Baiser im Dörrautomat herstellen


Kann man Baiser im Dörrapparat herstellen und was muss man dabei genau beachten? Bei welcher Temperatur und spritzt man die Baiser direkt auf die plaste Böden oder
braucht man dazu Backpapier? Vielen Dank und liebe Grüße.


Moin Pummelmutti,

erstmal willkommen bei den Muttis.

Schau mal bitte hier rein, da habe ich Dir ein Grundrezept rausgesucht, das mir Tante Google unter dem Schlagwort "Baiser herstellen" ausgespuckt hat: http://www.lecker.de/backen/gebaeck/artike...aumgebaeck.html

Übrigens fand Tante Google über 79.400 Ergebnisse ...

Doch nun zu Deiner Frage: Im Prinzip müsste es gehen, die Baiser im Dörrautomat herzustellen, sofern Du ihn auf 100°C einstellen kannst. Die Idee ist gar nicht mal so übel. ;)

Allerdings würde ich ein Backpapier unterlegen. Vorteile: (i) Keine klebrigen Reste, falls es doch nicht funzt und die Baiser zerlaufen sollten. (ii) Automat putzen entfällt. (iii) Leichteres Entnehmen, wenn die Backware fertig ist.

Es ist Jahrzehnte her, dass ich selbst Baiser hergestellt habe. Wenn ich mich recht erinnere, rührte ich meine Baisermasse zusammen, teilte sie in kleine Portionen auf, färbte sie mit einem Tropfen Speisefarbe in verschiedene Farben ein und spritzte sie mit einer Garnierspritze in kleinen Röschen aufs Backblech, das mit Backpapier ausgelegt war. Den Backofen stellte ich auf ca. 80°C und klemmte einen Kochlöffelstiel in die Tür, damit sie einen Spalt offen blieb. So konnte das Naschwerk über mehrere Stunden hinweg ganz langsam trocknen und hatte keine angebrannten Spitzen.

Doch im Dörrautomaten dürfte das ähnlich funktionieren. Es wäre ein Fall von try-and-error.

Grüßle und viel Erfolg,

Egeria



Kostenloser Newsletter