Hilfe! Wäsche riecht komisch nach dem Waschen


Hallo Zusammen,

Ich weiß, das Thema wurde hier schon oft diskutiert, aber keiner der Tips helfen weiter.

Mein Problem ist folgendes:
Wenn ich wasche (meist dunkles) riecht meine Wäsche komisch. Es ist stinkt einfach furchtbar widerlich und eben kein bisschen wie frisch gewaschen.
Die Wäsche riecht so lange so bis sie trocken ist, sobald sie trocken ist riecht sie einfach nach gar nichts. Wenn sie wieder feucht wird (und da reicht schon ein bisschen Regen) ist der widerliche Geruch sofort wieder da.
Die Wäschestücke stinken dabei unterschiedlich doll, manchmal stinkt sie auch gar nicht, Buntes zum Beispiel ist in der Regel kein Problem.

Ich hab, nachdem ich hier ein bisschen gelesen habe folgendes versucht:
- ich lasse die Maschine regelmäßig auf 90 Graf leer laufen
- ich habe mehrere Waschmaschinenreiniger ausprobiert
- ich hab die komplette Maschine geputzt, inklusive Dichtungen, Waschmittelfach und allen drum und dran
- ich benutze Hygienespüler
- ich benutze Pulverwaschmittel (Persil Color)
- ich hab Vanish hinzugefügt
- ich hab ALLES auf 60 Grad gewaschen
- ich hab die Stücke die besonders doll stinken in Vanish eingelegt für ein paar Stunden vor dem waschen
- ich habe neue Wäschekörbe gekauft weil ich dachte, vielleicht sammeln sich Bakterien weil in den alten zu wenig Luft dran kam
- ich hab alles in den
- ich hab die Bodylotion gewechselt

Ich weiß einfach nicht, was ich noch machen soll. Ich hab manche Stücke sogar schon weg geworfen, obwohl sie gerade mal ein paar Monate alt waren. Es ist mir einfach wahnsinnig unangenehm, ich hab ständig das Gefühl zu stinken.
Sobald ich kurz durch den Regen gelaufen bin, hab ich sofort wieder den unangenehmen Geruch in der Nase. Ich kann ja aber schlecht die Hälfte meiner Kleidung wegwerfen.

Ich hoffe irgendjemand hat noch eine Idee oder einen anderen hilfreichen Tip.
Danke schon mal für eure Hilfe.


Ich weiss genau, was du meinst. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es bestimmte Färbemittel von dunklen Textilien sind. Oder die Chemie, die man zum Fixieren dunkler Farbe braucht. Ich habe die schlimmsten Teile weggeworfen und seitdem gehts besser.

Hast du das hier schon mal versucht Beckmann Geruchsentferner . Manchmal, wenn das wieder auftritt, benutze ich das und dann gehts. Ich hasse zwar die ganze Chemie, aber ich kann ja nicht die komplette dunkle Kleidung entsorgen.

Bearbeitet von HörAufDeinHerz am 01.07.2018 23:35:20


Wow, ich hatte nicht damit gerechnet so schnell eine Antwort zu bekommen.
Den Geruchsentferner kannte ich noch gar nicht, den Probier ich gleich morgen mal aus.
Danke schon mal


ich benutze für dunkle Kleidung auch den von Dr.Beckmann Geruchsentferner.
Die Wäsche riecht danach,wenn sie trocken ist sehr frisch.
Würde es einfach mal ausprobieren.


Ich mag den Geruch von Dr Beckmanns Geruchentferner genau so gerne wie den von müffeliger Wäsche. Dieses pappig-süßliche sorgt bei mit für Fluchtreflexe.

Manchmal hilft es, die stinkenden Sachen für ein paar Tage einzufrieren. Aber meistens hilft echt nur noch der Gang zur Tonne :(


Vielleicht solltet ihr mal die müffel Wäsche an der schönen frischen Luft trocknen und vom Sommerwind durchpusten lassen.... ich hatte auch nach 45 Jahren ( mit verschiedenen Waschpulver und W. maschinen ) noch nie Wasche, die gemüffelt hat nach dem waschen :pfeifen:


Zitat (Villö @ 02.07.2018 08:56:13)
Vielleicht solltet ihr mal die müffel Wäsche an der schönen frischen Luft trocknen und vom Sommerwind durchpusten lassen....

Dazu hat leider nicht jeder Mensch die Gelegenheit!
Ich trockne meine Wäsche, wann immer es das Wetter zulässt, im Garten auf einer Wäschespinne, dennoch kenne ich das Problem der müffelnden Wäsche auch. Es sind ganz bestimmte, dunkle Fasergemische (vorwiegend in Sportsachen meines Sohnes), die zum Müffeln neigen.

Vielleicht solltest Du es mal mit Flüssigwaschmittel versuchen, das verteilt und löst sich besser bei niedrigeren Temperaturen, mit denen man ja gerade Buntwäsche wäscht.
Ich habe auch lange Waschpulver für Buntes und Feines benutzt und hatte oft noch feine Waschpulverrreste nach Abschluss des Waschvorgangs im Gewebe. Bei dunklen Stücken konnte man sie als ganz feine, weiße Pünktchen oder Schlieren oft sehen. Dann habe ich in einem Verbrauchermagazin mal gelesen, dass es besser ist, bei niedrigen Waschtemperaturen Flüssigwaschmittel einzusetzen. Seitdem ich mich daran halte, hat sich das Problem der Müffelwäsche auf einzelne, ganz bestimmte Wäschestücke reduziert, die ich dann von vornherein mit Hygienespüler und einem zusätzlichen Spülgang wasche - Hygienespüler auch nicht in jedem Waschgang, sondern etwa jede 4.-5.Wäsche. Seitdem müffelt nichts mehr!
Mag sein, dass das Problem bei meiner Maschine liegt, die möglicherweise so wassersparend wäscht und spült, dass Reste von Waschmitteln nicht völlig herausgespült werden, die im feuchten Zustand müffeln (Du schreibst ja, dass sie nur im feuchten Zustand müffeln).
Wenn Deine Maschine auch so wassersparend arbeiten sollte, dann hilft vermutlich, wenn Du einen Extra-Spülgang programmierst und nicht mit Schonwaschgängen wäschst.
Vanish u.ä. Mittel sind Fleckentferner, mit denen wirst Du geruchlich keinen Erfolg verzeichnen, des Gewebe wird nur noch mehr "Chemie" ausgesetzt. Wenn auch das wegen zu wenig Wasser beim Spülen nicht völlig herausgeschwemmt werden kann, verstärkt sich das Problem eher.
Du könntest eine Probe machen und Deine zum Müffeln neigende Wäsche mal in einem Waschsalon waschen oder sogar ohne Waschmittel durchlaufen lassen. Die Waschtrommeln sind dort recht groß und setzen mehr Wasser ein als eine Haushalts-WaMa, spülen also auch intensiver aus. Müffelt Deine Wäsche danach weniger oder gar nicht, hast Du den Beleg dafür, dass es Waschmittelreste sind, die Deine Wäsche müffeln lassen.
Viel Erfolg!

Bearbeitet von whirlwind am 02.07.2018 11:07:18

ich finde das bei Color-Pulver und dem flüssigen keinen großen Unterschied gibt.
Bei Pulver ist es eher so das manches gröber ist.Aber das Persil-Color Pulver
das auch Kleinkueken verwendet ist sehr,sehr feines Pulver,das sich sofort
auflöst.

Flüssiges Color Waschmittel ist eher für Kleidung die Fettflecken hat.
Aber das Pulver ist genauso gleichwertig wie das flüssige.

Finde sogar Pulver besser.Auch für die Umwelt und die
Das flüssige setzt sich doch eher in Schläuchen ab.

Und beim Pulver hatte ich noch nie Probleme das meine dunkle Wäsche
muffelt.
Dann doch eher beim flüssigen,da da mehr Hilfsstoffe drin sind.

Was auch sein könnte wenn Waschmittel immer unterdosiert wird,
dann müffelt die Kleidung mit der Zeit auch.

Und den geruchentferner von Beckmann finde ich sehr angenehm
und auch nicht pappig.
Sonst würde ich diesen nicht verwenden.


Zitat (Villö @ 02.07.2018 08:56:13)
Vielleicht solltet ihr mal die müffel Wäsche an der schönen frischen Luft trocknen und vom Sommerwind durchpusten lassen.... ich hatte auch nach 45 Jahren ( mit verschiedenen Waschpulver und W. maschinen ) noch nie Wasche, die gemüffelt hat nach dem waschen :pfeifen:

Wie kommst du darauf, dass man das nicht tut?

Bei eigentlich allen, bei denen das Problem auftritt, ist das nur bei dunkler Oberbekleidung der Fall und eigentlich sind es da auch nur einzelne Stücke, die das Problem verursachen. Deshalb vermutet man ein bestimmtes Färbemittel oder Fixiermittel bei der Herstellung als Ursache. Entfernt man die auslösende Kleidung, tritt auch das Problem nicht mehr auf. War auch neulich in einer Verbrauchersendung. Die meisten, die viel dunkle Oberbekleidung wechselnder Marken haben, werden früher oder später damit konfrontiert. Der Geruch verschwindet nach dem Trocknen, tritt aber bei Feuchtigkeit wieder auf und kontaminiert andere Kleidungsstücke.

Zum Thema Flüssigwaschmittel: davon rät Stiftung Warentest ab. Zum einen müssen die Konservierungsmittel enthalten, damit sich in der Flüssigkeit keine Keime vermehren, das belastet die Gewässer, zum anderen waschen die nicht so sauber wie Pulver, da sich eine bestimmte Substanz, die den gelösten Schmutz in der Lauge bindet, nur im Pulver verarbeiten lässt. Nachzulesen bei Stiftung Warentest.

Bearbeitet von HörAufDeinHerz am 02.07.2018 11:55:27

In diesem Fall liegt es, wie schon oben geschrieben, weder an der Waschmaschine noch am Waschmittel, sondern an der Wäsche selbst, bzw. an den Chemikalien mit denen der Hersteller die Teile behandelt (gefärbt) hat.


Ich hatte das Problem auch mit den schwarzen T-Shirts von meinem Mann. Ich habe die stark müffelnden Teile über Nacht in


Zitat (HörAufDeinHerz @ 01.07.2018 23:32:07)
Ich weiss genau, was du meinst. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es bestimmte Färbemittel von dunklen Textilien sind. Oder die Chemie, die man zum Fixieren dunkler Farbe braucht. Ich habe die schlimmsten Teile weggeworfen und seitdem gehts besser.

Hast du das hier schon mal versucht *** Link wurde entfernt ***. Manchmal, wenn das wieder auftritt, benutze ich das und dann gehts. Ich hasse zwar die ganze Chemie, aber ich kann ja nicht die komplette dunkle Kleidung entsorgen.

Danke Danke Danke für diesen Tipp!
Ich hab gerade die stinkige Wäsche von gestern nochmal mit dr. Beckmann Geruchsentferner gewaschen und siehe da: der Geruch ist weg!
( bis auf ein top, aber das findet dann den Weg in die Mülltonne)
1000 Dank, du hast meinen Kleiderschrankinhalt gerettet!!

das ist ja prima liebe Kleinkueken,ich finde den Geruchsentferner gut auch nicht pappig od.
einen unangenehmen Duft.

Kann sogar bei Regenjacken,Sportbekleidung jeder Art verwendet werden.


Zitat (Kleinkueken @ 02.07.2018 20:56:15)
Danke Danke Danke für diesen Tipp!
Ich hab gerade die stinkige Wäsche von gestern nochmal mit dr. Beckmann Geruchsentferner gewaschen und siehe da: der Geruch ist weg!
( bis auf ein top, aber das findet dann den Weg in die Mülltonne)
1000 Dank, du hast meinen Kleiderschrankinhalt gerettet!!

Das freut mich riesig, dass ich dir helfen konnte, vielen Dank auch für deine liebe PN!

Oftmals ist es Schweiß der diesen Geruch hervorruft und in schwarzer Wäsche schwitzt man meist besonders stark. Schuld am Geruch sind dann die Ameisen- und Buttersäure. Diese entstehen bei Kontakt von Hautbakterien mit Schweiß und Wärme. Gegen diese Säuren können weder Waschmittel, Temperatur noch Hygienespüler etwas ausrichten. Allerdings hilft es 1-2 EL Natron in die Waschmittelkammer mit hinzuzugeben. Das Natron ist basisch und neutralisiert dadurch die Säuren. Das wäre dann deutlich günstiger als der Dr. Beckmann Gerichsentferner ( der ja auch primär gegen Schweiß geht).


Wenn das Problem nur in dunkler Bekleidung auftritt, frage ich:

Kann man auch andere Farben tragen? :pfeifen:
Gibt es eine Pflicht in schwarz zu laufen?
Kann man seine Kleidung konsequent gar nie in den Billigläden kaufen, an denen einem bereits am Eingang
die Chemiekeule den Atem nimmt?
Ich mache keine Werbung für eine Firma, aber es gibt zum Beispiel für Sportsachen einen deutschen Hersteller,
Produktion ausschießlich in Baden-Württemberg, dessen Firmenname mit "Tri " beginnt.


Beckmanns Geruchentferner kannte ich auch noch nicht, Danke für den Tipp!

Ansonsten denke ich, dass es an der Färbung liegt. Färbt man Wäsche selbst schwarz, riecht die Kleidung hinterher auch oft erstmal seltsam, allerdings geht das dann nach 1-2 Wäschen dauerhaft weg.

Wenn du mit dem Geruchsentferner klar kommst, würde ich das durchzeihen, aber Neues nicht mehr aus dem selben Laden oder von der selben Marke kaufen. Es gibt nämlich genug dunkle Sachen, die absolut nicht riechen. Ich denke schon, dass das ein Qualitätsmangel ist.

Zitat
Vielleicht solltet ihr mal die müffel Wäsche an der schönen frischen Luft trocknen und vom Sommerwind durchpusten lassen....

Das hilft auf jeden Fall, allerdings manchmal nur kurzfristig.

Ich habe einen Satz
Einen Sommer lang habe ich die Bettwäsche immer frisch gewaschen rausgehängt, getrocknet, am Abend direkt wieder draufgezogen. Dadurch war der Geruch recht schnell vollständig verschwunden. Dann jedoch kam der Winter, sie lag mal längere Zeit im Schrank und da war er wieder.

es gibt aber auch teuere Markenkleidung diese sind manchmal nicht besser mmit dem
stinkendem Geruch als Mittelklassige Kleidung.

Denn auch die teuere Kleidung wird im Ausland billig produziert.
Die Teure Kleidung hat auch nicht mehr die Qualität.


Zitat
es gibt aber auch teuere Markenkleidung diese sind manchmal nicht besser mmit dem
stinkendem Geruch als Mittelklassige Kleidung.

Markenkleidung meinte ich gar nicht, aber es gibt Qualitätsunterschiede.
Ich würde eben zukünftig die Hersteller/Läden meiden, die auf diese Weise schon mal unangenehm aufgefallen sind.

Ich habe fast alle Basic Shirts vom schwedischen Moderiesen oder von Cunda, da riecht in der Regel auch bei den schwarzen oder dunkelblauen nichts komisch.
Dass viele Marken sich nur den Namen mitbezahlen lassen und trotzdem schrottiges Zeug anbieten, kann durchaus vorkommen.

Zitat (Inge14 @ 08.07.2018 08:51:55)
Wenn das Problem nur in dunkler Bekleidung auftritt, frage ich:

Kann man auch andere Farben tragen? :pfeifen:
Gibt es eine Pflicht in schwarz zu laufen?
Kann man seine Kleidung konsequent gar nie in den Billigläden kaufen, an denen einem bereits am Eingang
die Chemiekeule den Atem nimmt?
Ich mache keine Werbung für eine Firma, aber es gibt zum Beispiel für Sportsachen einen deutschen Hersteller,
Produktion ausschießlich in Baden-Württemberg, dessen Firmenname  mit "Tri " beginnt.

Was sind denn das für Fragen? Natürlich MUSS man keine dunklen Farben tragen, aber ich trage sie gerne. Dunkelblau und schwarz steht mir gut, ist doch meine Entscheidung.

Ich kann dir versichern, wir kaufen definitiv nicht bei KiK und Co. Zwei Poloshirts meines Mannes, die ich entsorgt habe, waren von Lacoste und North Sails. Beide kann man sicher nicht den Blligmarken zurechnen. Trigema mag ich nicht bzw. den Inhaber mit seiner Gutsherrenart mag ich nicht.

Ich finds ziemlich unverschämt, denjenigen, die das Problem haben, zu unterstellen, dass sie selber schuld sein, weil sie Billigstware kaufen würden. Freu dich doch einfach, dass du das Problem nicht hast und gut ist’s.

Bearbeitet von HörAufDeinHerz am 08.07.2018 21:50:58

Ausgerechnet mein Shirt von Tri...tra trullalla hat sehr schnell den Geist aufgegeben. Fand ich nicht prickelnd. War aber hellblau.


Solche Gerüche in diversen Kleidungsstücken aller Art kann man ganz sicher nicht (nur) am Preis oder dem Namen des Teils festmachen.
Auch die Markenhersteller - egal wie teuer und bekannt ihr Name ist - lassen in den Billiglohnländern ihre Textilien fertigen.

Auch meine wirklich nicht billige Lederjacke eines Markenherstellers wurde in Bangladesch gefertigt! Sie stinkt allerdings nicht, sondern riecht nach Leder, wie sich das gehört.


Also ich habe eine neuere Waschmaschine aber au meine wasche nass hat geschmeckt, Ariel Pods + Miele kartusche dazu und in der Trommel SALZ 100gr. Ich trage nur schwarze Kleidung. Viel Erfolg.


Zitat (kampfweib @ 09.07.2018 12:23:07)
... au meine wasche nass hat geschmeckt,

Du ißt Deine Wäsche? :blink: ;)

Zitat (kampfweib @ 09.07.2018 12:23:07)
Also ich habe eine neuere Waschmaschine aber au meine wasche nass hat geschmeckt, Ariel Pods + Miele kartusche dazu und in der Trommel SALZ 100gr. Ich trage nur schwarze Kleidung. Viel Erfolg.

:verwirrt: :verwirrt: Ich verstehe nur Bahnhof....

Dieser Beckmann's Geruchsentferner, wendet man den nur einmal an und kann die Wäsche danach wieder normal waschen?
Bekommt man dann den Geruch vom Geruchsentferner leicht wieder raus, wenn man ihn nicht mögen sollte?


Das selbe Problem hatte ich bis vor kurzem auch, ich habe dann einen Tip von der fragmutti Startseite befolgt und meine Waschmaschine bei 90Grad mit einigen putzlappen u Geschirr Spülmaschinen Pulver/oder 2 tabs im 90 Grad Kursprogramm laufen lassen und seitdem habe ich Ruhe vor gerüchen in dunkler Kleidung


Das Problem hatte ich auch mit der riechenden Wäsche, trotz nagelneuer Waschmaschine.
Habe dann, nach langem googeln, diese dauerhafte Lösung gefunden:

Lege ein Silbertuch, oder eine Waschkugel mit Silber in die Maschine. Bei jedem Waschgang arbeitet das Silber gegen die Bakterien an. Kein Muff mehr!

Gibt es bei z.B. eBay.: Jako Active Fresh Ball - Waschkugel


Ist aber günstiger, als immer ein spezielles Mittel zuzusetzen. Ich lasse den Ball einfach gleich in der Maschine und bin nun alle Probleme los.
Viel Glück


dieser Jako Active Fresh Ball gibt es bei ebay nicht mehr,auch bei Jako nicht.
Der Ball ist nur für 80.Wäschen zu benutzen.



Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir haben 250 Produkttester ausgesucht, die acht Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit testen!