Wieso schwitze ich vermehr in Polyester!


Es gibt so schöne, sommerliche Oberteile wie Blusen zu kaufen, die leider aus Polyester gearbeitet sind. Ich habe einige Oberteile aus dieser Stoffart. Wenn ich diesen Stoff auf der Haut trage, schwitze ich vermehrt und bei mir tritt auch Schweißgeruch auf, der mir sehr unangenehm ist. Ich greife daher zumeist auf Baumwolle oder andere Fasern zurück. Wie erklärt sich dies?


Polyester ist eine Kunstfaser, Baumwolle eine Naturfaser, die Feuchtigkeit aufnehmen kann. :)


Also erst einmal überlege, ob Du uns auf den Arm nehmen möchtest. Aber lassen wir die Frage mal beiseite.

Stell Dir vor, Du nimmst einen blauen Müllsack, schneidest oben ein Loch für den Kopf und den Seiten ein Loch für die Arme rein und ziehst ihn über. Schon ohne Bewegung wird Deine Körpertemperatur ausreichen, Dich zum schwitzen zu bringen. Schlicht und ergreifend, weil dieser blaue Müllsack ähnliche Eigenschaften hat, wie Kleidung aus Polyester oder anderen Fasern, die auf Erdölbasis gemacht sind. Atmungsaktiv sind sie nun mal nicht.

Fazit: natürliche Fasern wie Baumwolle, Seide, Wolle, Leinen, etc sind als Kleidung geeignet, weil atmungsaktiv und aufnahmefähig für Flüssigkeit. Durch diesen Luftaustausch schwitzt man weniger, riecht weniger und für die Haut ist sind solche Stoffe auf jeden Fall auch besser. Außerdem können natürliche Fasern unsere Schweiß auch aufnehmen, wodurch er nicht unangenehm auf der Haut bleibt.

Synthetisch hergestellte Fasern sind für Leibwäsche eher weniger geeignet. Es ist und bleibt halt Plastik.

Zur Geschichte: in den 60er Jahren wurden zum ersten Mal Hemden etc aus dem damals ganz neuen Stoff Nylon (Dralon) hergestellt. Was zuerst als Verkaufsschlager galt, wurde recht bald zum Flop, denn wie Du ja auch gemerkt hast: man schwitzt mehr.

edit: dazu kommt, daß Kunstfasern schmelzen können, wenn man damit an eine Flamme kommt. Daher ist z.B. die Kleidung von Köchen aus schwerem Baumwollstoff, der nicht so leicht Feuer fängt.

Bearbeitet von Shaila am 21.03.2015 20:32:41



Kostenloser Newsletter