wie trockne ich am besten frische Nudeln


Hallo, ich mache öfter Nudeln aber noch nie getrocknet, ich würde es gerne mal ausprobieren


Zitat (aishaangelina @ 05.03.2015 16:34:43)
Hallo, ich mache öfter Nudeln aber noch nie getrocknet, ich würde es gerne mal ausprobieren

wie machst du denn die Nudeln, die muss man ja immer trocknen, nachdem man sie durchgedreht hat :o
Ich verstehe nicht was du wissen möchtest?

Zitat (GEMINI-22 @ 05.03.2015 16:42:22)
wie machst du denn die Nudeln, die muss man ja immer trocknen, nachdem man sie durchgedreht hat :o
Ich verstehe nicht was du wissen möchtest?

Nein, die muss man doch nicht immer trocknen. Man kann sie auch gleich weiterverarbeiten.
Ich denke mal, aishaangelina möchte wissen, wie man Nudeln trocknet.

Ich z. B. lege sie immer auf Geschirrtücher oder Backpapierbögen auf die Betten, da haben sie Zeit zum Trocknen.

Bearbeitet von domalu am 05.03.2015 16:48:40

Wie jetzt, feuchte Nudeln weiterverarbeiten :o das habe ich noch nie gehört o. gesehen...bei uns machen viele Hausfrauen die Nudeln noch selber und legen sie ausgebreitet auf ein sauberes Geschirrtuch, so wie @damalu es schrieb...

hier ist ein Video dazu : https://www.youtube.com/watch?v=HqNfDIW5l_Y

Bearbeitet von GEMINI-22 am 05.03.2015 16:57:40


Zitat (GEMINI-22 @ 05.03.2015 16:55:43)
Wie jetzt, feuchte Nudeln weiterverarbeiten :o das habe ich noch nie gehört o. gesehen...bei uns machen viele Hausfrauen die Nudeln noch selber und legen sie ausgebreitet auf ein sauberes Geschirrtuch, so wie @damalu es schrieb...

hier ist ein Video dazu : https://www.youtube.com/watch?v=HqNfDIW5l_Y

Ich habe mir gerade das Video angesehen und da hat der junge Mann auch die Nudeln sofort weiterverarbeitet. Also nix mit trocknen und so.

Man kann die Nudeln zum Trocknen auch über eine Leine hängen. Hab' ich schon mal gesehen. :)


Zitat (viertelvorsieben @ 05.03.2015 17:19:10)
Man kann die Nudeln zum Trocknen auch über eine Leine hängen. Hab' ich schon mal gesehen.  :)

Ich habe schon mal solche Ständer gesehen, extra zum Nudeltrocknen.
Aber meine Methode finde ich einfacher und praktischer. So habe ich es schon von meiner Mutti übernommen. Sie hat immer auf Vorrat produziert. Die ersten Jahre auch für mich.
Meine Schwiegermutter hat sie immer frisch gemacht, wenn sie sie gebraucht hat.

Bearbeitet von domalu am 05.03.2015 17:27:59

man kann sie auch über die Leinen eines Wäscheständers hängen . Jaaaa, hab ich schon gesehen :yes:


sorry viertelvorsieben du warst schneller :lol: :blumen:

Bearbeitet von flauschi am 05.03.2015 17:29:49


Zitat (flauschi @ 05.03.2015 17:28:51)
man kann sie auch über die Leinen eines Wäscheständers hängen . Jaaaa, hab ich schon gesehen :yes:

neben deinen Schlüppis :o :mussweg:

Zitat (GEMINI-22 @ 05.03.2015 17:30:14)
neben deinen Schlüppis :o :mussweg:

:ruege: :stuhlklopfen:

Zitat (GEMINI-22 @ 05.03.2015 17:30:14)
neben deinen Schlüppis :o  :mussweg:

Die Schlüppis sollten doch im Idealfall sauber sein, wenn sie am Wäschereck hängen. ODer liege ich da jetzt falsch ? :lol:

Alternativ könnte man die Nudeln auch einzeln mit einem gaaaanz winzig kleinen Frotteehandtuch trocken rubbeln. Oder man fönt sie :hmm:

Edit: Das hier ist auch gar keine so blöde Idee, ernsthaft: Kleiderbügel-Trockner

Bearbeitet von Bierle am 05.03.2015 17:46:49

Zitat (Bierle @ 05.03.2015 17:43:07)

Edit: Das hier ist auch gar keine so blöde Idee, ernsthaft: Kleiderbügel-Trockner

Och nö, auf dem Kleiderbügel gefallen mir die Nudeln nicht :pfeifen:

Zitat (GEMINI-22 @ 05.03.2015 16:55:43)
Wie jetzt, feuchte Nudeln weiterverarbeiten :o das habe ich noch nie gehört o. gesehen...

Echt nicht?
Für Maultaschen mußt du den geformten Nudelteig feucht verarbeiten. Getrocknet wäre der zu spröde und würde beim Aufrollen mit der Füllung dazwischen brechen. Wo wir wieder beim Streittema Weichmacher (Fett, Wasser, ... ) in Lebensmitteln wären. ;)

Den fertig gewalzten Teig haben wir immer beim Bäcker geholt. Mußte man am Tag zuvor bestellen, damit er die richtige Feuchte und damit Schäpprigkeit fürs Weiterverarbeiten hatte. Der Bäcker hatte eine Maschine, die ca. 30-40cm breit in Endloslänge walzte. Ausgehändigt wurde der Teig zu einer 'Stange' aufgerollt mit Pergamintrennpapier dazwischen.

So, zum Trocknen:
such mal nach: Nudelhorden. Im Internet findest du jede Menge Abbildungen dazu: das sind Rahmen mit einem feinmaschiggen Gitterboden. Kannst dir die Dinger selberbasteln aus Holzrahmen in gewünschter Dimension und aufgespannten Boden aus Edelstahlfliegengitter oder gröbermaschigem Textilgewebe.

Für lange Faden- oder Bandnudeln kannst du auch einen Trockenbaum nehmen: eine vertikal stehende Stange mit über die gesamte Länge senkrecht abstehenden Stften. Kannst du dir selbst bauen aus passenden Holzstangen und einer Grundplatte.l

Bearbeitet von Dudelsack am 06.03.2015 09:38:30

Zitat (viertelvorsieben @ 05.03.2015 17:19:10)
Man kann die Nudeln zum Trocknen auch über eine Leine hängen. Hab' ich schon mal gesehen. :)

ja habe ich auh bei meiner Omi gesehen, :D :blink: ach ist das schon ewig her :heul:

gemini lecker frische, :sabber: :sabber: sonnst kann ich sie ja auch kaufen :pfeifen:

Ich möchte für Gäste frische Nudeln zubereiten. Ein Rezept für Nudelteig habe ich schon. Dass ich den Teig sehr dünn ausrollen muss hat man mir schon geraten. Aber wie gehe ich weiter vor?


Hallo,rv-ma-88 ! :blumen:
Dann mußt du sie zum Trocknen aufhängen,denn wenn du sie frisch in den Topf tust,werden sie schnell matschig (eigene Erfahrung).Ich habe dazu einen Wäscheständer genommen. :pfeifen:


Das Thema hatten wir kürzlich noch, nämlich hier https://forum.frag-mutti.de/index.php?showtopic=58672

Ganz genau, Danke, ich hab die Themen zusammen gelegt
Bierle


Bearbeitet von Bierle am 11.03.2015 13:35:01


Ist schon eine weile her, dass ich frische Nudel gemacht habe, aber ich habe sie sofort gekocht, ohne zu trocknen.
Ich würde sie am selben Tag zubereiten und auf Backpapier auf dem Backblech lagern.
Etwas Mehl dazwischen streuen, damit sie nicht ankleben und los gehts.

Ich will schon so lange wieder selber welche machen, denn sie haben super geschmeckt.
Vielleicht gebe ich mir zu Ostern einen Schubs. Hoffentlich!
:rolleyes:


Also, ich finde, selbstgemachte Nudeln sind gerade deshalb ein Genuss, wenn sie frisch sind. Bevor sie allerdings in das kochende Wasser kommen, sollte man das Mehl, das evtl. noch anhaftet gut abschütteln, sonst kleben diese gerne zusammen. So, als frischer Teig, sind die Nudeln in wenigen Minuten fertig gekocht. Wenn sie getrocknet sind (wie auch immer) verlängert sich die Kochzeit.

Ich selber mache immer eine größere Menge Nudelteig, bereite dann einen Teil frisch zu und lasse den Rest in der Zwischenzeit auf einem bemehlten Küchentuch antrocknen. Wenn ich dann fertig bin, gebe ich die Nudeln für wenige Minuten in meinen Dörrautomaten. (Den hatte ich mir vor Jahren günstig zugelegt um Kräuter zu trocknen und Äpfel zu dörren.)

So gut getrocknet sind die Nudeln ewig haltbar (...obwohl.... alt sind sie noch nie geworden ;-))

Eine schöne sonnige Woche wünscht



Kostenloser Newsletter