Dampfnudeln, Hefeklöße, Buchteln usw. Rezepte, Tricks und Zubereitungsarten


Kann mir jemand sagen wie ich Dampfnudeln mit Vanillesosse mache?

Freue mich schon, wenn ich ein paar Rezepte kriege. Und auch nochwas. Kann hier keine Frischhefe bekommen. Nur trocken.
Mochte die immer sehr.
:mellow:

Nur leider seit bestimmt 10 Jahre nicht mehr gehabt.
Na, vielleicht wirds ja bald was.


Hallo ;)

Wie wär´s damit



Dampfnudeln
Zutaten für 4 Portionen

500 g Mehl
40 g Hefe
250 ml Milch, lauwarme
100 g Butter
1 Prise Salz
2 Ei(er), davon das Eigelb
Zucker oder Salz

ZUBEREITUNG
Mehl in eine Schüssel sieben und eine Mulde machen. Darin die Hefe, Milch und etwas Mehl verrühren. Ca. 20 Minuten gehen lassen. Nun die restlichen Zutaten dazugeben. Mit einem Trinkglas die Dampfnudeln ausstechen. Auf einem Backblech (mit Backpapier ausgelegt) ca. 20 Minuten gehen lassen.

Fett in eine hohe Pfanne geben und Salz (oder Zucker) auf den Boden streuen. Bei den süßen Dampfnudeln (mit Zucker) 5 EL Milch in die Pfanne geben, bei den salzigen Dampfnudeln 5 EL Wasser in die Pfanne geben. Dampfnudeln hineinsetzen und dann sofort den Deckel schließen. Nach 20 Minuten Deckel öffnen (nicht vorher!!!) und Dampfnudeln herausnehmen.

Dazu schmeckt am besten Vanillesoße

:D Besten Dank fuer das Rezept.:D

Aber nun noch eine Frage. :huh: Ich kann hier nur Trockenhefe bekommen.
Hast Du eine Ahnung wieviel ich da nehmen sollte? Ein Paeckchen hat 7 Gramm.

Habe immer Schwierigkeiten mit Hefeteig.... :unsure: ....und will doch meine Dampfnudeln nicht verderben..

Fledermaus


Hi Fledermaus,

schau doch mal auf die Tütchen von der Trockenhefe drauf. Eigentlich sollte da stehen für wieviel Mehl die gedacht ist ...

LG
Lady Khaos


Hallo! wink.gif
Hier ist noch ein Rezept mit Trockenhefe rolleyes.gif

Dampfnudeln
Zutaten für 6 Portionen

550 ml Milch
75 g Butter
500 g Mehl
1 Pck. Hefe (Trockenhefe)
2 EL Zucker
1 Ei(er)
1 TL Zitrone(n) - Schale, abgeriebene
1 Prise Salz
100 g Zucker

ZUBEREITUNG


In einem Topf 300 ml Milch erwärmen. 25 g Butter darin zerlassen. In einer Schüssel 500 g Mehl mit der Trockenhefe und 2 EL Zucker mischen. Zusammen mit der lauwarmen Milch 1 Ei 1 TL Zitronenschale, abgerieben und 1 Prise Salz mit dem Knethaken des Rührgerätes 5 Min. gut durchkneten. Den Teig an einem warmen, zugluftgeschützten Ort zugedeckt ca. 1 Std. gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.
Nochmals durchkneten und daraus 12 kleine Kugeln formen.
In einem gut schließenden Topf (Durchmesser ca. 25 cm) 50 g Butter heiß werden lassen. 100 g Zucker zufügen und goldbraun karamellisieren lassen. 250 ml Milch einrühren und das Karamell darin auflösen. Die Dampfnudeln nebeneinander in den Topf setzen. Zugedeckt bei mittlerer bis starker Wärmezufuhr langsam zum Sieden bringen. Die Dampfnudeln bei geringer Wärmezufuhr ca. 30 Min. garen. Dabei den Deckel fest geschlossen lassen. Die Dampfnudeln vom Topfboden lösen und auf Tellern anrichten.
Vanillesauce dazu schmeckt superlecker!


Hi, Lady Khaos
Ich bin sicher, dass ist in Europa der Fall. Bei mir steht leider nur drauf: :o 0,8 gramm per bread slice.....:o
Aber wie soll ich das denn fuer ne Dampfnudel ausrechnen? Aber nett gemeint :D

--------------------------------------------

Hi, Eisvogel :)

Tausend Dank. Das hilft enorm.
:D:D:D:D


:mellow: Bisher habe ich Dampfnudeln in einer beschichteten Pfanne gemacht. Damit bekomme ich aber die Kruste nicht so lecker hin wie bei "Muttern" die ja auch keine beschichteten Töpfe bzw. Pfannen hatte. Nun habe ich es einmal in einem Edelstahltopf versucht. Ergebnis war katastrophal. Mehr Kohle wie Teig. Kann mir jemand einen Tip geben welcher Topf/Pfanne der geignetste ist?

Danke im voraus für die vielen, guten Antworten

Sammy133


Ich kann mich noch erinern, dass meine Mutter oft Dampfnudeln machte, die gabs dann immer aus ner Auflaufform, die wurden im Backofen gegart. Leider habe ich das Rezept dazu nicht, kann mir aber vorstellen, dass die dann nicht so leicht anbrennen.

Zum Thema Trockenhefe: Ich rechne immer 2 Tütchen Trockenhefe(für je 500 g Mehl laut Hersteller) statt 1 Würfel Frischhefe(ca.42g)
Bei Trockenhefe braucht der Teig meist länger um aufzugehen, das sollte man einplanen.


Könnte es sein, dass der Edelstahltopf einfach zu heiß wurde? - Ich würde es mal mit weniger Hitze versuchen, bzw. früher herunterdrehen. Bei beschichteten Pfannen kann man ja etwas "leichtsinniger" mit der Hitze umgehen, aber bei Edelstahl rächt sich das.


Du solltest ein Ohr darauf haben den wenn Dampfnudeln zu knistern beginnen sind sie fertig ;)

Tipp



Kostenloser Newsletter