elektrisch verstellbare Schreibtische


Hallo zusammen,

ich bin vor 5 Jahren an der Bandscheibe operiert worden und leider fingen vor einigen Wochen die Probleme wieder etwas an. Das ziehen im Bein macht mir enorme Sorgen :/

Trotz viel Sport merke ich, wie ich im Büro scheinbar auf Dauer an meine Grenzen komme.

Daher würde ich meinen Arbeitsplatz gerne Rückenfreundlicher einrichten.
Dabei geht's um einen neuen Bürostuhl und vor allem um einen elektrisch verstellbaren , um wechselnd im sitzen und stehen arbeiten zu können.

Die Krankenkasse hat einen Antrag abgelehnt, auf die Antwort der Rentenversicherung warte ich noch. Notfalls werde ich meinen Chef um einen Zuschuss bittet, im Notfall muss ich wohl alleine die Kosten tragen.

Bei unserem Haus und Hof Lieferanten habe ich mir ein Angebot über folgendes machen lassen:

Steelcase Ology Arbeitstisch
elektr. Höhenverstellbar bis 1180 mm
inkl. asymetrischer Arbeitsplatte 1000/1400 x 800/800
Kostenpunkt 1597,68 € + MwSt
(Die Form der Arbeitsplatte ist leider ein muss!)

Bürostuhl "Hausmarke"
mit spezieller Lordosenstütze etc
Kostenpunkt 293,28 € + MwSt.

Soweit ich informiert bin gibt die DRV nur einen Zuschuss bis 1200,00 € und wenn ich tatsächlich selber zahlen muss, sitzen bei mir beide Komponenten momentan finanziell leider nicht drin.

Jetzt hoffe ich natürlich auf Euch ;)

Kennt Ihr weitere Anbieter für solche Schreibtische, bei denen ich mir Vergleichsangebote holen könnte? Hab auf diesem Gebiet leider absolut gar keine Erfahrung. Welche Erfahrungen habt Ihr generell mit elektr. Schreibtischen gemacht?

Vielen Dank!


Hallo Nyke,
unser Arbeitgeber hat uns so einen Bürostuhl "spendiert". Der ist einfach super, aber auch wohl nicht so billig. Vllt. hast du Glück und dein Arbeitgeber bezahlt ihn. Wir mussten ein aussagekräftiges Schreiben vorlegen, warum, weshalb und wieso. Bei uns ging es hauptsächlich um Verspannungen im Nackenbereich und bei meiner Kollegin auch wegen Rücken- und Wirbelsäulenproblemen, weil wir fast 9 Std. vor dem PC sitzen müssen.
Wünsche dir viel Erfolg


Bei einer Kollegin mit Bandscheibenproblemen war der Arbeitgeber in der Pflicht, für einen rückenschonenden Arbeitsplatz zu sorgen.
Es hat zwar, trotz eines orthopädischen Gutachtens, einige Zeit und Nerven gekostet. Am Ende hat aber der AG (Behörde) für die Kosten aufkommen müssen.

Gibt es bei dir eine Arbeitnehmervertretung, bei der du dich beraten lassen kannst?


Danke :)

Leider kann ich den Link nicht öffnen :/

Eigentlich ist mein Chef in solchen Fällen immer recht kulant, aber in erster Linie hoffe ich auf die DRV.

Mit zwei Bandscheibenvorfällen und einer Operation sowie täglich 8 Std. am PC sollte das eigentlich Grund genug sein, sollte man meinen :/


ich schick ihn dir als PN


Hallo zusammen,

nur ein paar zusätzliche Infos:

Zitat
Die Krankenkasse hat einen Antrag abgelehnt

Zu Recht - Die KV ist für LTA nicht zuständig.

Zitat
Soweit ich informiert bin gibt die DRV nur einen Zuschuss bis 1200,00 €

Das gilt für den Tisch, bis zu 435€ gibt's zudem für den Stuhl.

Zitat
Bei einer Kollegin mit Bandscheibenproblemen war der Arbeitgeber in der Pflicht, für einen rückenschonenden Arbeitsplatz zu sorgen.
Es hat zwar, trotz eines orthopädischen Gutachtens, einige Zeit und Nerven gekostet. Am Ende hat aber der AG (Behörde) für die Kosten aufkommen müssen.

Der "gemeine Arbeitgeber" muss ergonomische Stühle stellen, nicht aber orthopädische. Ist deine Kollegin Beamte (wg. Behörde)? Da liegen die Dinge anders als bei Angestellten.

Zitat
Mit zwei Bandscheibenvorfällen und einer Operation sowie täglich 8 Std. am PC sollte das eigentlich Grund genug sein, sollte man meinen :/

Wenn der Antrag richtig gestellt ist, solltest du gute Chancen haben. Du hast dafür doch hoffentlich Kontakt zum Reha-Berater aufgenommen?

Viel Erfolg und alles Gute für deinen Rücken! :blumen: LaVie

So, ein paar Angebote und Alternativen gesammelt und gestern mal meinen Chef besucht und Ihm meine Situation erklärt.

Manchmal macht man sich doch viel zu viele Gedanken ^^ Ohne wenn und aber wurde ein neuer Bürostuhl und ein elektr. verstellbaren Schreibtisch genehmigt :)

Parallel habe ich aber jetzt noch die Anfrage bei der Rentenversicherung auf Kostenrückerstattung laufen. Sollte ich das jetzt noch abwarten bzw. kennt sich damit jemand aus, sofern der Antrag genehmigt werden sollte?



Kostenloser Newsletter