Darf mein Optiker eine andere Marke Brillengläser


Hallo,
ich habe vor 6 Wochen meine neue Brille bekommen, und nun sind die Gläser schon verkratzt. Ich trage seit 40 Jahren eine Brille und hatte auch nach 2 Jahren noch nie solle Kratzer, da ich sehr sorgfältig mit meinen Brillen umgehe. Da ich auf eine Prüfung der Gläser bestanden habe, habe ich so ganz nebenbei erfahren, dass nicht die angebotene Marke eingesetzt wurde, sondern ein anderer Hersteller.
Ist das zulassig? Ich wurde darüber nicht informiert. Angeblich sollen diese Gläser besser verträglich sein!?!

Kann mir hierzu jemand eine Info geben?


Hilfreichste Antwort

Willkommen hier bei FM! :blumen:

Ich würde mal zur Verbraucherberatung oder einer Optikerinnung (wenn es sowas gibt) gehen. Denn mir scheint, dass da was faul ist.

Wenn nicht das geliefert wurde, was vereinbart worden war, ist das schlicht Täuschung - oder gar Betrug.
Problem: Wie kannst du das beweisen?


Willkommen hier bei FM! :blumen:

Ich würde mal zur Verbraucherberatung oder einer Optikerinnung (wenn es sowas gibt) gehen. Denn mir scheint, dass da was faul ist.

Wenn nicht das geliefert wurde, was vereinbart worden war, ist das schlicht Täuschung - oder gar Betrug.
Problem: Wie kannst du das beweisen?


Hallo, Kellerassel 10

herzlich willkommen. :)

Du hast doch sicher einen Brillenpass mit den Angaben
deiner Glasstärken.
Da müsste doch auch stehen, welche Gläser eingesetzt sind?
Schau da mal nach.
Hast du die Brillenstärke vom Augenarzt erhalten?

Lasse dich ja nicht vergackeiern, :labern:
da schließe ich mich der Vorrednerin
an. Sieh einfach, wer dir alles behilflich sein könnte.
Viel Erfolg und liebe Grüße,
Urseli


Daß eine bestimmte Brillengläser-Marke verordnet wird, habe ich noch nie gehört. Mein Augenarzt verordnet mir allenfalls eine Brille..........zum Nahsehen, zum Weitsehen, eine Sonnenbrille oder auch eine Gleitsichtbrille!

Wenn ich dann zum Optiker gehe, fragt mich dieser, ob ich z. B. Kunststoffgläser möchte oder lieber Glas, sollten die Gläser einfach entspiegelt sein oder superentspiegelt, vielleicht fragt er mich auch noch danach, ob die Gläser etwas abgetönt sein sollen und wenn ja, in welcher Farbe denn bitte!!

Aber noch niemals hat mich ein Optiker nach einer bestimmten Marke der Gläser gefragt, geschweige denn hat der Augenarzt eine bestimmte Glasmarke verordnet. Wobei ich mir durchaus vorstellen kann, daß es in jedem Fall dem Augenarzt piepegal ist, welche Gläser-(Marke?) der Optiker verwendet. Der Arzt rechnet mit der Krankenkasse die Verordnung einer Brille ab und sonst nix!

Fakt ist aber auch, daß z. B. Gläser aus Kunststoff kratzempfindlicher sind als die aus Glas! Und ich denke mir, daß der Optiker Dich sicher gefragt hat, ob Du Kunststoffgläser oder solche aus Glas möchtest. Die Kunststoffgläser sind übrigens billiger als die aus Glas! Ich kann mir nicht vorstellen, daß Du gesagt hast, Du möchtest die Brillengläser aus Glas und der Optiker macht ohne Nachfrage Kunstoffgläser in Deine Brille und berechnet am Ende noch die teureren aus Glas, ohne daß Du dies weißt???? Das wäre ja ein lupenreiner Betrug am Kunden!! :ruege:

Bearbeitet von Murmeltier am 13.09.2014 16:08:48


Hi, Kelleerassel, was ist denn nun aus Deinen Brillengläsern geworden?

Sind sie nun aus Glas oder Kunststoff, was sagt der Optiker dazu?

Laß mal was von Dir hören, wie es weitergegangen ist! :)


Nicht so ungeduldig, Murmelchen :trösten:
Vielleicht war die TE am Wochende unterwegs oder hatte keinen Zugang zum Internet... :unsure:


Hallo Murmeltier,
Sorry, dass ich mich jetzt erst melde, aber ich bin noch teilweise berufstätig und habe einen sehr kranken Mann.
Es sind Kunststoff Gläser. Trage ich schon seit vielen Jahren und hatte nie Kratzer.
Die Brillengläser keine habe ich beim Optiker bestimmen lassen. Die Stärke ist optimal.
Der Augenarzt hier macht nur eine ca Abstimmung.
Er hat diese Marke als Hausarbeit in seinen Unterlagen deklariert.
Habe mich im Internet schlau gemacht: sind sehr gute Gläser. Er hat noch tierisch mit
der sehr guten Härte (auch im Internet belegt) angegeben und damit, dass sie
aus der Schweiz kommen.
Deshalb bin ich jetzt so sauer.
Danke für Dein Interesse.
Viele Grüße und einen schönen Abend.

PS hatte noch keine Zeit mein Profil zu bearbeiten. Kommt noch


Hallo Urseli,
einen Brillenglas habe ich von dem Optiker dieses Mal nicht erhalten,
Habe mir bis dahin auch keine Gedanken darüber gemacht.
Schätze er weiß warum er das dieses Mal versäumt hat.
Super nett, dass Ihr Euch so kümmert.
Viele Grüße


Sorry, War zu schnell: natürlich "Brillenpass"


Zitat (Kellerassel10 @ 15.09.2014 18:25:23)
Hallo Murmeltier,
Sorry, dass ich mich jetzt erst melde, aber ich bin noch teilweise berufstätig und habe einen sehr kranken Mann.
Es sind Kunststoff Gläser.  Trage ich schon seit vielen Jahren und hatte nie Kratzer.
Die Brillengläser keine habe ich  beim Optiker bestimmen lassen. Die Stärke ist optimal.
Der Augenarzt hier macht nur eine ca Abstimmung.
Er hat diese Marke als Hausarbeit in seinen Unterlagen deklariert.
Habe mich im Internet schlau gemacht: sind sehr gute Gläser. Er hat noch tierisch mit
der sehr guten Härte (auch im Internet belegt) angegeben und damit, dass sie
aus der Schweiz kommen.
Deshalb bin ich jetzt so sauer.
Danke für Dein Interesse.
Viele Grüße und einen schönen Abend.

PS hatte noch keine Zeit mein Profil zu bearbeiten. Kommt noch

Irgendwie verstehe ich jetzt ehrlich gesagt nicht so ganz!

In Deinem Eingangsposting schreibst Du, daß wohl andere als die vom Optiker zugesagten Brillengläser eingesetzt wurden! Dann muß das doch wohl bei dem Optiker passiert sein, bei dem Du auch die Brille bestellt bzw. hast anfertigen lassen, nicht wahr?

Dann schreibst Du, daß Du die Gläser hast prüfen lassen und man hat festgestellt, daß es nicht die vom Optiker zugesagten Gläser waren. Wer hat denn die Prüfung der Gläser durchgeführt? Ist dies im gleichen Brillenladen geschehen, wo Du die Brille auch hast anfertigen lassen? Da wäre dann zu fragen, warum Du nicht sofort die anfängliche Zusage der anderen - angeblich besseren - Gläser angesprochen hast bzw. auf die sofortige Einsetzung derselben bestanden hast? Oder hast Du jemanden anderes - also einen anderen Optiker - mit der Prüfung beauftragt? Wenn dem dann so ist, dann hättest Du Dir diese Aussage schriftlich geben lassen sollen, damit Du was gegen Deinen Optiker in der Hand hast?

Festzustellen wäre auch, ob auf der Rechnung für die Brille eine Aussage betreffend die Gläser-Qualität-/Marke gemacht wurde.
Ich lese z. B. gerade auf der Brillenrechnung vom 19.09.14, betreffend die neue Brille meines Mannes, daß dort steht:

Silber: Erw. Variview ZS08 K-L und
Silber: Erw. Varieview-ZS08 K-L.

Eine Aussage über die Marke der Gläser beinhaltet diese Aufstellung vermutlich nicht, ich zumindest kann daraus nichts dergleichen entnehmen!

Also Fragen über Fragen und ohne die Klärung derselben kann man keinen Tipp geben und auch nichts konkretes sagen, finde ich!



Ach ja, der Augenarzt spielt heute bei der Brillenanfertigung keine Rolle mehr. Er sagt dem Patienten lediglich, ob dieser eine Brille braucht oder auch nicht. Bei Brillen gibt es ja bekanntermaßen seit einigen Jahren keinerlei Zuzahlungen mehr von der Krankenkasse und somit ist für den Doc und seine Kassenabrechnung nur relevant, daß er den Patienten letztlich bezüglich einer Brille entsprechend beraten hat, sonst nix!

Bearbeitet von Murmeltier am 16.09.2014 17:36:06

Hallo Murmeltier,

die Gläser sind zur Zeit zur Prüfung weg.

Als ich meine Brille zur Prüfung abgeben habe, hat der Optiker mir nach hartnäckiger Nachfrage erst
mitgeteilt, daß das nicht die Gläser sind, die mir verkauft wurden.

Eine detaillierte Beschreibung in der Rechnung hat er weggelassen.

Habe mich aber schon mit der Firma, deren Gläser er mir offiziell verkauft hat, kurzgeschlossen.
Warte hier auf Antwort.

Bis demnächst wieder. Viele Grüße


Dann bin ich ja mal gespannt, was dabei rauskommt!

Wäre nett, wenn Du weiter berichten würdest! :winkewinke:


Hallo Murmeltier,

angeblich ist bei der Prüfung erkannt worden, dass die Kratzer mechanisch sind:
laut meines Optikers kann nur ich die gemacht haben. Aber jetzt der Clou:

Aus Kulanz bekomme ich "kostenlos" neue Gläser !!!

Kann man doch dran fühlen.

Einen schönen Sonntag noch.


Naja, ganz astrein klingt das wirklich nicht, aber was soll es?? Du bekommst neue Gläser und gut ist!

....und wer auch immer letztendlich "Schuld" hat an den Kratzern, paß gut auf die Brille auf, damit nicht nochmal aus einer doofen Unachtsamkeit heraus - denn niemand macht ja diese Kratzer absichtlich - wieder so ein Malheur passiert. Denn ich könnte mir gut vorstellen, daß dann die Kulanz nicht mehr helfen wird!

Schönen Sonntag noch! :winkewinke:


Na, ist doch prima, dass es neue Gläser für umme gibt! Allerdings schließe ich mich @Murmelchen an, dass da irgend etwas nicht ganz astrein zu sein scheint und man versucht hat, Dich zu veräppeln. Sonst gäbe es keine neuen Gläser auf "Kulanzbasis". Doch lasse den Optiker sein Gesicht wahren und denke vielleicht mal darüber nach, ob er Konkurrenz hat, an die er Kundschaft verlieren könnte.

Grüßle und noch nen schönen Sonntag,

Egeria



Kostenloser Newsletter