marienkäfer im Schlafzimmer


Hallo,

weiß jemand von euch wie ich Marienkäfer wieder loswerde? In meinem Schlafzimmer sind jeden Tag ungefähr 10-20 stück und ich hab einfach keine Ahnung wo die herkommen (Fenster ist natürlich geschlossen). Hat jemand eine Idee oder schon mal das selbe Problem gehabt? bin für jede Antwort dankbar :)


Handelt es sich um den deutschen Marienkäfer oder um den asiatischen Marienkäfer

http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/art...dte-toeten.html

Dieser Satz erinnert mich an Deine Situation:

...........Mancherorts würden die Käfer, die in ihrer Heimat in Höhlen überwinterten, versuchen, unter dunkle Dachvorsprünge von Häusern zu gelangen. "Das ist dann für die Hausbesitzer schon ein Problem." .........


Das sind bestimmt die asatischen Käfer, die stinken fürchterlich und kommen auch zahlreich.

Ich habe auch sehr oft "Besuch " von denen...schrecklich da hilft nur Spray.


Und die deutschen Marienkäfer raus in den Garten, die mögen sehr gerne Blattläuse. Hat man das Problem auch gleich erledigt :)


10-20 Stück pro Tag sind viel. Aber wo sollen die denn herkommen, wenn nicht von draußen?


Obwohl ich diesmal (Herbst/Winter) verschont blieb, habe ich gesehen, dass diese orangefarbigen (also aus Asien immigrierten) Marienkäfer bei mir durch Ritzen reingekommen sind, die beim Einbau von neuen Fenstern entstanden.
Ich habe diese Lücken nicht gesehen und den Fenstereinbau so akzeptiert.

Aber die Marienkäfer haben sie gefunden und gerne bei mir überwintert - sie tauchten immer wieder im Bad auf. Das hat mir zwar nicht besonders gefallen, aber Blattlausjäger unterstütze ich grundsätzlich.

Wenn die Tage länger hell bleiben und die Temperaturen nachts nicht mehr stark absinken, dann merken alle Marienkäfer, dass es bei mir kein Blattlausbüffet gibt und verlassen mich und suchen draußen.

Und wenn sie diesen Herbst wieder bei mir überwintern wollen, dann spiele ich gerne Herbergsmutter für Marienkäfer. Die hab ich viel lieber als Blattläuse.


Es könnten auch Feuerwanzen sein. Die sehen ähnlich aus wie Marienkäfer und sind dicht beieinander.

Im Garten sind sie auch lästig, denn sie sind überall. Mit Spray habe ich sie ziemlich vertrieben.

Bearbeitet von risiko am 25.04.2015 01:43:30


Zitat (risiko @ 25.04.2015 01:41:47)
Es könnten auch Feuerwanzen sein. Die sehen ähnlich aus wie Marienkäfer und sind dicht beieinander.

Im Garten sind sie auch lästig, denn sie sind überall. Mit Spray habe ich sie ziemlich vertrieben.

Also mit Feuerwanzen kenne ich mich leider bestens aus. Sie bevölkerten unseren Riesengarten. Wir hatten zwei grosse alte Linden - diese wurden bevorzugt und von dort aus bauten sie dann Nester in den Beeten. Es war teilweise ekelhaft beim Unkraut jäten.
Wir haben dann schlussendlich mit Gift gespritzt.
Die Feuerwanzen können aber definitiv nicht fliegen, daher sind es wohl doch Marienkäfer, die den TE belästigen.
Eine Lösung habe ich nicht parat, tut mir leid! :(

Wir haben jeden Herbst hier eine große Marienkäfer Kolonie, die sich oben am Fenster (da ist so ein Dreieck mit der Spitze nach oben) festsetzen. Ganz normale europäische Marienkäfer, keine asiatischen und keine Feuerwanzen. Hab bei Wikipedia nachgelesen, dass sie so typischerweise überwintern. Reinkommen tun sie oft auch über offene Fenster. Am Ende des Winters liegen dann immer viele auf dem Fußboden und sind tot. Die sauge ich auf, was soll ich auch sonst machen. Ekelhaft finde ich sie nicht, mei, sind halt Marienkäfer. Mir wäre es lieber, sie täten das nicht, aber dann hätte ich nicht aufs Land ziehen und einen Garten anlegen sollen. Viecher gehören nun mal dazu, groß und klein.

Bearbeitet von HörAufDeinHerz am 25.04.2015 13:13:54


Dankeschön für die Antworten. hab mir jetzt mal so ein spezielles Spray aus dem Baumarkt geholt. War zwar etwas teurer aber ich hoffe es hilft.

LG


das Problem hatte ich auch mal. Ich hab einfach das Fenster aufgemacht. Nach 3 Tagen waren die alle weg....



Kostenloser Newsletter