Wollen ne Wohnung mieten in Ebersbach-Neugersdorf: Auf der Suche nach einer guten Wohnung


hallo meine lieben,
ich danke euch erstmal für die vielen hilfreichen tipps, die ihr hier hinterlassen habt. weiter so! :blumen:
ich möchte gern mit meiner kleinen familie zurück in die alte heimat ziehen und eine wohnung mieten.
ich habe auch schon eine arbeitsstelle dort in aussicht. wir haben uns schon ein wenig erkundigt, doch finden wir nur genossenschaften, die die kaution über 3 jahre behalten dürfen (nach kündigung). sonst hat man noch makler , die wohungen "vermieten". doch ehrlich gesagt, ist mir das geld zu schade.

jetzt sind wir auf diese seite gestoßen, wo man hier eine wohnung mieten kann: www.immobilien-gocht.de/wohnung-mieten
nur ist da grad nichts inseriert.
kommt jemand aus der ecke in ebersbach-neugersdorf / sachsen? und kann vielleicht was berichten? oder weiß jemand was über diese seite?

vielen dank im voraus für die hilfe
gehabt euch wohl :)


Gib doch einfach mal eine Wohnungssuchanzeige auf z. B. bei Ebay-Kleinanzeigen oder bei meine Stadt.de!

Dort kannst Du Deine Wünsche und Vorstellungen bezüglich der Räumlichkeiten und auch der Miete detailliert einstellen. Diese Anzeigen kosten nichts und laufen meist 3 Monate. Bei "meine Stadt.de" kannst Du bereits auf der Startseite - also "meine Stadt.de" und dann in der Kopfzeile "Hamburg", "München" oder welchen Ort auch immer - eingeben, in dem Du die Wohnung suchst. Genau so ist es bei Ebay Kleinanzeigen.

Wurschtel Dich mal durch, ich bin durchaus zuversichtlich, daß sich das lohnen könnte!

Bearbeitet von Murmeltier am 23.09.2014 13:25:59


Ich würde eine Anzeige bei der dortigen Tageszeitung aufgeben. Viel Glück! :)


Vielen Dank für die schnelle Antwort!!! :blumen:

Ja super, danke. Wussten nicht, dass man auch bei meine stadt was nachschauen kann. Und das mit Kleinanzeigen ist auch ne super sache für die wohnungssuche. Haben grad viel um die Ohren und übersehen manchmal die einfachsten dinge. Aber dafür gibts ja euch :) *freu
Hoffentlich finden wir eine schöne. Und wir wollen keine Block Wohnung mieten. Drückt uns die Daumen bei der weiteren Suche. Wenn sich was ergibt oder ich noch was wissen möchte, lass ich es euch wissen.
Auf dann :blumen: :blumen: :blumen:


Also eine Genossenschaftswohnung ist in der Regel das Beste, was einem als Mietwohnung passieren kann.

Fast immer geringere Mieten als der Ortsdurchschnitt, keine Maklergebühren, die Genossenschaft hat eine zentrale Anlaufstelle für Reparaturen etc., kümmern sich um fast alles.

Ich wohne seit 8 Jahren bei einer Genossenschaft, und hatte in dieser Zeit noch keine(!!) Mieterhöhung, und das in Köln.

Klar, die Anteile haben eine Kündigungsfrist, bei mir 2 Jahre, aber sie werden ja normalerweise auch gut verzinst, ich bekomme aktuell 4% Zinsen im Jahr bei quasi Null Risiko, versuch das bei dem Risiko mal irgendwo anders für dein Geld zu bekommen, kannste vergessen. So hab ich im Endeffekt mehr Anteile als ich eigentlich für die Wohnung bräuchte, als Anlage.



Also wie du siehst alles Argumente, die Genossenschaftswohnung nicht gleich fallen zu lassen, nur weil die Anteile eine Kündigungsfrist haben. Das Geld ist ja nicht weg (wie bei einer Provision z.B.) Du kannst sicher sein, dass die von dir gepostete Seite bzw Firma sicher eine Provision nimmt, so sie denn überhaupt Immobilien vermittelt. (Der Inhaber im Impressum hat eigentlich einen Fahrzeugteileshop im Internet, macht also eigentlich etwas ganz anderes)


Zitat (Bierle @ 23.09.2014 14:09:19)
Also eine Genossenschaftswohnung ist in der Regel das Beste, was einem als Mietwohnung passieren kann.


:daumenhoch:

Wenn Du keine Wohnung findest ist ein vernünftiger Makler gar nicht schlecht -ich kenne einen sehr netten Makler -nicht alle sind "doof" und es kann auch sehr entspannend sein,einen Makler zu beauftragen. Anzeigen sind auch nicht schlecht,also so oder so -ich hoffe das Du erfolgreich sein wirdst.



Kostenloser Newsletter