Wie verschicke ich 24 Biergläser per Post ?


Möchte gern meiner Schwägerin 24 Biergläser per post schicken , wie stelle ich das an ohne das sie kaputt gehen und woher bekomme ich das Verpackungsmaterial. Wäre nett wenn Ihr mir helfen könntet, meine Schwägerin wohnt 350km weit weg und ich kann nicht mal eben hinfahren und ihr die Gläser vorbeibringen . Habt ihr eine Idee?


Hallo, was für Gläser sind das genau?
Sind sie ohne eigene Verpackung?
Hast Du überhaubt einen Karton, in den alle Gläser rein passen?
24 Gläser werden sehr schwer werden.

Gruss

Highlander


Noppenfolie bekommst du im Baumarkt.- Evtl. auch dünnen Schaumstoff.- Gläser einwickeln, in einen ausgepolsterten Karton geben, feddisch.- Ist ja nix Anderes, als Gläser für einen Umzug transportfähig zu machen.
Obwohl: lohnt dieser Aufwand denn für Biergläser?- Die erhält man ja nun doch fast überall -ohne Aufdruck- in entsprechenden Geschäften.
So, ich hatte eine Idee....bitte schön.


Hallo.

zuerst würde ich die Gläser in Seidenpapier, dann in so einer Folie http://www.verpackungsmaterial.com/wp-cont...lie-300x200.jpg verpacken...zum Schluß noch mal die Ecken des Kartons mit Zeitungspapier ausstopfen. Ich weis nicht ob du auf der Post so einen passenden Karton bekommst.
Ich hole meine Kartons immer aus unseren Supermarkt.

Ganz wichtig ist draufzuschreiben: VORSICHT ZERBRECHLICH !


Sind die Gläser alle einzeln oder schon in Kartons ? Ich würde beim nächsten Lebensmittelmarkt nachfragen, ob Luftpolsterfolie als Verpackungsmaterial vorhanden/übrig ist ist oder eine Alternative. Styroporchips vielleicht.
Nur nicht grad zu Stosszeiten, bei denen im Laden alle gestresst sind. :pfeifen: ;)

Oder jedes Glas einzeln in alte Zeitungen wickeln, grossen Karton nehmen und die Zwischenräume auch noch mal mit Zeit-.papier ausstopfen. Karton gut zukleben. Gut sichtbar "Fragile/Zerbrechlich" auf die Oberseite draufschreiben.

Edit: HUCH, ich war zu langsam bei Tippen. Schon so viele Vorschläge vor mir :o

Bearbeitet von moirita am 31.10.2014 17:57:52


Vielleicht reicht es nur wenige ( 2 oder4?) Gläser zu verschicken - den Rest bekommt sie dann später.

Die kann man doch leichter verpacken und schicken.


Ich würde die erstmal wiegen und dann schauen, wie hoch die Versandkosten dafür sind. Vielleicht ist es dann sinnvoller, die Biergläser bei einem Caterer oder einem Lokal gegen Gebühr zu leihen.


Zitat (GEMINI-22 @ 31.10.2014 17:51:16)


Ganz wichtig ist draufzuschreiben: VORSICHT ZERBRECHLICH !

Das war mal korrekt, als die Post noch manuell sortiert wurde.
Heute macht das eine Maschine, und die achtet auf solche Hinweise nicht, sondern behandelt alle Pakete gleich.

Deswegen gilt inzwischen die Regel, dass man stabile, dicke Pappkartons als Verpackung nehmen und die Ware darin so gut polstern soll, dass sie einen Sturz aus ca. einem Meter Höhe überlebt - genau das passiert nämlich beim Sortieren: Das Paket bekommt einen Stoß von der Sortiermaschine (deswegen der dicke Karton - dünnerer könnte vom Stoßarm beschädigt werden) und fällt dann dahin, wo es hingehört.

Also besser etwas mehr bezahlen und wirklich gute Materialien verwenden, als hinterher kaputte Ware zu haben - die wird nämlich nicht ersetzt, wenn sie unzureichend verpackt oder gepolstert war.

du weist sicherlich wie Flaschen verpackt sind, (zB. Weinflaschen im Supermarkt)
da ist zwischen jeder Flasche ein Karton.
(
also spreize deine Finger und stecke die linke Hand in die rechte, so sollte die zwischen Pappe sein
)
natürlich würde ich trotzdem jedes Glas einzeln noch verpacken.
und noch eins, bevor du das Paket zu machst:
es muß alles sehr stramm sitzen, weil wenn nichts wackeln kann, kann auch sehr wenig kaputt gehen :wub:


Zitat (firefrau @ 31.10.2014 17:35:47)
... meine Schwägerin wohnt 350km weit weg und ich kann nicht mal eben hinfahren und ihr die Gläser vorbeibringen .

Wegen der Gläser, mal eben hinfahren würde ich auch nicht. Aber bei Gelegenheit mitnehmen, wenn Du mal zu Besuch fährst. Oder eilt es so?

Wenn es teuere Gläser sind, würde ich sie auf keinen Fall verschicken, wäre mir zu riskant.

Meine Schwägerin hat Ihren 60. Geburtstag und Sie feiert gern und viel , wir haben eine Karte für den Großmarkt und haben ihr dort Gläser gekauft. Als Geschenk und die Gläser sind im Karton zu je 12 Gläser gepackt ! :mellow:


Und Ihr fahrt dann nicht hin, wenn sie 60 wird, sondern schickt als Geschenk Gläser, hab ich das richtig verstanden?
Also mal ehrlich, ich würde die Biergläser zurückbringen und ein anderes Geschenk aussuchen. Bis Ihr die Biergläser, die schwer und zerbrechlich sind, unbeschadet 350 km transportieren lassen habt, habt Ihr 3 x mehr Geld für Transport und Verpackung ausgegeben, als die Ersparnis über den Metro Einkauf ausmacht, wage ich mal zu prophezeien. Ich geh da auch öfter hin, so billig ist es da nun auch wieder nicht.

Oder hab ich da was falsch verstanden?

Bearbeitet von HörAufDeinHerz am 01.11.2014 11:26:28


Lass uns mal rechnen:

Jedes Glas dürfte etwa 500g wiegen. Macht zusammen 12kg.

Das wir die normale Post nicht mehr zum normalen Preis transportieren.

Ich fürchte, für das Porto kannst Du locker das Geschenk persönlich vorbeibringen und dazu noch mitfeiern.

Gruss

Highlander


Prinzipiell hast Du Recht @Highlander, wenn Du von normalen Oktoberfest-Bierhumpen ausgehst. Aber es gibt noch andere Gefäße, aus denen man Bier trinken kann. Beispielsweise mundgeblasene Biertulpen oder nicht ganz so zierliche Weißbiergläser. Die wiegen nicht ganz so viel, sind aber ungleich bruchgefährdeter ...

Aber gehen wir mal von Deinen Vermutungen zum Gewicht aus: Die Post könnte teuer werden. Da würde ich eher Hermes empfehlen, weil da das Porto nicht nach Gewicht, sondern nach Paket-Größe geht. Damit könnte man einige Euronen einsparen.

Davon abgesehen teile ich die einhellige Meinung, dass es Kappes ist, Glas per Post zu verschicken.

Wenn die Gläser schon zur Schwägerin kommen sollen, würde ich sie selbst hinbringen (und mitfeiern) oder versuchen, sie Jemandem, der in die gleiche Richtung mit dem fährt, als Beipack mitzugeben.

Oder mir ein anderes Geschenk überlegen.

Grüßle,

Egeria


Hallo

Wenn wir dort hin fahren kostet uns das so im schnitt 300 - 400€.

Heißt unterkunft , benzinkosten, geschenk usw.

glaube schicken ist billiger!

Oder wie seht ihr das?

Werde ins Geschäft gehen und luftposterfolie kaufen und sehen ob ich bei ebay einen Aufkleber bekomme , damit nichts kaputt geht.
Danke für eure guten Ratschläge.

gruß fire :daumenhoch:


Zitat (firefrau @ 03.11.2014 08:45:25)
Hallo

Wenn wir dort hin fahren kostet uns das so im schnitt 300 - 400€.

Heißt unterkunft , benzinkosten, geschenk usw.

glaube schicken ist billiger!

Oder wie seht ihr das?


Werde ins Geschäft gehen und luftposterfolie kaufen und sehen ob ich bei ebay einen Aufkleber bekomme , damit nichts kaputt geht.
Danke für eure guten Ratschläge.

gruß  fire :daumenhoch:

Ich zitier mich mal selber:
Zitat
Also mal ehrlich, ich würde die Biergläser zurückbringen und ein anderes Geschenk aussuchen. Bis Ihr die Biergläser, die schwer und zerbrechlich sind, unbeschadet 350 km transportieren lassen habt, habt Ihr 3 x mehr Geld für Transport und Verpackung ausgegeben, als die Ersparnis über den Metro Einkauf ausmacht, wage ich mal zu prophezeien. Ich geh da auch öfter hin, so billig ist es da nun auch wieder nicht.


Oder als ein anderes schönes Geschenk gekostet hätte, das sich leichter transportieren lässt. Aber gut, Du hast ja Deine Entscheidung schon getroffen, dann viel Glück für den Transport der Gläser.

Bearbeitet von HörAufDeinHerz am 03.11.2014 12:42:13

Querdenkerfrage @Firefrau: Warum willst Du nicht mitfeiern? Sondern nur pflichtgemäß ein Geschenk rechtzeitig liefern lassen?! Und dafür sogar noch keine Mühen scheuen?

An Deiner Stelle würde ich mir überlegen, ob ich nicht Stellung beziehen möchte.

Wir wissen ja bisher nicht, wie bruchgefährdet Dein beabsichtigtes Geschenk ist. Sinds eher weniger zerbrechliche Oktoberfest-Humpen oder etwas zierlichere Gläser?

Es wird Dir möglicherweise nicht gefallen, doch mein Vorschlag wäre Folgender: Schicke eine nette Geburtagskarte mit einem Gutschein, der bei Dir persönlich einzulösen ist. Kannste ja auch noch mit einem gemeinsamen Essen in einer abzustimmenden Lokalität verbinden. Idealerweise in der Mitte der Entfernungen. Wenn es Deiner Schwägerin wichtig ist, kommt sie auch.

Ich kann das durchaus nachvollziehen, dass Du zu einem runden Geburtstag keine dreihundert bis vierhundert Euronen ausgeben magst. In der Masse der Geburtstagsgäste gehst Du ohnehin unter. Dein finanzieller Einsatz würde insofern sowieso nicht gewürdigt werden.

Also: Warum rufst Du nicht am Geburtstag an, gratulierst und machst einen Termin zum Nachfeiern aus? Dann hättest Du wenigstens die uneingeschränkte Aufmerksamkeit des Geburtstagskindes beim Nachfeiern. Und möglicherweise ergibt es sich so, dass das ein prima Abend wird. Vielleicht kannst Du die Jubilarin bei Dir zu Hause einquartieren. Wenn es irgendwie passt.

Sind alles nur Querdenker-Anregungen, über die Du nachdenken kannst oder es sein lassen kannst.

Grüßle,

Egeria



Kostenloser Newsletter