Rote, schuppige Gesichtsstellen


Hallo meine lieben,

ich bin das erste Mal hier und habe folgendes Anliegen:

Ich habe schon seit ich aus der Pubertät raus bin (also über 10 Jahre) solche roten Stellen im Gesicht (also Stirn, Schläfen und auch etwas um die Nase), die sich rau anfühlen und aussehen wie unreine Haut. Ich schätze es sind Acknenarben. Ich finde das einfach unschön und wünschte ich hätte endlich mal wieder richtig gleichmäßig gepflegte Gesichtshaut und einen gesunden Teint.

Was kann ich gegen diese Stellen im Gesicht tun? Hilft da evtll ein Säurepealing? Ich habe mir folgendes Produkt vor kurzem gekauft, allerdings dann aufgrund der Risiken mit der Säure (muss man selber Mischen) doch gelassen.

(link funktioniert nicht) :(

Oder sollte ich damit lieber zu einem spezialisten / Hautarzt?

Bearbeitet von Christobal am 17.03.2015 14:03:30


Hallo und Willkommen bei FM .....und klar wäre der Hautarzt der bessere Ratgeber!
Also mach da mal einen Termin und hol Dir fachmännischen Rat, anstatt irgendwelche
Säuremischungen auszuprobieren 😉
Viel Glück 🍀
🐧


Hallo,

auf alle Fälle beim Hautarzt vorstellig werden, der ist für dich der Ansprechpartner !

Alles Gute für dich. :blumen:


natürlich ab zum hautarzt, würde ich auch machen. aber wohin, wenn man ein halbes jahr oder länger auf einen termin warten muß? hautärzte haben meist kein mitleid mit "notfallpatienten" :o


christobal, geh doch am besten erst mal zum hausarzt, der hilft dir sicher weiter

Bearbeitet von mama1977 am 17.03.2015 14:26:02


Zitat (mama1977 @ 17.03.2015 14:24:35)
natürlich ab zum hautarzt, würde ich auch machen. aber wohin, wenn man ein halbes jahr oder länger auf einen termin warten muß? hautärzte haben meist kein mitleid mit "notfallpatienten" :o

Ich denke, wenn man Wartezeit in Kauf nimmt, schickt kein Arzt einen Notfallpatienten nach Hause.
Aber es stimmt! Fachärzte haben ätzend lange Wartezeiten.......👎

Bearbeitet von Ping am 17.03.2015 14:27:58

Ich rate dir auch zum Hautarzt.
Wenn du den nach einem Säurepeeling fragst wird er dir als erstes erklären, dass man das, wenn überhaupt, nur im Winterhalbjahr anwenden sollte.
Fruchtsäuren reagieren unter Sonneneinstrahlung noch aggressiver als sonst. Also für die nächsten sechs Monate auf jeden Fall Finger weg!


Naja, als "Notfall" würde ich da nun nicht gerade bezeichnen. @Christobal hat es doch schon seit 10 Jahren. Da kommt es nun auf die Wartezeit bis zum Termin auch nicht mehr an ;)


Zitat (Christobal @ 17.03.2015 14:02:10)
Oder sollte ich damit lieber zu einem spezialisten / Hautarzt?


Ja, unbedingt. :)

Zitat
(link funktioniert nicht)


Links kannst Du erst posten, wenn Du 20 Beiträge geschrieben hast.


Kostenloser Newsletter