Wie wird der Winter 2014 - 2015


Möchte gerne wissen ob der Winter kalt und hässlich wird oder eher mild und warm


Hilfreichste Antwort

Auch auf die Gefahr hin, dass ich als Spaßbremse hier gesehen werde, möchte ich meine ernste Vermutung abgeben.

In meinem ländlichen Umfeld und im Haus selbst beobachte ich diesen Spätsommer bzw. Frühherbst ein anderes Bild als letztes Jahr.

Die bereits besprochenen Eichhörnchen sind auch hier im Niederrheinischen Gebiet sichtbar fleißiger.
Die allseits beliebten Stechmücken kommen nun zu erschreckenden Massen ins Haus.
Das Gleiche sehe ich an Spinnen und Schnaken.
Zuletzt ein Spitzmäuschen aus dem Kellerschachtfenster gerettet und nach draußen befördert.
Vögel, die sich sehr laut streiten.... um Futter ?
Mehr Wild fressend oder äsend (?) sichtbar als letztes Jahr.

Ich habe keine Schwimmhäute zwischen den Zehen und klettere auch keine Gurkengläser hoch. Aber diese Auffälligkeiten sehen meine Nachbarn und Hundefreunde ebenfalls und wir sind der Meinung:

es wird ein kalter Winter !

lacht mich alle aus, aber bitte erst im Frühjahr
:ichversteckmich:


Warte, Detlev, ich muss nur schnell die Leiter holen... Bis dahin kann dir aber eine der zahllosen Meteorologinnen hier sicher eine zutreffende Wetterprognose bis Ende Februar geben.... :P


Zitat (DetlevS @ 26.09.2014 13:38:53)
Möchte gerne wissen ob der Winter kalt und hässlich wird oder eher mild und warm

Kannste nicht dein Rheuma befragen? :sarkastisch:

... mist, meine Glaskugel hat grade Urlaub :labern: . Sonst hätte ich Dir gerne weitergeholfen. :P


Und wenn ich dir, @detlevS, versichere, daß der Winter warm und mild wird und es kommt dann doch anders?
Was ist dann? :hmm:
Gibt´s WetterKlage ???
In Australien wird der Winter 2014/2015 z. B. recht mild.
Naja,... habe mich über deine Frage ein wenig amüsiert und du evtl. über die Antworten :D


Zitat (DetlevS @ 26.09.2014 13:38:53)
Möchte gerne wissen ob der Winter kalt und hässlich wird oder eher mild und warm

Es wird teilweise mild und warm, aber auch kalt. Und hässlich sowieso. Reicht Dir das so?

Keine Wetterklage , keine Glaskugel kein Rheuma und keine Leiter die brauche !! Danke für eure

eher nicht hilfreichen Gedanken . Dachte eher an vernünftige Vorschläge . Habe zum Beispiel

Eichhörnchen beobachte die wie verrückt Nüsse sammeln . Es gibt also auch hilfreiche Beobachtungen !


:P :P ;) ;)


Dann beobachte schön fleißig weiter und im Mai 2015 wissen wir mehr :pfeifen:


Wieso, hast doch von mir eine hundertprozentig eintreffende Vorhersage bekommen, was ist los?!

Oh ja, die Eichhörnchen können das Wetter vorhersagen, in dem sie Nüsse sammeln. Sie wissen also, dass es im Winter kalt werden und Schnee fallen könnte. Schlaue Kerlchen. Du kannst aber auch mal gucken, ob die Gemeinden sich wieder mit Streusalz bevorraten. Falls ja, dann könnte es auch kalt und vor allem eisig werden.


Wenn Zwiebeln dicke und viel schale habe gibt es ein Kalten Winter :pfeifen:

29. 09
Gibt Michaeli Sonnenschein, wird es in zwei Wochen Winter sein.
Sind um Michael die Vögel noch hier, haben bis Weihnacht lind Wetter wir.

Bauernregel


Zitat (HörAufDeinHerz @ 26.09.2014 17:23:15)
Oh ja, die Eichhörnchen können das Wetter vorhersagen, in dem sie Nüsse sammeln. Sie wissen also, dass es im Winter kalt werden und Schnee fallen könnte. Schlaue Kerlchen. Du kannst aber auch mal gucken, ob die Gemeinden sich wieder mit Streusalz bevorraten. Falls ja, dann könnte es auch kalt und vor allem eisig werden.

@DetlevS: an deiner Stelle würde ich mich auf die Eichhörnchen konzentrieren!! ;) :pfeifen:

Compensare, irgendwie kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass Du meine wissenschaftlich allseits anerkannten Ausführungen zum Thema nicht ganz ernst nimmst... Sowas.

:lol: :blumen: :lol:


Zitat (DetlevS @ 26.09.2014 17:18:04)
Habe zum Beispiel Eichhörnchen beobachte die wie verrückt Nüsse sammeln . Es gibt also auch hilfreiche Beobachtungen!


Eine alte Indianerweisheit

Ein weißer Siedler, der sich in Kanada auf den Winter vorbereitet, hackt vor seiner Hütte gerade Holz, als ein Indianer vorbeikommt.
»Na, wie wird der Winter in diesem Jahr?«, fragte er diesen.
»Kalt«, sagt der Indianer knapp, »sehr kalt«, und setzt seinen Weg fort.
Der Siedler, der die Indianer kennt und ihr Wissen über Naturzusammenhänge schätzt, wird sehr nachdenklich und hackt emsig weiter.

Am nächsten Tag kommt der Indianer vorbei.
»Na«, meint der Siedler, »wird der Winter wirklich sehr kalt?«
»Sehr, sehr kalt«, stößt der hervor, »extrem kalt!«, und geht weiter.
Jetzt wird es dem Siedler mulmig und er hackt wie ein Verrückter, damit er den strengen Winter heil übersteht.

Am folgenden Morgen taucht der Indianer wieder auf und meint im Vorübergehen nur tonlos:
»Das wird der kälteste Winter, den es je gegeben hat.«
»Und woher weißt du das?«, ruft der Siedler ihm verzweifelt nach.
»Das ist eine alte Weisheit des roten Mannes«, gibt der Indianer über die Schulter zurück, »wenn der weiße Mann viel Holz hackt, wird der Winter sehr kalt.«

Bearbeitet von Jeannie am 26.09.2014 20:03:55

An den Witz dachte ich auch, Jeannie.

Aber jetzt mal im Ernst: viele Tiere, auch unsere Katze, verloren im Mai und Juni Unmengen Fell. Meine Schlussfolgerung: es wird ein sehr warmer Sommer. Und? Nix wahr's!. Als es im August immer kälter wurde, wurde auch das Fell schlagartig wieder dicker.....

Ich hab früher auch gedacht, viele Früchte gleich kalter Winter. Mittlerweile denke ich, auch die Natur ist aus dem Gleichgewicht dank der Klimaerwärmung. Und die Eichhörnchen denken wohl, lieber etwas mehr als zuwenig........


Zitat (DetlevS @ 26.09.2014 13:38:53)
Möchte gerne wissen ob der Winter kalt und hässlich wird oder eher mild und warm

Das wüßte ich auch gern. :pfeifen:

Et kütt wie et kütt... um die Anzeichen in der Natur zu beobachten, fehlt mir die Zeit. Ich wüsste aber auch nicht, wonach ich gucken müsste.


Zitat (DetlevS @ 26.09.2014 17:18:04)
Keine Wetterklage , keine Glaskugel kein Rheuma und keine Leiter die brauche !! Danke für eure

eher nicht hilfreichen Gedanken . Dachte eher an vernünftige Vorschläge . Habe zum Beispiel

Eichhörnchen beobachte die wie verrückt Nüsse sammeln . Es gibt also auch hilfreiche Beobachtungen !


:P :P ;) ;)


Ich hoffe nicht, das du die Nüsse zählst, die das Hörndel verdrückt hat. Dann wir der Winter lang und hart. Und uffpasse…bei den Beobachtungen immer ein gepolstertes Sitzkissen mitnehmen. Gibbet sonst Hämorriden.

Mit Sicherheit vorhersagen kann das sicher niemand. Trotzdem gibt es diese alten Bauernweisheiten, die oftmals verblüffende Vorhersagen getroffen haben. Danach müssten wir einen langen und strengen Winter bekommen, da die Natur sich stark bevorratet. Es sind nicht nur die Eichhörnchen, die wie blöde bunkern, auch Feldhamster zeigen ein ähnliches Verhalten (Städter wissen wahrscheinlich garnicht, wie die aussehen...). All unsere Obststräucher und -bäume haben dieses Jahr getragen wie schon lang nicht mehr. Also Alles spricht gegen einen milden Winter. Wenn man sich darauf vorbereitet, ist man immer auf der sicheren Seite. Ein paar Liter Heizöl mehr im Tank zu haben ist sicher besser, als nur einen Tropfen zu wenig....

Gruß

XXL


Garantie kann ich leider keine geben. Aber durch Zufall habe ich vor zwei Jahren einen Beitrag über den Haslinger Sepp gesehen. Er will das Wetter anhand der Wetterkerze erkennen können. Ich muss sagen, er hatte die beiden letzten Winter recht! Natürlich kommt es auch auf die jeweilige Region an.

story.br.de/breaking-bayern/#Haslingers_Prognose

Nach seiner aktuellen Prognose soll es auch den kommenden Winter fast keinen Schnee geben. Ich hoffe, er hat wieder recht, sonst muss ich mich wohl mal beschweren :lol:

Bearbeitet von sunnyd am 28.09.2014 11:27:09


Meine Karten sagen das wir von allem etwas bekommen, mal werden wir frieren,ein andere mal brauchen wir keinen Mantel, gelegentlich bekommen wir Regen ein anderes mal auch Schnee mal haben wir Temperaturen von über O` mal unter O`Grad


Auch auf die Gefahr hin, dass ich als Spaßbremse hier gesehen werde, möchte ich meine ernste Vermutung abgeben.

In meinem ländlichen Umfeld und im Haus selbst beobachte ich diesen Spätsommer bzw. Frühherbst ein anderes Bild als letztes Jahr.

Die bereits besprochenen Eichhörnchen sind auch hier im Niederrheinischen Gebiet sichtbar fleißiger.
Die allseits beliebten Stechmücken kommen nun zu erschreckenden Massen ins Haus.
Das Gleiche sehe ich an Spinnen und Schnaken.
Zuletzt ein Spitzmäuschen aus dem Kellerschachtfenster gerettet und nach draußen befördert.
Vögel, die sich sehr laut streiten.... um Futter ?
Mehr Wild fressend oder äsend (?) sichtbar als letztes Jahr.

Ich habe keine Schwimmhäute zwischen den Zehen und klettere auch keine Gurkengläser hoch. Aber diese Auffälligkeiten sehen meine Nachbarn und Hundefreunde ebenfalls und wir sind der Meinung:

es wird ein kalter Winter !

lacht mich alle aus, aber bitte erst im Frühjahr
:ichversteckmich:


Es fällt mir nicht ein, das zu verspotten, aber man muss auch bedenken, dass wir einen sehr guten Sommer hatten, es gibt dieses Jahr auch Bucheckern und und und in Fülle.
Wo viel ist wird auch viel gefressen / gesammelt.
Was Spinnen und Schnaken angeht, das habe ich hier (mitten in Berlin) allerdings auch bemerkt.
Grad heut Nacht kam Töchterlein zu mir ins Schlafzimmer, weil da plötzlich eine fette Hausspinne im Kinderzimmer war, und die haben wir sonst nie... :aengstlich:

Ich selber nehms hin wies kommt. Ändern kann mans sowieso nicht.
Den letzten Winter fand ich persönlich fast schon abartig mild, da hätten wir uns ja mal wieder einen "richtigen" Winter verdient.


Zitat (XXL @ 28.09.2014 11:09:00)
Danach müssten wir einen langen und strengen Winter bekommen, da die Natur sich stark bevorratet.

was für ein geballter blödsinn..

Zitat
was für ein geballter blödsinn..


...was für eine unangenehme Ausdrucksweise :punktpunktpunkt:

Moment mal!!!! Ein sehr strenger Winter heißt nicht automatisch viiiieeeel Schnee. Es kann auch ein sehr kalter Winter ohne Schnee werden. Und gegen den hätte ich nichts einzuwenden.

Mir graut vor dem Schnee und dem Glatteis.......


Hab früher auch daran geglaubt, daß, wenn es viele Bucheckern, Kastanien und Eicheln gibt, ein harter Winter bevorsteht. Mittlerweile weiß ich, daß das garnichts mit dem Wetter zu tun hat. Bei den Bäumen gibt es ab und zu sogenannte Mastjahre, in denen sie eben sehr viele Früchte produzieren.

Wie der Winter, oder überhaupt das Wetter wird, kann niemand vorhersagen, noch nicht mal die Meteorologen. Höchstens eine Prognose abgeben - für die nächsten 3 Tage. ;)


@ Viertelvorsieben: Aber da sind sie echt besser geworden!

Buchen tragen alle 2 Jahre Früchte, egal wie der Winter wird. So meinte ich es in meinem Beitrag: Es gibt dieses Jahr viel zu sammeln, da hauen die Tiere kräftig rein.

Und vielleicht erklärt sich so auch das Schnaken/Spinnen in die Wohnung kommen, es sind eben mehr?



In diesem Jahr hatte ich weitaus weniger Spinnen und Schnaken im Haus als die Jahre vorher. :o Rückschluss auf den kommenden Winter ziehe ich daraus aber nicht.
Auf unserem Lieblingsgassiweg im Wald liegen in diesem Jahr besonders viele Eicheln (tolle Fußmassage bei Schuhen mit recht dünner Sohle :D ) Eichhörnchen sind fleissig unterwegs und dappen sich fast auf die Pfoten beim Sammeln.


Wenn der Hahn kräht auf dem Mist, ändert sich das Wetter oder es bleibt wie es ist. :sarkastisch: :sarkastisch:


Viel Obst hat da nichts zu sagen.
Dass ist einfach die Folge davon, dass es letztes Jahr wenig gab.
Da haben sich die Bäume " ausgeruht", sagt man auf dem Lande - das geht meist im 2 jahresrhytmus so. Und hängt auch mit dem vergangenen Wetter zusammen ( frostig der Blütezeit, Bienenflug...).
Für den kommenden Winter bedeutet das nichts.


Also ich hatte letztes Jahr auch viel Obst an den Bäumen , also daran liegt es nicht !!

Bearbeitet von DetlevS am 29.09.2014 19:35:48


Lassen wir uns einfach überraschen. Ändern können wir eh nichts. Ob wir nun einen harten oder milden Winter bekommen. Schlaun mer mal.


Hätte nie gedacht das meine Frage eine sogroße Welle macht . Was mich natürlich freut da einige lustige und auch hilfreiche Antworten dabei waren !! Möchte mich bei allen bedanken egal ob hilfreich oder nicht ..

:blumen: :sarkastisch: B)


Am besten,man bereitet sich auf einen starken,kalten Winter vor.Bunkert Heizöl (wenn man`s braucht).hackt Holz für den Kamin (falls vorhanden),lagert Konserven ein,zieht auf das Winterreifen,kauft sich wärmere Winterkleidung.Das alles kann nicht schaden und man kann die Vorräte dann auch im nächsten Jahr noch aufbrauchen,falls man sie doch nicht brauchen sollte.

Eine Wettervorhersage kann wohl niemand ganz genau vorhersagen,auch nicht die Metrologen......
LG


Zitat (DetlevS @ 30.09.2014 14:05:26)
Hätte nie gedacht das meine Frage eine sogroße Welle macht . Was mich natürlich freut da einige lustige und auch hilfreiche Antworten dabei waren !! Möchte mich bei allen bedanken egal ob hilfreich oder nicht ..

:blumen: :sarkastisch: B)

Das finde ich sehr nett, anständig , sympathisch, daß du dich hier für die Kommentare bedankst @DetlevS.
Ich wünsche dir einen Winter nach deinem Geschmack :blumen:

ich schupse den Tread mal wieder hoch :rolleyes:

Leute es wird sehr, sehr kalt in diesem Winter...ganz sicher :pfeifen:


Sagen Dir das die Sterne, Gemini-22? :D


Zitat (viertelvorsieben @ 29.10.2014 18:04:17)
Sagen Dir das die Sterne, Gemini-22? :D

nee, mein Rheuma :P

Der Sommer war kalt, der Herbst ist kalt, der Winter wird also auch kalt werden :D

Nee, Spaß beiseite, die Temperatur ist mir eigentlich fast egal, ich wünsch mir nur meine regelmäßige Ration Sonnenschein. Wenn es klirrend kalt ist, kann ich mich zumindest dick einpacken oder es mir vor der Heizung/ im Bett gemütlich machen, aber wenn es dann wieder Wochen gibt, wo kein einziger Sonnenstrahl durch die dicke, graue Nebeldecke dringt, rutsch ich gleich mal in einen Winter-Blues :schnäuzen: .


habe auch eine Feststellung gemacht. :pfeifen:
wer wissen will wie der Winter wird, nimmt sich bitte aus seiner Gegend einen Apfel, wenn die Schale fest und kaum beißbar ist wird es kalt, wenn sie seidig und kaum spürbar ist, dann ist nix mit Winter.
bei uns sind die Äpfel naja so ein Mittelding, wird also ein mittlerer Winter hier bei uns


:D Liegt das nicht an der Apfelsorte, wie die Schale beschaffen ist?


icih hörs ja immer wieder

tierfell wird dicker

mehr kastanien und eicheln usw.

ABER - woher soll die natur schon voher wissen, wies weitergeht ?

schade, daß ICH zum winter nicht dickere und mehr kopfhaare bekomme.........

lg


Zitat (GEMINI-22 @ 29.10.2014 18:10:41)
nee, mein Rheuma :P

Ach so, deswegen :heul:

Obwohl, wir bekamen vor kurzem ein paar Äpfel geschenkt, die eine weiche Schale hatten und stammten aus der Gegend .... jetzt was? :rolleyes:

Backöfele, hast vermutlich keine Lageräpfel gekriegt....... :pfeifen:


nun ich habe so ..............(weiß immer noch nicht die Sorte)
die sind im Herbst grün und werden dannnnnn etwa rötlich gelb.

also ich habe es aber auch schon an anderen späten Früchten gemerkt.
zB die Tomaten im Sommer waren zart, der selbe Strauch jetzt, ist eher die Schale hart. :wub:


Wo wir schon mal bei den Bauernregeln sind:

"Staiht in Dezember noch dat Korn,
denn is dat woll vergeten worn"

:-D


Zitat (Heiabutzi @ 02.11.2014 23:15:55)
Wo wir schon mal bei den Bauernregeln sind:

"Staiht in Dezember noch dat Korn,
denn is dat woll vergeten worn"

:-D

rofl

Ohne alles gelesen zu haben:

Wenn ich nach dem dicken Pelz gehe, den meine Tiere sich zugelegt haben (bzw. noch dabei sind), müssen wir mindestens von einem sibirischen Winter ausgehen. :wacko:

Aber letztes Jahr war es das selbe Spiel: mordsdicker Pelz (sogar die Pferde), supermilder Winter. Haben uns diese Tiere doch glatt ver*rscht. Deswegen geb ich darauf gar nix mehr. :P

Aber ich bin mir sicher, dass wir spätestens im April '15 wissen, wie der Winter war. :sarkastisch:


Der Winter wird mild in Deutschland! So! Darauf verwette ich meinen Marzipanadventskalender
von Niederegger ;) :P



Kostenloser Newsletter