Linoleum aus den 60ern verklebt und Laminat


Guten Tag liebe Gemeinde. Bei uns steht nun der Umzug bevor, jedoch ist in der neuen Wohnung viel zu tun, nun zur Frage an sich. Der Boden (Linoleum) in unserer neuen Wohnung löst sich auf, der muss raus.

Meine Frage ist ob wir direkt darauf Laminat sowie Trittschalldämmung verlegen können oder ob wir einen neuen Linoleum Boden verlegen müssen? Wenn ja, welches Gerät eignet sich dafür am besten?

Ich freue mich auf hilfreiche Antworten und netten Tipps


Hallo Deosz, ich persönlich würde mir nicht die Arbeit machen, das Linoleum herauszureißen. Meist ist das verklebt und es ist eine Höllenarbeit das zu entfernen.
Leg doch einfach das Laminat darauf, meiner Meinung nach kannst Du Dir dann auch die Trittschalldämmung sparen. Frag aber einfach mal im Baumarkt nach.

Eines solltest Du bei dieser Weise aber bedenken: Nämlich, ob genügend Platz bei den Türen bleibt.
Wenn das zu hoch wird, müssten diese ein wenig gekürzt werden.

Auf jeden Fall aber alles mit dem Vermieter (oder ist es eine ETW?) besprechen und abklären!!


Hallo Tamora und danke für die schnelle Antwort!

Es ist eine Etagenwohnung Hochparterre. Das Linoleum sieht schon ziemlich ramponiert aus, überall eingerissen und in einem der Zimmer an einer Stelle auch schon lose. Mit den Türen haben wir alles schon abgeklärt, die werden vom Vermieter definitiv gekürzt.

Liebe Grüße


Dann lass es drunter liegen :D
Man muss sich ja nicht unnötig Arbeit machen :pfeifen:


Ein Trittschalldämmung würde ich aber trotzdem empfehlen, zumal das Linoleum an einigen Stellen lose oder kaputt ist. Dies kann die Akustik des Trittschalls schon erheblich verändern. So eine Trittschalldämmung kostet ein paar Euro. Man selber ärgert sich nicht und der unter einem wohnt den wird es auch freuen...


Danke für die umfangreichen Antworten! :)

Wir haben das Linoleum jetzt mit brutaler Gewalt rausgerissen hehe. Werden das morgen oder Montag schleifen und dann ist gut :)



Kostenloser Newsletter