Arbeitsvermittlung durch DRV ?


Hallo Muddies,

vor ein paar Tagen habe ich von meiner Nachbarin, die - logischerweise momentan arbeitslos ist -
erfahren, daß die Agentur für Arbeit NICHT für sie im Bereich Jobvermittlung zuständig sei, sondern die DRV.... ???

Habe ich noch nie gehört oder gelesen. :keineahnung:

O.k. die Hintergründe, die zu ihrer Arbeitslosigkeit geführt haben sind etwas kompliziert und daher möchte ich das einfach gar nicht hier beschreiben.
Nur soweit: sie hatte vor ca. 1 Jahr eine 3 monatige REHA, die natürlich von der DRV 'gesponsort' wurde.
Es geht mir einfach nur darum, daß ich nicht verstehe, warum die Deutsche Rentenversicherung für die Vermittlung einer Arbeitsstelle zuständig sein soll ......

Habt Ihr sowas schon mal mitbekommen ?

Bitte Euch um Info hierzu, auch um meine Nachbarin ggf. zu beruhigen.

Danke schon mal im Voraus !

Liebe Grüße :blumen:
taline.


Hallo Taline,


bei Agentur für Arbeit können AGs ihre freien Stellen melden und diese werden dann von der Agentur weitergegeben. Stellen im ÖD müssen über die Agentur ausgeschrieben werden.

Ich vermute deine Nachbarin ist aus gesundheitlichen Gründen aus der letzten Stelle ausgeschieden und macht deshalb eine Reha-Maßnahme. Wenn diese Maßnahme von der DRv bezahlt wird, bekommt sie (soweit ich weiß) kein ALGI oder ALG II. Somit ist auch der DRV für Vermittlungvorschläge zuständig.

Ich bekomme Vermittlungsvorschläge von der örtlichen Agentur für Arbeit.

LG LMC


@ Lebensmittelchemikerin

aha !

Ja, ihre REHA war letztes Jahr, sie war lange krank geschrieben (einige Monate) und ist daher 'erst' seit August 'offiziell' arbeitslos, erhält aber ALG1.
Sie möchte unbedingt wieder arbeiten, aber kann aus psychischen Gründen nicht mehr in ihre 'alte' Tätigkeit in einem Krankenhaus zurück.
Trotzdem hat man - wer auch immer - ihr das nahegelegt..... :wallbash:

Und nun mußte sie eben erfahren, daß nicht die Agentur für Arbeit zuständig sein soll....

Trotzdem verstehe ich nicht, warum die DRV für Arbeitsvermittlung Ansprechpartner sein soll. :keineahnung:

Kapier' ich nicht, so von der Logik her.
Evt. schau' ich mal gleich im Internet nach.

Vielen Danke jedenfalls für Deine schnelle Antwort !

Liebe Grüße :blumen:
taline.


Eventuell hat der DRV auch eine Stellenbröse, in der Stellen gemeldet für Leute die länger krank waren oder aus anderen Gründen nicht mehr in den alten Job können. Möglich ist, dass der AG dann einen Zuschuss bekommt. Ich keine mich in dem Bereich aber nicht aus.


.... habe z.Z. noch nix dergleichen bei der DRV gefunden.....


Vielleicht ist der Haken, daß sie krankheitsbedingt nicht mehr in ihrem alten Beruf arbeiten kann: da ist logischerweise erst einmal der REHA-Organisator der Ansprechpartner.
Guck mal bei der DRV unter berufliche Rehabilitation
Davon abgesehen kann und sollte man sich natürlich selbst nach Stellen umschauen: wer sich auf die Vorschläge der Arbeitsagentur verlässt, ist wahrscheinlich verlassen :pfeifen:


Hier wäre es wirklich vielleicht angebracht - im privaten Bereich versteht sich - mal die ganze Situation deiner Nachbarin aufzugliedern.

Je mehr wir wissen, um so mehr können wir helfen


Danke Euch allen erst mal für Eure Antworten.

Ich blick's nicht, bleibe aber dran und informiere Euch, liebe Muddies, sobald ich schlauer bin.

Liebe Grüße :blumen:
taline,

Bearbeitet von taline am 25.09.2014 20:53:56



Kostenloser Newsletter