Käse bedenkenlos schmelzen?


Hallöchen :)
hab mal eine Frage an die Ernährungsexperten unter euch:
Einige Fette verändern ja ihren Aufbau wenn man sie stark erhitzt und werden zu ungesunden Transfetten (daher soll man ja zum Beispiel nicht mit kaltgepresstem Olivenöl braten).
Meine Frage ist: wie verhält es sich mit dem Fett in Hartkäse (z.B. Parmesan oder Gouda)? Wird der Käse durch das Erhitzen ungesünder? Gibt es außer Fett noch andere Komponenten, die das Schmelzen vom Käse bedenklich machen, oder kann man ruhigen Gewissens ein Käsetoast mit geschmolzenem Käse genießen?

Ich weiß natürlich, dass man bei einer gesunden Diät hochfettige Käsesorten nur in Maßen genießen sollte. Meine Frage bezieht sich nicht darauf, sondern auf den gesundheitstechnischen Unterschied zwischen "normalem" und geschmolzenem Käse).


Hilfreichste Antwort

Hallöchen
ich habe mal gegockelt. Diese Käsesorten dürfen schmelzen


Hallöchen
ich habe mal gegockelt. Diese Käsesorten dürfen schmelzen


Zitat (MysticRiver @ 06.05.2015 14:22:23)
Meine Frage ist: wie verhält es sich mit dem Fett in Hartkäse (z.B. Parmesan oder Gouda)? Wird der Käse durch das Erhitzen ungesünder?





Nein.

Zitat
kann man  ruhigen Gewissens ein Käsetoast mit geschmolzenem Käse genießen?


Ja, kann man. :)

Ich habe schon etliche zig Käsetoast o.ä. mit Gouda verputzt, desgleichen mein mir Anvertrauter.- Und: Hurra, wir leben noch!- Ist nur Käse, wenn es "Kunst-Käse" ist... dann kann man an sich auch gleich Plastik schmelzen :sabber: ... zumindest geschmacklich betrachtet.


Geschmolzener Käse wird nicht mehr so leicht verdaut. Aber schädlich ist flüssiger Käse nicht.
Ehrlich gesagt ist mir das noch nie in den Sinn gekommen.


Zitat (Pilo @ 06.05.2015 14:38:36)
Hallöchen
ich habe mal gegockelt. Diese Käsesorten dürfen schmelzen

Das wäre mir als Antwort zu vage, da jegliche Temperaturangaben fehlen; es ist nur von "großer Hitze" die Rede.

- Bei welcher Temperatur z.B. schmilzt Käse bei Käsetoast?
- Wie heiß ist "überbacken"; ca. 180° etwa?
- Und bei welcher Temperatur entstehen die Nitrosamine?
- Wie verhält es sich bei der sog. Schmelzkäse?

Alles, was ich über geschmolzenen Käse weiß:
er sollte mir schmecken ;) , gut schmelzen (Toast Hawaii mit Emmentaler bei 180 Grad z.B.) und seine Farbe behalten, also keine braunen Stellen auf der Oberfläche entwickeln. Sonst war er zu lang im Ofen und die braunen Stellen sind höchst ungesund bis krebserregend, wie ich mal las.
Nennt man das jetzt "gefährliches Halbwissen" :unsure: :ph34r:
Mit Schmelzkäse habe ich keine Erfahrung. vielleicht schmilzt ein solcher auch schon bei meinem Anblick dahin rofl .

Google spuckt sicher viel zu dem Thema aus... Am Besten einen Spritzschutz vor den Bildschirm stellen ;)


Moirita, Schmelzkäse schmelze ich oft im Topf, wenn wir Campereintopf machen. Wobei mich das grad auf eine Idee bringt. :sabber:

Also, die meisten Lebensmittel verändern sich durch Erhitzen, vor allem Vitamine finden Hitze total für die Füße. Bei all diesen Gesundheitsfragen und -theorien, die ich aber immer wieder höre: wieviel soll man denn davon essen, damit es schädlich wird bzw wieviel überbackenen Toast ißt jemand, daß er sich Gedanken machen müßte?

Mal im Ernst: ist das heutzutage wirklich das Problem? Gentechnisch veränderte Lebensmittel, BSE, Schweinepest, Gammelfleisch, Salmonellen, Medikamente und Hormone im Fleisch, massiver Einsatz von Pestiziden in der Landwirtschaft.... Also ganz ehrlich: da würde ich mir über ein Toast Hawai nun wirklich keine Sorgen machen.


Irgendwann sind wir so "aufgeklärt" über ALLE Lebensmittel, dass wir freiwillig nur noch an Mineralsteinchen nuckeln, weil uns vor allem Anderen graust. :sabber:


Am besten essen wir garnichts mehr, sondern nehmen Nährstoffe nur noch die Luft auf. Obwohl - auch die ja mittlerweile verpestet. :wacko:


Zitat (moirita @ 06.05.2015 18:07:57)
seine Farbe behalten, also keine braunen Stellen auf der Oberfläche entwickeln. Sonst war er zu lang im Ofen und die braunen Stellen sind höchst ungesund bis krebserregend, wie ich mal las.

Genau, Halbwissende, das sind wohl die Stellen, wo sich die Nitrosamine, die krebserregend sind, entwickeln können, bis der Käse schwarz sieht. -_-
Das heißt aber noch lange nicht, dass jeder, der mal so ein dunkles Stückchen knabberet, davon Krebs bekommt. Das Schwarze isst man ja sowieso nicht.

Wenn Du ganz sicher gehen willst, einfach Biokäse verwenden.
Da sind Nitrate verboten, die sich beim Erhitzen in Nitrosamine (Stoffe, die im Tierversuch krebserregend wirken) verwandeln.

Wäre eine Möglichkeit. :)

Bearbeitet von Rumburak am 06.05.2015 20:28:44


Danke für die vielen Antworten :D

Interessantes Thema. Leider sind die Links, die Google zum Thema anzubieten hat, etwas wage. Also eine eindeutige Antwort gibt es wohl nicht, aber an die Nitrate hatte ich gar nicht gedacht. War mir eher sicher es wird wohl was mit dem Fett in den Milchprodukten zu tun haben.

Wenigstens haben wir so mal was dazugelernt ^_^

Und schmecken wird der Käsetoast nach wie vor...



Kostenloser Newsletter