kartoffelbrei aus der tüte 'entsorgen'


ich habe hier noch so ne tüte fertigkartoffelbrei, der nicht so wirklich nach kartoffelbrei schmeckt...
kann man damit irgendwas einigermaßen wohlschmeckendes machen? evtl irgend ne suppe oder so?


Ich würde ihn entsorgen bzw. Tieren geben und ein paar Kartoffel schälen für frischen Kartoffelbrei.

:pfeifen: :pfeifen:


Uargs, ich mag das Fertigzeug auch nicht...

Aber was damit machen??

Vielleicht ne Bombe, Chemie ist ja genug drin... rofl

Blumendünger...???

Nee mal im Ernst, vielleicht kann den Brei ja noch mit diversen frischen Zutaten "pimpen", die man auch so in nen frischen Brei machen würde...

Ich hab mal gehört, man kann Kartoffelbrei auch braten?? Also einfach nen paar Klümpchen formen und dann in die Pfanne???

Oder beim Tüteaufmachen, ausversehen den Inhalt auf dem Boden verteilen..


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 26.11.2007 13:37:07


nach Packungsanleitung kochen, erkalten lassen, Quark, etwas Zucker und Ei unterheben bis luftig leichte Masse, dann in Fett ausbacken. Mit Zucker und Zimt servieren=Quarkkeulchen


Mit dem Pulver kann man auch Schnitzel panieren.


Mach doch einfach ne Kartoffelsuppe, sparst dir das Pürrieren und durch die Brühe, Gewürze und Gemüse schmeckts sogar....


Hallo,

zum Andicken von Suppen (Kartoffelsuppe, Gemüsesuppe...) und cremigen Soßen.

LG
:blumen:


Zitat (bjb @ 07.03.2006 - 17:32:50)
ich habe hier noch so ne tüte fertigkartoffelbrei, der nicht so wirklich nach kartoffelbrei schmeckt...
kann man damit irgendwas einigermaßen wohlschmeckendes machen? evtl irgend ne suppe oder so?

Wenn die ihn fertig gemacht hast, mit Muskat und Salz würzen, und etwas Butter hinzufügen. Wennnoch nicht fertig, würde ich, wie hier schon als Tipp gegeben, Soßen oder Eintöpfe damit etwas sämiger machen.

wollmaus

Zitat (MEike @ 07.03.2006 - 17:42:46)
Mit Sahne anmachen und Muskat hienein reiben.

Oder einen Teil in der nächsten Dose Erbseneintopf einarbeiten, und dafür etwas Wasser zugeben.

Gruß,
MEike

warum warst Du schneller als ich??? Liegt es an meinem Alter??? :heul: :heul: :heul:

wollmaus

Du kannst den abgekühlten Brei auch lecker würzen (nach Geschmack), ihn zu Kugeln formen, panieren und dann in den Ofen schieben und backen. Dabei kommen dann leckere Kroketten heraus! :sabber:


das fertig gekochte püree abkühlen lassen. mit salz, pfeffer und muskat würzen, zwiebelwürfel und Speckwürfel anbraten und untermischen dann das ganze mit stärkepuder zu einem teig verkneten, so dass man ihn in rollen mit etwa 4 cm durchmesser rollen kann. von diesen rollen 2 cm dicke scheiben schneiden und in etwas öl braten.... superlecker.

nächste variante: fertiges pürree mit salz, pfeffer und muskat würzen, etwas milch oder sahne dazugeben. mit einem spritzbeutel kleine kronen auf ein backbklech mit backpapier setzen. mit eigelb betreichen und im ofen backen, bis sie goldgelb sind.


Zitat (Mellly @ 07.03.2006 - 17:41:02)
...
Ich hab mal gehört, man kann Kartoffelbrei auch braten?? Also einfach nen paar Klümpchen formen und dann in die Pfanne???

Das nennt man im Erzgebirge "Raache Maad" und ich kenn das aus Kindertagen. Nur muss ich ehrlich sagen, es hat mir nicht sonderlich geschmeckt. Echte Glitscher (Kartoffelpuffer/Reibekuchen), also aus rohen Kartoffeln verfertigte "Bratlinge", waren mir sehr viel lieber.

Ich hatte auch solche Restbestände von meinem LG im Schrank. Junggesellenvorräte eben. ;)

Das mit dem Panieren hatte ich bei den Mutti-Tipps gelesen. Aber schmecken tut das nicht. *urgh* Also habe ich einfach alles weggeworfen. Problem erledigt. :D


Zitat (SCHNAUF @ 09.03.2006 - 06:42:17)
Zitat (Mellly @ 07.03.2006 - 17:41:02)
...
Ich hab mal gehört, man kann Kartoffelbrei auch braten?? Also einfach nen paar Klümpchen formen und dann in die Pfanne???

Das nennt man im Erzgebirge "Raache Maad" und ich kenn das aus Kindertagen. Nur muss ich ehrlich sagen, es hat mir nicht sonderlich geschmeckt. Echte Glitscher (Kartoffelpuffer/Reibekuchen), also aus rohen Kartoffeln verfertigte "Bratlinge", waren mir sehr viel lieber.

Huhu Schnauf, also "Raacher Maad" wird bei uns hier in O-thal aber nicht mit Kartoffelpü gemacht... :blink:

LG ;)

jepp, wuscheli, hab vorhin auch gleich gegoogelt, die maad macht man aus geriebenen kartoffeln - das pü-pulver würd ich auch in ne suppe rühren, dann ist es wenigstens noch nütze... :)


Zitat (Urmel @ 07.03.2006 - 19:23:05)
Mach doch einfach ne Kartoffelsuppe, sparst dir das Pürrieren und durch die Brühe, Gewürze und Gemüse schmeckts sogar....

so ähnlich hab ichs gemacht:
pulver, wasser, milch, gemüsebrühe, erbsen, salz, kurkuma&paprika(damit die farbe nicht so erbärmlich ist ;) ), petersilie
geschmeckt hat es nicht besonders, aber immerhin besser als der 'kartoffelbrei'.
war auch zum glück meine letzte tüte

Zitat (wuscheli @ 09.03.2006 - 09:29:13)
[QUOTE=SCHNAUF,09.03.2006 - 06:42:17] [QUOTE=Mellly,07.03.2006 - 17:41:02] ...
Ich hab mal gehört, man kann Kartoffelbrei auch braten?? Also einfach nen paar Klümpchen formen und dann in die Pfanne???
[/QUOTE]
Das nennt man im Erzgebirge "Raache Maad" und ich kenn das aus Kindertagen. Nur muss ich ehrlich sagen, es hat mir nicht sonderlich geschmeckt. Echte Glitscher (Kartoffelpuffer/Reibekuchen), also aus rohen Kartoffeln verfertigte "uns hier in O-thal aber nicht mit Kartoffelpü gemacht... :blink:

LG ;)

O-thal


O'thal - wo ist dass?

oberwiesenthal?


Nee? So kenn ich das aber, Kartoffelbrei oder, nagut, gequetschte Kartoffeln. Ja, stimmt schon, ist nicht ganz das gleiche. Oder gibts da Unterschiede zwischen O-Thal und FG? ;)

@Zimtstange:
Oberwiesenthal - Die höchstgelegene Stadt Deutschlands.

Bearbeitet von SCHNAUF am 09.03.2006 12:28:57



Kostenloser Newsletter