unser Luftgetrockneter Schinken ist uns zu hart ge


wir haben uns vom Schlachter einen Schinken gekauft um ihn nach zu trocknen bei uns im Flur gehangen und nun ist er uns zu hart geworden ,was kann ich tun damit er wieder weicher wird ,über eine Andwort würde ich mich sehr freuen


:) Selber lufttrocken dürfte sehr schwierig sein, ein luftgetrockneter Schinken braucht ganz spezifischen klimatische Verhältnisse. Und wenn er einmal hart ist... also ich wüsste nicht wie man ihn weich bekommen könnte, es sei denn du greifst zur Chemie-Keule.


Das ist mir auch schon mal passiert, dass ein Schinken zu hart geworden ist.
Den habe ich dann im gekocht. Zum so essen war er leider nicht mehr zu gebrauchen.
Wir haben einen Teil kalt aufs Brot gegessen und von der Brühe und einem Teil des Fleisches habe ich Linseneintopf gemacht.


Nun, ICH würde den Metzger (Schlachter) fragen.- Der hat ja evtl. noch eine gute Idee.


Als ich Kind war, hatten meine Eltern keinen Tiefkühler, also wurde ein großer Teil vom Hausschwein gepökelt, geselcht und dann luftig aufgehängt zur Lagerung.

Mit der Zeit wurde das Fleisch natürlich dann auch immer härter und härter und konnte nur noch in weichgekochtem Zustand gegessen werden.

Da gab es dann öfters einen deftigen "Graupeneintopf".

Ich kann mich noch erinnern, dass da Rollgerste (ganzes Korn aus der Korntruhe) mit Wasser, dem Geselchten, frischem Liebstöckl und ein paar Wacholderbeeren weich gekocht wurde.

Ob noch andere Gewürze dazu kamen, daran kann ich mich nicht mehr genau erinnern. Ich glaube mich an Lorbeerblatt und Pfefferkörner zu erinnern, bin mir aber nicht mehr ganz sicher.

Extra Salz war nicht notwendig, denn das Fleisch war durch das vorangegangene Pökeln schon salzig genug.

War jedenfalls ein leckeres Essen und sehr einfach gemacht, wenn ich so darüber nachdenke.
Alles in einen und einige Stunden köcheln lassen. :sabber:



Kostenloser Newsletter