30-40€ die Woche - Geht das?

Genau Shaila, da sind einige gravierende Rechenfehler im Beitrag von Viola und ihr Einkaufsverhalten ist eben um einiges teurer, als sie uns das hier glauben zu machen versucht!

Ist ihr aber vermutlich selbst noch nicht aufgefallen!! :pfeifen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Binefant, 16.02.2015)
und wenn ich eh aufs Geld achten muss, lege ich auch keine Schalotten in Portwein ein bzw, schnabuliere Früchte in Schnappes und 'trinke' auch keine 4 Flaschen Wein die Woche ...

Darüber und auch über andere Aussagen von Viola konnte ich nur stauen bzw habe ich mit großen Augen auf den Bildschirm gestarrt.

Liebe Viola, deine Sparsamkeit in allen Ehren, aber übertreibst du es nicht ein wenig? Ich möchte das Wort "Extremgeiz" gerne vermeiden.

Wenn ich das nun richtig herausgelesen habe, ist November männlich. Nur ne Vermutung, ich kann mich irren.
Was nützt es dem TE, wenn er liest, dass du aus alten T-Shirts Abschmick-Pads schusterst?
Ich bin zwar ne Frau, und Abschminkpads hab ich auch nicht, aber nie käme ich auf die Idee, ein T-Shirt dafür zu zerschneiden. Dafür gibbet Waschlappen. Einmal gekauft oder schenken lassen, tun die Wunder.
Diese Aktion erinnert mich an meine sehr sparsame Großmutter, die sich aus Altkleiderresten "Höschenläppchen" schnitt. Heute heißen die Dinger Slip-Einlagen.

Ebenso fand ich den Beitrag von dem Superrind sehr daneben. Mag ja sein, dass man mit dem Stück Fleisch gut weit kommt, aber das Geld dafür hat November nicht.

Und dann die Aktion im Keller mit den Pilzen. Ok, den Gedanken mir mal selbst Pilze zu züchten hatte ich auch schon. Bei mir wuchsen gedanklich die Pilze aber im Garten auf nem Strohballen.
Wie geht das, mit dem Pilze Züchten im Keller?
Das muss doch feucht sein, oder nicht? Ohne jegliches Dazu tun, bei Pilzen, die es gerne Feucht lieben? Schwer vorstellbar. Allein die schwarzen Schimmelwände. Nun ja, ich mag mich hoffentlich irren.

Du machst deine Semmelbrösel gerne selber. Das ist gut, das machen wir auch. Denn reich sind wir nicht. Die anderen User wissen, wie sehr ich knapsen musste oder immer noch muss.
Aber wie um Himmelswillen kommst du auf die Idee, dass Paniermehl reine Chemie ist? Mein Müller schüttelt nur mit der Birne.

Liebes Lila-Feilchen, auch ich finde, deine Vergleiche hinken ein klein wenig.

So November: du brauchst Tipps, wie man mit wenig Kohle lecker kochen kann.
Das Superrind empfehle ich dir nicht, so lecker es auch sein mag.

Frühstück und Abendbrot haste ja gelesen.
Da ich immer noch der Meinung bin, dass du männlich bist, hier ne Abwandlung.

Ach ja, ich kauf im Discounter, reich bin ich nicht

Leberkäse 3 Scheiben ca 1,80 €
Bratwürstel 4 -5 Stk ca 2 €
Hackfleisch Rind 500 gr. 2,70 €
Gulasch 500 gr. ca 2,80 €

Möhren 1 kg 1 €
Lauch 500 gr 1 Euro
Kohlsorten 1 kg ca 1 €
Kartoffeln 2 kg ca 2 €
10 Eier 1,30 €

Nudel und Reis sowie div Konserven sind immer da.

Fleisch aufteilen, in Vesperbeutel einzelnd einfrieren.

Nun ein paar Gerichte, die nach MHD zu kochen sind:

1 Stange Lauch / Poree waschen und dritteln, zwei Kartoffeln schälen, ne Scheibe Leberkäse.
nach Gusto kochen

Leberkäse mit Kartoffel und Spiegelei

Zwei Frikadellen mit Kartoffeln und Möhren

Spagetti mit Bolognese oder Hackfleisch braune Soße

Kohlsorte mit Kartoffeln, wenn du hast, kannst du noch Salami drunter mischen

Bratwürstel kugeln, anbraten und mit Möhre und Lauch zu ner Suppe kochen.
Bestimmt hast du noch einiges, was man zu geben kann.

Möhrendurcheinander mit Kartoffeln und ein Ei

Leberkäse, Kartoffelpüree mit Ei

Bratwürsel mit Möhren und Kartoffel

sehr trivial: Omlett mit Dosenpilzen

noch trivialer: Strammer Max

Gulasch mit Gemüse, welches verbraucht werden muss, dazu Nudeln.
Reicht für zwei Tage, ansonsten friere es ein.

November, ich weiß, dass es schwer ist, aber du schaffst es.

Ach ja: ein Essen hab ich noch

Lachsersatzschnitzel, Becher Sahne, ne Zwiebel und Spaghetti.
Kostenpunkt, 2 Euro
Spaghetti kochen, Zwiebel würfeln, Lachsersatzschnitzel anbruzzeln, Zwiebeln dazu, Sahne drüber, fertige Nudeln rein, feddisch
Gefällt dir dieser Beitrag?
Klasse geschrieben, Eifel!!

Realistisch und einfach nachvollziehbar!! Damit kann jede/r, die/der sparen muß, was anfangen!! :daumenhoch: :daumenhoch:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Murmeltier, 16.02.2015)
Klasse geschrieben, Eifel!!

Realistisch und einfach nachvollziehbar!! Damit kann jede/r, die/der sparen muß, was anfangen!! :daumenhoch: :daumenhoch:

Kann ich nur bestätigen 👍
Gefällt dir dieser Beitrag?
Super Eifelgold !!!

Pilze kann man übrigens in der Wohnung züchten, ist aber wirklich nicht so ohne. Die brauchen je nachdem in welchem "Keimzustand" die sind, verschiedene Temperaturen und die "Ernte" ist wohl auch nicht die beste. Auf jeden Fall würden die Kosten da leider in keinem Vergleich zum Nutzen stehen. Zumindest nicht bei den Sets, die ich bisher gesehen und mit Leuten gesprochen habe, die es ausprobiert haben. Wer es ausprobieren möchte, diese Pilzzucht oder Pilzbrut kann man sich online im Internet bestellen.

Meine Tochter und ich träumen derzeit noch immer von einem eigenen Schrebergarten. Hier im Ort sind manche gar nicht so teuer und theoretisch könnten wir es dann mal mit der Selbstversorgung versuchen, soweit ein kleines Gärtchen das zuläßt. Naja und soweit wir es mit Null-Ahnung aber dafür umso mehr Enthusiasmus irgendwie hinbekommen würden. :pfeifen:

Von diesen Biosachen kann ich aus Kostengründen auch nur abraten. Bei einem so geringen Budget pro Woche ist das einfach nicht drin.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Viola_Purple, 16.02.2015)
Da ich nun nicht sparen muss, .....

scheinst du hier irgendetwas missverstanden zu haben. Hier wurden nämlich Tipps gesucht, wie man sparen kann.
Deine Vorschläge grenzen schon eher an Geiz. Aber das ist nur meine Meinung.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Kampfente, 16.02.2015)
scheinst du hier irgendetwas missverstanden zu haben. Hier wurden nämlich Tipps gesucht, wie man sparen kann.
Deine Vorschläge grenzen schon eher an Geiz. Aber das ist nur meine Meinung.

:daumenhoch:

Ich glaube nicht, daß wir nochmal einen Kommentar vom lila Veilchen zu lesen bekommen!

Vielleicht hat sie ja gemerkt, daß sie sich irgendwie "vergaloppiert" hat mit ihren rechnerischen und theoretischen Tipps und Ratschlägen zum Sparen....! :pfeifen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Der Schreibstil von Viola_Purple erinnert mich stark an eine frühere Userin (ich weiß den Namen nicht mehr), die auch immer haarscharf am Thema vorbei ihre ganz eigentümliche Lebensphilosophie breit ausgewalzt hat. :hmm:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Das denke ich auch, Murmeltier.

Bei uns ist es übrigens so, daß die abgepackten Fleischprodukte, wie Hackfleisch, Gulasch etc vom Discounter manchmal teurer sind, als woanders an der Frischetheke. Zumindest bei Schweinefleisch ist mir das schon aufgefallen.

Letztes Wochenende habe ich an der Frischetheke eines Supermarktes 2kg Kasselerbraten gekauft, 3,40 Euro pro Kilo. Mit Sauerkraut und Kartoffelpüree reicht das den Kindern und mir für drei Tage. Da finde ich den Preis absolut ok. Ebenso der Krustenbraten mit 4,40 Euro pro Kilo. Auch hier hat der Braten (2kg) für drei Tage gereicht plus eine Restscheibe die ich eingefroren habe. Die Kinder sind total happy wenn es das gibt.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Jeannie, 16.02.2015)
Der Schreibstil von Viola_Purple erinnert mich stark an eine frühere Userin (ich weiß den Namen nicht mehr), die auch immer haarscharf am Thema vorbei ihre ganz eigentümliche Lebensphilosophie breit ausgewalzt hat. :hmm:

:blumen: danke, das Gefühl hatte ich auch, weiß aber grad auch nicht, an wen es mich erinnert...
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Jeannie, 16.02.2015)
Der Schreibstil von Viola_Purple erinnert mich stark an eine frühere Userin (ich weiß den Namen nicht mehr), die auch immer haarscharf am Thema vorbei ihre ganz eigentümliche Lebensphilosophie breit ausgewalzt hat.  :hmm:

Da schließe ich mich auch mal an. Kopmmt mir auch irgendwie bekannt vor. :hmm:

Wie kann man denn bitte in Frankfurt (ich gehe jetzt von FFM aus) von 987 Euro Miete bezahlen, eine Eigentumswohnung abbezahlen und dann noch davon leben?

Bearbeitet von tante ju am 16.02.2015 18:37:47
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Binefant, 16.02.2015)
:blumen:  danke, das Gefühl hatte ich auch, weiß aber grad auch nicht, an wen es mich erinnert...
Zitat (tante ju, 16.02.2015)
Da schließe ich mich auch mal an. Kopmmt mir auch irgendwie bekannt vor. :hmm:

Ich meine, sie wäre ehem. Flugbegleiterin gewesen, im Ausland aufgewachsen...
Ach, so wichtig ist das letztlich ja auch nicht. :keineahnung:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Jeannie, 16.02.2015)
Ich meine, sie wäre ehem. Flugbegleiterin gewesen, im Ausland aufgewachsen...

Die Beiträge von ihr habe ich mir eben noch durchgelesen. Kann sie aber nicht sein. -_-

Bearbeitet von viertelvorsieben am 16.02.2015 18:53:51
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (viertelvorsieben, 16.02.2015)
Die Beiträge von ihr habe ich mir eben noch durchgelesen. Kann sie nicht sein. -_-

Okay, dann war ich auf dem Holzweg und entschuldige mich. *schäm*
Danke für den Hinweis. :blumen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Jeannie, 16.02.2015)
Danke für den Hinweis. :blumen:

Gerne. :)
Gefällt dir dieser Beitrag?
viola purple hat sich gewiss viel mühe gemacht, ihre lebensweise darzustellen. leider hilft das november kaum weiter, denn sie hat sehr viel weniger geld zur verfügung und muss sich erst einmal nähren, kleiden und pflegen von dem wenigen geld. dann kann man über geschenke nachdenken.

bei viola purple sehe ich auch nicht, dass da wenig geld ausgegeben wird. ganz im gegenteil.

hier sind schon recht viele gute tipps gegeben worden. es lässt sich sehr viel geld sparen, wenn man bereit ist, etwas mehr muskelschmalz zu investieren und überhaupt ein weniger kostenintensives leben zu führen. das fängt schon bei getränken an.

ich habe nicht mehr alles im kopf, was geschrieben wurde und lese mir heute nicht mehr alles durch. vielleicht wurde einiges mehrmals erwähnt.

wasser muss man nicht in flaschen kaufen. leitungswasser ist beinahe überall in deutschland sehr gut. früchtetee, ungesüßt (oder nur ein wenig) und kalt genossen, ist ein ausgezeichneter durstlöscher. ich muss nicht mit dem cent rechnen, trotzdem sind diese beiden getränke die regel bei meiner familie. wasser in flaschen kaufen wir nur selten und dann meistens auch nur für besuch.

man kann sehr viel geld sparen, wenn man sich bewusst macht, wie viel küchenpapier man benutzt und wo es überflüssig ist. mit ausrangierten geschirrtüchern oder anderen handtüchern kann man ausgezeichnet putzen und etwas wegwischen. der mehraufwand für waschmittel und wasser für die waschmaschine ist nicht der rede wert.

daheim kann man sich die nase auch mit taschentüchern aus stoff (wie früher) putzen. schon vor einiger zeit habe ich mehrere großpackungen gekauft, als sie im angebot waren, und die ersparnis ist enorm. sowohl für den geldbeutel als auch für die umwelt.

mit schmierseife kommt man sehr weit. es ist für viele beinahe schon normal, sich für jeden bereich und bedarf ein spezielles reinigungsmittel zu kaufen. glasreiniger ist praktisch, ja. aber eigentlich völlig überflüssig. es reichen ein sauberes, feuchtes mikrofasertuch und vorher, wenn die fläche wirklich dreckig ist, eine normale reinigung mit wasser, lappen und vielleicht einem tröpfchen spülmittel oder schmierseife. armaturen bekommt man mit essig blitzblank. der billigste genügt, und man kommt lange damit aus.

spülmittel lässt sich auch sehr gut strecken. meistens nimmt man viel zu viel. man hebt einfach eine leere flasche auf, füllt sie zu etwa einem drittel oder viertel mit spülmittel und füllt den rest mit einem gemisch aus wasser und essig auf. das reinigt hervorragend bei empfohlener dosierung.

mit vorkochen kann man sowohl zeit als auch geld sparen. heute nudeln mit sauce, morgen oder übermorgen ein nudelsalat aus den restlichen kalten nudeln. im kühlschrank halten gekochte nudeln mehrere tage.

jemand hat erwähnt, dass brot vom vortag beim bäcker billiger zu haben ist. das stimmt, jedoch sind manche brote auch nur mit der hälfte geld teurer als eine einfachere sorte im supermarkt oder im discounter. da muss man aufpassen.

ich kann beispielsweise nur selten etwas mit gutscheinen von drogerien anfangen. meistens kaufe ich diese produkte (meistens markenprodukte) sowieso nicht, also spare ich damit auch nichts.

zu guter letzt: ich rate dir, dich immer weiter zu vernetzen. es gibt leider sehr viele menschen, die so arg sparen müssen. und gemeinsam kann man vieles leichter und billiger stemmen. das tauschen der produkte, die man bei der tafel bekommt, ist nur der anfang. je mehr du mit menschen in kontakt kommst, desto mehr wirst du davon profitieren. und sei nicht zu stolz, nach lebensmitteln zu fragen. das muss nicht in betteln ausarten.

ein kleines beispiel: vor mehreren jahren hat eine mir bekannte junge frau sehr sparen müssen. gescheiden, drei kinder, die noch nicht einmal in der schule waren, der spätere ex-mann mit sehr flexibel ausgerichteter zahlungsmoral. am anfang des monats war fast immer die enttäuschung da, dass noch kein geld überweisen worden war, was sie finanziell in die enge brachte.

sie besuchte ihre mutter oder oma im krankenhaus und brachte ihr einige selbstgebackene kekse mit. so bescheiden sie auch leben musste, das ließ sie sich nicht nehmen. jeder, der zu besuch kam, bekam eine tasse tee und dazu eine selbstgebackene knabberei angeboten. die anderen patientinnen durften auch kosten. das frühstück war beendet, die tabletts noch nicht angeräumt, und darauf lagen noch mehrere päckchen marmelade, nutella, butter und einiges mehr. sie fragte, ob sie das noch essen wollten. falls nicht, sie würde sich darüber freuen, und ihre kinder auch.

manchmal müssen menschen nur direkt mit der nase darauf gestoßen werden, dass auch die kleinste gabe helfen kann, vor allem, wenn man sie direkt anspricht. sie konnte bei jedem besuch die gesammelten werke der patientinnen mitnehmen, und beinahe immer waren auch einige dabei, die die patientinnen aus anderen zimmern erhalten hatten. am monatsende sind fünf euro, die man nicht für marmelade, honig und butter oder margarine ausgeben muss, eine menge geld. noch heute ist sie mit diesen frauen in kontakt, und einige sind öfter im krankenhaus. da sammeln sie immer noch liegen gebliebenes. ob das nun zur tafel geht (wenn überhaupt) oder direkt zu einer mutter mit drei kindern, spielt keine rolle.

sie fragte auch auf wochenmärkten nach obst und gemüse, das nicht mehr verkaufsfähig war. und sie hat sehr oft größere mengen erhalten, auch produkte, die noch gut genug zum verkaufen waren. ein kilo möhren, ein wenig angeschrumpelt, ist für die händler nicht mehr gut genug zum verkauf, für drei kinder aber mit einigen kartoffeln und einem ei ein mittagessen.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Leider ist es bei mir so, das 391 € von meiner Rente für meine Einzimmerwohnung (Seniorenwohnung mit Wohnberechtigungsschein) draufgehen. Das sind zwei Drittel meines Einkommens. Der Rest muss für die täglichen Unkosten reichen. Aber ich will mich nicht beklagen, mit der Frührente hab ich wenigstens ein sicheres Einkommen.

Bearbeitet von November am 17.02.2015 11:22:01
Gefällt dir dieser Beitrag?
@November, du musst nicht darauf antworten! Aber bei € 391,-- beträgt dann deine Rente € 586,50, wenn ich dich richtig verstanden habe. Davon musst du so viel für deine Wohnung ausgeben? Kannst du da nicht Unterstützung bei den Ämtern beantragen?
Gefällt dir dieser Beitrag?
Also, wenn ich diese Zahlen sehe, dann würde ich auch auf jeden Fall erst mal schauen, wo ich noch Ansprüche habe. Mir selbst hat da die Kirche sehr geholfen. Und dabei ist es egal, welchem Glauben man angehört. Dort in der Diakonie wurde mir mit den Formularen geholfen, die Unterlagen konnte ich kostenlos kopieren, der Bescheid wurde danach geprüft, bei Widersprüchen bekam ich Formulierungshilfe. Und das alles komplett kostenlos.

Ganz im Ernst November, keine Frage, Du wirst immer sparen müssen als Frührentner, aber versuch doch noch mal, ob Du nicht doch noch finanziell etwas bekommen könntest. Und wenn es nur ein paar Euro im Monat sind, vielleicht sind das ja dann die Euros, für die Du Dir ab und zu Dein Bier ohne Reue leisten kannst.

Sheila
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Drachima, 17.02.2015)
Kannst du da nicht Unterstützung bei den Ämtern beantragen?

Hab ich schon gemacht und bekomme Wohngeld, welches seit letztem Monat aber um 9 € gekürzt wurde. Weitere Zuschüsse gibts da nicht, meines Wissens.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Von Deinem Wissen mal abgesehen.... Bitte verstehe mich nicht falsch, aber was Du nicht weißt, kann trotzdem möglich sein. Hast Du Dich beraten lassen? Bei der Kirche, einem Anwalt, wo auch immer? Jemand der sich in dem Bereich auskennt. Wenn Du Frührente bekommst, vielleicht beim VdK?
Gefällt dir dieser Beitrag?
Es gibt doch eventuell die Befreiung von den Rundfunkgebühren, ich würde mich mal beim Sozialamt erkundigen,es gibt sicherlich noch mehrere Befreiungen oder Vergünstigungen.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (seidenloeckchen, 16.02.2015)
daheim kann man sich die nase auch mit taschentüchern aus stoff (wie früher) putzen. schon vor einiger zeit habe ich mehrere großpackungen gekauft, als sie im angebot waren, und die ersparnis ist enorm. sowohl für den geldbeutel als auch für die umwelt.



Deine Vorschläge sind schon super, aber dieser geht nun garnicht bei mir :blink:
Ich hab es schon früher gehasst, wenn mir einer mit meinem oder seinem nassen Taschentusch, mehrmals meine Nase säuberte :labern: Baktierien seid gegruselt :wacko:

Nee, geht garnicht. Da nehm ich doch lieber Taschentücher aus Zellstoff :wub:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (ichdiebine, 17.02.2015)

Nee, geht garnicht. Da nehm ich doch lieber Taschentücher aus Zellstoff :wub:

Da stimme ich dir voll und ganz zu. Denn sonst kommt noch jemand auf die Idee, die evtl. vorhandene Tageszeitung für das Örtchen in passende Stücke zu schneiden - ganz nach dem Motto zurück in Plumpsklo-Zeiten :sarkastisch:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (ichdiebine, 17.02.2015)
Nee, geht garnicht. Da nehm ich doch lieber Taschentücher aus Zellstoff :wub:

Ebenfalls Zustimmung! Sparen kann man an anderer Stelle. -_-
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Sternenleuchten, 17.02.2015)
Es gibt doch eventuell die Befreiung von den Rundfunkgebühren,...

Eine Befreiung von der GEZ gibt es nur noch, wenn man am öffentlichen Leben nicht teilnehmen kann. Und ob die Befreiung dann auch vollständig ist, steht auch nicht fest.
Ich habe vorzeiten mal bei der GEZ angerufen.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (November, 17.02.2015)

Ich habe vorzeiten mal bei der GEZ angerufen.

Trotzdem würde ich dort noch einmal schriftlich anfragen, ist immer besser als telefonisch.
Und vielleicht gibt es ja inzwischen wieder eine Möglichkeit.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Hier ist aufgeführt, wer befreit werden kann:
https://www.rundfunkbeitrag.de/formulare/bu..._auf_befreiung/

Hier gibt's noch weitere Infos:
http://www.gezbefreiung.org/

Bearbeitet von viertelvorsieben am 17.02.2015 21:11:19
Gefällt dir dieser Beitrag?
Das stimmt wirklich nicht. Ich wohne im Hamburger Schanzenviertel und bekomme als Friseurmodell meinen Haarschnitt incl. Waschen und Föhnen gratis, und zwar seit vielen Jahren.

Alle anderen Leistungen - z.B. Färben - werden von GesellInnen gemacht und normal berechnet.

Vielen Dank für die Beiträge zum Thread, da sind echt gute Ideen darunter.

Nachteulige Grüße

von

-> kitzekatze
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Kampfente, 17.02.2015)
Da stimme ich dir voll und ganz zu. Denn sonst kommt noch jemand auf die Idee, die evtl. vorhandene Tageszeitung für das Örtchen in passende Stücke zu schneiden - ganz nach dem Motto zurück in Plumpsklo-Zeiten :sarkastisch:

Na ja - es ist ja auch vielleicht nicht während der großen Grippe-Welle gemeint, sondern während des Alltags, wo man nicht unbedingt richtigen Schnupfen hat. Auch ohne Schnupfen schnäuze ich mir sicher einige Male am Tag die Nase, was wohl bei vielen Leuten so ist. Gut - ich nehme trotzdem Zellstoff, aber die benutze ich dann auch durchaus 2 oder 3mal ehe sie in die Tonne kommen. Weil eben auch nie nass ohne Schnupfen.
Mein Mann benutzt seit ich ihn kenne immer Stofftücher und schwenkt nur bei Extremschnupfen um, da er sonst Probleme mit der Unterbringung so vieler feuchter Taschentücher hätte auf der Arbeit. Erstaunlicherweise hat er wenn es hoch kommt 1mal Schnupfen pro Jahr - ich mind. 3-4mal.
Vielleicht ein Zeichen, dass man es mal wieder zu hygienisch betreibt in unserer Gesellschaft. :pfeifen:

Ist auch für mich was anderes als Zeitung für Klo zu schneiden, denn schließlich ist die Zeitung bedruckt und zum lesen gedacht, die Stoff-Taschentücher hingegen erfüllen ihre Bestimmung. Da passt für mich eher der Vergleich Plastik-/Stoffwindeln. Ist eine Einstellungssache, spart aber sicher ganz enorm Geld! ;)
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (kitzekatze, 18.02.2015)
Das stimmt wirklich nicht. Ich wohne im Hamburger Schanzenviertel und bekomme als Friseurmodell meinen Haarschnitt incl. Waschen und Föhnen gratis, und zwar seit vielen Jahren.

Alle anderen Leistungen - z.B. Färben - werden von GesellInnen gemacht und normal berechnet.

Vielen Dank für die Beiträge zum Thread, da sind echt gute Ideen darunter.

Nachteulige Grüße

von

-> kitzekatze

Wie kannst Du sagen, das stimmt nicht, daß die Friseure nicht mehr kostenlos den Modellen die Haare machen?? :ruege:

Es sind lediglich Ausnahmen von Salons, die das noch anbieten und solche Ausnahmen gibt es in großen Städten ebenso wie "auf dem Dorf" bzw. in der kleinen oder mittelgroßen Stadt!

Über die Friseur-Innung meiner Nachbarstadt - Großstadt mit 1 Mio. Einwohnern - weiß ich, daß es generell nicht mehr üblich ist, Modelle gänzlich kostenlos durch die Azubis frisieren zu lassen!

Macht dies entgegen der nunmehr seit Jahren üblichen Praxis doch ein Salon, so ist dies des Inhabers alleinige Entscheidung und keinesfalls die üblicherweise praktizierte Regel!



Ach ja, ich wollte nicht auch noch mein höfliches Benehmen vor der Eingangstür ablegen und sage Dir einfach mal ein herzliches Willkommen hier bei den Muttis! :gestatten:

Bearbeitet von Murmeltier am 18.02.2015 12:57:34
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (November, 17.02.2015)
Eine Befreiung von der GEZ gibt es nur noch, wenn man am öffentlichen Leben nicht teilnehmen kann. Und ob die Befreiung dann auch vollständig ist, steht auch nicht fest.
Ich habe vorzeiten mal bei der GEZ angerufen.

Sollte Dir eventuell doch Sozialhilfe zustehen, dann wirst Du normalerweise auch eine Befreiung von der GEZ bekommen. So ist es zumindest bei mir gewesen. Daß die GEZ sagt, nur wenn Du nicht mehr am sozialen Leben teilhaben kannst, ist klar. Die wollen doch nicht auf Geld verzichten und wenn jemand schon anruft, weil er keine Ahnung hat, dann kann man ja auch mit so einer Antwort kommen.

Wie gesagt, ich kann Dir nur wirklich empfehlen, Dir hier von Fachleuten helfen zu lassen. Mir wurde auch erst gesagt, mir stünde nichts zu, da ich Geld verdiene. Das Ende vom Lied war, daß mir über 400 Euro zustanden, weil es nicht genug Geld ist. Und auch der LWV hat zuerst bei einem Anruf gesagt, daß denen die gesamte Rente von meinem Mann zustünde und erst durch Hilfe von anderen kam dann heraus, daß denen "nur" knapp 300 Euro im Monat zustehen. Ziemlicher Unterschied. Mich hatte das ganze wie schon gesagt, bei der Diakonie keinen Cent gekostet.

Und Taschentücher wie Opa die hatte, nein danke. Ich spare gerne und viel und wo immer es geht, aber DA nicht. Dafür wieder bei anderen Dingen wie Müllbeuteln. Im Bad habe ich nur einen kleinen Mülleimer und da nehme ich immer die Obstbeutel vom Discounter. Die sind perfekt, kosten mich nichts und halten den Kleinkram gut aus.

Sheila

Bearbeitet von Shaila am 18.02.2015 14:19:01
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Shaila, 17.02.2015)
Von Deinem Wissen mal abgesehen.... Bitte verstehe mich nicht falsch, aber was Du nicht weißt, kann trotzdem möglich sein. Hast Du Dich beraten lassen? Bei der Kirche, einem Anwalt, wo auch immer? Jemand der sich in dem Bereich auskennt. Wenn Du Frührente bekommst, vielleicht beim VdK?

Sheila + November :

beim SovD vorbei gucken,man hat Anspruch auf Zuschüsse,wenn man alleine unter 900 € zum Leben hat.Nur leider muss man dort Mitglied sein,was aber auch nur einige Euros sind.ich glaube,es sind so um die 30 € im Jahr.
Ich bin dort Mitglied,sie bieten auch (Bus) Fahrten an,die für Mitglieder kostenlos sind.

LG
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat
SovD


Na, die sollten mal ihre Seite überarbeiten. Die Renteninfo ist z.B. noch von 2014. :rolleyes:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Kampfente, 17.02.2015)
Denn sonst kommt noch jemand auf die Idee, die evtl. vorhandene Tageszeitung für das Örtchen in passende Stücke zu schneiden - ganz nach dem Motto zurück in Plumpsklo-Zeiten :sarkastisch:

ich kann keine verbindung zwischen zweckentfremdetem zeitungspapier und dingen, die für den zweck benutzt werden, für den sie hergestellt wurden, sehen. :blink:

im haus benutzen wir beinahe nur noch taschentücher aus stoff, die ich nach und nach in großpackungen gekauft hatte, die auch noch reduziert waren. nach dem benutzen kommen sie in den wäschekorb mit der wäsche, die heiß gewaschen wird. das wissen und beherzigen auch meine kinder. mit zwei erwachsenen und drei kleinen kindern ist dieser wäschekorb immer am schnellsten voll.

für unterwegs nehme ich auch einige mit, jedoch auch papiertaschentücher. aber ich habe festgestellt, dass man papiertaschentücher sehr oft auch gar nicht zum nase putzen nimmt, sondern für etwas anderes. für viele gelegenheiten reichen uns stofftaschentücher deswegen aus.

und auch bei stofftaschentüchern gilt: man sollte mehr als eines haben und benutzen, schließlich nimmt man auch bei bedarf mehrere papiertaschentücher und nicht immer das selbe. das fände ich eklig.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Die "GEZ" heißt heute "Der Rundfunkbeitrag"

Ob man Anspruch auf Ermäßigung oder Befreiung hat, kann man unter dem folgenden Link nachlesen:

https://www.rundfunkbeitrag.de/formulare/bu..._auf_befreiung/


Hier die Kurzfassung:
Anspruch auf Ermäßigung/Befreiung hat nur, wer Leistungen einer Behörde bezieht.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Teddy, 18.02.2015)
Die "GEZ" heißt heute "Der Rundfunkbeitrag"

Ob man Anspruch auf Ermäßigung oder Befreiung hat, kann man unter dem folgenden Link nachlesen:

https://www.rundfunkbeitrag.de/formulare/bu..._auf_befreiung/


Hier die Kurzfassung:
Anspruch auf Ermäßigung/Befreiung hat nur, wer Leistungen einer Behörde bezieht.

Den Link hatte ich weiter oben schon gepostet.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Wie ich schon öfter erwähnt habe, gibt es auch bei uns - mein Mann und ich sind zu zweit - immer wieder schlimme Zeiten, wo wir mit wenig Geld auskommen müssen. Derzeit wieder aufgrund einer hohen Tierarztrechnung für unsere kranke Katze - womit wir natürlich nicht rechnen konnte, denn wer bestellt schon einen bösartigen Tumor? - . Wir müssen also auf absehbare und längere zeit, bestimmt ein halbes Jahr oder mehr - im Monat mit 120€ max. an Haushaltsgeld auskommen. D.h. in der Woche ca. 30€ - max.!!!!!! - für zwei Personen und drei Katzen.
Es geht, ich kann es Dir versichern, es muß einfach. Wir sind nicht anspruchsvoll, wir halten uns derzeit auch mehr an unsere Vorräte in der Tk und im Keller, die noch vorhanden sind, wie Kartoffeln, eingefrorenes GEmüse vom letzten Sommer aus dem Garten usw.
STofftaschentücher werden übrigens auch bei uns verwendet! ich kann nicht sehn, was daran schlimm sein soll?!
Außerdem verwende ichz.B. die Tüte der WC-Rollen für den Mülleimer.............ich fülle Spülmittel immer halb mit WAsser auf, genauso WEichspüler, Shampoo usw. , verwende zum Duschen Seife, die hält einfach länger als die Duschgels.
Das Salatwasser wird fürs Blumengießen verwendet und aus Resten in der Küche mache ich dann immer entwder eine Supper oder ein Pfannengericht. Das ist, was mir so auf die Schnelle einfällt.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (viertelvorsieben, 18.02.2015)

Na, die sollten mal ihre Seite überarbeiten. Die Renteninfo ist z.B. noch von 2014. :rolleyes:

...die sind noch nicht so schnell...
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Teddy, 18.02.2015)
...
Hier die Kurzfassung:
Anspruch auf Ermäßigung/Befreiung hat nur, wer Leistungen einer Behörde bezieht.

Wohngeld ist doch die Leistung einer Behörde. Oder irre ich mich da? Und Wohngeld bekommt November doch auch. Also wäre das doch schon mal eine kleine Ersparnis. Wobei ich nach wie vor denke, daß sich da in Sachen weitere Hilfen noch irgendwas möglich sein könnte.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (viertelvorsieben, 18.02.2015)
Den Link hatte ich weiter oben schon gepostet.

Ähm *schäm*

. . . . . ...

Doppelt hält besser :augenzwinkern:
Gefällt dir dieser Beitrag?
So ein Plan scheint wirklich hilfreich zu sein. Damit kann man deutlich sparen, das habe ich auch schon gemerkt.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (seidenloeckchen, 18.02.2015)
für unterwegs nehme ich auch einige mit, jedoch auch papiertaschentücher. aber ich habe festgestellt, dass man papiertaschentücher sehr oft auch gar nicht zum nase putzen nimmt, sondern für etwas anderes.

Für was denn :o
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (ichdiebine, 19.02.2015)
Für was denn :o

Ich habe Papiertaschentücher auch schon öfter zweckentfremdet, z.B. um etwas abzuwischen.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (viertelvorsieben, 19.02.2015)
Ich habe Papiertaschentücher auch schon öfter zweckentfremdet, z.B. um etwas abzuwischen.

Man ...ich weiß, was man damit auch machen kann :D
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (ichdiebine, 19.02.2015)
Man ...ich weiß, was man damit auch machen kann :D

Sprich Dich aus... :sarkastisch:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (viertelvorsieben, 19.02.2015)
Sprich Dich aus... :sarkastisch:

Wie du schon sagtes, um etwas abzuwischen :pfeifen: rofl
Gefällt dir dieser Beitrag?
So, ich habe dann mal auf Euch gehört und mir heute so eine Payback Karte geben lassen. Habe sogar 100 Punkte extra bekommen, weil ich das da irgendwie an diesem Terminal gemacht habe. Die Gebrauchsanleitung dazu habe ich auch bekommen und werde ich mir morgen mal in Ruhe durchlesen. Außer REWE und DM kenne ich nämlich grad noch keinen Laden, bei dem ich was mit der Karte anfangen kann.

Jetzt bin ich mal gespannt, ob und was mir das bringen wird.

Sheila
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Shaila, 20.02.2015)
So, ich habe dann mal auf Euch gehört und mir heute so eine Payback Karte geben lassen. Habe sogar 100 Punkte extra bekommen, weil ich das da irgendwie an diesem Terminal gemacht habe. Die Gebrauchsanleitung dazu habe ich auch bekommen und werde ich mir morgen mal in Ruhe durchlesen. Außer REWE und DM kenne ich nämlich grad noch keinen Laden, bei dem ich was mit der Karte anfangen kann.

Jetzt bin ich mal gespannt, ob und was mir das bringen wird.

Sheila

Hast du Kaufhof in der Nähe? Die machen auch Payback
Gefällt dir dieser Beitrag?
Nicht wirklich. Ich gehe fast nur zu REWE, alle anderen die ich an Partnern finden konnte, eher selten. Mit selten meine ich zwischen zwei und fünf mal im Jahr. Aber egal. Kleinvieh macht ja auch Mist und selbst wenn ich zwei Jahre für irgendwas sammel, es stört ja nicht. Glaube ich. Online muß ich mich wohl auch noch registrieren, habe ich auf der Seite von denen gesehen. Da wollte ich nach diesen Coupons schauen, was das ist.

Und jetzt werde ich gleich, ganz nach alter Hausfrauenart, mir mal die Werbung für die nächste Woche durchschauen und einen Essensplan samt Einkaufszettel machen. In Sachen einkaufen habe ich gestern wieder gemerkt, daß es besser ist, alleine zu gehen. Mit Kind bin ich immer so verführt, das auch mal zu verwöhnen. :rolleyes: Sohn fand das gestern natürlich toll.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Neues ThemaUmfrage

Passende Themen
Wer war damals zur Kinderkur in Meura? Meine Erinnerungen. Rezepte ohne Zucker: Eine Woche ohne Zucker Absurde Telefonate mit der Arbeitsagentur: ein echtes Schmankerl Unheilbar Krank Teil I: Und gestern war ich noch gesund ! Weihnachtsgedicht... ...der anderen Art Unseriöse Angebote: Vorsicht ist geboten Tochter 5 J. u Sohn 3 1/2 J. bei Pflegeeltern Gedanken Über Das Forum Und Seine User: my 50 Cent ...
Passende Tipps
Erfahrungen mit der Minus-1 Diät
Erfahrungen mit der Minus-1 Diät
20 34
Gemüse richtig lagern
Gemüse richtig lagern
14 9
Lernen mit Karteikartensystem
Lernen mit Karteikartensystem
22 16