Klappt es mit Kontaktlinsen auf einer Baustelle?

Hallo,

vielleicht könnt Ihr mir ja meine Frage beantworten.

Mein Mann arbeitet auf Baustellen und hat eine sehr starke Sehschwäche.

Da die Brillengläser immer dicker und schwerer werden, nervt die Brille halt bei manchen Arbeiten. Ohne kann er aber nichts sehen. Macht es evtl. Sinn auf Kontaktlinsen umzusteigen?

Wir sind da am überlegen, da auch teilweise sehr staubige Arbeiten anfallen (Flexarbeiten). Wie verträgt sich Baustaub mit Kontaktlinsen?

Vielleicht kann uns ja jemand seine Erfahrung dazu mitteilen, und evtl. auch, was für Kontaktlinsen getragen werden. (Monatslinsen, Tageslinsen, hart oder weich...)

Laut Optiker würde es gehen, aber wir sind da etwas skeptisch...

Liebe Grüße und einen schönen Tag

Ellen
3 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Ich trage sowohl Brille als auch Kontaktlinsen.

Bis dato hatte ich auch bei Staubbelastung nie Probleme mit den Kontaktlinsen.
Bei Arbeiten mit der Flex würde ich aber zum Tragen einer Schutzbrille raten.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Ellen67, 14.05.2020)
...
Laut Optiker würde es gehen, aber wir sind da etwas skeptisch...
...

Weshalb denn skeptisch? Im Zweifelsfalle eine zweite Meinung einholen.
Gefällt dir dieser Beitrag?
das funktioniert problemlos - im Gegenteil ...viele Kontaktlinsenträger "plinkern" weniger weil die Kontaktlinse der Hornhaut durch den Tränenfilm dahinter erhalten bleibt ...sie schwimmt darauf - normalerweise trocknet das Auge schnell ....(der Tränenfilm reißt, weil die Flüssigkeit wie Wasser auf der Fensterscheibe nach unten driftet) ...mit Linse ist dieser Mechanismus "weg" ....und leider bekommt das Auge deshalb weniger von den in der "frischen" Tränenflüssigkeit enthaltenen Nährstoffe

wenn also dein Mann Staub ins Auge bekommt ...nicht die großen Brocken ;) ist das Auge automatisch auf mehr Lidschlag programiert - damit ist ein Linsenträgerproblem ...sagen wir mal ganz nebenbei gelöst

wenn dein Mann mit harten Linsen zurechtkommt würde ich die auf jeden Fall bevorzugen - sie sind wesentlich kleiner wenn wirklich etwas ins Auge kommt spült die Tränenflüssigkeit schneller seitlich viel weg und es kann nicht unter den Linsenrand krabbeln ...kommt bei weichen Linsen schnell mal vor

außerdem kann man bei harten Linsen einen Trick im Notfall anwenden ....bitte nicht wirklich Ekeln - sollte mal irgendetwas sehr hartnäckig kratzen - kann so eine Linse kurz rausgenommen werden und "abgelutscht" werden - man muss nicht unbedingt immer ein Reinigungset dabei haben - Spucke ...die eigene! :D hat auch desinfizierend Wirkung - mit einer Weichen geht das nicht, die ginge dabei schnell kaputt

...übrigens beim Flexen hat eine Brille mit Glasgläsern einen viel größeren Nachteil - die "Funkenperlen" brennen ein!
...bei Kunststoffgläsern weniger - da sind eher die Beschichtungen gefährdet

- Schutzbrille ist dadurch egal welches Gutsehobjekt immer nötig

wenn du weitere Fragen hast - ggf auch "technische" - nochmal nachhaken
Gefällt dir dieser Beitrag?
Hallo,

erstmal vielen Dank für Eure Infos.

Selbstverständlich hat mein Mann beim Flexen eine Schutzbrille auf.

Da wir an unseren Ort nur einen Optiker haben, und sehr selten in die Innenstadt kommen, haben uns diese Infos schonmal super geholfen.

Außerdem denken wir, das Nutzer von Kontaktlinsen uns am meisten Informationen zu diesem Fall geben können.

Auf jeden Fall haben uns eure Infos schonmal super geholfen.

Einen schönen Abend noch

Ellen
Gefällt dir dieser Beitrag?
Neues ThemaUmfrage

Passende Tipps
Kontaktlinsen billiger kaufen
24 7
Zwiebeln - zum Weinen?
Zwiebeln - zum Weinen?
15 36
Kontaktlinsen finden mit der Taschenlampe
Kontaktlinsen finden mit der Taschenlampe
14 4
Hornhautentzündung durch Kontaktlinsen
12 10
Weiche oder harte Kontaktlinsen
4 11
Fliegen: verstauen von Flüssigkeiten im Handgepäck
Fliegen: verstauen von Flüssigkeiten im Handgepäck
10 6