mein Kater wird immer dünner


Merlin, mein 12 Jahre altes Katerchen wird immer dünner!
Er bekommt nun 3 Tabletten morgens, gegen: Schilddrüse und 2 Tabletten, weil das Herz zu schnell rast!
Er frisst wie ein Scheunendrescher, aber setzt kein Fett mehr an!
Ich mache mir große Sorgen!
1-2 x in der Woche bricht er alles raus!
Hat jemand von Euch Erfahrung damit?


Hallo,

Du bist ja sicher beim Tierarzt mit deinem Kater. ...... ?

Was sagt das Blutbild??

Evtl. mal ein großes Blutbild machen lassen, das ist doch aufschlussreicher als das kleine Blutbild.

Ansonsten würde ich mal eine zweite Meinung von einem anderen TA, bzw. Tierklinik einholen.

Wie oft wird dein Kater entwurmt? Auch zu diesem Thema den Rat vom TA einholen.

Auf jeden Fall nicht zu lange abwarten, sondern handeln.

Da muß man an sein Tier denken.

Alles Gute.

:blumen: :blumen:


Zitat (mueppi @ 08.10.2014 11:10:19)

Hat jemand von Euch Erfahrung damit?

Ich denke mal, der Tierarzt hat Erfahrung damit :pfeifen:

Wenn eine Katze abnimmt und erbricht, ist das ein Alarmzeichen. Und erst recht, wenn er schon behandelt wird wegen Vorerkrankungen.

Bearbeitet von mops am 08.10.2014 11:45:01

@ mueppi

Hast Du keine 'Krankheitsbezeichnung' von Deinem TA ,
wann warst Du das letzte Mal bei Deinem bisherigen Arzt ?

Ggf. schnellst möglich den Tierarzt wechseln.
Sofort anrufen, alles schildern und schnellstmöglich hin.
Gründlichste Untersuchung, großes Blutbild, ggf. Ultraschall etc.

Es ist absolut nicht gut 2-3 Tage zu warten.
Sofort handeln und nicht lange im Internet suchen und fragen.

Liebe Grüße und alles Gute für Dein Katerchen :blumen:
taline.


Liebe @mueppi, :blumen: :blumen:

Ich schließe mich meinen Vorschreiberinnen an.Dasselbe hatte ich mit meiner ersten Katze,,auch durchgemacht.Leider wußten wir damals nicht,was wir machen sollten.Es dauerte lange,bis eine schlimme Diagnose kam-und dann mußte ich die Katze gehen lassen. :heul: :heul: Sie war wie gesagt meine erste Katze,und wir kannten die schlimmen Anzeichen noch nicht. :heul:
Es ist schlimm,ich weiß. :heul: :heul: Laß dich darum mal ganz fest :trösten: :trösten: :trösten:


Früher (bei meinem ersten Kater) hat der Tierarzt es noch als normale Alterserscheinung angesehen, daß er langsam das Essen nicht mehr richtig verarbeiten konnte und irgendwann (hochbetagt) eingeschläfert werden musste. Inzwischen hat man wohl erkannt, daß es oft an einer Schilddrüsen-Erkrankung liegt, die mit den richtigen Tabletten ganz gut behandelt werden kann; die kriegt ja offenbar auch Merlin. Vielleicht muss jetzt die Dosierung geändert werden: ein Blutbild ist sicher gut, wenn der Tierarzt die Blutabnahme nicht für eine zu große Belastung hält (zumindest bei meiner Katze war das nur unter Vollnarkose möglich). Vielleicht ist seine Zeit auch abgelaufen und er wird langsam schwächer, hat dabei aber keine Schmerzen.
Ich wünsche Euch beiden jedenfalls alles Gute und viel Kraft.


Bei meinem Hund hat bei gleichen Symptomen plus Durchfall ein Futterwechsel auf Pferdefleisch mit gekochtem Gemüse gut geholfen. Sogar das Fell wurde wieder seidig,
Ob man Hunde und Katzen vergleichen kann? Das kann dir nur ein Tierarzt sagen.
Einmal tröstend in den Arm nehmen.
Nix ist schlimmer als die eigene Hilflosigkeit, wenn andere, egal ob Mensch oder Tier krank sind.


Ihr Lieben
ich danke Euch ganz herzlich für die lieben Antworten!
Ich bin mit Merlin beim TA.
Der 1. hat nur festgestellt, dass die Schilddrüsen nicht richtig funktionieren und ich gebe ihm nun " Felimazole "
Da er aber immer dünner wurde, ging ich dann zur Tierärztin und die stellte fest, dass sein Herz zu schnell schlägt und deshalb bekommt er nun dafür noch 2 Tabletten!
Er hat etwas zugenommen aber ich dachte nur, dass er wieder der dicke Alte würde! :huh:
Ich habe für nächste Woche wieder einen TA-Termin!


Na, dann ist es ja gut!

Ich wünsche euch beiden nur das Beste!


Ich drück Euch auch alle verfügbaren Daumen!


Ich auch,meine Daumen sind auch gedrückt ! :trösten: :trösten: :trösten: :blumen: :blumen: :blumen: :blumen:



Kostenloser Newsletter