Mietrecht: Maklerbesichtigungen bei Hausverkauf


Hallo,
Habe gerade folgendes Problem:
Das Haus, in dem ich wohne, wird verkauft.

Beauftragt wurde ein Makler, der mit potentiellen Kunden zu Besichtigungen vorbeikommt und sich das Haus von aussen und innen ansieht.

Bis jetzt war auch alles friedlich, aber nach ca 10-15 Terminen und ohne Ende in Sicht, bin ich langsam genervt.

Ich habe keinen Bock mehr, wildfremde Menschen in meiner Wohnung erdulden zu müssen.
Ist ja wie im Zoo, nur das nicht ins Gehege geglotzt wird, sondern gleich mittendurch gelatscht wird.


Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich ihn mit den Kunden in die Wohnung lassen muß.

Doch wo sind da die Grenzen?

Kann mir hier jemand weiterhelfen?

Bearbeitet von Jaxon am 27.02.2006 17:07:19


Ich versteh dein Problem nicht. Du willst die Hütte verkaufen, und jeder vernünftige Mensch guckt sich n Haus erst mal genau an, bevor man sich entscheidet. Was erwartest du von potentiellen Kunden? Und wie würdest du dich verhalten? Dir würde n Blick von außen doch hoffentlich auch nicht genügen, oder?

Je mehr Leute Interesse haben, desto besser für dich. Zu jeder Tages- und Nachtzeit gehts natürlich nicht, aber ich geh mal davon aus, dass der Makler vorher fragt, wann denn ne Besichtigung ok ist mit neuen Interessenten. Sollte der dich allerdings vor vollendete Tatsachen stellen und einfach auf der Matte stehen, so wär das auch nicht ok für mich.

Ich hör da mehr so ne Enttäuschung raus, dass die Hütte immer noch nicht verkauft ist, aber da wirst du nix dran ändern können.

Ok ich seh grade, ich hab vielleicht falsch gelesen. Nicht du verkaufst das Haus, sondern du hast ne Wohnung in dem Haus, was verkauft wird, oder? Das wär was anderes. Ich glaub es gibt ne Zumutbarkeitsgrenze pro Woche oder so. Da würd ich nen Anwalt fragen. Drück dir die Daumen, dass das bald ausgestanden ist!

Bearbeitet von Kalle mit der Kelle am 27.02.2006 23:09:03


Also ich versteh das ganze eher so, als dass das Haus nicht ihr gehört aber trotzdem verkauft wird und jetzt bei ihr als Mieterin die raus muss, dauernd irgendwelche Leute mit dem Makler rumlaufen.. Hab ich recht oder versteh ich da was falsch?

Lg Dani


Nein, Du verstehst mich nicht falsch und auch Kalle hat es ja schon erkannt.

Ich bin hier der Mieter und der Eigentümer verkauft das Haus.
Bin allerdings nicht "sie" sondern "er" ;)

---

Es ist auch nicht so, dass ich jetzt die Wohnung räumen muss.

Grundsätzlich wird das Haus ja mit den laufenden Mietverträgen verkauft, d.h. diese bestehen weiter.
Das gilt damit auch für die Kündigungsfristen.

In meinem Fall ist das mittlerweile ein halbes Jahr.
Also alles im Rahmen.

Bearbeitet von Jaxon am 28.02.2006 08:52:18


Hallo Jaxon,

dieselbe Situation hatten wir auch schon mal, sogar noch dreister! Bei uns kam der Besitzer damals 2 Stunden nach der vereinbarten Zeit mit einer 6köpfigen Familie rein OHNE vorher zu klingeln. Wir saßen gerade beim Kaffee und uns wäre fast die Tasse aus der Hand gefallen :huh: . Da macht man schon was mit...! :blink:

Aber das, was Du beschreibst, würde ich mich auch nicht gefallen lassen. Ich weiss nicht, wie das rechtlich aussieht, aber ich fände ein Nachmittag pro Woche maximal völlig ausreichend!! Es kann ja nicht sein, dass Ihr keine Privatsphäre mehr habt, schliesslich wohnt Ihr da noch!

Übrigens vorsicht: Nur, weil das Haus verkauft wird, heisst das nicht gleich, dass Ihr raus müsst :nene: !! Uns wollte man damals auch nach nur 5 Monaten Wohnzeit einfach so kündigen mit den Worten "Ja, tut uns leid, Ihr müsst raus, wir wollen das Haus verkaufen", aber so leicht haben wir es denen dann nicht gemacht. Wir haben letztlich einen Aufhebungsvertrag mit denen vereinbart und haben die Renovierungskosten wenigstens einigermaßen wieder rausgekriegt. Hat uns nur ca. 30 € für ein Beratungsgespräch beim Anwalt gekostet.

Gruss und viel Glück
Krötilla


Ich glaube das spielt keine Rolle ob es verkauft oder vermietet wird.
Man muss die Wohnung sehen lassen egal wieviel sich für das Haus oder Mietwohnung melden.
Aber mit Absprache oder Termin nicht ohne.
Mir steht das auch bevor.

Ich finde es lustig man soll ja Mund halten und brav sein wenn der Vermieter die Menschen die Wohnung zeicht.
Weißt du was ich immer mache?
Mit ein Grinzen hinter der Computer sitzen und mit ein Ohr höre ich ob die Menschen die Nachteilen die ich finde es auch so empfinde.
Spannend.....
Und die mussen bei uns aufpassen nicht über Kartons zu stolpern rofl

Bearbeitet von internetkaas am 28.02.2006 08:30:51


Es ist eine alte Villa mit mehreren Mietparteien.
Der Käufer ist also nicht direkt an meiner Wohnung interessiert.

Was kommt, wird sich allerdings dann entscheiden.
Umbau, Abriss, Eigenbedarf - irgendwas halt.

Generell stelle ich mich allerdings darauf ein, die Wohnung verlassen zu müssen.

Das ist allerdings nicht soo schlimm, da wir uns `eh schon umgesehen haben.

Ist jetzt nur ein weiterer Grund.

Das einzige, was mich nervt, sind die potentiellen Kunden.
Die meisten sind ja nett. Aber einige sind einfach schrecklich.

Was lustig ist, ist allerdings, dass der Makler die ganzen Vorzüge meiner Wohnung anpreist.
Meine Wohnung ist halt das Paradebeispiel was man aus der Hütte machen könnte.
(Der Eigentümer ist nie dabei, der wohnt nicht in HH, deswegen ja der Makler)

Allerdings vergisst er (ahnt er nicht), dass ich hier fast alles selber gemacht habe.
Das heisst, wenn ich hier raus bin, sind das wieder normale Räume.



:P

Bearbeitet von Jaxon am 28.02.2006 08:54:56


Dann bin ich mal gespannt was hier so auftaucht ich halte dich hier auf denn laufenden ok?

Hast du schon ein Wohnung in aussicht?

Bearbeitet von internetkaas am 28.02.2006 08:33:42


was passiert, wenn du nicht da bist???

Ich wär nie zu hause! :P :pfeifen:

Dagegen können sie ja nichts machen!

Selbst wenn du z.H. bist und die kommen, musst du nicht öffnen - die können ruhig sehen, dass du da bist - dann hast du eben zu dem Zeitpunkt keine Sprechzeit! Ich mache die Tür auch nicht auf, wenn sich vorher keiner angemeldet hat! Denn die, die zu mir wollen, können sich ja unter der Tel. 0176-444***67 oder 0163-9564*** melden und nach einem geeignetem Zeitp. fragen!!!


Und ohne Anmeldung lief bei mir in solchen Situationen garnix!!


Ich denke das man auch an Menschen denken soll die einen Wohnung/ Haus suchen und die sind auch mit Kundigungsterminen gebunden.
Stelle dir mal vor du möchtest einen Wohnung und die stellen sich quer und deinen vor den 3 anfangs datum zum kündigen läuft dir weg.
Nein ich gebe gerne andere die Chance einen Wohnung zu bekommen.
Nicht jeder kann doppelten Miete zahlen.

Klar Anmeldung muss sein!

Ich muss mal nachschauen im Mietvertrag steht auch das man dar zu verpflichtet ist nach die Kündigung die Wohnung Interessanten zu zeichen egal wie vielen es sind.
Ich weiß nicht wie es bei Jaxon ist. Vielleicht ist es dar anders.

Bearbeitet von internetkaas am 28.02.2006 10:49:27


Ein von denn drei Satzen im Mietvertrag

Will der Vermieter das Grundstuck verkaufen oder ist das Mietverhältnis gekundigt
so darf der Vermieter oder seinen Beauftragter zusammen mit dem Kaufinteressenten oder Mietbewerber die Mieträume in angemessenenem Maße betreten.

Paragraf 17

Ich nehme an Jaxon hat selber einen Mietvertrag wo das drinnen steht. ;)

Bearbeitet von internetkaas am 28.02.2006 10:59:19


Ich schliesse mich Internetkaas an. Man muss doch auch dem Eigentuemer eine Chance geben, Kaufinteressenten das Haus zu zeigen.

Wenn Regeln eingehalten werden bzgl. Voranmeldung, Klingeln usw. ist das doch o.k. Wie soll er das Haus denn sonst verkaufen, wenn keiner die Tuer aufmacht.

Aber ich kann das auch verstehen, dass das nervt, wenn andauernd jemand auf der Matte steht. Vor allem wenn es jemand ist, der einem auch noch den Dreck durchs Haus traegt und in die Schraenke guckt.


In die Schränke dürfen die nicht gucken!
Das ist privat was kein angeht.

Bearbeitet von internetkaas am 28.02.2006 11:22:15


Zitat (internetkaas @ 28.02.2006 - 11:21:22)
In die Schränke dürfen die nicht gucken!
Das ist privat was kein angeht.

Ach ne, ehrlich??? rofl

Aber wenn die Schränke mit zu Haus gehören? :P

Gute frage!
Wir haben hier einen Abstellraum das gehört zum Wohnung die zeigen wir selbstverständlich.
Aber wenn z.B. EK zu denn Wohnung gehört muss man wenn die möchte es von innen zeichen?
Wer macht sowas rofl


Hallo Jaxon,

ich glaube die "tollen Tips" haben dich noch nicht richtig weitergebracht.

Du hast als Mieter Rechte und die sind nicht gering. Ohne Not solltest du darauf auch nicht verzichten.

Du hast z.B. nicht nur das Recht, dass Besichtigungen nur nach Voranmeldung durchgeführt werden (und zwar zu Terminen, die dir passen und nicht dem Makler), sondern du kannst auch verlangen, dass die Besichtigungstermine mit mehreren Interessenten zusammengefaßt werden. Z.B. einmal pro Woche oder alle 14 Tage (wie es dir paßt).

Das stärkste Recht des Mieters ist: "Kauf bricht nicht Miete"
Und darauf sollte man nie verzichten!!!
Kündigungen wegen Eigenbedarf sind heute für den Eigentümer nicht einfach und müßten äußerst genau begründet werden.
Wenn der Eigentümer (der neue) einen Mietaufhebungsvertrag anbietet, so sollte dabei mindestens die Renovierung und der Umzug herausspringen.


Also ich denke, dass Du gegen die Besichtigungen nichts machen kannst. Aber wenn Besichtigung nur nach Absprache. Sonst gehts Dir bald vielleicht mal so wie mir gestern. Stehen aufeimoal 5 Personen vor meinem Bett wo ich am kuscheln war :heul: mit meinem Batman. Druecke Dir die Daumen, dass das haus schnell verkauft wird und Du wieder Deinen privaten Frieden hast.
Fledi :rolleyes:

Bearbeitet von fledermaus am 28.02.2006 16:04:19


Habt ihr kein Schloss in der Tür??? :unsure:

War bestimmt peinlich, wenn die aufeinmal da sind, stellt mal vor ihr hättet anderes gemacht! :pfeifen:


Naja, wirklich weiter bin ich jetzt auch nicht.

Wie im ersten Post geschrieben, bis jetzt war alles friedlich, der Makler meldet sich an, Die kommen für fünf Minuten rein und gehen wieder. Es geht auch nur darum, einen Eindruck der Wohnung zu bekommen. Die fingern hier nicht in den Ecken herum. Stellen höchstens doofe Fragen.

Einmal war ein Gutachter hier und hat Holzproben genommen, wegen evtl. Bockbefall usw.
War auch angemeldet und OK.

Das Problem ist nur, dass ich jedesmal Aufräumen muss (MUSS ich nicht, mach ich trotzdem) und es mir verständlicherweise unangenehm ist, wildfremde Menschen in der Wohnung zu haben.

Ich werde den Makler vielleicht mal bitten einen Termin pro Woche zu machen.

Mein Nachbar sagte, er hat sogar schon Leute im Garten gesehen, die dort einfach mal reingegangen sind, um ein paar Fotos zu machen. Leute gibt`s !


Zitat (Miele Navitronic @ 28.02.2006 - 16:14:53)
Habt ihr kein Schloss in der Tür??? :unsure:


Oh doch. Sogar ein ganz besonderes. Ist ne Box, die haengt draussen mit dem Hausschluessel drin, welche jeder Makler mit nem elektronischem Code oeffnen kann. Hahahaha. So ist es eben hier. Aber ohne Anmeldung hatte sie nicht kommen duerfen. Oder wenigstens klingeln vor eintreten.
Fledi :rolleyes:

Zitat (Jaxon @ 28.02.2006 - 16:43:07)



Ich werde den Makler vielleicht mal bitten einen Termin pro Woche zu machen.

Mein Nachbar sagte, er hat sogar schon Leute im Garten gesehen, die dort einfach mal reingegangen sind, um ein paar Fotos zu machen. Leute gibt`s !

Das solltest du nicht nur vielleicht, sonder auf jeden Fall machen.
Und wenn dir mal eine bestimmte Woche überhaupt nicht paßt, dann sind in dieser Zeit eben keine Termine!
Du kannst mir glauben, ich kenne das Thema von beiden Seiten (als Betroffener, wie du und als (ehemals) Makler).
Der Makler will natürlich sein Geld auf möglichst einfache weise verdienen, nur davon hast du überhaupt nichts!!

Wenn man gegen unvernüftige Leute, die auf dem Grundstück rumspazieren nicht sofort und konsequent vorgeht, dann machen die nächsten nicht nur Fotos, sondern drücken sich ihre Nasen an deinen Scheiben platt.

Die "tollen Tips", die erläutern, wie es in China (oder sonstwo in der Welt) von den Maklern gehandhabt wird, solltest du betrachten als das, was sie sind: Müll
In die Tonnen damit - du bist genervt genug.

RheumaKai

hey, rheumakai, ich geb es ja nicht gerne zu, aber du kannst ja sogar richtig gute tipps geben. B)

die sache von beiden seiten zu beleuchten ist natürlich die beste variante.

jaxon, du warst bisher viel zu nett - mach dem makler deine wünsche klar, dann musst du nur noch einmal die woche aufräumen ;)

drück dir die daumen, dass es bald vorbei ist :blumen:


Zitat (gewitterhexe @ 01.03.2006 - 10:12:28)
hey, rheumakai, ich geb es ja nicht gerne zu, aber du kannst ja sogar richtig gute tipps geben. B)


Tja, ist der Ruf erstmal ruinier, merken die Leute, dass es verkehrt war. (Alter Spruch leicht abgewandelt)


Kostenloser Newsletter