balkon mindestens 50cm eher mehr) und so weiter. Von Einmachen kann ich da nur träumen.
Zitat (Cambria, 23.07.2015)
Kopf -> Tisch

*Kissendrunterleg* :trösten:

..und *Nacken/Schulterpartie massier* :trösten: :trösten:

Ich finde das Thema auch ganz interessant und will am Wochenende grüne Bohnen ernten und Suppe kochen,
ihr meint also, wenn ich die kochende Suppe in ein Glas fülle- Deckel drauf - dann hält die sich (nicht ewig) aber eben etwas länger... das wäre gut, dann würde ich viel Platz im gefrierschrank sparen.... ich versuche es

Ja, probiere das mal. Da hast du von einmal Suppe kochen gleich mehrere Mahlzeiten.
Meistens muss man dann noch mal abschmecken und eventuell nachwürzen, aber das ist ja kein Problem.
Auch Petersilie oder andere Kräuter gebe ich erst beim Wiederaufwärmen hinein.
Bei Bohnenkraut ist das kein Problem, denn das wird ja mit gekocht.

Zitat (paula2010, 24.07.2015)
Ich finde das Thema auch ganz interessant und will am Wochenende grüne Bohnen ernten und Suppe kochen,
ihr meint also, wenn ich die kochende Suppe in ein Glas fülle- Deckel drauf - dann hält die sich (nicht ewig) aber eben etwas länger... das wäre gut, dann würde ich viel Platz im gefrierschrank sparen.... ich versuche es

Bitte sei so lieb und gib dann Rückmeldung, wie es geklappt hat. Natürlich nicht beim Kochen, sondern beim wieder Öffnen des Glases.

Hallo Shaila, mache ich
jetzt geht es los mit dem Pflücken....

Ich habe es jetzt also getan, von meiner Bohnensuppe 6 Gläser abgefüllt und hingestellt, habe beschlossen jetzt jede Woche eines aufzumachen und zu schaun, ob die noch gut ist.

Shaila, danke :blumen: für deinen Silke-Kuchen-Rezept. ich glaube den backe ich bald mal

Bearbeitet von paula2010 am 27.07.2015 07:09:16

Dank der guten Zucchini-Ernte haben wir gestern erstmalig, gebratene Zucchini und Zucchini süss-sauer in Schraubgläsern eingeweckt. Das sieht schon sehr lecker aus.

@ Paula2010, schön, dass du es mit der Bohnensuppe versucht hast. Berichte bitte, wie dein Ergebnis schmeckt.

So eine kurze Rückmeldung, das erste Glas heute geöffnet (7 Tage) und ist noch top in Ordnung und hat ganz lecker geschmeckt

Na, das ist doch super, Paula. :)

Danke für deine Info, Paula. Das bestärkt mich, das auch bald zu machen.

Ich habe mich jetzt auch gewagt und die viel zu viel gekochte Bolognaisesauce letzte Woche statt einzufrieren, kochend in Schraubgläser gefüllt. Jetzt in ich mal gespannt, wie das klappt, denn dank der derzeitigen Hitzewelle werden wir vorerst wohl freiwillig nichts Warmes essen wollen.

Wäre halt super praktisch, wenn wir (nach dieser großen Hitze) mal schnell etwas futtern wollen. Die Sauce braucht ja schon ihre Zeit.

WARNUNG!
Da Ihr hier diese halbgaren "Methoden" propagiert, wird mir himmelangst!!!
Ihr riskiert BOTULISMUS!!!

Gebt das mal bei google ein. Da könnt Ihr Euch darüber belesen.

Richtig einwecken oder einfrieren,alles andere ist gefährlich. Bisher habt Ihr Glück gehabt.

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esr....99804247,d.bGg

Es gibt noch mehr Links dazu.

Bearbeitet von AMANTE am 08.08.2015 17:29:13

Damit hast Du vollkommen Recht, Amante. Wirklich sicher ist nur das steril hergestellte, geschwefelte und mit Konservierungsstoffen haltbar gemachte in der Fabrik erzeugte Produkt. Schön und gut. Andererseits hat unsere Rasse bis heute überlebt, was bei dieser extremen Gefahr ja ein Wunder ist.

Von daher überlege ich, was gefährlicher ist: morgen im Straßenverkehr zur Arbeit zu gehen oder mein selber eingemachtes Obst oder sonstige Lebensmittel zu genießen?

Übrigens: ich habe noch nie halbgare Bolognaise gegessen. Dafür braucht es keinen Botulismus, da reicht schon die frische Lebensmittelvergiftung. Die ist dann auch wahrscheinlicher.

@Eifelgold: Ist das Thema eigentlich bei Dir noch aktuell: Also, daß Du Deinem Sohn Carepakete schickst?
Ich meine eigentlich auch, daß die Kinder irgendwann alt genug dazu sind, sich selber zu versorgen. Es müßte reichen, wenn man mit ihnen zusammen Einkaufszettel zusammenstellt mit dazugehörigen Speiseplänen für sagen wir mal die nächste Woche oder zwei, den Rest müßten sie alleine hinkriegen, zur Not noch das eine oder andere Rezept. Ich denke auch, daß so ein Carepaket eine Menge Porto kostet, oder nicht?

Egsl, ob es auch jetzt noch gemacht wird:
Es macht aber Eifelgold sehr viel Freude, Susanne. :blumen:
Und ich habe nicht den Eindruck, das der Jung an Mutters Rockzipfel hängt.
Solche Fresspakete sind doch Highlights wenn man gerade ausgezogen ist. :)

Bearbeitet von dahlie am 10.08.2015 00:35:55

@ Shaila et al
Ich warne nicht vor "selber Eingemachten".
Ich warne davor, dass man es falsch macht, sich aber in Sicherheit wiegt.

Ein kleiner Auszug aus dem Artikel:

'Ein Großteil der gemeldeten Botulismusfälle des
Menschen ist auf selbsteingekochte Konserven zu-
rückzuführen.
Der Grund dafür ist, dass beim „Ein-
wecken“ aus physikalischen Gründen die Erhit-
zungsgrenze von maximal 100° C (kochendes Was-
ser) nicht überschritten werden kann.

Wenn Sie Fleisch oder Gemüse wie Bohnen einwecken wollen,
sollten Sie die Lebensmittel deshalb grundsätzlich
doppelt erhitzen.
Mit der zweiten Erhitzung werden
die eventuell ausgekeimten Sporen inaktiviert.
Das
gleiche gilt für die so genannten Kesselkonserven
von Haus- und Landschlachtungen, da auch hier bei
der Erhitzung eine Temperatur von 100° C nicht über-
schritten wird

aus:
Hinweise für Verbraucher zum
Botulismus durch Lebensmittel
Bundesinstitut für Risikobewertung

Das Gift riecht man nicht und schmeckt man nicht. Es entwickelt und vermehrt sich
in anaeroben Verhältnissen.
Gerade Bohnen z.B., die ja viel Eiweiß enthalten, sind gefährdet.

Ältere unter uns erinnern sich vielleicht, wie man undichte Weckgläser
mit Schnippelbohnen weggeworfen hat. Das war deshalb.

Zitat (Susanne48, 09.08.2015)
@Eifelgold: Ist das Thema eigentlich bei Dir noch aktuell: Also, daß Du Deinem Sohn Carepakete schickst?
Ich meine eigentlich auch, daß die Kinder irgendwann alt genug dazu sind, sich selber zu versorgen.

Hallo Susanne,

EdG hat die Schule in Berlin beendet und ist wieder bei uns.
(hab ich das nicht hier im Forum mal geschrieben? ich meine schon)

Ich habe ihm ein Care-Paket geschickt und die Oma auch eins.
Damit ist er gut ausgekommen.

Danach musste er selbst zusehen, wie er klar kommt. Er hat in dem einem Jahr Berlin sehr viel gelernt, besonders das Sparen. Er kennt nun die Discounterpreise in und auswendig. Er weiß unseren Gartensalat zu schätzen. Er kauft mittlerweile auch per Coupon ein, weil er weiß, alles wat "umme" ist, brauchste nicht zu Bezahlen.

Ab und an kommen bescheidene Wünsche, weil er einen Schinken lieber mag wie der andere: Mama, der Schinken war lecker, ist es finanziell drinne, davon noch was zu kaufen?

Dennoch bin ich weiter daran interessiert, in diesem Thread leckere und machbare Einmach / Einweck-Ideen zu erhalten.
Gerade zur Erntezeit ist doch jede Idee willkommen.
Und für den kleinen Hunger zwischendurch ist es immer nett, ein paar Schraubgläser im Regal zu haben.

Da kenne ich mich gerade nicht aus..ich kenne nur >Früchte zum Einwecken von Suppen oder gar Gerichten kenne ich gar nicht.

Zitat (Licht2013, 12.08.2015)
Da kenne ich mich gerade nicht aus..ich kenne nur >Früchte zum Einwecken von Suppen oder gar Gerichten kenne ich gar nicht.

Na, warum postest Du dann hier?

Achso, es geht nur darum 20 Beiträge voll zu kriegen, um Werbung zu setzen... :pfeifen:

Bearbeitet von viertelvorsieben am 12.08.2015 12:27:21
Zitat (viertelvorsieben, 12.08.2015)
Na, warum postest Du dann hier?

Achso, es geht nur darum 20 Beiträge voll zu kriegen, um Werbung zu setzen... :pfeifen:

Ist schon weg vom Fenster - beim 21. Beitrag. :sarkastisch:
Zitat (dahlie, 12.08.2015)
Ist schon weg vom Fenster - beim 21. Beitrag. :sarkastisch:

Oh, das ging aber schnell. :D
Zitat (viertelvorsieben, 12.08.2015)
Achso, es geht nur darum 20 Beiträge voll zu kriegen, um Werbung zu setzen... :pfeifen:

Dafür braucht er 2 Jahre? Glaub ich jetzt nicht wirklich.
Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter