Wo finde ich eine gute Haushaltshilfe?


Hallo in die Runde, ich bin seit Längerem auf der Suche nach einer Haushaltshilfe, die meine Mutter (82 Jahre) beim Einkaufen und beim Hausputz unterstützt. Kann jemand eine Suchmaschine oder Ähnliches empfehlen, wo man Hilfen findet? Im Fernsehen habe ich vor Kurzem von der Haushaltsjob-Börse gehört (************************). Habt ihr bereits erste Erfahrungen damit?

Ich freue mich von Euren Erfahrungen zu hören!

Eure
Karin

Bearbeitet von Highlander am 11.11.2014 17:09:44


Hilfreichste Antwort

Die Minijob-Zentrale bietet ja seit Kurzem eine eigene kostenlose Jobbörse an

Vielleicht findet sich ja da auch was? Und wer da annonciert/, will ja wohl auch offiziell arbeiten. Und wer angemeldet arbeitet, gibt seine Daten preis und ist im Schadensfalle wiederfindbar. Sollte also relativ sicher sein...

Bearbeitet von Bierle am 12.11.2014 15:15:21


hallo Karin,

aber du kennst dich doch schon aus mit so was:

https://forum.frag-mutti.de/index.php?showt...0#entry2779707

schon vergessen :o


Gemini, der thread hat mit der aktuellen Frage nichts zu tun...

Ich habe meine Putzfrau über Empfehlung eines Kollegen gefunden. Frag doch mal in deinem Bekanntenkreis herum, das ist meiner Meinung nach die beste Methode.


Der Gedanke drängt sich abe auf, Cambria.

Noch ein Vorschlag: Bei ambulanten Pflegediensten sind auch Haushaltshilfen beschäftigt. Es kann durchaus sein, dass da jemand auch zusätzlich so eine Stelle ünbernehmen möchte/könnte. Also noch "Kapazitäten frei" hätte. Das ist doch sicher eine gewisse Garantie für Solidität,hoffe ich.
Wenn man nämlich im Freundes- bzw. Bekanntenkreis nichts findet...


Ich habe seinerzeit (vor 30 Jahren) meine Pzustellen auch alle durch Mundpropaganda bekommen.

Der Vorschlag von @dahlie mit den Pflegediensten ist aber auch gut.

Und wenn man garniemanden findet, würde ich es bei einer Reinigungsfirma versuchen. Sooo teuer sind die nämlich auch nicht (jedenfalls hier bei uns)


Edit meint: immer diese Tippfehler :pfeifen:

Bearbeitet von Kampfente am 11.11.2014 11:01:09


Hallo alle zusammen,

vielen Dank für Eure schnellen Antworten und Tipps! Tut mir wirklich leid, dass ich so eine Kontroverse gestaret habe...

Nur nebebenbei: Ja ich minijobbe, aber nein ich kenne mich leider nicht mit Putzhilfen aus, da in meinem Freundeskreis auch irgednwie niemand eine Haushaltshilfe hat.


Guck mal hier.

Vielleicht hilft dir das weiter. :blumen:


Danke dir Jeannie!

Gegoogelt habe ich auch schon, aber da es dort so eine große Ausewahl gibt, wollte ich egrne auf eure Erfahrungeh zurückgreifen.


Eigene Erfahrungen habe ich leider nicht.
Aber vielleicht findet sich ja noch eine "Mutti", die dir helfen kann.


@ Putzfee_Karin

ja, wie schon geschrieben, würde ich mal beim ambulanten Pflegedienst nachfragen und / oder auch mal in der Gemeinde / Stadtteil / Kirche usw. nachfragen.
Evt. auch sinnvoll, mal einen Zettel im Supermarkt / Bäcker ..... aushängen.
Wichtig ist natürlich, daß Du Dich vergewisserst, daß die Haushaltshilfe auch wirklich seriös ist.
Meine Mutter hat damit schon 2x Pech gehabt, da gestohlen wurde und es sehr schwer bzw. unmöglich war, dies zu beweisen...
Aber damit möchte ich Dich nicht abschrecken, nur darauf hinweisen, nicht gleich das erste 'Angebot' anzunehmen.

Ansonsten halt viel herumfragen !

Viel Erfolg und liebe Grüße :blumen:
taline.

P.S. noch ein paar kurze Fragen:
geht aber NUR um Einkaufen und Haushalt, NICHT um Pflege, oder ?
Wie oft muß / soll diese Dienstleistung in Anspruch genommen werden ?
Wieviel darf das kosten ?
Was ist da so in Deiner Umgebung 'üblich' ?
Leider habe ich damit keinerlei Erfahrung....


Liebe Taline,

ohje die Erfahrung deiner Mutter ist ja wirklich keine schöne!

Ich suche wirklich "nur" nach einer helfenden Hand zu Hause, also Einkauf, Putzen; keine Pflege, wahrscheinlich so einmal die Woche.

Ich habe mir während des tage sjetzt auch mal verschiedene Portale angeschaut und hatte das Gefühl, dass die Haushaltsjob-Börse einen guten und seriösen Eindruck macht. Deshalb wollte ich auch gerne eure Erfahrungen dazu hören.


Zitat (Jeannie @ 11.11.2014 11:29:12)
Guck mal hier.


Darüber habe ich auch meine Haushaltshilfe gefunden. Und sie ist gut.

Zwar musste ich etwas bezahlen, damit ich auf Angebote antworten und mit den Bewerbern Kontakt aufnehmen konnte, aber das hat sich schon gerechnet.

Viel Erfolg!

Aquarius

Die Minijob-Zentrale bietet ja seit Kurzem eine eigene kostenlose Jobbörse an

Vielleicht findet sich ja da auch was? Und wer da annonciert/, will ja wohl auch offiziell arbeiten. Und wer angemeldet arbeitet, gibt seine Daten preis und ist im Schadensfalle wiederfindbar. Sollte also relativ sicher sein...

Bearbeitet von Bierle am 12.11.2014 15:15:21


Einen Aushang beim Bäcker/Metzger oder im Kindergarten - und schon wirst du fündig. :P


Zitat (Kampfente @ 11.11.2014 11:00:36)


Und wenn man garniemanden findet, würde ich es bei einer Reinigungsfirma versuchen. Sooo teuer sind die nämlich auch nicht

Eine Reinigungsfirma hatte meine Kollegin eine Zeitlang beauftragt. Sie war mit der Reinigung selbst sehr zufrieden. Gestört hat sie allerdings, dass jeder Handschlag, der zu tun war, im Vertrag festgeschrieben werden musste -es wurde auch nur das dann gemacht. Eine recht unflexible Hilfe, weil z.B. Fenster nicht geputzt wurden, weil sie schmutzig waren, sondern weil Fensterputzen laut Plan dran war. Der schmutzige Flurboden blieb schmutzig, weil Flurputzen für denTag nicht im Vertrag stand.

Ich habe vor Jahren für meine Eltern eine Hilfe über die studentische Arbeitsvermittlung gefunden - eine ganz nette Tschetschenin, die meinen Eltern im Haushalt half, wo immer Hilfe notwendig war.
Sie suchte sich ihre Arbeit und packte tatkräftig zu, auch, wenn sie niemand dazu aufforderte.
Nach einiger Zeit war sie wie eine Tochter für meine Eltern, für Ihre Tätigkeit wurde sie bezahlt, war aber auch gern gesehener Gast z.B. bei Familienfesten.

Ich habe auch schon eine Hilfe gefunden (für den Garten) über betreut.de; da muss man sich anmelden und eine Gebühr bezahlen, hat aber eine große Auswahl an verschiedenen Menschen, die unterschiedlichste Hilfe anbieten.

Am besten ist, sich zunächst eine Liste zusammenzustellen, was man von einer Hilfe erwartet.
Bei einem Vorstellungsgespräch dann diese Liste "abarbeiten", damit kann man schon mal feststellen, ob die Erwartungen beider Parteien übereinstimmen.
Einen bezahlten (!) Probetermin vereinbaren.
Wenn es passt und ein Vertrag zustande kommt, nicht vergessen, die Haushaltshilfe anzumelden, damit sie u.a. unfallversichert ist. Adressen gibt´s bei den Kommunen. Ohne Anmeldung liegt Schwarzarbeit vor!
Viel Erfolg bei der Suche!

Bearbeitet von krillemaus am 12.11.2014 19:51:08

Evntl. ************ da auch Haushaltshilfen versichert sein müssen.Persönliche Erfahrungen habe ich da aber noch nicht gemacht.Werde es aber bei Gelegenheit mal testen.Meine habe ich durch eine Bekannte bekommen.

Viel Glück , gruß merle68

Bearbeitet von Highlander am 12.11.2014 20:39:10


Zitat (redhairedangel @ 12.11.2014 05:57:28)
Die Minijob-Zentrale bietet ja seit Kurzem eine eigene kostenlose Jobbörse an

Vielleicht findet sich ja da auch was? Und wer da annonciert/, will ja wohl auch offiziell arbeiten. Und wer angemeldet arbeitet, gibt seine Daten preis und ist im Schadensfalle wiederfindbar. Sollte also relativ sicher sein...

Ja da habe ich es jetzt auch versucht und bin fündig geworden. Ich hatte das Glück, dass es in Berlin schon einige Anmledungen gab. Da das Portal so neu ist, muss es sich wohl erst einmal füllen.

Ja genau Krillemaus: Und die Anmeldung funktioniert widerum über die Minijob-Zentrale.


Also meine Perle habe ich von Bekannten vermittelt bekommen. Man glaubt gar nicht, wieviele Leute eine Putzfrau beschäftigen. Das nächste Mal einfach mal im Bekanntenkreis herumfragen. Da bekommt man dann auch gleich mit, ob die Dame auch gut ist.


die besten tipps bekommt man immer aus seinem bekanntenkreis



Kostenloser Newsletter