Bügelrevolution? Es geht um eine neue Art zu bügeln


Hallo liebe Community,

Wir sind Studenteninnen von der Technische Universität München und arbeiten gerade
an einer Bügelmaschine. Nun ist Eure Meinung gefragt: Wir haben dazu eine kleine
Umfrage vorbereitet, die ca. 5 min dauert. Bitte nehmt teil. Ihr würdet uns damit
wirklich sehr weiter helfen. Die Umfrage ist mit den Admins abgesprochen. Die Daten
sind anonym und werden ausschließlich für unsere akademischen Zwecke genutzt.

Umfrage

Vielen Dank für euren Input!

Beste Grüße, :) :)

Dayana und Mara Jill


Ich habe abgebrochen, da mein Einkommen niemanden was angeht und für die Umfrage auch nicht interessant seien dürfte.


öhm... nö, ich habe auch abgebrochen, da das Einkommen für die 'Erfindung' nicht wichtig ist


dito


Einkommen und Bügelmaschine ....was soll das?


Auch aufgehört, das geht niemand etwas an (außer dem Finanzamt) :mellow:


Habe mir die Fragen erst einmal angesehen und muss meinen Vorrednerinnen zustimmen!
Trotzdem viel Erfolg.....überdenkt aber mal die Fragen, denn sie gehen wirklich ein bisschen zu weit
lg 🐧


Ich habe einfach ein Einkommen angekreuzt, das fernab der Realität ist. Wer solche Fragen stellt, muss mit unorthodoxen Antworten rechnen. Aber alles andere hilft den Beiden vielleicht.


Zitat (Drachima @ 31.05.2015 11:21:16)
Ich habe einfach ein Einkommen angekreuzt, das fernab der Realität ist. Wer solche Fragen stellt, muss mit unorthodoxen Antworten rechnen. Aber alles andere hilft den Beiden vielleicht.

dito...

Zitat (Drachima @ 31.05.2015 11:21:16)
Ich habe einfach ein Einkommen angekreuzt, das fernab der Realität ist. Wer solche Fragen stellt, muss mit unorthodoxen Antworten rechnen. Aber alles andere hilft den Beiden vielleicht.

Hab ich genauso gemacht.
Vielleicht hilft es den Damen ja weiter.

Und nein, ich kaufe so ein Blödes Dingsbums nicht. Steht bei mir vermutlich nur rum, fängt den Staub und nimmt den Platz weg.

Zitat (Drachima @ 31.05.2015 11:21:16)
Ich habe einfach ein Einkommen angekreuzt, das fernab der Realität ist. Wer solche Fragen stellt, muss mit unorthodoxen Antworten rechnen. Aber alles andere hilft den Beiden vielleicht.

dto.

Hallo zusammen,

ja, kann eure Bedenken total nachvollziehen. Es ist nur eine Standartisiertefragen. Ich habe es jetzt als keine Pflichtfrage gesetzt. Für die Uni & Statistiken ist natürlich interessant. Mir sind aber die anderen Fragen viel wichtiger. Deswegen respektiere ich eure Meinung. Wenn ihr noch Zeit und Lust habt, würde ich mich freuen, wenn ihr die Umfrage nochmal macht, diesmal ohne die Einkommen-Frage zu beantworten. :) Besten Dank!

Zum Thema des Projekts: Wir sind Maschinenbauerinnen und arbeiten dieses Semester an der Maschine, die automatisch Bügeln soll. Deswegen wollten wir die Wünsche der Leute besser erfahren. Wie gesagt, alles ist noch Entwicklung & Forschung.

LG


Ich finde auch, Einkommen braucht doch nicht ssoooo ehrlich sein. Es kommt doch in vielen Umfragen vor.
Wenn die Mädchen da vielleicht das Bügeln noch vereinfachen - verbessern wollen, können sie es doch mal versucheen. Viel Erfolg wünsche ich.


War jetzt auch neugierig und hab mitgemacht.

Allerdings ist mir aufgefallen, dass beim Einkommen zwischen 2000 € und 2500 € eine Lücke ist.
Also jemand, der ein Einkommen von z.B. 2100 € hat und bereit wäre, es anzugeben, kann das gar nicht.
Oder sehe ich das falsch?

Etwas mehr Sorgfalt bei solchen Umfragen sollte m.E. nach schon sein. Das ärgert mich immer ein wenig, wenn hier so geschludert wird. Auch bei der anderen Umfrage, die im Moment läuft, ist gleich ein Tippfehler in der Überschrift.


Bei den Umfragen wird auch ein potentielles Marktvolumen erhoben. Wenn die Maschine wegen hoher produktions- und entwicklungskosten für mindestens 4000 Euro verkauft werden müsste, aber nur Interesse von "einkommensschwächeren" Teilnehmern bekundet wurde, lässt das Rückschlüsse auf das Marktpotential zu. Eventuell ist eine Weiterentwicklung dann unrentabel.

Umgekehrt : wenn man absehen kann, dass das Interesse groß ist, und man das Produkt zu einem Preis, der für die meisten Interessenten erschwinglich ist anbieten kann, kann man die Entwicklung gleich auf Massenproduktion und/oder Fließfertigung abstimmen.


Ich habe beim Einkommen gar nichts angekreuzt, war ja wohl keine Pflichtfrage.


Zitat (tante ju @ 01.06.2015 18:56:49)
Ich habe beim Einkommen gar nichts angekreuzt, war ja wohl keine Pflichtfrage.

War anfangs schon, ist aber jetzt nicht mehr. ;)

ob die maschine dann gut gebaut ist? kann frau zwischen blond und dunkelhaarig wählen? und kleiner als 1,80 solls auch nicht sein.


Hallo zusammen,

Ich wollte mich ganz herzlich bei allen, die an der Umfrage teilgenommen haben, bedanken. Hier eine Zusammenfassung der Ergebnisse.

Key Facts:
• Zeitraum der Umfrage: 25. Mai bis 02.06
• Teilnehmer, davon vollständig 18, 16 abgebrochen & nicht vollständig ausgefüllt.

Ergebnisse:
• mehr als 75 Prozent der Befragten - über 50 Jahre
• ca. 600 Euro Ausgaben für Technik im Durchschnitt pro Jahr
• 80 Prozent kennen den Steamer nicht.
• 40 Prozent würden ein innovatives Produkt ausprobieren und regelmäßig Feedback geben.
• 55 Prozent interessieren sich für eine Airon-ähnliche Maschine nicht
• Die Maschine muss platzsparend, mit guten Resultaten, die Kleidung schönen, einfach bediendbar, bezahlbar sein
• 429 Euro ist der zuzahlenden Preis für die Maschine (Meinungen gehen stark auseinander: 0 bis max. 1000 Euro)

Einkommen haben wir nicht ausgewertet, weil Euer Feedback berücksichtig wurde und wir auf die Frage verzichtet haben. Die Semesterarbeit wird grad geschrieben. Vielen Dank für die Unterstützung!

Beste Grüße
Daya


Hallo Daya,

herzlichen Dank, dass du hier ein Feedback gibst. :blumen:



Kostenloser Newsletter