Hat jemand Erfahrung mit Milbopax?


Hi, wer hat noch so gute Erfahrungen gemacht mit Milbopax gegen die Hausstaubmilben?


Du hast es wohl mit Schädlingen bzw. Ungeziefer?
Deine andere Frage bezog sich - auch mit einer bestimmten Produktbenennung - auf Kleidermotten. :ph34r:


Da hilft das, was Binefant schon in dem anderen Fred vorgeschlagen hat:

Zitat (Binefant @ 30.11.2014 11:04:51)
Das soll wieder nur Werbung sein, gehe ich von aus... Also einfach nicht reagieren, dann isses schnell wieder weg ... :ach:

Zitat
Also einfach nicht reagieren, dann isses schnell wieder weg ...


Hatte auch darauf gehofft. :pfeifen:

Ja stimmt--das sind die beiden insektenprobleme die mich im Moment beschäftigen--sorry, kann auch nichts dafür!! Wir hatten in der Vergangenheit das Milbiol gegen die Hausstaubmilbenallergie unseres jüngsten Sohnes über 9 Jahre mit großem Erfolg eingesetzt und nun gibt es da Milbiol nicht mehr, stattdessen das milbopax. Bisher habe ich positives darüber gelesen--was ist dann so schlimm daran dass ich frage? Wollt ihr evtl. Keine neuen forenteilnehmer haben?
Das 2. Problem waren jetzt die Motten. Da haben wir sehr gute Erfahrungen mit diesen für uns neuen Produkten gemacht--warum dürfen wir die nicht kundtun? Zudem hatten wir im Frühjahr aus dem Urlaub mit einem Gewürz Lebensmittelmotten mitgebracht und die nur mit größtem Aufwand und dem Einsatz von wirklich giftigen Produkten weg gebracht. Also ist doch die Frage danach auch nur logisch? Wenn es nicht Sinn eines Forums ist solche Erfahrungen auszutauschen--was dann?


Hm, komische Reaktion finde ich. Damit drückt ihr wohl neue Mitglieder gleich wieder raus? Sehe bitte meine Antwort unten zu dem ganzen... Was ist so schlecht an guten Erfahrungen mit Produkten?


FM ist schon an neuen Usern interessiert. Allerdings soll das Forum nicht als Werbeplattform verkommen. ;)


Wie wollt ihr dann Erfahrungen austauschen wenn ihr nicht antworten wollt? Für uns sind das derzeit Probleme-- letztes Jahr waren es z.B. Die Mücken mit denen wir gekämpft haben wie so viele. Da waren wir z.B. auch froh dass uns einer in einem anderen Forum ein Produkt genannt hat (trau mich fast gar nicht mehr Autan sagen) in dem das Saltidin ist--ein ganz tolles Mückenmittel und auch gar nicht mehr gefährlich wie das alte Autan mit dem DEET. Und jetzt sind es eben die Hausstaubmilben und due Motten....


Ja das verstehe ich ja. Aber gleich so feindselig rüber zu kommen? Ich arbeite nicht bei dm--hätte ich Interesse an einer werbeplattform würde ich schon meine eigenen Produkte hier darstellen die gegen. Mundgeruch sind....


Die Muttis reagieren nur deshalb so, weil es dauernd Neuanmeldungen gibt die nur Werbe-Links posten und sich dann nie wieder melden. Wenn Du nicht dazu gehörst - Willkommen. :)


Zitat (5wagi @ 30.11.2014 21:44:30)
... Aber gleich so feindselig rüber zu kommen? ...

Wir sind nicht feindselig, sondern zuweilen eher reserviert und abwartend ;)

Meist melden sich die Eintagsfliegen nicht mehr. Dann erledigt sich die Sache von selbst.

Doch Du scheinst keine Eintagsfliege zu sein, sondern ein echtes Problem zu haben. Okay, dann gehen wir mal systematisch durch.

Gegen Lebensmittelmotten hilft nur eines: Alles wegschmeißen, was befallen ist oder sein könnte. Punkt. Neues kaufen. Und alles Neue sofort von der Folien-Verpackung oder der Papier-Verpackung in luftdichte Schraubdeckel-Gläser umfüllen. geht auch. Große Gurkengläser fassen beispielsweise exakt ein Kilo Zucker oder ein Kilo Mehl. Hintergrund: Wenn Du Dir netterweise samt dem Gewürz als Urlaubserinnerung auch noch die Schädlinge als Gratis-Dreingabe eingekauft hast, sind die möglichen Schädlinge im Glas gefangen. Wie eine Dschinie aus dem klassischen Flakon. Riechst Du Lunte oder siehst bereits die Fortpflanzungsmerkmale, machste halt - leider - den Deckel der Abfalltonne auf und versenkst die Urlaubserinnerung. Damit verhinderst Du aber einen Flächenbrand in Deiner Vorratshaushaltung. Das nennt sich Schadensbegrenzung.

Bei Kleidermotten gilt das Gleiche: Rausschmeißen, wegwerfen. Je schneller, je gut. Schade drum, aber anders ist der Plage nicht beizukommen. Es sei denn, Du willst Dich unbedingt mit Bioziden belasten. Einem gesunden Menschen in der Blüte seiner Jahre mag das nicht viel ausmachen. Aber einem allergie-geplagten Kind durchaus. Deine Entscheidung.

Exkurs: Kleidermotten hatte ich auch schon. Glücklicherweise nur in meinen Orient-Teppichen. Schluck und Soifz. Die waren nicht billig, da etwas größer als eine gewöhnliche Brücke. Jedenfalls wunderte ich mich über die fliegende Brigade. Dachte, die kommen von draußen rein und haben sich nur verirrt. Denkste. Als ich dann beim Teppich-saugen auch mal die Sessel zur Seite gerückt habe, sah ich den Salat: Kreisrunde kahle Flächen. Alles abgefressen. War immerhin Gourmet-Restaurant und Kinderstube in einem für die Mama-Motten. Ende vom Lied: Sie (die beiden Teppiche) flogen - in Stücke geschnitten und sauber in kleine Rollen verklebt - sprichwörtlich aus dem Fenster. Auf dem Rasen vor dem Fenster (zweiter Stock) sammelte ich sie dann ein und legte sie auf den anstehenden Sperrmüll. Flederer haben sie doch tatsächlich mitgenommen. Denke nicht, dass sie glücklich damit wurden. Exkurs Ende.

Dann kommt die Muskelschmalz-Aktion dran. Alles desinfizieren. Essig hat sich da bestens bewährt. Auch mit Rücksicht auf allergie-geplagte Menschen. Da ist dann das Frag-Mutti-Archiv sehr informativ und hilfreich. Lässt sich über die Suchfunktion einfach einsehen und abfragen.

Weitere Fragen? Immer her damit.

Grüßle,

Egeria

P.S.: Willkommen bei den Muttis

Hallo,

kann es sein, dass hier etwas vermischt wird? Das Produkt ist doch gegen Hausstauballergie.
Nicht gegen Motten.... :sarkastisch: Dann wendet der Themenersteller das Mittel ja völlig falsch an...oder habe ich was falsch verstanden.... :rolleyes:

Die Allergie kommt doch durch den Milbenkot. Dann hat man etvtl. rote Augen, Scnieffnase, juckende Haut usw....Meine Kids haben nämlich die Allergie. Uns hatten Anfangs Encasings geholfen. Zahlt ja die Kasse.....zuletzt nahmen wir milbiol....wird einfach draufgesprüht....gibt's wohl nicht mehr, wollt es nämlich vorhin online bestellen.

Euch ein frohes Fest, seid lieb zueinander :blumen:


Huhu--sorry ich war jetzt 1 Woche auf Geschäftsreise unterwegs (Vorweihnachtsreise an meine Geschäftsapartner--wir verkaufen unsere Produkte gegen Mundgeruch in ganz Europa) und konnte deshalb nicht antworten.
Ja, susi 1234 hat recht--das habe ich bldö angefangen und bin sicher schuld an dem Kuddelmuddel :pfeifen:
Milbopax ist natürlich--wie der Name schon sagt gegen die Hausstaubmilben. Das Mittel setzen wir ja schon--früher noch als Milbiol--über 10 Jahre ein zuhause. Mit Erfolg--unser Sohn hat keine Beschwerden mehr wie Husten, laufende Nase etc. wenn er aufwacht :rolleyes: und er hat kein Asthma entwickelt gottseidank. Vor allem wenn man liest daß in einer Studie herausgekommen ist daß Asthma auch zu Krebs führen kann....WAHNSINN!!


Hallo Egeria, wow--herzlichen Dank für die ausführlichen Tipps.
Ich hoffe ja nicht daß wir nochmals Motten haben werden (zumindest das Gewürze kaufen im Urlaub machen wir nicht mehr--das ist ja schon eklig in den Küchenschränken--natürlich habe wir alles weggeworfen--die hatten sich sogar durch die Plastikverpackung in den Reis gefressen!! WAHNSINN!
Bei den Kleidermotten war eh nichts zu retten--die Kleidung war so durchlöchert daß sie eh keiner mehr anziehen will....
Also danke nochmals!
:)


Gerne doch @5wagi :wub:

Motten sind keine Schande, das kann Jedem passieren. Ich hatte schon beides. Sowohl Kleidermotten als auch Lebensmittelmotten. Da hilft leider nur wegschmeißen. Und desinfizieren. Alles Andere ist Makulatur.

Grüßle,

Egeria

Tante Edit fällt noch ein: Selbstverständlich kannst Du Dir aus dem Urlaub jederzeit Gewürze, die Dir gut geschmeckt haben, mitbringen. Da spricht nix dagegen. Du solltest sie nur so schnell als möglich luftdicht in ein Schraubdeckelglas verpacken. Wenn Schädlinge drin sind, sind sie im Glas gefangen und können sich nicht auf den benachbarten Reis ausbreiten. Wenn keine Schädlinge drin sind, dann isses doch fein. Dann kannst Du damit wunschgemäß würzen.

Bearbeitet von Egeria am 08.12.2014 10:38:48


Zitat (susi1234 @ 01.12.2014 14:29:26)
... Euch ein frohes Fest, seid lieb zueinander :blumen: ...

Wir sind immer nett zueinander, meine Liebe :wub:

Doch mir deucht, Dein Problem - weswegen Du Dich wohl offensichtlich extra bei den Muttis angemeldet hast - ist etwas untergegangen.

Magst Du ausführlicher berichten?

Grüßle,

Egeria


Kostenloser Newsletter