Mottenmaden... Ab und zu Maden an der Decke


Hallo!

Vor gut einem Monat habe ich zum ersten Mal eine Made an der Decke entdeckt. ich hab mich ziemlich geekelt und sie weggesaugt. Eine Woche später hatte ich wieder eine Made an der Decke, gleiche Stelle (vorm Fenster). Ich hab erstmal meine Mutter angerufen und die meinte, dass Fliegenmaden nicht in solchen Abständen einzeln auftreten und es wohl Mottenmaden wären. (Natürlich hab ich die Made auch weggesaugt)

Ich habe an sich nicht zu essen in meinem Zimmer, ein bisschen was Süßes, aber das erst seit einer Woche und die Maden waren auch an der entferntesten Stelle zur Süßigkeitenlagerung. Also kamen meine Mutter und ich zu dem Entschluss, dass die Maden zum Fenster reingekommen sind (Ich hab zwar Fliegengase, aber Motten bzw Maden finden ja oft einen Weg.)

Eine weitere Woche später hatte ich dann wieder eine Made, diesmal näher am Schrank, hatte schon Angst, dass ich Kleidermotten hab, aber hab ja nie was fliegendes gesehen. Ich muss dazu sagen, dass ich ziemlich paranoia bin und jeden Abend meine gesamte Decke und Wände nach Spinnen absuche. Einmal die Woche sauge ich unsere Wohnung nach Mücken ab (letzte Woche waren es 350, davor 250). Also entgehen mir auch keien Viecher, es sei denn sie halten sich komplett versteckt auf.

Freitag sah ich dann eine Made mitten im Zimmer an der Decke, war echt geschockt und angeekelt. Hatte aber auch lange das Licht an, wird wohl dahin gekrochen sein. Hab sie weggemacht. Langsam glaubte ich nicht mehr daran, dass sie von außen reinkommen. Vorgestern Abend wurde das bestätigt. Wieder eine Made weit weg vom Fenster und eine Motte an der Wand in Nähe des Schrankes :unsure: (beides weggesaugt)

Seit 2 Nächten träume ich nur noch von Maden! Ich find das so eklig. Aber ich hab doch nichts aus Wolle, außer drei Paar selbstgestrickte Strümpfe. Aber Wolle ist doch heutzutage auch vorbehandelt... Nichts zu essen, keine Wolle, wo sind die Viecher?

Jetzt zu meinen Fragen:

Gehen Motten auch an normale Wäsche, also Baumwolle, Fußballtrikots etc?

Muss ich die "Quelle" suchen oder reicht es jede Woche 1-2 Maden wegzusaugen und das Problem erledigt sich automatisch, wenn es kälter wird?

Wie kann ich die Quelle überhaupt finden? Bei so wenig Maden und keinen fliegenden Viechern?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen!!!

Vielen Dank schonmal!


falls es klamotten-motten sind, hilft nur durchsuchen und zwar gründlich!!!! jedes einzelne kleidungsstück muss angeguckt werden- ich wasche 1x in 3 monaten meine kleiderschränke mit essigwasser aus und ansonsten habe ich lavendeltütchen zwischen den sachen sitzen (das mögen sie nicht).
falls es lebensmittel-motten sind, gilt dasselbe- alles raus aus dem schrank und gegebenenfalls (bei unsicherheit) lieber wegschmeissen! auffindbar z.b. in cornflakes, mehl, reis, brot, nüsse etc. falls eine tüte befallen ist, würde ich vorsorglich auch andere offene zum müll bringen.....

wir hatten mal maden in der firma, weil die leute alles offengelassen hatten..... und haben sich in der verkleidung versteckt :kotz: aber keiner wars........ ICH hab se immer weggemacht (ekel mich nicht ^_^ ), bis die dinger durch die luft surrten und der kammerjäger kam -dann waren se weg! aber das kriegt man auch alleine hin!

p.s. welcome :blumen:


350 Mücken weggesaugt? :schrei:

Hast Du vielleicht einen Teppichboden? Könnte durchaus sein, dass sie sich dort vermehren. Wenn nicht suche Deine Schränke ab und Deine Lebensmittelvorräte. Wenn das nichts fruchtet und Du nichts findest, hilft wohl nur der Kammerjäger.


Du hast aber nicht einen Nachbarn über Dir, der seit einiger Zeit nicht mehr gesehen wurde :o ?

Soviel Getier ist nicht normal :no:


@sirena: Danke :) ich habe keine offenen Lebensmittel, das ist es ja... ich versteh das nicht. Werd heute mal alle Klamotten untersuchen. Es handelt sich um einen alten Holzschrank, der nicht mal mir gehört, kann ich mit Wssigwasser da was beschädigen? Bei Lavendel gibt es nur ein Problem: Den geruch kann ich selber nicht ab. Wenn ich heute auf einmal noch mehr Maden im schrank erwische, greife ich trotzdem drauf zurück...

@Aquatouch: Nein, keinen Teppcihboden, nur 4 kleine Teppiche von ikea, die ich aber jeden Tag abklopfe, bevor ich fege. Zwei davon hab ich gestern sogar noch gewaschen, die anderen beiden kommen heute dran.

Ähm, da fällt mir eine mögliche Lösung ein: Ich habe mongolische Wüstenrennmäuse. Werd sofort, wenn ich heim komme das Futter duchsuchen. Die kriegen Rattenfutter gemischt mit Haferflocken. Das steht eigentlich immer offen rum. Werd morgen früh berichten, ob ich was gefunden hab. Das wäre die einfachere Lösung. Lieber alles Futter neukaufen, als dass meine T-Shirts angeknabbert sind!

Vielen Dank erstmal!


Zitat (Gassine @ 01.10.2007 15:54:58)
Du hast aber nicht einen Nachbarn über Dir, der seit einiger Zeit nicht mehr gesehen wurde  :o ?

Soviel Getier ist nicht normal  :no:

:blink: uäh! aber man weiss nie.......... :(
habe sowas dieses jahr in der zeitung in HR gelesen, da wurde ein mann 10JAHRE SPÄTER gefunden........ :kotz:
die nachbarn hätten anfangs nur nen komischen geruch bemerkt und fliegen und so n zeugs und dann nix mehr........ ein neffe suchte ihn, er war schon mumifiziert....

TOI-TOI-TOI das es nur "normale" maden sind!!!!!!!!!!!

Bearbeitet von sirena am 01.10.2007 15:59:47

Zitat (HSVsnoopy @ 01.10.2007 15:58:54)
Ähm, da fällt mir eine mögliche Lösung ein: Ich habe mongolische Wüstenrennmäuse. Werd sofort, wenn ich heim komme das Futter duchsuchen. Die kriegen Rattenfutter gemischt mit Haferflocken. Das steht eigentlich immer offen rum. Werd morgen früh berichten, ob ich was gefunden hab. Das wäre die einfachere Lösung. Lieber alles Futter neukaufen, als dass meine T-Shirts angeknabbert sind!

Vielen Dank erstmal!

Das könnte sein, hatten solche Maden mal in der Garage, die lebten vom Weichfutter für Vögel, das hinters Brennholz gefallen war :kotz:

Zitat (Gassine @ 01.10.2007 16:05:18)
Zitat (HSVsnoopy @ 01.10.2007 15:58:54)
Ähm, da fällt mir eine mögliche Lösung ein: Ich habe mongolische Wüstenrennmäuse. Werd sofort, wenn ich heim komme das Futter duchsuchen. Die kriegen Rattenfutter gemischt mit Haferflocken. Das steht eigentlich immer offen rum. Werd morgen früh berichten, ob ich was gefunden hab. Das wäre die einfachere Lösung. Lieber alles Futter neukaufen, als dass meine T-Shirts angeknabbert sind!

Vielen Dank erstmal!

Das könnte sein, hatten solche Maden mal in der Garage, die lebten vom Weichfutter für Vögel, das hinters Brennholz gefallen war :kotz:

hm, habe auch eine alte kommode von meiner oma- die wird auch mitgewischt....... bis jetzt nie was passiert (natürlich nicht "tränken" ^_^ )

uaaaah, ja, das was du und gassine schreibt, könnte hinkommen....... raus damit! neues futter und ab in die geschlossene dose! guck dir auch genau den käfig an, net das die da auch rumwuseln (obwohl die rattis die bestimmt auch mitfuttern ;) )

mir faellt da noch der ganz banale holzwurm ein. du sagt du hast einen alten holzschrank, hast du den schon auf minikleine loecher untersucht? mach mal, vielleicht ist das des raetsels loesung.


Holzwürmer haben wir im Büro en masse, die kenn ich. Das ist es defnitiv nicht.

Ja, wir sind schon etwas gebeutelt mit der Wohnung. Die Bevölkerung von Silberfischchen und Ohrenkneifern sind wir mit Chemie los geworden, die vielen Spinnen und Mücken noch nicht. Aber Nachbarn haben wir weder über noch neben noch unter uns. Wir leben in einem Wohnanbau an eine alte Scheune.

Also heute erst Futter untersuchen, dann Klamotten untersuchen, notfalls neuen Einstreu bei den Mäusen rein. Das schaff ich vielleicht Mittwoch. (schöner Feiertag)

Aber warum kommen die Maden nur in so geringer Menge? also, mir reichen sie, aber alle Woche mal eine ist schon komisch, oder?


Schon als ich dein Eingangsbeitrag las,habe ich mich sofort erinnert:

Bei uns war es das Hamsterfutter!
Genauso,wie du beschrieben hast,krabbelte alle paar Tage eine Richtung Fenster.
Diese Viecher kommen schon in der Fabrik,beim Abfüllen,in unterschiedlichen Entwicklungsstadien in das Futter.Daher das zeitverzögerte Auftreten,begünstigt durch die Wohnungswärme.
Ich fand in der Pappschachtel von (V...k...t) dann so ein Gespinnst und verpuppte Maden an/in den Ecken der Pappe.Das Mindesthaltbarkeitsdatum war auch nicht überschritten.
Die Frage ist ja,wann das Futter ,in der Fabrik,abgefüllt wurde!
Nach diesem Erlebnis habe ich nur noch loses Futter gekauft und dieses dann in fest verschließbare Dosen eingefüllt.
Kühl lagern macht auch Sinn.

Also,schnellstens das Futter wegschmeißen.Dann dauert es aber noch ein paar Tage,bis alle Maden(die sich bisher versteckt haben) Richtung Fenster in Erscheinung treten.Absaugen-und irgentwann hört es dann auf.


Hallo!

Erstmal DANKE für die vielen Antworten, find ich echt klasse, dass so schnell mit Ferndiagnosen geholfen wird :)

Also, gestern Abend war ich so kaputt, dass ich erstmal nichts gemacht hab. Fernseher an und gemütlich aufs Bett gelegt *schäm*

Die Freude am Fernsehen hörte dann aber schnell auf, al eine Motte mir vor der Nase rumflatterte. liegt ja immernoch in meinem Zimmer, alo schnell weg damit... Beim Absaugen fand ich dann auch noch 2 Maden an der Decke, ich bin aber schon so angeekelt, dass ich nicht mal mehr weiß, ob es wirklich Tiere waren oder meine Einbildung :D jedenfalls weg damit.

Im Futter befand sich nichts, also kompletten ausgeräumt. Nachdem der Kleiderschrank leer und mein Bett voll war, hab ich den ganzen Schrank inspiziert, nichts zu sehen. Hm, was nun?

Vielleicht doch mal das Futter näher angucken... Und richtig, in einer Plastiktüte flatterte etwas und so ein gespinst hing drin. Sofort weg damit! Alles andere Futter hab ich auch sofort entfernt. Ich kaufe nur Futter zum selbst abfüllen und tue es dann in diese Joghurt-Eimer von Aldi o.ä. Sind eientlich recht praktisch, aber da ich Gewissheit haben wollte, hab ich vorsorglich ALLES weg getan. Die Plastiktüte lag auch nur da, weil der Platz in den Eimern ausging.
Muss wohl heute mal anderes Futter kaufen, damit meine Mäuse erstmal was haben. Wenn ich morgen Zeit und Lust finde, mach ich auch nochmal das ganze Aqua sauber.

Ich hoffe, dass in ein paar Tagen das Problem erledigt ist. Schließlich stand das Zeug in einem offenen Regal (sogar an der Wand klebte ein Gespinst), da gibt es nicht so viele Versteckmöglichkeiten.

Ich werde weiter berichten, aber ich hoffe, dass ich alle Nester gefunden hab!!

Viele liebe Grüße und ein großes Dankeschön (und mein kleiderschrank ist mal wieder aufgeräumt ;-) )


Zitat (HSVsnoopy @ 02.10.2007 08:41:50)
Viele liebe Grüße und ein großes Dankeschön (und mein kleiderschrank ist mal wieder aufgeräumt ;-) )

supi! :D doppelt gemoppelt! ^_^

Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 30.11.2007 14:39:00


Bis heute keine Made oder Motte entdeckt *freu* Nur das Aqua konnte ich noch nicht neu machen, hab kein Streu mehr... Aber das mache ich am Wochenende noch.

Danke für eure Hilfe!


Hallo,habe das selbe problem wie sie,seit tagen fliegen mir immer ca 2-4 motten am tag entgegen,meistens abends kleben dann 2-3 oben am decken rand,seit vorgestern habe ich jeweils 2 maden entdeckt selbes zimmer selbe höhe hab fast gebrochen,habe das komplette zimmer gereinigt wände mit essigwasser gestaubsaugt ,lavendel in glässern,da ich dadrin keinen schrank habe.
das einzigste ich hab nen teppich drin,ich ekle mich so,bitte helft mir!
danke


huhu,ich hab das selbe problem momentan,genau dasselbe,wie sind sie sie losgeworden!?ich werd wahnsinnig!
danke