ich habe läuse


ich habe läuse ich habe sie aber wieder weggehabt und jetzt sind sie wieder da und meine freund und meine mutter glauben das nich das ich sie schon wieder habe aber ich habe heute früh eien von meine haare rungegezocken und der hat noch gelebt was kann ich da gegen dunn


Eigentlich hilft da nur Läusemittel aus der Apotheke. Glaub das eine Shampo ist das beste.


Mein Enkel hat sich letztens auch wie wild am Kopf gekratz und immer gesagt das juckt so... Nun hab ich bammel könnt mir welche eingefangen haben, juckt nämlich seitdem auch bei mir, aber ich hab niemanden der mal nachgucken könnte :huh:


ja danke aber ich habe es meiner mutter und meine freund schon so oft gesagt nur die glauebn es nich mehr und meien mutter hat es mit dem shampo schon auch probiert und deswegen habe ich dich gefragt ob ich auch mit Essig oder weißen öl auch mal probieren kann schreib bitte zruck -_-


Meine Kinder hatten auch mal Läuse, und auch ich hatte damals ein paar "abbekommen".

Die allerhilfreichsten Informationen habe ich damals auf www.kopflaus.ch gefunden. Kann ich nur empfehlen! Wir haben jeden Tag die Anwendung mit der Haarspülung gemacht und waren zum Schluss beim Gesundheitsamt, um uns dort nach einer Art "Abschlussuntersuchung" wieder Läusefreiheit bestätigen zu lassen (kostet nichts und gibt ein gutes Gefühl...)

Viel Erfolg beim Bekämpfen :blumen:


Schau mal hier, vllt. hilfts Dir weiter... :pfeifen:


ja danke für die Information aber ich habe schon alles vescuht auch mit Essig aber mit weisenm öl noch nicht kann ich das auch mal probieren


Vergiss Essig und Öl (es geht doch nicht um Salat) und lass dich, wie 1Sterni schon schrieb, in der Apotheke beraten.
Viel Erfolg! :blumen:


liebe stefanie25, wenn DU läuse hast, mußt auch DU etwas dagegen tun. geh zur apotheke und frage nach, die geben dir bestimmt etwas, was auch effektiv hilft

und ob dein freund oder/und deine mutter das glauben oder nicht - läuse sind was unangenehmes und verschwinden auch nicht immer gleich nach der ersten bekämpfungsaktion


Zitat (mama1977 @ 15.06.2015 11:41:12)
läuse sind was unangenehmes und verschwinden auch nicht immer gleich nach der ersten bekämpfungsaktion

Richtig. :daumenhoch:
Die Behandlung muss mindestens einmal wiederholt werden, um auch die inzwischen geschlüpften Nissen zu bekämpfen.
Womit und in welchem zeitlichen Abstand - dafür gibt es die Beratung in der Apotheke.

ok danke für die ganze vorschläge ich werde gleich heute ihn die apotheke gehen und mich beraten lassen


Hallo Stefanie25 :blumen:

Nimm dir ´ne Stunde Zeit , gehe zum Arzt oder wenigstens in die Apotheke und schildere dein Problem.
Danach bist du sicher beruhigter. :trösten:
Experimente mit Essig und Öl würde ich lassen.
Falls du es aber " auf Teufel komm raus" doch probieren möchtest, sind die Muttis im Haushaltsforum gern für dadurch entstandene Flecken auf Shirts oder Handtüchern beratend für dich da ;)

Wünsche dir gute Besserung! :blumen:


Hallo, da meine Kinder schon mehrmals Läuse aus Schule und Kita mitgebracht haben, habe ich eine gewisse Erfahrung mit unliebsamen Mitbewohnern und ihrer Entfernung. Punkt eins: Diese ganzen Hausmittel sind nix, geh in die Apotheke. Und nein, auch das Shampoo vom Drogeriemarkt macht die Läuse nur sauberer. Hier in Berlin sind die Viecher wohl inzwischen auch resistent gegen die Läusegifte, was bleibt, sind spezielle sehr feine Öle die die Atemöffnungen der Läuse verkleben, das wirkt Hundertpro (wir hatten Nyda-L). Nachteilig ist der Geruch und die lange Einwirkungszeit.

Und was man natürlich immer machen muss ist die Nachbehandlung.
Und Du solltest überlegen - sind die Läuse wirklich aufgrund eines Behandlungsfehlers deinerseits wiedergekommen oder hast Du eventuell doch eine Läuseschleuder in Deinem Umfeld, wo Du Dich wieder angesteckt hast? Das kann nämlich auch sein, und in dem Falle behandelst Du Dich immer wieder umsonst... :heul:


genau.... lass dir sachen aus der Apo verkaufen... oder geh zum Doc , wenn du dich schämst ...

Bitte ... schmeiss deine Bürsten weg , Bettwäsche Kochen, Kuscheltiere einfrieren... oder weg damit ... alle kleidung ist ein seuchenhern... bitte waschen ... oder einfrieren;))

Sille


Will man Wiederbefall mit Läusen verhindern, ist es neben der Behandlung der Haare und Kopfhaut extrem wichtig, die eigene Kleidung, Mützen, Schals, Kopftücher, Wäsche, Bettzeug und evtl. Kuscheltiere, Haarbürsten und Kämme zu behandeln, sonst wandern die Läuse daraus immer wieder auf den gereinigten Kopf. Läuse lieben nämlich saubere Köpfe.
Waschen bei mindestens 70°C tötet Läuse und Nissen ab; was man nicht bei diesen Temperaturen oder überhaupt nicht waschen kann, das legt man für mindestens zwei Tage in den Tiefkühler.

Wichtig bei der Behandlung der Läuse auf dem Kopf ist, dass sie in regelmäßigen (!!!) Abständen durchgeführt wird. Das Mittel tötet nur die Läuse selbst, die Nissen werden nicht getötet, sie entwickeln sich zu Läusen weiter. Bevor diese in das Alter zum Eier legen kommen, muss man sie mit einer zweiten Behandlung töten. Hält man die vorgeschriebenen Abstände zwischen den Behandlungen nicht ein, legen die Läuse immer wieder Eier und das Elend nimmt kein Ende.
Jetzt ist mir Sille mit den Vorschlägen um kurze Zeit zuvorgekommen!

Bearbeitet von krillemaus am 15.06.2015 22:57:52


Läuse überleben fern vom Kopf höchstens 48 Stunden. Den ganzen Stress kann man sich sparen. Eine Ansteckung über Bürsten, Kuscheltiere(?) usf ist sehr viel unwahrscheinlicher als a) Behandlungsfehler, z.B. Zweitbehandlung weglassen oder b ) Läusevorkommen im Umfeld.

Vielleicht verwechselt ihr ja Läuse mit Bettwanzen. Die können Ewigkeiten irgendwo ausharren.

Bearbeitet von Sandkind am 16.06.2015 10:35:08


Geh zum Doc und halte bitte zu anderen Patienten im Wartezimmer einen kleinen Abstand. Läuse sind nämlich ausgezeichnete Springer. Zwar nicht so sprungkräftig wie Flöhe, aber Du könntest anderen Patienten unbeabsichtigt Läuse weiterreichen. Soifz.

Ich schließe mich meinen Vorredner-Muttis an: Das ist piepe, ob Dir das Jemand glaubt, dass Du die Läuse nicht endgültig ausgerottet hast. Die siehst sie und Du spürst sie. Also musst Du in Deinem eigenen Interesse handeln. Außerdem ist das kein Zeichen von Unsauberkeit, Läuse zu haben. Eher ein Zeichen dafür, dass die persönliche Körperpflege sehr, sehr ernst genommen wird. Ich zitiere eine andere Mutti: Läuse lieben saubere Köpfe. Und: Sei froh, dass Du sie bisher nur auf dem Kopf hast und nicht anderswo ...

Grüßle und gute Besserung,

Egeria

P.S.: Frage als Soforthilfe in der Apotheke mal nach Jacutin oder Teer-Shampoo.

Tante Edit ergänzt noch: Willkommen bei den Muttis.

Bearbeitet von Egeria am 16.06.2015 14:44:31


Gerade bei Wiederansteckungen kann es auch sein, daß die Sachen nicht alle gereinigt wurden. Sprich: alles Bettzeug, alle Kleidung, Jacken, Kappen, Haargummis/-klammern, Haarbürste, Kuscheltiere ggf noch mal waschen oder einige Tage einfrieren. Wohnzimmerpolster (Kopf anlehnen) absaugen, gleiches mit den Autositzen. Mag ja sein, daß die Tierchen da nur kurz überleben können, aber es reicht ja wenn eine erst vor kurzem drauf ist und schon geht das Spiel wieder von vorne los. Da würde ich doch lieber noch mal die Sachen waschen, als das Läusethema noch mal zu starten wegen Wiederansteckung.

Klar braucht man die Sachen nicht zu reinigen, die seit langem unbenutzt sind, aber die die man fast ständig nutzt, da halte ich das schon für Sinnvoll.

Übrigens habe ich sehr gute Erfahrungen mit Öl über Nacht einwirken lassen gemacht. Und die Nissen gingen bei dem langen und stark gewellten Haar meiner Tochter damals leichter raus, wenn wir es vorher mit verdünntem Essig gewaschen haben. Trotzdem war es eine absolute Qual!

Und wenn die Eltern die Sache nicht glauben wollen: mit einem Läusekamm die Haare durchkämmen und den lebenden Inhalt den Eltern zeigen.


Zitat (Egeria @ 16.06.2015 14:41:43)
Teer-Shampoo.

Gibt es das tatsächlich noch? :o
Ich dachte, das sei wegen der krebserregenden Inhaltsstoffe längst vom Markt genommen worden.

Nochmal nachgesehen: Aus Skandinavien kann man es anscheinend noch beziehen.
Wird aber nur gegen Neurodermitis und Kopfschuppen empfohlen. Einen Bezug zu Läusen habe ich nirgendwo gefunden. :wacko:
Meine Meinung: Finger weg!

Bearbeitet von Jeannie am 16.06.2015 19:41:42


Kostenloser Newsletter