Klassische Ente ohne Füllung? Entenbraten bzw. Ente im Römertopf


 
  Wie bereiten Sie Ihre Ente zu?  
  Wie alt her [0] [0.00%]  
  Gefüllt [0] [0.00%]  
  Ungefüllt [0] [0.00%]  
  Backofen [0] [0.00%]  
  Römertopf [0] [0.00%]  
  Ente frisch gekauft [1] [33.33%]  
  Ente eingefroren [0] [0.00%]  
  Ente nach chinesischer Art [0] [0.00%]  
  Nutzen Sie Honig zum bestreichen [0] [0.00%]  
  Wie wird sie besonders knusprig [0] [0.00%]  
  [2] [66.67%]  
  Stimmen Gesamt: 3  
Gäste können nicht abstimmen, 'Die Registrierung dauert nur eine Minute 

Tja alle Jahre wieder das gleiche Thema, über das es viele Mythen gibt - Die Ente

Leider gibt es immer noch Anbieter, die das Tier "zwangsstopfen" damit sog. Gourmets eine richtig fette Leber bekommen - soll es nicht nur bei Gänsen so geben?

Ihre Meinung dazu bitte?


Erstens duzen wir uns hier

Zweitens hast du schon einen thread zu dem Thema eröffnet.
Drittens spiele ich lieber...aber lassen wir das.

Insgesamt: wat soll dat???? :angry:

Bearbeitet von dahlie am 15.12.2014 23:34:34


Gelinde gesagt ist das eine seeeehr merkwürdige Umfrage, da nicht vollständig


vielleicht stellt sich unser "Entchen" zum Probe füllen zur Verfügung rofl :mussweg:


Zitat (GEMINI-22 @ 16.12.2014 09:35:06)
vielleicht stellt sich unser "Entchen" zum Probe füllen zur Verfügung rofl :mussweg:

Ich bin schon gefüllt (mit was auch immer), nur möchte ich in keinen Römertopf, oder sonstiges Bratgerät gelegt werden - habe nämlich noch viel vor :rolleyes:

die Ente wird selbstverständlich mit einem Hühnchen gefüllt ... das genaue Rezept findest du hier :schlaumeier:


Zitat (Agnetha @ 16.12.2014 11:14:51)
die Ente wird selbstverständlich mit einem Hühnchen gefüllt ... das genaue Rezept findest du hier   :schlaumeier:

Oder, wenn mal mehr Gäste erwartet werden:
Arabisches Partyrezept :D

Sicher isset seeehr unvollständig - euren Ergänzungen fehlt noch was:

Man nehme einen Schwan, fulle ihn mit einer Gans, fülle diese mit einer Ente, diese mit einem Hühnchen (Kapaun ist empfehlenswert), *) und dieses mit einer Taube. Wenn darin noch Platz ist, kommt ein Kiebitzei rein.
Alle Vögel natürlich vorher ordentlich entfedern und säubern.:schlaumeier:

Wie es weitergeht, weiß sicher jemand, die - wie @Cr* - Hordentaschen trägt ; gelegentlich jedenfalls. ;)

Der/das von @Agnetha beschriebene Turducken ist nur ein schwacher Abglanz dieser wohl älteren, wahrscheinlich mitteralterlichen ... Völlerei. rofl

Das Kamelrezept, nach ähnlichem Prinzip aufgebaut, kommt leider ohne Ente aus. :sarkastisch:

*) irgendwo in dieser Reihe kommt wohl auh ein Fasan vor, ich weiß leider nicht, wo. :heul:

Bearbeitet von dahlie am 16.12.2014 14:07:48


Zitat (dahlie @ 16.12.2014 14:07:29)
Das Kamelrezept, nach ähnlichem Prinzip aufgebaut, kommt leider ohne Ente aus. :sarkastisch:


Je nun, für 400 Personen muss man da schon ersatzweise auf zwei Trappen ausweichen. :P

:D :D :D
Danke. Beides Stimmt. Aber bei 2 Trappen können die letzten der 400 Gäste nur noch die liegengebliebenen Knochen ablutschen. Dann also nur 200 Personen dafür - es sei denn, die Beilagen machen das wett.



Kostenloser Newsletter