telefongebühr auchg wenn besetzt? hab mal meinen verbindungsnachweis....


...gecheckt....


hi an alle,

als gerücht hatte ich mal gehört, dass man sogar für die einheiten zahlt, wenn der angerufene anschluß besetzt ist...

heute mal eingehend meinen einzelverbindunhsnachweis gecheckt...und siehe da...
genauso ist es...
ist das bei allen providern so, oder nur bei der telekom?

was habt ihr für erfahrungen?

lg guapa


Ja, das gibt es nur in Achterndieck und bei der Telekom. Das ist mir dort auch passiert und sie haben behauptet das könnte nicht sein oder wäre ein Irrtum.

Grundsätzlich musst Du nur zahlen, wenn sich jemand oder etwas (eine Bandstimme, ein AB) melden.

Aber wer ist auch schon bei der Telekom :P

*schnellweglauf*

Aber führe mal darüber Buch, was Du telefonierst und was sie Dir anrechnen. Das ist noch interessanter. Ich hatte die Nummern, die ich tatsächlich immer wieder anrief auch zu Zeiten drauf, an denen ich diese Nummern nie und nimmer angerufen habe. Und dafür haben sie auch Einheiten berechnet.
Das heißt, sie haben einfach Nummern aus meinem "Anrufpool" genommen und behauptet, ich hätte sie zu einem bestimmten Zeitpunkt angerufen, wo das gar nicht der Fall war.

Bearbeitet von Jaren am 21.02.2006 18:42:59


Was auch sein kann, wenn der Angerufene bei sich zu Hause so ne Telefonverteileranlage (oder wie man das auch immer bezeichnet???) hat.

Sowas hatte mein Exfreund. Das heißt, wenn man anruft, dann geht diese Telefonanlage gleich nach dem ersten Ton "ran" und verteilt dann den Anruf im Haus, man selbst hört aber noch das Freizeichen...

Für den Telefonanbieter ist es aber dann wohl so, daß diese Anlage schon als "Gesprächspartner" gilt, weil "sie" ja den Anruf schon entgegen nimmt.

Das war so ne Anlage (wahrscheinlich ISDN oder so) wo halt Fax und so weiter mit dran hing. Er mußte auch immer ne Null vorwählen, wenn er raustelefonieren wollte...

Alle Klarheiten beseitigt?... :pfeifen:


das gibts nur bei Arcor und nur wenn die Nummer des Anrufenden übertragen wird


Zitat (Denza @ 21.02.2006 - 18:54:47)
das gibts nur bei Arcor und nur wenn die Nummer des Anrufenden übertragen wird

Äh, ich glaube nicht. Mein Ex war bei der Telekom und ich hab damals weder ISDN gehabt, und meine Nummer wurde auch nicht übertragen. Das weiß ich mit Sicherheit.

Mein Freund meinte damals schon, daß das einzig und allein an dieser komischen Anlage liegt. Die hat eh irgendwie gesponnen...

Zitat (Mellly @ 21.02.2006 - 19:08:07)
Zitat (Denza @ 21.02.2006 - 18:54:47)
das gibts nur bei Arcor und nur wenn die Nummer des Anrufenden übertragen wird

Äh, ich glaube nicht. Mein Ex war bei der Telekom und ich hab damals weder ISDN gehabt, und meine Nummer wurde auch nicht übertragen. Das weiß ich mit Sicherheit.

Mein Freund meinte damals schon, daß das einzig und allein an dieser komischen Anlage liegt. Die hat eh irgendwie gesponnen...

tja wenn die Anlage spinnt, kann man den Provider nicht verantwortlich machen, der hat seine Schuldigkeit getan und das Gespräch durchgeschalten.


Nummernübertragung gibt es übrigens auch bei analogen Telefonanschlüssen, dank der Digitaltechnik

Zitat (Denza @ 21.02.2006 - 19:32:26)
tja wenn die Anlage spinnt, kann man den Provider nicht verantwortlich machen, der hat seine Schuldigkeit getan und das Gespräch durchgeschalten.


Nummernübertragung gibt es übrigens auch bei analogen Telefonanschlüssen, dank der Digitaltechnik

Och menno hab ich doch gar nicht.... :blumen:

Klar, der Anbieter ist aus dem Schneider, sobald "jemand" rangeht und das war in diesem Fall eben die Anlage, übrigens ne sehr alte Anlage, von daher hast Du schon recht, da lags nicht am Provider...Ich hab stattdessen immer meinen Freund zugeschwallt, daß er diese blöde Anlage vom Netz nehmen soll, die war nämlich sinnlos...

Und meine Eltern, bei denen ich ja damals noch gewohnt habe, waren rein technisch nicht up to date, also wirklich nichst mit Nummern übertragen...

Zitat (Mellly @ 21.02.2006 - 19:38:57)
Zitat (Denza @ 21.02.2006 - 19:32:26)
tja wenn die Anlage spinnt, kann man den Provider nicht verantwortlich machen, der hat seine Schuldigkeit getan und das Gespräch durchgeschalten.


Nummernübertragung gibt es übrigens auch bei analogen Telefonanschlüssen, dank der Digitaltechnik

Och menno hab ich doch gar nicht.... :blumen:

Klar, der Anbieter ist aus dem Schneider, sobald "jemand" rangeht und das war in diesem Fall eben die Anlage, übrigens ne sehr alte Anlage, von daher hast Du schon recht, da lags nicht am Provider...Ich hab stattdessen immer meinen Freund zugeschwallt, daß er diese blöde Anlage vom Netz nehmen soll, die war nämlich sinnlos...

Und meine Eltern, bei denen ich ja damals noch gewohnt habe, waren rein technisch nicht up to date, also wirklich nichst mit Nummern übertragen...

:trösten: dann wollen wir dir mal glauben ^_^

Zitat (Denza @ 21.02.2006 - 19:40:19)
:trösten: dann wollen wir dir mal glauben  ^_^

:yes: :yes: :yes:
:party: :party: :party: :bussi: :bussi: :bussi:
´

Danke

:blumenstrauss: :blumenstrauss: :blumenstrauss:

Nee aber mal im Ernst, das ist ja auch schon nen paar Jährchen her...

Die Technik dürfte auch mittlerweile ausgereifter sein

:hmm:

Zitat (Jaren @ 21.02.2006 - 18:40:52)
Ich hatte die Nummern, die ich tatsächlich immer wieder anrief auch zu Zeiten drauf, an denen ich diese Nummern nie und nimmer angerufen habe. Und dafür haben sie auch Einheiten berechnet.
Das heißt, sie haben einfach Nummern aus meinem "Anrufpool" genommen und behauptet, ich hätte sie zu einem bestimmten Zeitpunkt angerufen, wo das gar nicht der Fall war.

Darf ich mal wissen, was du dann mit denen gemacht hast? Musstest du "beweisen", dass du zu den Zeitpunkten nicht telefoniert hast? Und hast du dein Geld wieder zurück bekommen? Fragen über fragen... ;)

Mellly liegt schon nicht so weit daneben, wenn eine Telefonanlage den ruf annimmt, dann ist die verbindung zustande gekommen, egal ob die Leitung dann z.B. durch Computer (bei ISDN) oder wen auch immer besetzt ist. Kommt allerdings bei Priavatanschlüssen selten vor, wer hat schon ne teure ISDN Telefonanlage und vor allem wozu?
rofl rofl rofl :pfeifen:

LG
Superpapa


Zitat (Meikefer @ 21.02.2006 - 20:09:57)
Zitat (Jaren @ 21.02.2006 - 18:40:52)
Ich hatte die Nummern, die ich tatsächlich immer wieder anrief auch zu Zeiten drauf, an denen ich diese Nummern nie und nimmer angerufen habe. Und dafür haben sie auch Einheiten berechnet.
Das heißt, sie haben einfach Nummern aus meinem "Anrufpool" genommen und behauptet, ich hätte sie zu einem bestimmten Zeitpunkt angerufen, wo das gar nicht der Fall war.

Darf ich mal wissen, was du dann mit denen gemacht hast? Musstest du "beweisen", dass du zu den Zeitpunkten nicht telefoniert hast? Und hast du dein Geld wieder zurück bekommen? Fragen über fragen... ;)

Gar nix hab ich gemacht, weil man bei Telekom nur verlieren kann. Ich bin zu Arcor gegangen - ich habe keine Mehrplatzanlage ;)

Bei 1und1 hab ich das auch. Hatte ne Handynummer angerufen- ging keiner ran (auch Mailbox nicht) und mir wurde 1 min berechnet. Läppert sich mit der Zeit!



Kostenloser Newsletter