Wie taue ich mein Gefrierfach ab...


Hallo liebe Community,

mein Gefrierfach ist mit dem Kühlschrank verbunden. Heißt, schalte ich eins aus, hat auch das andere keinen Strom.
Nun müsste ich aber das Gefrierfach dringend abtauen, während der Kühlschrank unbedingt weiter kühlen muss.
Ich sehe da keine Lösung. Habt ihr eine?

Besten Dank vorab und herzallerliebste Grüße,
Jeannie


Hilfreichste Antwort

Ich finde Jeannie hat voll und ganz recht.
Ich hab zwar jetzt nicht nachgeforscht, was da alles steht, wenn man eine Frage einstellen will, aber jeder neue User steht erst einmal vor dem Forum, ohne es wirklich zu kennen. Die alte Formulierung für den Fragesteller war demnach bestimmt besser.

Gut, "wie man in den Wald reinschreit, so schreit es auch hinaus" das ist ein weiser Spruch und kann vielleicht den ein oder anderen der alten User rechtfertigen, doch dann bewegen wir uns alle igendwann nur noch im Kreise und die Schlange beisst sich in den Schwanz. Ich bin der Meinung, dass es an uns liegt, aus diesem Kreislauf auszubrechen. Ich will also trotzdem höflich und nett mit den Neuen reden, die wissen ja nicht, wieviele vor ihnen auch schon so waren und wir deswegen schon ganz rereizt sind. Dann hat der/die Neue Gelegenheit sich vorzustellen oder sich zu entschuldigen und weiß für's Nächste, wo hier im Hause der Hase längsläuft.

Bei den richtig rotzigen Fragen habt ihr ja recht, aber bei ganz normalen Haushaltsfragen, die uns zwar läppisch vorkommen, sehe ich keinen Anlass gleich den Fragesteller mit der Antwort "such doch selber" oder "googeln hilft" oder ähnlichem vor den Kopf zu stoßen. Dass diese Kandidaten sich dann nicht mehr zurückmelden, ist doch ganz selbstverständlich.
Ich verstehe ja auch, dass der ein oder andere mal eher aus der Haut fährt, jeder trägt schließlich sein eigenes kleines oder größeres Bündel Last, aber mir fällt auf, dass sich dann ziemlich schnell alle alten Muttis auf eine Seite stellen - wollt Ihr als Neuankömmling von einem undurchdringlichen Zusammenhalt fremder Muttis und Vatis empfangen werden? Ich würde reissaus nehmen und mich sozusagen nie mehr melden.

Deshalb bitte ich Euch alle, meine Wenigkeit mit eingeschlossen, erst nachzudenken und dann erst zu schreiben. Ich selbst bin auch nur ne Hexe, alles andere als ein Engel.

Ach du scheiße, das ist ja eine Moralpredigt geworden!
Aber ich poste das jetzt trotzdem, denn ich find es wichtig. Normalerweise liegt mir so eine Sonntagspredigt nicht, aber nun ist es geschrieben.

Schlaft gut, ein schönes Wochenende Euch allen sowie einen gemütlichen dritten Advent!


:advent: :advent: :advent:


Ist doch im Winter kein Problem. Kühlschrank ausräumen und die Sachen kühl stellen. Entweder alles in einen Karton und den dann auf den Balkon oder Terrasse, wenn Du hast. Oder die Sachen in eine Kühltasche mit Kühlakkus packen. Zum Abtauen einen Topf mit heißem Wasser in den Kühlschrank stellen, damit es schneller geht.

Ich muß es auch noch vor Weihnachten machen. Gut, daß Du mich erinnerst. :)


Ich würde vorab noch ein paar Kühlakkus im Gefrierfach tieffrieren, diese dann mit dem kühlbaren im Kühlschrank lagern (diesen in der Abtauzeit nicht aufmachen), den Kühlschrank ausschalten und Gefrierschranktüre zum abtauen offen lassen.

Das mit dem Eimer heißem Wasser ist auch eine gute Idee, um das Abtauen zu beschleunigen, notfalls gehts auch mal mit dem Fön oder einer heißen Wärmflasche. Wenn das Eis angetaut ist, kann man es auch oft mit einem Pfannenwender losbrechen (gut, ich persönlich nehme meist den Schraubendreher). Der Kühlschrank sollte schon 4-6 Stunden weiter kühl halten, sofern er eben nicht dauern geöffnet wird...


Zitat (viertelvorsieben @ 12.12.2014 01:19:10)
Ist doch im Winter kein Problem. Kühlschrank ausräumen und die Sachen kühl stellen. Entweder alles in einen Karton und den dann auf den Balkon oder Terrasse, wenn Du hast. Oder die Sachen in eine Kühltasche mit Kühlakkus packen. Zum Abtauen einen Topf mit heißem Wasser in den Kühlschrank stellen, damit es schneller geht.

bingo !

Liebe Grüße :blumen:
taline.

Danke für eure Hinweise.
Balkon oder Terrasse habe ich nicht. Aber mit der Kombi eurer Tipps, Kühlakkus und Wassereimer, dürfte es klappen. :)


Jeannie :pfeifen:
na ja könnte wohl auch schief laufen :pfeifen: :wub: rofl :wub:

jetzt habe ich mein Tipp vergessen:
ich werfe, wenn es schnell gehen muß Salz rein und die Unterseiten nehme ich Salz auf die Hand und streiche damit von unten gegen.
etwas warten weil es ja erstmal fester wird (Eis will sich schützen rofl ) aber danach geht es sehr schnell. :wub: :wub: :wub:

Bearbeitet von gitti2810 am 12.12.2014 18:34:52

Liebe Gitti, herzlichen Dank, auch wenn dein Link mich erst einmal aus dem Netz geworfen hat.
War bestimmt keine Absicht, davon gehe ich aus.
Habe es jetzt so gemacht wie von 6:45 und Fanti vorgeschlagen und es hat gut geklappt.
Eigentlich hätte ich auch selbst drauf kommen können.

Warum ich überhaupt diese Frage eingestellt habe, hat folgenden Hintergrund:
hier hat sich Binefant (imho mit Recht) geärgert.
Ich wollte jetzt mal unter Beachtung aller Benimmregeln eine Frage fragen und feststellen, wie lieb die Community ist. Hatte dazu auch gestern bei meiner Anfrage schon eine Erklärung geliefert, aber die war plötzlich weg.

Naja, die Versuchsanordnung war schon im Vorfeld verkehrt.
Klar, dass ihr Lieben einem langjährigen Mitglied helfen würdet und auch geholfen habt.
Kühlschrank tut es wieder.

Nun aber meine grundlegende Frage:
Bitte lest nochmal meinen Eingangsbeitrag und überlegt -
wie würdet ihr auf so eine Frage eines neuen Users reagieren?

Diese Anfrage war genau an dem orientiert, was auf dem "Frage-stellen-Knopf" gefordert wird.
Guckt mal selber nach.
Mir habt ihr ganz lieb geantwortet.
Sollten wir das nicht auch bei neuen Usern tun, wenn sie sich an die (nicht von uns erstellten) Spielregeln halten?
Also, lasst uns nachsichtig sein und seid ihr es bitte auch mit mir. :blumen:

Bearbeitet von Jeannie am 12.12.2014 20:48:04


@Jeannie: wenn ein Neu-User so eine Frage (in ähnlichem 'Tonfall' wie Du ihn genutzt hast) stellt, bekommt er/sie dieselbe freundlichen Rückmeldung, wie ich sie auch Dir gegeben habe, egal wie unsinnig mir die Frage auch vorkommen mag (oder - falls zu unsinnig - halte ich halt die Finger still). Manchmal kommt man halt auch nicht auf die einfachsten Lösungen, es sei denn, man wird sanft hingestupst, das kenne ich von mir selber auch.


Was mir stark gegen den Strich geht, sind diese 'Einsatzrotzfragen', die auch nur ganz selten eine Rückmeldung oder - auf Rückfragen zum Problem - eine weiterführende Info des fragenden Users enthält. Da sich das in letzter extrem Zeit häuft (und ich daraufhin nochmal in den Knopf 'Frage stellen' geschaut habe und erstaunt die Änderung gelesen habe), reagiere ich da aktuell ziemlich empfindlich... und immer kann ich die Finger auch nicht still halten, gebe ich ja zu...


Zitat (Binefant @ 12.12.2014 20:57:24)
Was mir stark gegen den Strich geht, sind diese 'Einsatzrotzfragen', die auch nur ganz selten eine Rückmeldung oder - auf Rückfragen zum Problem - eine weiterführende Info des fragenden Users enthält. Da sich das in letzter extrem Zeit häuft (und ich daraufhin nochmal in den Knopf 'Frage stellen' geschaut habe und erstaunt die Änderung gelesen habe), reagiere ich da aktuell ziemlich empfindlich... und immer kann ich die Finger auch nicht still halten, gebe ich ja zu...

Geht mir auch so.
Aber wie und wo sollen neue User sich andere Benimmregeln holen, als die, die sie beim Login verpasst bekommen?
Das liegt nicht an den Usern, da müssen Andere ran.
Ich red mich wieder um Kopf und Kragen.

deswegen ja mein OUT im anderen Fred, ich fand nämlich die vorherige Formulierung dort deutlich besser!

So sah sie vor der Änderung nämlich aus (das fett markierte ist von mir):

Zitat
Du hast eine Frage? Dann "Frag-Mutti.de"!
Bitte verwende zuerst unsere Suchfunktion! Unsere Erfahrung zeigt, dass du nicht alleine bist mit deinem Problem, und deine Frage bereits hier beantwortet wurde.

Bitte stelle deine Frage nur, falls die Suche dir nicht weiterhelfen konnte. Während du deine Frage eintippst, werden darunter ein paar Vorschläge erscheinen - bitte schaue auch dort, ob deine Frage bereits schon beantwortet wurde.

BITTE BEACHTEN: Der Ton macht die Musik! Bitte formuliere deine Frage ausführlich und vor allen Dingen freundlich! Nur dann hilft man dir auch gerne weiter.


Bearbeitet von Binefant am 12.12.2014 21:29:26

Und das wurde jetzt geändert in "Unsere Community zählt zehntausende Mitglieder, die dir bei deinem Problem sehr schnell weiterhelfen!". ? Finde ich nicht gut. :(

P.S.
Hört sich so an als wären die Mitglieder Mitarbeiter von FM, die umgehend zu antworten haben. :rolleyes:

Bearbeitet von viertelvorsieben am 12.12.2014 21:41:39


Zitat (Jeannie @ 12.12.2014 20:43:49)
Nun aber meine grundlegende Frage:
Bitte lest nochmal meinen Eingangsbeitrag und überlegt -
wie würdet ihr auf so eine Frage eines neuen Users reagieren?

Diese Anfrage war genau an dem orientiert, was auf dem "Frage-stellen-Knopf" gefordert wird.
Guckt mal selber nach.
Mir habt ihr ganz lieb geantwortet.
Sollten wir das nicht auch bei neuen Usern tun, wenn sie sich an die (nicht von uns erstellten) Spielregeln halten?
Also, lasst uns nachsichtig sein und seid ihr es bitte auch mit mir.  :blumen:

@Jeannie, so lieb, wie du die Anrede und deine Frage gestellt hast ist leider nicht die Norm. :pfeifen:

Ich mache es so, dass ich mit zwei Wörtern die Suchfunktion "aktiviere". Wenn es daraufhin zigAntworten gibt und ich nicht weiter suchen/nachforschen muss, gehe ich davon aus, dass der (neue) User sich nicht bemüht hat. Mit der Bitte das künftig doch auch einfach so zu handhaben, stelle ich dann den betr. Link rein.
:ach: Wenn ich jedoch erst gar keine Lust habe auf "rotzige" Anfragen zu antworten, lasse ich es ganz sein und verzieh' mich.

Habe auch noch mal auf "Frage stellen" geklickt und über diesen Text: Beschreibe deine Frage ausführlich und in einem freundlichen Ton. Je ausführlicher und freundlicher du schreibst, desto besser kann dir geholfen werden: nichts Negatives entdecken. Kurz, knapp und m.M.n. nicht im Ton vergriffen.
:pfeifen: Bin aber sonst hart im Nehmen ;)

Ich finde Jeannie hat voll und ganz recht.
Ich hab zwar jetzt nicht nachgeforscht, was da alles steht, wenn man eine Frage einstellen will, aber jeder neue User steht erst einmal vor dem Forum, ohne es wirklich zu kennen. Die alte Formulierung für den Fragesteller war demnach bestimmt besser.

Gut, "wie man in den Wald reinschreit, so schreit es auch hinaus" das ist ein weiser Spruch und kann vielleicht den ein oder anderen der alten User rechtfertigen, doch dann bewegen wir uns alle igendwann nur noch im Kreise und die Schlange beisst sich in den Schwanz. Ich bin der Meinung, dass es an uns liegt, aus diesem Kreislauf auszubrechen. Ich will also trotzdem höflich und nett mit den Neuen reden, die wissen ja nicht, wieviele vor ihnen auch schon so waren und wir deswegen schon ganz rereizt sind. Dann hat der/die Neue Gelegenheit sich vorzustellen oder sich zu entschuldigen und weiß für's Nächste, wo hier im Hause der Hase längsläuft.

Bei den richtig rotzigen Fragen habt ihr ja recht, aber bei ganz normalen Haushaltsfragen, die uns zwar läppisch vorkommen, sehe ich keinen Anlass gleich den Fragesteller mit der Antwort "such doch selber" oder "googeln hilft" oder ähnlichem vor den Kopf zu stoßen. Dass diese Kandidaten sich dann nicht mehr zurückmelden, ist doch ganz selbstverständlich.
Ich verstehe ja auch, dass der ein oder andere mal eher aus der Haut fährt, jeder trägt schließlich sein eigenes kleines oder größeres Bündel Last, aber mir fällt auf, dass sich dann ziemlich schnell alle alten Muttis auf eine Seite stellen - wollt Ihr als Neuankömmling von einem undurchdringlichen Zusammenhalt fremder Muttis und Vatis empfangen werden? Ich würde reissaus nehmen und mich sozusagen nie mehr melden.

Deshalb bitte ich Euch alle, meine Wenigkeit mit eingeschlossen, erst nachzudenken und dann erst zu schreiben. Ich selbst bin auch nur ne Hexe, alles andere als ein Engel.

Ach du scheiße, das ist ja eine Moralpredigt geworden!
Aber ich poste das jetzt trotzdem, denn ich find es wichtig. Normalerweise liegt mir so eine Sonntagspredigt nicht, aber nun ist es geschrieben.

Schlaft gut, ein schönes Wochenende Euch allen sowie einen gemütlichen dritten Advent!


:advent: :advent: :advent:



Kostenloser Newsletter