Kasserolle ja, aber welche?


Hallo, möchte mir eine Stielkasserolle zulegen welche oben ein wenig breiter wird. Habe jetzt schon nach einer aus Kupfer Ausschau gehalten, aber der Preis schreckt mich noch ab. Was meint Ihr dazu?


Also ... meine Kasserolle ist unten wie oben gleich breit ... wenn du den Grund sagen kannst, warum die nach obenhin breiter sein soll? Sorry, sieht die dann nicht wie ne Bettpfanne aus? :rolleyes:


Hallo,

Kupfer wird oft in den absoluten Spitzenrestaurants verwendet. Grund hierfür....Kupfer leitet sehr schnell Wärme bzw. gibt sie wieder ab.

Nachteil. Kupfer ist sehr teuer und ist auch sehr Pflegeaufwändig das es recht schnell anläuft ect.

Wenn Du hauptsächlich Soße in Deiner Kaserolle kochst dann empfehle ich Dir eine mir geraden "Wänden". Wenn Du gerna mal etwas Gemüse oder Nudeln in der Kaserolle erhitzt nimm am besten eine mit schrägen Wänden. Denn dann kannst Du den Inhalt besser Schwenken.

So etwas nennt sich dann auch nicht Kaserolle sondern Sauteuse ;)


Wenn es für hauptsächlich Flüssiges bzw. Halbflüssiges sein soll, wäre mir eine Art Tülle wichtig. Es sei denn der Rand ist so geformt,dass du ohne Tropfen ausgießen kannst.


Meine ist aus Edelstahl und gerade, und ich mach alles damit:
Milch warm, Soßen, Grießbrei, Quinoa, Suppe, Gemüse gedünstet oder geröstet, oder die Reste von Gestern aufgewärmt.

Für mich ist es nicht die Frage WAS ich mache, sondern WIEVIEL? Die Stielkasserolle ist einfach der kleinste in meinem Schrank.

Bis heute wußte ich nicht einmal, dass das Ding "Kasserolle" heißt. *schäm*

Bearbeitet von marasu am 18.11.2014 00:40:43


Kupfer-Kochgeschirr ist natürlich das Edelste, was man für Geld kaufen kann. Und eine Anschaffung fürs Leben. Kleiner Tipp: Wenn man ganze Sets nimmt, sind die einzelnen Töpfe unterm Strich preisgünstiger als beim Einzelkauf ;)

Okay, genug herum geträumt: Auch ich würde Dir empfehlen, eine geradwandige Kasserolle zu nehmen. Gerne auch mit Ausgusstülle. Mir ist bei meinen Kasserollen wichtig, dass sie aus Edelstahl 18/10 sind und einen Sandwich-Kapselboden haben. Gibt's zuweilen auch beim einschlägig bekannten Diskounter für relativ kleines Geld im Sonderaktions-Angebot.

Viel wichtiger ist, was Du drin machen willst. Ob das Fassungsvermögen einer Kasserolle Deinen Vorhaben gerecht wird. Sprich: In meine Kasserollen passen ziemlich genau 1.000 ml Flüssigkeit rein. Dann sind sie aber randvoll und Blubberblasen, wenn der Inhalt kocht, sind ziemlich putzintensiv. Und zwar für den . Und damit für mich.

Es ist immer besser, den Topf eine Nummer größer zu wählen. Dann kann man wenigstens noch umrühren, ohne gleich den ganzen Herd einzusauen. Die handelsüblichen Standard-Kasserollen haben eben ein begrenztes Fassungsvermögen. Wenn Dir das ausreicht, isses fein.

Aber gestatte mir bitte die Frage: Warum soll es unbedingt eine Kasserolle sein, die sich nach oben hin erweitert?

Grüßle,

Egeria

Tante Edit fügt noch hinzu: Sie war neugierig und hat mal ein paar Bilder zum Thema Kupfer-Kasserolle angesehen. WOW. Schon ein recht edler und erlesener Geschmack. Sehr schön anzusehen und sicherlich auch praktisch in der Handhabung. Aber dafür gleich das gesamte Weihnachtsgeld zu verbraten ... hm, ich weiß nicht so recht, ob ich das tun würde :hmm:

Bearbeitet von Egeria am 18.11.2014 03:38:00


Zitat (marasu @ 18.11.2014 00:36:32)
Bis heute wußte ich nicht einmal, dass das Ding "Kasserolle" heißt. *schäm*

Bei mir sind solche Kochgefäße (egal ob mit oder ohne Stiel dran) schlicht und ergreifend Töpfe. :pfeifen: :pfeifen:

Zitat (Sammy @ 18.11.2014 09:28:27)
Bei mir sind solche Kochgefäße (egal ob mit oder ohne Stiel dran) schlicht und ergreifend Töpfe. :pfeifen: :pfeifen:

Bei mir auch.

Wenn ich früher mal Kochsendungen angesehen habe, hab ich mich immer gefragt, warum der Typ das Ding Kasserolle nennt - das ist doch ganz eindeutig ein Topf. :lol:

Vielleicht liegt das am bayerischen/österreichischen Sprachgebrauch. ^_^

Meines Wissens ist "Casserole" ein Begriff aus der französichen Küche; in NL wird das Ding aus so benannt.


Soll im Altfranzösischen "großer Löffel" bedeuten. :schlaumeier:
(Letzteres Wikipedia entnommen. ;) )



Kostenloser Newsletter