Was kostet die Laserentfernung einer Alterswarze?


Hallo, ich habe auf der Wange eine 1-Cent große Alterswarze. Sie wurde schon einmal vom Hautarzt, mittels Abschabung und auf Kosten der Krankenkasse, entfernt. Der Erfolg war jedoch von geringer Dauer, die Warze ziert wieder- in schwarzer Farbe, meine Wange. Ich möchte die Warze
jetzt mit Laser entfernen lassen, die Kosten dieser Kosmetik-OP muß ich natürlich selber tragen. Da meine Hautärztin keine Laser-OP macht und somit auch keine Auskunft über evtl. Kosten machen möchte, habe ich folgende Frage : Wer kann mir die ungefähren Kosten einer solchen OP nennen? Im Internet fand ich trotz längerer Suche keine Anhaltspunkte.
Für eine Auskunft wäre ich dankbar!


Ich denke, die Frage was das kostet, kann Dir ausschließlich der Arzt beantworten der die Warze entfernt.


Deine Krankenkasse müsste dir das wahrscheinlich auch sagen können.


Die Krankenkasse kann Dir sicher die Lösten für die Entfernung nennen. Allerdings wird diese Ansage den plastischen Chirurgen oder auch den Hautarzt, der die Laser-Entfernung machen kann, nicht interessieren. Private Behandlungen werden mit anderen Kostenfaktoren er- und berechnet. Also musst Du Dir beim Arzt Deiner Wahl einenentsprechenden Kostenvoranschlag machen lassen und dann entscheiden, wer Dich letztendlich behandeln soll.

Bearbeitet von Murmeltier am 17.10.2014 17:40:30


Private Arztrechnungen werden in der Regel mit einem Kostenfaktor von 2,3 ausgestellt. Das heißt, der Betrag, der normalerweise von der Krankenkasse erstattet werden würde, wird mit dem Faktor 2,3 multipliziert.

Wenn ich Du wäre, würde ich mal ganz treudoof bei der Krankenkasse anrufen, ob und was sie übernehmen. Möglicherweise besteht ja auch eine latente Krebsgefahr, die der Hausarzt attestieren könnte ...

Grüßle,

Egeria


Ich habe mir ein Hautanhängsel per Laser entfernen lassen. Allerdings hat das nur 1 Minute gedauert, weil es nur ein Durchtrennen von einem dünnen "Hautfaden" war.
Hat 20€ gekostet. Ich denke, bei dir wird es teuer.


Zitat (Egeria @ 17.10.2014 20:01:48)
Private Arztrechnungen werden in der Regel mit einem Kostenfaktor von 2,3 ausgestellt. Das heißt, der Betrag, der normalerweise von der Krankenkasse erstattet werden würde, wird mit dem Faktor 2,3 multipliziert.

Wenn ich Du wäre, würde ich mal ganz treudoof bei der Krankenkasse anrufen, ob und was sie übernehmen. Möglicherweise besteht ja auch eine latente Krebsgefahr, die der Hausarzt attestieren könnte ...

Grüßle,

Egeria

Genauso würde ich es auch machen! Nachfragen kann nie falsch sein! So ging es mir vor einiger Zeit ja auch, als mir meine Augenaerztin eröffnete dass die Minigeschwulst an meinem Unterlid am Auge ja nur eine kleine kosmetische Korrektur sei und für diese müsse ich eben selbst zahlen!!! Nach Einholung einer zweiten fachärztlichen Meinung stellte sich heraus, dass es sich bei der kleinen kosmetischen Sache um ein Basalzell-Karzinom handelte, für dessen notwendige Entfernungskosten vollumfänglich die Krankenkasse zuständig war und diese Kosten selbstverständlich auch ohne Wenn und Aber übernommen hat!

Bearbeitet von Murmeltier am 18.10.2014 14:57:45

Für diese Größe (1-Cent große Alterswarze) würde ich sagen ~100€ + - 0.

Ich habe vor Jahren mal einen weißen Fleck weglasern lassen und 90€ bezahlt.


Danke allen für die hilfreichen Antworten. Werde mich am Montag mal mit meiner
KK in Verbindung setzen. Grüße und nochmals Dank für die schnellen Ratschläge!



Kostenloser Newsletter