anspruch auf neues bad?!


hallo.

habe von einem bekannten gehört, ich habe als mieter einen anspruch auf ein neues bad, dass ich vom vermieter bekomme, wenn das bad schon älter als 15 jahre alt ist.

unser bad ist schon so ca 22 jahre alt - und so sieht es auch aus... komisch braune einrichtungsgegenstände, die fugen seind schon nicht mehr in den fliesen, alles super alt und ekelig, für die badewanne bekommen wir nichtmal mehr ersatzteile (siphon und überlauf) und und und...

nur irgendwie ist die stadt (unser vermieter) da der meinung, dass wir nur das neu bekommen, was wirklich kaput ist, nicht für das, was ekelig und nicht mehr schön ist!

weiß jemand was darüber, ob ein solches gesetz existiert? gibt es da links zu (gesetztesauszug oder so) oder habt ihr noch ein paar "argumente", tricks und kniffe, die ich dem vermieter noch bringen kann??

VIELEN DANK SCHONMAL


Hab eben mal meinen rechtlich beschlagenen Göga befragt, und der meint, so ganz stimme das mit dem "Zustehen" nicht. Unter Umständen bei Neubezug der Wohnung kann man zumindest verlangen, daß echt kaputte Sachen ausgetauscht werden oder wenn die Fliesen komplett runter sind. Solange alles funktionstüchtig ist, macht keiner was. :( Traurig, aber leider wahr.
Manche Vermieter lassen für Neubezug auch komplett sanieren, das schlägt sich aber sofort auf die Mietkosten.
So hatten wir mal eine luxussanierte Wohnung mit einem Bad der Spitzenklasse samt großer Eckbadewanne, Glasdusche, Bidet, Markeninstallation... und tauschten diese Wohnung gegen ein 125qm-Haus mit Garten ein, welches deutlich preisgünstiger war.

Es sei denn, Ihr habt nen gravierenden Wasserschaden, oder so und es ist zweifelsfrei nicht Euer eigenes Verschulden. Dann muß Euer Bad gemacht werden.
Wie wärs, wenn Ihr nach und nach wenigstens die schlimmsten "Antikmöbel" rausschmeißt und durch Eigenes ersetzt, was Ihr ggf. bei einem späteren Umzug mitnehmen könnt?


also....wasserschaden...nuja, die tapeten sind ja gerade mal 1 1/2 jahre an der wand und rollen sich schon wieder runter - darf das sein??? ich denke nicht! falsches lüften darf es eigentlich nciht sein, denn nach dem duschen wird bei uns das fenster IMMER geöffnet, mindestens eine stunde (kipp) oder 20 minuten ganz offen.

neue sachen selber zu kaufen haben wir auch überlegt, aber dann müssten wir die kompletten fliesen (bis 2 meter höhe) auch neu machen und die können wir ja leider nciht mitnehmen ;)

unter der badewanne steht schonmal ein bissl wasser, habe da mal ein fotos gemacht, hoffe, dass die uns weiterbringen!

vielen dank schonmal


Ist es möglich, irgend einen Deal mit dem Vermieter zu machen? So z. B. " wir renovieren das Bad selbst, ihr zahlt uns nur die Materialkosten?" Hab ich schon öfter mal gehört, von sowas. Die Fliesen könntet ihr dann zwar nicht mitnehmen, aber wenn ihr vor habt, noch länger dort zu wohnen, wär's zumindest eine Steigerung eurer eigenen Wohnqualität ohne Mieterhöhung. Und der Vermieter dürfte auch was davon haben, da er bei eurem Auszug ein saniertes Bad vorfindet und dem nächsten Mieter dafür eine erhöhte Miete aufdrücken kann. Allerdings geht sowas oft nur mit Privatvermietern, die Stadt selbst als Vermieter bepisst sich da öfter in der Art, dass Sanierung nur duch Handwerker vorgenommen werden dürften etc. bla blubb blä..... aber einfach mal anfragen dürfte nicht schaden.

Schnegge


Zitat (Schnegge @ 21.02.2006 - 11:24:10)
Die Fliesen könntet ihr dann zwar nicht mitnehmen, aber wenn ihr vor habt, noch länger dort zu wohnen, wär's zumindest eine Steigerung eurer eigenen Wohnqualität ohne Mieterhöhung.

Da würde ich aber sehr vorsichtig sein und alles schriftlich festhalten.
Bekannte von uns habe vor einigen Jahren auf eigene Kosten Ihre Wohnung modernisiert und der Vermieter hat Ihnen dann eine Mieterhöhung "beschert", weil es sich ja jetzt um eine Wohnung mit gehobener Ausstattung handelt.
Also doppelt bezahlt und sind selbst mit rechtlichen Schritten nicht weitergekommen. Formal war der Vermieter im Recht :wallbash:

@ schnegge

das mit dem "material ihr, arbeit wir" haben wir auch vor. wir haben schon noch vor, ein paar jährchen (so 8-10) dort zu wohnen, denn es ist eine dienstwohnung (für meinen freund) und so günstig können wir nie wieder wohnen ;)

schriftlich festhalten will ich sowieso alles, was damit zu tun hat, denn auch wir haben schon von vielen gehört, dass da was gehööööörig schief gelaufen ist!

mein freund wollte heute nochmal mit der stadt sprechen, bin mal gespannt und werde berichten!


richte ein freundliches, konstruktives schreiben an verwalter/vermieter...
mach ruhig fotos ..auch für euch...
ein neues bad/modernisierung ist immer eine ermessenssache, einen direkten anspruch hast du nicht...
wenn du selbst sagst, wie günstig hier wohnt: es gibt nix für umsonst.

lass auf eigene kosten mal ein bad modernisierung, dann wirst du dich wundern, wie schnell da 6-8 teuro zusammenkommen, wenn das mal reicht....
danach ist der vermieter berechtigt, modernisierungzuschlag zu erheben!

also...versucht einen deal zu machen...viell.mal einen persönlichen gesprächstermin und nicht nur fordern, sondern ganz vernünftig argumente vortragen.
lass uns wissen, wie es weitergegangen ist.

ciao guapa


in einer gemieteten wohnung musst du sämtliche umbauten oder modernisierungen
bei der gesellschaft/vermieter genehmigen lassen.
die unterlagen sind bis zum ende der mietzeit aufzuheben.
so kannst du immer nachweisen
das dir der umbau auch erlaubt wurde.
fliesen gibt's ja schon preiswert und gut beim baumarkt.
(darauf achten, das ihr ein qm fliesen mehr kauft, falls mal was kaputt geht)
und wenn du dich so unwohl mit dem alten bad fühlst
würde ich doch in den sauren apfel beißen und neue kaufen.
ich denke mal ihr wollt noch ne ganze weile dort wohnen, da
lohnt sich die ausgabe.
du stehst morgens auf,
gehst in das schöne, neue bad
und schon haste gute laune.
ich habe es gemacht und nicht bereut.


Sieht echt klasse aus, InJa!! :blumen:

Aber was genau bügelt man auf dem Klo??? :unsure: :lol: :lol:


Wichtig, was steht im Mietvertrag.
Mein Bad und Küche hatten keine Fliesen. Mit dem Vermieter wurde schriftlich vereinbart, daß ich auf eigene Kosten verschönere aber die Miete nicht erhöht wird.


Zitat (Die Bi(e)ne @ 27.02.2006 - 14:32:59)
Aber was genau bügelt man auf dem Klo??? :unsure: :lol: :lol:

rofl rofl rofl rofl rofl
eigentlich nix,
aber ich habe doch angst vor "viehzeug".
und in meinem bad war schon mal ne ratte durch die kanalisation
gekrochen und hat es sich unter meiner badewanne (jetzt nicht mehr vorhanden)
gemütlich gemacht. ich habe nachts was gehört und gedacht das wäre mein kater.
nachdem ich IHN erfühlt hatte, bin ich dann den geräuschen hinterher.
und im bad unter der wanne war was.
habe natürlich gleich am nächsten morgen die hausverwaltung bemüht.
die ratte ist schon jahre weg, aber die angst ist geblieben. und im netz habe ich gelesen das die viecher bis zum dritten stock krabbeln.
deshalb zum schutz ein antikes, sehr schweres bügeleisen.


Kostenloser Newsletter