Wer kennt Infrarot-Heizung/en... ...und hat Erfahrung damit?


Ihr Lieben,

es gab schon einen Thread, in dem u.a. diese Infrarot-Heizung empfohlen wurde, da habe ich mich aber nicht weiter durch das Scharmützel lesen wollen.
Wir haben ja -leider- Nachtstromspeicher-Heizung. Komplett umrüsten auf Gas war/ist uns erst mal noch zu teuer.- Für die Stube -Dreh-/ und Angelpunkt im Knusperhäuschen- (dicht gefolgt von den WC 's :rolleyes: ) suche ich nun eine fahrbare Heizung, um hier mal kurzfristig Wärme reinzuholen.
In der Planung ist auch ein Allesbrenner (Ofen), aber da muss ich noch ein wenig mit warten.- Irgendwo geht der $-Regen immer an uns vorbei :heul:

Kennt sich Jemand mit Infrarot-Heizkörpern/Radiatoren aus, hat Jemand Erfahrung damit?- Will nämlich nachher zum Baumarkt, und mir die Dinger mal anschauen.

Wäre nett, wenn sich Jemand melden tuen täte.- Liebe Grüße...IsiLangmut

Bearbeitet von IsiLangmut am 06.10.2014 15:08:23


Ich kann dir zwar nicht weiterhelfen, hätte aber gerne mal gewusst, was du mit einem Allesbrennerofen meinst, sowas vielleicht? http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-an...1766?ref=search

Das ist aber doch ein normaler Kaminofen oder seh ich da was falsch?

Bearbeitet von HörAufDeinHerz am 06.10.2014 15:39:34


"normaler" Strom ist jedenfalls die teuerste Art zu heizen; Nachtstrom (mit eigenem Tarif) schon besser. So ein Öfchen zusätzlich ist natürlich eine schöne Sache; wenn Du mit Holz heizen kannst, kriegst Du es vielleicht auch noch günstig in der Gegend. Nur der Kamin muss natürlich geeignet und vom Schorni abgenommen sein)
Die mit "Infrarot" heftig umworbenen Teile kenne ich so nicht; vom Verbrauch können sie eigentlich nicht besser sein wie normale Elektroöfchen. Vorteil ist vielleicht die "unauffällige" Form, aber gut heizen müssten sie dann durch eine entsprechend große Fläche: wenn sie so hängen, daß man mal mit den Pfoten drankommen kann, dürfen sie eigentlich nicht sehr heiß werden. Ich denk mal, mehr Design und Werbung als Technik.
Ich habe so einen kleinen Radiator auf Rollen: kann ich als Zusatzheizung sehr empfehlen. Heizlüfer ist nicht so gut: schnell warm, aber auch schnell kalt und bläst Staub durch die Gegend.
Einen Infrarot-Strahler (diese Dinger mit zwei oder drei rot glühenden Stäben hinter einem Gitter) hatte ich mal im Bad: toll durch die Strahlungswärme, müsste jetzt im Herbst auch gut sein als Terrassenstrahler, ich habe aber etwas Angst, daß ich vergesse es auszuschalten oder vor Überhitzung von Sachen, die im Weg liegen: da müssen bestimmte Mindestabstände eingehalten werden.


Jepp, @HöraufDeinHerz, das ist ein normaler Kaminofen, in dem halt -fast- Alles verbrannt werden kann.


Ich habe so einen Infrarot-Strahler fürs Zimmer meines Kükens gekauft, weil jetzt die Zentralheizung noch nicht wirklich an ist (unten reicht uns noch der Kachlofen) und mein Küken sich leicht erkältet - und nach der Lungenentzündung im letzten Jahr bin ich besonders vorsichtig mit ihr.

Ich bin zufrieden damit und mein Kind auch. Das kleine Teil macht eine wirklich schöne Wärme. Natürlich ist er nicht für den Dauergebrauch geeignet, weil Heizung mit "normalem" Strom immer teuer ist, aber für jetzt in der Übergangszeit, wenn er nur morgens und abends ein wenig läuft, ist mir das allemal lieber, als wenn ich gleich die Zentralheizung anwerfen müsste.



Kostenloser Newsletter