Was tun, wenn Eintopf mit Bohnenkraut verwürzt?


Ich habe meinen schönen Bohneneintopf mit zuviel Bohnenkraut verwürzt. Hat jemand eine Idee oder ein "Gegenmittel", wie man das Gericht wieder eßbar machen kann? Vielen Dank.


Hilfreichste Antwort

hallo,

bei uns wird fast jeder Eintopf mit saurer Sahne verfeinert (am Ende des Kochvorganges dazugeben) und nur noch kurz aufkochen. Das entschärft auf jeden Fall, versuche es doch einmal...


Ein Schuss Milch oder Sahne sollte es ein wenig neutralisieren können.


Ein Gegenmittel wüßte ich auch nicht. (Ein Pfund Tomaten könnte vielleicht helfen?)

Ich würde den Eintopf entweder simpel strecken
- oder einen Teil der Brühe abschöpfen und durch Wasser ersetzen.
Oder wenn es sehr schlimm wäre, den kompletten Eintopf abseihen, ggf. sogar kurz abduschen und dann neu aufsetzten.
... und vielleicht eine BohnenpüreeCreme mit Frischgemüsedressing daraus zaubern.

Du könntest eine halbe Tassenportion entnehmen und ausprobieren, welche Methode die geeignetste wäre.


hallo,

bei uns wird fast jeder Eintopf mit saurer Sahne verfeinert (am Ende des Kochvorganges dazugeben) und nur noch kurz aufkochen. Das entschärft auf jeden Fall, versuche es doch einmal...


@ Fleur, Vava und Gemini-22, vielen lieben Dank für Eure Hinweise.
Ich habe schon ein Drittel mit Wasser gestreckt. Von meiner herzhaften Brühe schmeckt man kaum noch etwas. Ich habe jetzt eine Nacht drüber geschlafen. Zum Wegschütten ist es zu schade und auch zu teuer - es sind ja ca. 8 Liter - und auch schade um meine Arbeit, die ich mir gemacht habe. Ich habe jetzt alles in Joghurt-Eimer zum Einfrieren eingefüllt, die Eimer aber nur mit drei Schöpfkellen voll gefüllt - es sind 13 Eimer geworden. In den nächsten Tagen werde ich das Gericht nochmals kochen - garantiert ohne Bohnenkraut - und die Eimer damit auffüllen. So habe ich die Hoffnung, dass man noch einen "Bohneneintopf" schmeckt.

Auf alle Fälle werde ich aber dann auf meinem Teller mal probieren, wie Bohneneintopf mit Sahne schmeckt. Ich kenne es nur mit Essig.

Nochmals vielen, vielen Dank für Eure Tipps und
herzliche Grüße
gruesy


Einen Teil der Brühe mit einer Suppenkelle entnehmen (und damit ein Teil des Bohnenkrauts),
mit kochendem Wasser oder Brühe ersetzen.
In krassen Fällen eine Kartoffel klein schneiden, in Wasser kochen und dem Eintopf zufügen.



Kostenloser Newsletter