die füsse meines sohnes stinken furchtbar. die gan


die füsse von meinem sohn stinken erbärmlich. jeden abend wenn er daheim ist riecht die ganze Wohnung. ich weis mir keinen rat mehr.


Regelmäßige Hygiene wird er wohl beachten, nehme ich an?

Dann würde ich mal versuchen, nur Socken aus Naturfaseren zu tragen, Baumwolle, die sich auf mindestens 60Grad waschen lässt. Jeden Tag frische Socken.
Die Schuhe sollten atmungsaktiv sein.

Ansonsten wäre vielleicht auch mal ein Gang zum Dermatologen ne Idee, da übermäßiger Fußgeruch auch medizinische Gründe haben kann, denen man nur mit frischen Socken nicht bei kommt.


Ich hatte auch mal solch einen Fall in der Verwandschaft. Der hatte das pubertätsbedingt, später hat das dann wieder nachgelassen.
Zum Dermatologen ist er auch gegangen, das weiß ich noch, aber leider weiß ich nicht mehr ob es da außer Waschen, Baumwollsocken und luftdurchlässiges Schuhwerk noch andere Tipps gab.

Ich denke, wenn es extrem ist, sollte man wie Cambria schrieb, als erstes einen Dermatologen aufsuchen. Bevor man da mit irgendwelchen Mitteln herumdoktert, die mehr kaputt machen als helfen :unsure:


Zitat (käsefüsse @ 06.11.2014 19:36:55)
die füsse von meinem sohn

Füsse sind bei uns rothaarige Menschen.
Grundgütiger, das halbe Rheinland würde stinken.

Ich gehe mal ganz stark davon aus, dass du die Füße deines Sohnes meinst.
Gut, sie stinken.
Hier scheint eine Überfunktion der Schweißdrüsen der Füße gemeint zu sein.

Das gibt es, das ist nicht unnormal. Unnormal ist es nur für die Menschen, die auf diesen Füßen laufen müssen, diese in die Sonne halten.
Und unnormal den Mitmenschen gegenüber, die sich diesen Geruch anriechen müssen.

Mein Rat: geh mit dem Jung zu einem Arzt.
Dort werden sie geholfen

Zitat (Cambria @ 06.11.2014 19:48:14)
Ansonsten wäre vielleicht auch mal ein Gang zum Dermatologen ne Idee, da übermäßiger Fußgeruch auch medizinische Gründe haben kann, denen man nur mit frischen Socken nicht bei kommt.

Hyperhidrose (übermässige Schweissproduktion) kriegt man nur mit Hilfe des Dermatologen in den
Griff, wie @cambria u. @sandkind schon erwähnten.
Schweissfüsse können natürlich auch kurzzeitig hormonell bedingt sein.
Abklärung nur durch Arzt möglich.
Kaufe bloss nicht auf eigene Faust irgendwelche Mittelchen, die Wunder versprechen.
Iontophorese wurde uns von privat empfohlen, half aber nur kurzfristig und mittelmässig.
Mittlerweile klappt es seit 3 Jahren prima mit vom Dermatologen empfohlenen Mittel.
Also: ab zum Doc! und Gute Besserung!

..... trägt dein Sohn turnschuh??? stäube die schuh von innen mit Natron Pulver ein..... die füsse mit Fuss deo einsprühen.....



Sille


Kurze Wechselgüsse (kalt und warm) zum Schluss beim Duschen auf die Füße haben vor Jahren meinem Mann sehr gut geholfen. Ist einfach, kostet nur anfangs etwas Überwindung (h-h-hh-huu!). Und zeigte sich als "Wundermittel". :)



Eifelgold: Ich bin/war "füsse", habe aber glaube ich nie gestunken. rofl rofl


Wichtig ist meiner Meinung auch, dass man die Schuhe wechselt... Heisst, die getragenen Schuhe mal einen Tag oder zwei richtig auslüften und trocknen lassen... Barfuss laufen kann Wunder bewirken. ;)


Eifelgold und Dahlie: Früher war ich auch mal "hennafussig" ... :pfeifen:

Nach dem Arztbesuch - unbedingt zuerst -
helfen zusätzlich vielleicht auch Zimtsohlen
zumindest gegen den Geruch, einfach mal googlen.


Außer mit täglich frischen Socken und der Verbannung der Turnschuhe von den Füßen, kannste als Sofortmaßnahme die Füße des Sohnemannes auch in ein lauwarmes Kamillentee-Fußbad stecken.

Aber trotzdem würde ich ihn zum Dermatologen schleifen.

Grüßle,

Egeria

P.S.: Willkommen bei den Muttis.


Und auch die Schuhe mal gründlich waschen.
Sportschuhe kann man in der Waschmaschine waschen, ev. eine Hygienespüler dazu.
Und unbedingt Baumwollsocken. Meine Tochter bekommt bei Socken aus Kunstfasern auch Käsefüße.

Und die "Käsemauken" jeden Tag ordentlich waschen, nicht nur unters Wasser halten.


In Schuhgeschäften und diversen Drogeriemärkten bekommt man die sogenannten "Geruchsfresser"-Einlegesohlen! Diese sind durchaus erschwinglich und sehr effektiv!

Selbstverständlich sollten diese Sohlen den Betroffenen nicht davon abhalten, die Socken täglich - zur Not auch zweimal täglich - zu wechseln und natürlich vor dem Wechsel die Füße auch zu waschen! Regelmäßiger Schuhwechsel sollte ebenfalls selbstverständlich sein und in jedes Paar Schuhe am besten ein Paar von den Einlegesohlen geben!

Und wie Sammy schon schrieb, sollten es die berüchtigten Turnschuhe sein, die ausschließlich getragen werden, dann regelmäßig ab mit ihnen in die Waschmaschine!


@ käsefüsse

neben all den wirklich guten Tipps, vorallem zum Arzt und vorort abklären lassen, trotzdem sei mir die Frage erlaubt:
wie alt ist denn Dein Sohn (Söhnchen) ?
Denn davon ist wohl auch seine Einsicht bezüglich Hygiene, also waschen und u.U. Verzicht auf Turnschuhe schwer zu erreichen.
Für die Socken- und Schuhqualität sind dann wohl eher die Eltern zuständig....

Viel Erfolg.

Liebe Grüße :blumen:
taline.

P.S. es ist immer wieder erstaunlich und mir ein ewiges Rätsel, daß Menschen mit Stinkbomben statt Füßen selber diesen penetranten Gestank offensichtlich nicht bemerken....
Mir wird schon schlecht, mit dem Gedanken daran.



Kostenloser Newsletter