Einkauf oder Verkauf: Wo die besseren Aussichten ?!


Hallo zusammen,

nach einer Umschulung vom Tischler zum Kaufmann, arbeite ich nun seit etwas
über drei Jahren in der Industrie im Vertriebsinnendienst.

Der Job macht mir wirklich Spaß, ich hab dabei neben viel Stress aber auch vor allem
ein tolles Umfeld, engen und persönlichen Kundenkontakt und viel Abwechslung.
Mit der Zeit kennt man sich, pflegt gute Kontakte, hat einen super Ruf im Regionalvertrieb
aufgebaut und hat sich in seinem Bereich in der Firma natürlich einen gewissen
Standpunkt erarbeitet.

Nun wird bei uns in 3 Monaten eine Stelle im Einkauf frei. Da wir nur einen Einkäufer haben,
schimpft sich das ganze Einkaufsleiter B)
Ich selbst habe den Einkauf für mich persönlich bisher nie im Blickfeld gehabt, bis mich vorhin
unser Vertriebsleiter ins Büro holt und mir die Stelle versucht hat, schmackhaft zu machen.
Irgendwie hat er es dann auch geschafft :sarkastisch:

Mit unserem jetzigen Einkäufer habe ich gerade ne zeitlang gesprochen und unterm Strich ist das alles schon sehr interessant.

Ich hänge jetzt nun etwas in der Luft.
Auf der einen Seite bin ich gerade in einem Umfeld tätig, der mir das erste mal so richtig Spaß macht und auf der anderen Seite reizt mich eine neue Erfahrung schon sehr.
Vielleicht weil ich auch den Eindruck habe, mich als Verkäufer im Kreis zu drehen wobei eine Stelle als Einkaufsleiter auf lange Sicht bessere Möglichkeiten bietet? Immerhin darf ich laut aktuellem Rentenbescheid noch bis 2055 arbeiten :heul:

Leider bin ich eher jemand, der auf Sicherheiten aus ist und ich tue mich auch schwer damit, meine Kollegen vor dem Kopf zu stoßen, was ich tun würde wenn ich die Stelle wechsel ...

Gibt es hier vielleicht sogar jemanden, der ähnliche Entscheidungen treffen musste oder Erfahrungen in beiden Bereichen sammeln konnte? Was ist zukunftsorientierter bzw. egal was kommt ... ich habe immer den Eindruck das man als (guter) Verkäufer nie Probleme damit haben wird, einen Job zu finden. Im Verhältnis gibts ja weitaus weniger Einkäufer als Verkäufer ;D


Hallo, als Einkäufer musst du hart sein. Bist du der Typ dazu? Kannst du gut verhandeln und auf deinem Standpunkt beharren? Aber du wirst ja mit dem Einkäufer darüber gesprochen haben.
Wenn du dir aber Gedanken darüber machen musst ob du die Stelle wechseln willst....? Dann überlege dir das gut. Zurück kann man meist nicht. Es gäbe auch ein schlechtes Bild ab. Treffe die richtige Entscheidung. Viel Glück!

Bearbeitet von risiko am 15.04.2015 11:15:52


Überlege: Wen wird der Chef auf deine alte Stelle setzen? Spechtet da schon jemand drauf?? Oder soll jemand von aussen kommen??

Warum, meinst du, hat er gerade dich angesprochen? Was hast du in den letzten Jahren getan (Fortbildungen???), dass er gerade an dich denkt?
Was verspricht ER sich dabei? Wer würde gerade diese neue Stelle wollen und der Chef will den/die vielleicht nicht?

Vergiss nicht: Chefs setzen Leute vor allem erst mal zu ihrem eigenen Vorteil ein!

Es hört sich positiv an, dass er gerade an dich denkt, aber versuche, den Braten zu riechen, sollte da überhaupt einer sein.

Wie alt bist du, wo willst du in 5 Jahren stehen? Hast du noch weitere Entwicklungsmöglichkeiten in dieser Firma? Chefstelle eines Tages?

Wird es dich glücklich machen? Hättest du Unterstützung? Falls nicht, würde eine angemessene Gehaltserhöhung dies rechtfertigen? Wieviel bist du bereit, mehr zu geben? Kämst du mit der Verantwortung klar? Wer lernt dich an?

Erst brauchst du Antworten auf diese Fragen. Dann mach dir eine Liste mit "Vorteilen und Nachteilen", sei ehrlich zu dir und entscheide, was besser zu dir passt! Es muss sich richtig anfühlen.

Nun wünsche ich dir alles Gute und die richtige Entscheidung. Sei immer vorsichtig, denn im Leben bekommt man nichts geschenkt. Du sollt dich wohlfühlen, 8 Stunden am Tag, dann ist es richtig.

Bitte berichte hier doch, wie es weitergeht. LG, Lola. :-)


Ich stimmen meinen VorschreibernInnen zu. Mach es nicht weil dich der Chef angesprochen hat bzw. maches nicht nicht weil du evtl. deine jetzigen Kollegen vor den Kopf stoßen könntest dich die STelle an sich aber reizt.
Kannst du evtl. darüber mit deinen Kollegen, die dich ja auch gut kennen, reden was die dazu sagen?

Gehaltserhöhung usw. ist ja klar, aber wie schon geschrieben, ist es DAS Wert wenn du dich evtl. damit nicht wohl fühlst. Denn als Einkäufer MUDSST du manchmal nen Ar.... sein um das lukrativste für die Firma herauszuholen.

Andererseits wen du das Gefühl hast dich in deiner jetzigen Stellung im Kreis zu drehen, steht wohl ne Veränderung an, fragt sich welche.....

Kannst du evtl. mal, BEVOR du dich entscheidest, ne zeitlang mit dem jetzigen Einkäufer mitlaufen um zu sehen wie es in real ist. so merkst du, auch vom Bauchgefühl her, wie es für dich in dem Job ist/sein könnte.



Kostenloser Newsletter