Gute Putzfrau finden?


Hallo ihr lieben,

seit kurzem sind sowohl mein Freund als auch ich vollzeit berufstätig, was bei uns beiden mit erheblichen Überstunden verbunden ist. Und wie das so ist, bleibt bei uns zu Hause alles liegen. Das heilige Wochenende mit Putzen zu verbringen, das gefällt uns so ganz und gar, deswegen möchten wir gerne eine Putzfrau engagieren. Nur wie finde ich eine vertrauensvolle Person?
Sie sollte ja idealerweise kommen, wenn wir nicht da sind, d.h. sie braucht einen Schlüssel oder wird von uns morgens reingelassen.
Gibt es da von euch vielleicht Erfahrungsberichte, Tipps und Ideen?


Fragt doch mal bei Verwandten oder Freunden nach, ob sie Euch jemand empfehlen können. Ich würde keine fremden Personen in meine Wohnung lassen, wenn ich nicht da bin.


das Problem ist, dass wir neu in die Stadt gezogen sind und deswegen keine Verwandte in der Nähe haben und unser Freundeskreis auch noch recht begrenzt ist :(


hallo Katrin,

schau mal hier rein.

Ich selber habe keine Erfahrung von Putzfrauen, aber da können einige Mutti's noch was dazu schreiben.


Wir brauchen keine Putzfrau, das bisschen Haushalt machen wir selbst.
Bevor wir den PC einschalten und uns stundenlang im Internet verlustigen oder uns mit "Arbeit" beschäftigen, erledigen wir die Hausarbeit...


Schön, dass ihr das so machen wollt und könnt. Bei anderen sieht es nun mal anders aus.

Ich habe einfach im Kollegenkreis gefragt, ob jemand jemanden kennt. Und siehe da - jemand kannte jemanden.


Ja, so würde ich es auch machen. Ich meine, zwei Berufstätige heißt zwei Kollegenkreise. Kinder habt ihr wohl (noch) nicht? Sonst bietet sich die Nachfrage bei anderen Kindergarten/ Schulkindeltern an.


Zitat (Katrina Schnurz @ 29.04.2015 13:16:35)
Wir brauchen keine Putzfrau, das bisschen Haushalt machen wir selbst.
Bevor wir den PC einschalten und uns stundenlang im Internet verlustigen oder uns mit "Arbeit" beschäftigen, erledigen wir die Hausarbeit...

:pfeifen: das ist aber nicht das Thema.

:D In seiner Freizeit sollte jeder machen dürfen was er möchte.

Ihr könnt doch Eure neuen Nachbarn und Kollegen fragen.
Mund-zu-Mund-Propaganda find ich besser, als aus der Zeitung.
Persönlich bin ich da auch sehr eigen......gerade was dieses Thema
Reinigungskraft anbelangt.


Ich würde eine Firma damit beauftragen. Dann kommt auch jemand während der Urlaubszeit oder im Krankheitsfall der Reinigungskraft. Und sollte irgendetwas nicht zur Zufriedenheit erledigt sein, hast du immer einen Ansprechpartner.
Außerdem musst du dann die Kraft nicht selber in der Minijobzentrale anmelden, sondern zahlst einfach nur die Rechnung an die Reinigungsfirma :)



Kostenloser Newsletter