Erstellung von Markklößchen


Ich habe mal eine Frage. Was muss ich tun, damit selbstgemachte Markklößchen in der Suppe nicht zerfallen?

Bearbeitet von SumisWorld am 15.03.2015 22:11:53


Gegenfrage: machst du sie nach Rezept oder frei Schn...e?

Hier findest du etliche Rezepte, musst du mal vergleichen, ob du sie so machst oder wo dein "Fehler" liegt :blumen:


Markklösschen sind meine Lieblinge in einer gute Brühe. Aber sie gelingen mir seit 10 Jahren nicht mehr. Ich nehme an, es liegt an der Qualität des Knochenmarks. Versuch es mal nach einem alten Rezept von meinem Opa. Danach hab ich vor etwa 40 Jahren gute Markklösschen hingekriegt.
1 Tasse (250ml) Rindermark lose
1 gehäufter Esslöffel Semmelbrösel (Paniermehl für den Norden)
1 Teelöffel Salz etwas Pfeffer gerieben Muskatnuss
1 Ei
1 Esslöffel frische Petersilie feingehackt

Mit einer Gabel die Zutaten gründlich zerdrücken und
mit 1 gestrichenen Esslöffel voll Kartoffelmehl abschliessend gründlich vermischen.
Zugedeckt 1 Stunde im Kühlschrank binden lassen.

Ich möchte mir eine gute Fleischbrühe oder ein Consomme nicht mit den Bindemitteln der Klösschen eintrüben.
Daher erhitze ich meine Fleischbrühe langsam u beizeiten. Nebenher 2 Liter Wasser zum kochen bringen, leicht salzen und - haltet zu Gnaden ihr Gourmets und Sterneköche- 1 gestrichener Esslöffel gekörnte Gemüsebrühe (ich nehme WELA, ist teuer aber gut) einstreuen . Schwach weiterkochen lassen !

Die Klösschen hab ich zwischenzeitlich hergestellt. Mit dem Teelöffel abstechen u mit nassen Händen schnell formen. Je kleiner, desto gut !

Nun die Klösschen nach und nach in die schwach siedende Maggibrühe geben - darf nicht stark kochen ! muss aber heiss genug sein, damit die Bindung von Ei und Mehl gelingt.

Dann weg vom Feuer, beiseite stellen und zugedeckt 15 minuten ziehen lassen. Dann erst in die gute Brühe zum servieren.

Viel Glück !!

Wenn die Klösschen zerfallen, 3 frisch Brötchen halbieren, aushöhlen, das abgesiebte Markklösschengemisch einfüllen, mit geriebenem Käse bestreuen, ein Butterflöckchen obendrauf und im auf 200 Grad vorgeheiztem Backofen mal 10 Minuten überbacken. Auch nicht schlecht!



Kostenloser Newsletter