Tee-Rezept: für Astmatiker


Nun weiß ich mal wieder nicht, ob ich das überhaupt darf...?!
Habe das nachstehende Rezept füreinen angeblich hervorragenden ASTHMA-Tee in einer Zeitung entdeckt, und will den hier gern weitergeben.- Da es aber nicht MEINE Rezept-Entwicklung ist, will ich' s nicht bei den Tipps einstellen.

ASTHMA-Tee:

Je 50 Gramm

Huflattich
Lungenkraut
Spitzwegerich
Königskerzenblüten

pro Tasse 1 TL von der Mischung
mit kochendem Wasser aufgiessen
10 Minuten abgedeckt ziehen lassen
abseihen

Einen Buch-Tipp gab' s auch dazu: "Asthma natürlich behandeln"
von W. Rehms, Schlütersche - € 19,95

Vielleicht hilft' s Einer/m weiter...

Liebe Grüße...IsiLangmut


Ich denke, mit Tee kann man nichts falsch machen.


Najaaa @ Dreiviertelsieben
für eine/n Allergiker/in kann so ein Tee schon ein ziemlicher Griff ins Klo sein.
Manche Leutz reagieren z.B. auf Huflattich sehr heftig.... :blink:

und ganz nebenbei bemerkt glaube ich kaum, dass ein Kräutergebräu für einen Asthmatiker hilfreich ist.
Da gibbet bessere Sachen vom Doc.


Kann mich Dschinns Bedenken nur anschließen :)

Auf jeder Arzneimitteltee-Verpackung sind diesbezüglich Nebenwirkungen, die auftreten
können, aufgeführt. Und auch, dass bei Beschwerden die länger andauern oder
immer wiederkehren die Rücksprache mit einem Arzt empfohlen wird.


Meine Erfahrung als allergischer Asthmatiker: Huflattich ist gaaanz böse.
Ebenso übrigens (bei mir) auch Eukalyptus und Efeuextrakt, die in vielen pflanzlichen Hustenmitteln enthalten sind.
Der Oberhammer: Teebaumöl.

Bei Asthmatikern können selbst angeblich harmlose pflanzliche Mittel übelste Erstickungsanfälle auslösen. Daher lassen sich solche Rezepte nicht pauschal empfehlen. Muss jeder selbst wissen, was er/sie sich zumuten kann bzw. ausprobieren will.


Genau so sehe ich das auch, @Jeannie.- Bin persönlich nicht betroffen durch die Krankheit, und dachte nur, dass es vielleicht für Jemanden eine Möglichkeit darstellt, ihre/seine Beschwerden zu lindern.


öhemm, @Isi du sprichst doch über einen Asthmatikertee.

Die meisten Asthmatiker haben irgendwelche Allergieen und sind in entsprechend adäquater Behandlung.

Ein Asthmatiker weiß auch um die Gefahr solcher gefährlichen Tipps und lässt sich mit Sicherheit nicht darauf ein, diese/ deine Teemischung einzuverleiben.

Asthma bekommt man sicher nicht mit 'nem Tee in den Griff


@Dschinn: dann ist es doch gut, wenn die Asthmatiker Bescheid wissen.- Es war ein absolut wertfreier Beitrag von mir, den Jede/r handhaben kann, wie sie/er will.- Es ist nirgends vermerkt, dass dieses Rezept allheilbringend ist, bzw. zur Anwendung gelangen muß.
Schönen Abend noch.


Zitat (IsiLangmut @ 15.12.2014 18:48:14)
Es war ein absolut wertfreier Beitrag von mir,

Axo, du schreibst also "wertfreie" Beiträge..... :rolleyes: :lol:

Da du mir am Ende deines Beitrags "einen schönen Abend" wünscht, heißt das für mich soviel wie:
"Halt die Klappe!" :D :blumen:

Zitat (Jeannie @ 15.12.2014 17:11:31)
Meine Erfahrung als allergischer Asthmatiker: Huflattich ist gaaanz böse.
Ebenso übrigens (bei mir) auch Eukalyptus und Efeuextrakt, die in vielen pflanzlichen Hustenmitteln enthalten sind.
Der Oberhammer: Teebaumöl.

Bei Asthmatikern können selbst angeblich harmlose pflanzliche Mittel übelste Erstickungsanfälle auslösen. Daher lassen sich solche Rezepte nicht pauschal empfehlen. Muss jeder selbst wissen, was er/sie sich zumuten kann bzw. ausprobieren will.

Kann noch eins rauflegen:
Salbei... hab mal eine Tablette gelutscht - nach einer knappen Viertelstunde hat mir die ganze Mundhöhle gebrannt wie Feuer - und Luft war auch auf einmal kaum vorhanden. :o

Kommt zwar in dem Rezept nicht vor, ist aber "rein pflanzlich'". Jaja... <_<

Von einer Salbe zum Einreiben am Hals hatte ich am nächsten Tag dort rote Pickel. Abgeklärter Kommentar des Apothekers: "Ach so, dann vertragen Sie das Eucalyptus vielleicht nicht."

Bearbeitet von dahlie am 15.12.2014 22:24:00

Zitat (dahlie @ 15.12.2014 22:23:23)
Kann noch eins rauflegen:
Salbei... hab mal eine Tablette gelutscht - nach einer knappen Viertelstunde hat mir die ganze Mundhöhle gebrannt wie Feuer - und Luft war auch auf einmal kaum vorhanden. :o

Kommt zwar in dem Rezept nicht vor, ist aber "rein pflanzlich'". Jaja... <_<

Von einer Salbe zum Einreiben am Hals hatte ich am nächsten Tag dort rote Pickel. Abgeklärter Kommentar des Apothekers: "Ach so, dann vertragen Sie das Eucalyptus vielleicht nicht."

Ja, man sollte "pflanzlich" nicht mit "ungefährlich" gleichsetzen.

Viele denken: "ach ja, da kann ich wenigstens nix falsch machen. Es ist ja nur pflanzlich." Man vergisst nur zu schnell dabei, dass die stärksten und wirksamsten Gifte auf der Natur kommen. Beispiele: Herbstzeitlose (wird gerne mit Bärlauch verwechselt), Seidelbast, Tollkirsche usw.

Zitat (mops @ 16.12.2014 00:19:41)
Beispiele: Herbstzeitlose (wird gerne mit Bärlauch verwechselt), Seidelbast, Tollkirsche usw.

[Klugscheißermodus ein] Nenene: :nene:
Herbstzeitlose wird gern mit Krokus verwechselt (den man aber ebenfalls nicht konsumieren sollte).
Bei Bärlauch besteht Verwechlungsgefahr mit Maiglöckchen. :schlaumeier: [/Klugscheißermodus aus]

Bearbeitet von Jeannie am 16.12.2014 07:56:16

:offtopic:
Mein Standarbeispiel für pur-natur Fans. Probier mal einen Schierlingsbecher. :sarkastisch: :sarkastisch: :sarkastisch:

Bearbeitet von dahlie am 16.12.2014 14:42:15


Wobei Schierling täuschend ähnlich wie Petersilie aussieht.- Davon ein Sträußchen zwischen andere Küchenkräuter gestellt, fällt nicht auf, @dahlie.- Lediglich der strenge Geruch könnte einen Kräuterkundigen "wecken".- Deshalb: Vorsicht, wenn großzügig "Petersilie" über' s Essen gestreut ist... ;)....is nun auch off-toppic, aber ist ja mein eigener Thread.

Bearbeitet von IsiLangmut am 16.12.2014 14:46:23


Man lernt nie aus.... Das wusste ich noch nicht! :sarkastisch: :sarkastisch:
Mein Problem wäre jetzt: Wo bekomme ich Schierling her - ohne verräterische Spuren zu hinterlassen? Man weiß ja nie... :pfeifen:


Is ja doll...Man wird alt wie ne Kuh und lernt immer wieder dazu :D


@dahlie: mach mal guck...(andere Interessierte natürlich auch ;) )
My Webpage

Ungiftige Grüße...die Isi ;)


Danke Frau ISI.


@dette: besorg' dir nur rechtzeitig ein Alibi ;)



Kostenloser Newsletter