Wie lange hält sich ein gekochtes Gericht im Kühls


Wir haben am Montag köstlichen Sauerbraten gegessen, aber es blieb doch noch ein Stück und etwas leckere Soße übrig. Ich habe den Rest sofort in den Kühlschrank gestellt (7 Grad) und wüsste nun gerne, ob wir diesen heute mit gutem Gewissen heute - drei Tage später - noch essen können


Hallo,

klar auf alle Fälle, ist doch gebraten :sabber:


mit gutem gewissen sicher nicht. ich schmeiße das lieber weg, denn magenverstimmungen sind nicht angenehm, wissen wir ja alle.


im zweifelsfall würde ich mal bissel probieren, aber ich persönlich würde es nicht mehr verarbeiten


Zitat (mama1977 @ 08.01.2015 09:19:15)
mit gutem gewissen sicher nicht. ich schmeiße das lieber weg, denn magenverstimmungen sind nicht angenehm, wissen wir ja alle.


im zweifelsfall würde ich mal bissel probieren, aber ich persönlich würde es nicht mehr verarbeiten

es soll doch nicht verarbeitet werden, nur gegessen :pfeifen:

kurze Sicht- und Geruchsprobe, wenn die nicht auffällig sind: guten Appetit :P


nach 2-3 Tagen im Kühli, sollte man das Fleisch eigentlich noch essen können.
Ist gebraten und gekühlt.
Sonst wäre man ja nur am wegschmeißen.


Kannst Du unbesorgt heute noch essen.

:D


Klaro :) und guten Appetit :sabber:


Zitat (mama1977 @ 08.01.2015 09:19:15)
mit gutem gewissen sicher nicht. ich schmeiße das lieber weg, denn magenverstimmungen sind nicht angenehm, wissen wir ja alle.


im zweifelsfall würde ich mal bissel probieren, aber ich persönlich würde es nicht mehr verarbeiten

Quatsch!

Wenn das Fleisch durchgebraten und gekühlt gelagert wurde, ist es ganz klar noch essbar! Kurze Geruchsprobe machen, denn Verdorbenes riecht auch verdorben. Aber nach drei Tagen Kühlschrank ist es ganz bestimmt noch gut.

Noch verzehrbare Lebensmittel wirft man nicht weg.

Zitat (mops @ 08.01.2015 12:06:29)
Quatsch!

Noch verzehrbare Lebensmittel wirft man nicht weg.

Dem stimme ich voll zu

Ich würde es wegwerfen,bevor ich mir eine Lebensmittelvergiftung zuziehe.Bin da extrem vorsichtig. :o :o :o :o :blumen:


Zitat (Pompe @ 08.01.2015 12:51:37)
Ich würde es wegwerfen,bevor ich mir eine Lebensmittelvergiftung zuziehe.Bin da extrem vorsichtig. :o  :o  :o  :o  :blumen:

Nach drei Tagen muss man doch noch kein Essen, wenn es im Kühlschrank gelagert war, wegwerfen, schon gar nicht fertiggegarten Braten. Das kann ich gar nicht verstehen, wie man so was schreiben kann.
Bei Milchprodukten würde ich sofort auch zum Wegwerfen raten, aber es handelt sich ja hier um Sauerbraten.
Wenn es nochmal gut durchgekocht wird, kann man es ohne Bedenken essen.

Zitat (domalu @ 08.01.2015 13:04:46)
Nach drei Tagen muss man doch noch kein Essen, wenn es im Kühlschrank gelagert war, wegwerfen, schon gar nicht fertiggegarten Braten. Das kann ich gar nicht verstehen, wie man so was schreiben kann.
Bei Milchprodukten würde ich sofort auch zum Wegwerfen raten, aber es handelt sich ja hier um Sauerbraten.
Wenn es nochmal gut durchgekocht wird, kann man es ohne Bedenken essen.

Naja,es ist immerhin Fleisch - und Fleisch ist sehr anfällig für Bakterien.Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste,sag ich immer. :o :wub: :pfeifen:

Zitat (Pompe @ 08.01.2015 13:09:26)
Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste,sag ich immer. :o :wub: :pfeifen:

Das stimmt schon, Pömpchen, aber ich hab in meinem langen Hausfrauen-Dasein bisher noch kein gegartes Fleisch in meinem Kühlschrank gehabt, das nach drei Tagen schlecht gewesen wäre.

Ich bin einfach total gegen das Wegwerfen von Lebensmitteln, das ist für mich schon beinahe eine Todsünde. Allerdings schaue ich meistens, dass übriggebliebenes am nächsten Tag aufgegessen wird. Aber ich hab auch schon vier Tage alte Gulaschsuppe gegessen - ohne Nach- oder Nebenwirkungen. Im Kühlschrank hält sich durchgegartes Fleisch schon einige Tage. :ach:

Was machst du denn mit anfallenden Resten?

Zitat (domalu @ 08.01.2015 13:04:46)
Bei Milchprodukten würde ich sofort auch zum Wegwerfen raten, aber es handelt sich ja hier um Sauerbraten.

Wieso?? -Da dürftest du keinen Quark, Roquefort o.ä. essen. das sind alles Produkte aus "verdorbener" Milch.
Wenn irgendwo Schimmel drauf ist, der da nicht hingehört - klar, würde auch ich nicht mal probieren.

Aber gerade bei Milchprodukten ist eine Geruchs- oder Geschmacksprobe angesagt.
Und wenn du bei Milch nicht sicher bis: Aufkochen. Gerinnt die dann: In ein Tuch in einem Sieb gießen; die Molke (von vielen hochgeschätzt) läuft raus, und du behältst wunderbaren Quark übrig. (Lohnt sich bei einem Bechervoll Milch allerdings nicht ;) )

Ich sehe im Geiste noch die Stoffwindel mit der geronnen Milch draußen an der Wäscheleine hängen und austropfen. :D Dieser "hangop" war, mit etwas Zucker bestreut, von uns Kindern heiß begehrt. Kühlschränke waren damals reicheren Leuten vorbehalten; wir gehörten nicht dazu.

Ich habe schon Joghurt aufgemacht, probiert und gegessen, der 4 oder 5 Tage überfällig war') : Da hatte sich niur etwas Flüssigkeit oben abgesetzt, die man wieder reinrühren kann. Der schmeckte immer noch gut. Wenn etwas schon offen ist, sieht die Sache schon anders aus, aber ich probiere immer erst mal, bevor ich was wegwerfe.
Aber so Leute, die "gleich, unbesehen" wegschmeißen sind der Lebensmittelindustrie liebstes Kind. :sarkastisch:

@mama1977 halte ich zugute, dass sie die Frage nicht richtig gelesen hat, dnn sonst würde sie nicht von "verarbeiten" reden....

*) NAtürlich nur, wenn der im Kühlschrank gestanden hatte.

Bearbeitet von dahlie am 08.01.2015 13:47:17

3 Tage? Müsste noch genießbar sein. Wie andere aber schon schrieben, vorher mal daran riechen. ;)


Zudem ist es ja Sauerbraten... eine Zubereitungsart, die entstanden ist, um eventuellen "Hautgout" (strenger werdender Geschmack mit zunehmendem Verderb von Fleisch, v.a.Wild) zu übertünchen.
Das Einlegen in Essig tötete vor der Existenz des Kühlschrankes Bakterien ab.
Also,gegarter Braten nach drei Tagen im Kühlschrank: guten Appetit!


Zitat (mops @ 08.01.2015 13:21:17)
Das stimmt schon, Pömpchen, aber ich hab in meinem langen Hausfrauen-Dasein bisher noch kein gegartes Fleisch in meinem Kühlschrank gehabt, das nach drei Tagen schlecht gewesen wäre.

Ich bin einfach total gegen das Wegwerfen von Lebensmitteln, das ist für mich schon beinahe eine Todsünde. Allerdings schaue ich meistens, dass übriggebliebenes am nächsten Tag aufgegessen wird. Aber ich hab auch schon vier Tage alte Gulaschsuppe gegessen - ohne Nach- oder Nebenwirkungen. Im Kühlschrank hält sich durchgegartes Fleisch schon einige Tage. :ach:

Was machst du denn mit anfallenden Resten?

Liebes möpschen,die werfe ich weg.Zum Beispiel,wenn ich zu viele Nudeln gekocht hatte.Denn gebratene Nudeln mag ich nicht,die kann ich nicht runter kriegen. :o :o :pfeifen: :blumen: :blumen: :blumen: :blumen:

Zitat (viertelvorsieben @ 08.01.2015 16:03:03)
3 Tage? Müsste noch genießbar sein. Wie andere aber schon schrieben, vorher mal daran riechen.  ;)

Stimme vollkommen zu! :daumenhoch: Durchgebraten....3 Tage gut gekühlt...riecht nicht unangenehm und sieht äusserlich gut aus... ich würde es auf jeden Fall essen.

Zitat (Pompe @ 08.01.2015 17:02:01)
Liebes möpschen,die werfe ich weg.Zum Beispiel,wenn ich zu viele Nudeln gekocht hatte.Denn gebratene Nudeln mag ich nicht,die kann ich nicht runter kriegen. :o

Du könntest sie auch mit einer Brühe zu Nudelsuppe verarbeiten.

Zitat (Pompe @ 08.01.2015 17:02:01)
Liebes möpschen,die werfe ich weg.Zum Beispiel,wenn ich zu viele Nudeln gekocht hatte.Denn gebratene Nudeln mag ich nicht,die kann ich nicht runter kriegen. :o :o :pfeifen: :blumen: :blumen: :blumen: :blumen:

Dabei sind die sooooo :sabber:

Ick mach da noch Ei mit ran :pfeifen: :sabber:

Zitat (ichdiebine @ 08.01.2015 17:24:21)
Dabei sind die sooooo  :sabber:

Ick mach da noch Ei mit ran :pfeifen:  :sabber:

Ich auch. :D Lecker!!

Aber die Geschmäcker sind halt verschieden - um die Reste von gebratenen Nudeln mit Ei und Ketchup haben meine Brüder und ich früher ganz furchtbar gestritten, weil wir alle sie so gerne mochten... ^_^

Liebes Pömpchen, was du mit deinem übrigen Essen machst, geht eigentlich nur dich was an. Ich will dir da nicht reinreden; meine Frage war reine Neugierde :engel:

Bearbeitet von mops am 08.01.2015 19:14:47

Und ich muss immer extra zu viel Nudeln kochen, damit wir am nächsten Tag auch ja welche zum braten haben. Göga steht drauf, ich aber auch. Manchmal koche ich auch morgens fix Nudeln, um sie abends zu braten. Könnte ich evtl. morgen machen *denk*


Zitat (mops @ 08.01.2015 19:12:00)
Ich auch. :D Lecker!!

Aber die Geschmäcker sind halt verschieden - um die Reste von gebratenen Nudeln mit Ei und Ketchup haben meine Brüder und ich früher ganz furchtbar gestritten, weil wir alle sie so gerne mochten... ^_^

Liebes Pömpchen, was du mit deinem übrigen Essen machst, geht eigentlich nur dich was an. Ich will dir da nicht reinreden; meine Frage war reine Neugierde :engel:

Schon o.k.,liebes möpschen ! :blumenstrauss: :blumenstrauss: :blumenstrauss: :blumenstrauss:
Ich habe halt panische Angst vor Lebensmittelvergiftung,daher meine Vorsicht.... :o :o :o :pfeifen:

Zitat (mops @ 08.01.2015 19:12:00)
gebratene Nudeln mit Ei und Ketchup

:sabber: :sabber:
Könnt ich mich heute noch reinlegen. Mein Töchterlein "verfeinert" das Ganze immer noch mit fertigen Röstzwiebeln. Mjam. *schäm*

ich hatte mal eine Lebensmittelvergiftung aber ich bin trotzdem ziemlich mutig und würde den Sauerbraten auf jeden Fall noch essen ... nachdem ich den Kater habe probieren lassen ... was der noch isst ist auf jeden Fall noch einwandfrei :P

fertig gekauften Fruchtjoghurt kann man übrigens sogar zwei oder drei Wochen nach dem aufgedruckten MHD essen :ach:


Ich denke wie die meisten hier, natürlich kann man das Fleisch noch essen.

Zu den Nudeln.
Gerade heute habe ich Nudeln, vor 3 Tagen gekocht, gebraten. Zuerst Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer, Chili angeschwitzt, dann Paprikastreifen dazu, später die Nudeln darin angebraten und darüber Rührei mit Kräutern.
Dazu gab es Salat. Soooooo lecker. :D Ach ja, Ketchup stand auch auf dem Tisch.


Zitat (Jeannie @ 08.01.2015 17:21:06)
Du könntest sie auch mit einer Brühe zu Nudelsuppe verarbeiten.

Das ist eine tolle Idee,Jeannie,das werde ich dann nächstes Mal machen (ich ess gerne Nudelsuppe). :applaus: :daumenhoch: :blumenstrauss: :blumenstrauss: :blumenstrauss: Ich danke dir. :blumenstrauss:

Bearbeitet von Pompe am 09.01.2015 17:55:59

Zitat (mops @ 08.01.2015 19:12:00)
Reste von gebratenen Nudeln mit Ei und Ketchup

:sabber: :sabber: :sabber: Bei uns kommen noch Semmelbrösel dazu :D

Zum Thema: Der Braten kann auf jeden Fall noch gegessen werden :)

Zitat (Pompe @ 09.01.2015 17:55:46)
Das ist eine tolle Idee,Jeannie,das werde ich dann nächstes Mal machen (ich ess gerne Nudelsuppe). :applaus: :daumenhoch: :blumenstrauss: :blumenstrauss: :blumenstrauss: Ich danke dir. :blumenstrauss:

Freut mich, Pompe. :blumen:
Lass es dir schmecken!

Nun ja, der Rest vom Sauerbraten dürfte ja nun verspeist sein. Ich hätte ihn mir auch noch genüsslich in den Bauch fallen lassen. Schließlich war keine Sahne dran, die kippen hätte können. :)

Danke @Juka für Dein Standard-Rezept für die Gebratene-Nudeln-Zubereitung. Okay, ich würde für meinen Geschmack den Ketchup weglassen. Stattdessen noch ein paar Shrimps mit in die Pfanne werfen und ein bisschen Soja-Sauce angießen. Doch das ist Geschmackssache. Immerhin hast Du mich liebenswürdigerweise in die richtige Richtung gedreht: Gebratene Nudeln vom asiatischen Restaurant mag ich total gerne. Habs aber nie so hinbekommen, wie es der Koch hinter dem Wok hinbekommt. Grummel. Also: Neuer Versuch, Du hast mich dazu ermutigt. Danke :blumen:

Jepp @Agnetha: Eine Lebensmittelvergiftung hatte ich auch schon mal. Und zwar nach dem Besuch eines Restaurants einer Fast-Food-Kette in Florida, die sich auf die Hühnerbraterei spezialisiert hat. Oh shit, gings mir da elend. Und das einen Tag vor der Heimreise über den großen Teich. Das war echt übel. Insofern neige ich auch eher zum Wegwerfen. Doch ich sehe, Du hast einen prima Vorkoster gefunden: Deine Fellnase. Glückwunsch :blumen:

Zum Thema Milchprodukte und MHD: Sicht- und Geruchsprobe machen. Wenns noch gut riecht, gut aussieht und selbst die Fellnase noch begehrlich danach tatzt, dann isses noch gut. Das ist der reine Selbsterhaltungstrieb, ob ein schnäubisches Fellie etwas haben will, oder nicht. Kenne ich aus eigener Erfahrung: Habe etwa drei Jahrzehnte mit Katze gelebt.

:offtopic: Vor einiger Zeit haben mir zahlreiche Muttis mit ihren Tipps und Erfahrungswerten zum Thema: Wildgulasch schmackhaft zubereiten, hilfreich die Hand gehalten. Hier nochmals ganz lieben Dank für die selbstlose Assistenz. Damit landete ich durchaus einen Knaller und konnte mit meinen geborgten Kochkünsten glänzen. Doch ich war durchaus von den Socken, als ich zwei Wochen später wieder an gleicher Stelle die Reste vom Wildgulasch nochmals vorgesetzt bekam. Bereits dreimal aufgewärmt. Knackpunkt war die Sahnesauce. Die war nämlich gekippt. Ich war entsetzt, habe aber trotzdem mal vorsichtig verkostet. Und bekam prompt Flitzpfiff. Vulgo: Durchfall.

Grüßle,

Egeria

P.S.: Die Moral von der Geschicht: Solange die Katze noch begehrlich ist, ist alles gut ;)


Nun, Egeria, das waren die Zutaten die ich gerade im Haus hatte. Deine Idee mit Shrimps und Sojasosse hört sich gut an. Werde ich auch mal machen. Sojasosse habe ich auch immer vorrätig und
Shrimps kann ich mir ja auch gut vorrätig halten.

Wenn ich mal Fleischreste übrig habe, kommen die kleingeschnitten rein, dann ohne Eier.

Na ja, Ketchup benutzen wir selten, aber ab und du doch. :D


Zitat (JUKA @ 08.01.2015 21:50:47)
Gerade heute habe ich Nudeln, vor 3 Tagen gekocht, gebraten. Zuerst Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer, Chili angeschwitzt, dann Paprikastreifen dazu, später die Nudeln darin angebraten und darüber Rührei mit Kräutern.
Dazu gab es Salat. Soooooo lecker. :D  Ach ja, Ketchup stand auch auf dem Tisch.
Anstatt Salat essen wir gerne Chinakohl dazu, in schmalen Streifen geschnitten, nur ein paar Minuten im Wok dünsten, zusammen mit den verschiedenen Gewürzen und den gebratenen Nudeln . Etwas Sojasauce anstelle von Ketchup drüber :sabber: :sabber: aber .... jeder wie er mag.
Krabbenchips dürfen auch nicht fehlen (bei Backoefeles) :grinsen:

Zitat (Backoefele @ 10.01.2015 22:44:24)
Anstatt Salat essen wir gerne Chinakohl dazu.

Den bekomme ich leider nicht hier. Ich habe mal selber welchen angebaut, den sollte man zum Schluß zusammen binden, damit er bleicht.
Ich hatte wundervollen hellen Chinakohl, aber auch total zerfressen von Schnecken. Seitdem baue ich keinen mehr an. :angry:

Klar kann man den noch essen.


Ich hatte Sauerbraten auch schon drei Tage im Kühlschrank, konnte man gut essen.

Wenn ich einen Rest Nudeln habe mache ich einen Auflauf davon. Ist auch sehr lecker.
:augenzwinkern:



Kostenloser Newsletter