aus Gartenhaus soll Pfefferkuchenhaus werden


Hallo, bin neu hier und habe die Frage schon mal geschrieben, war wohl aber noch nicht angemeldet. Also jetzt nochmal.
Ich möchte ein kleines Gartenhaus aus Holz mit den Kindern zu einem Pfefferkuchenhaus aus dem Märchen -Hänsel und Gretel- umgestalten. Dazu benötigen wir für die Außenverkleidung Pfefferkuchen die wetterbeständig sind. Wie kann ich so etwas herstellen oder preiswert erhalten?


Ich bin jetzt ganz ehrlich, ich wüßte nicht, wie Du das machen könntest. Pfefferkuchen sind ein Gebäck, klar könntest Du stattdessen Salzteig nehmen und den lackieren, damit er wetterfest wird. Aber wirklich lange wird das wohl kaum halten, schon beim Winter könnte es die ersten Verluste geben.

Eventuell könntest Du mal schauen, ob es in der Adventszeit so etwas in Plastik zu kaufen gibt. Das könntest Du dann noch etwas passend und ggf hübscher mit Lack verzieren.

Außerdem fallen mir noch Laubsägearbeiten aus Sperrholz ein, was aber recht aufwändig ist und doch einiges an Übung erfordert. Wirklich billig ist es übrigens auch nicht, vor allem wenn das Werkzeug noch gekauft werden muß.


Ich kann mich dem Posting von Shaila nur anschließen...
Aus eßbaren Pfefferkuchen kann man kein Haus verkleiden, höchstens aus irgendeinem Plaste, welches Wetterfest ist....

Aber vielleicht hat noch jemand von den Mutti's eine zündende Idee :pfeifen:


sabinebine, sowas gibt es nur im Märchenland. :D


Lebensmittel würde ich dafür jetzt nicht verschwenden, denn das würde dann ja doch eine ganz schne Menge sein.

Vielleicht kann man etwas dickere Pappen bemalen und dann mit etwas "Konservierendem" besprühen oder bestreichen.

Kommt auch drauf an wie groß das Gartenhaus ist. Vielleicht reicht es ja, die Vorderfront zu "verkleiden". Aber "auf ewig", sprich längere Zeit wird das nicht haltbar sein.

Es wird wohl ein "Märchenwunsch" bleiben...


Ich habe mal solche Dekoraktion aus Tonkarton gebastelt. Wenn man die noch laminiert könnte die auch Regen und Winter aushalten. Ist halt dann nur alles platt und ob das als Pfefferkuchenhaus durchgeht... Da mußt Du wissen, wie Du das dann gestalten willst.


du könntest Pfefferkuchenimitate aus Fimo Modelliermasse basteln ... das wird aber schnell eine teure Angelegenheit, wenn du viele davon brauchst

aber die sind auf jeden Fall wetterfest :blumen:


Fimo oder diese Bastelkeramikmasse schau mal bei VBS ich glaub da war einmal was.

Oder hier
http://de.opitec.com/opitec-web/c/kggkgi/p/2


als braune grundlage für die pfefferkuchen eignen sich korkplatten, die du noch dekorieren müsstest. gibts im baumarkt


Zitat (Strickliesl @ 27.07.2015 13:11:05)
Fimo oder diese Bastelkeramikmasse schau mal bei VBS ich glaub da war einmal was.

Oder hier
http://de.opitec.com/opitec-web/c/kggkgi/p/2

Hält das Material denn auch Frost aus? Ich habe früher selbst oft Gipsgießen mit den Kindern gemacht, aber ob das einen Winter im Freien aushalten würde, das wüßte ich nicht. Wir hatten halt nur Deko für den Tisch oder die Kinderzimmerwand gemacht.

Fimo ist sündhaft teuer, mit Ton zu brennen wäre noch möglich, ggf müßte halt eine Glasur drüber. Nur... wer hat schon einen Brennofen zu Hause?

Sabinebine, melde Dich doch mal, ob da irgendetwas in Deine Richtung geht mit dem Du arbeiten könntest.

und was is Holzplatten aussägen ränder abschmirgeln die Bemalen und dick mit Klarlacküberziehen ?

Bearbeitet von kobold_andy am 27.07.2015 17:18:48


styrodurplatten (gibts in verschiedenen groessen und dicken im baumarkt) zuschneiden, anmalen, dekorieren und ankleben.

gruss :blumen:
shewolf


Ich würde den größten Teil einfach aufmalen. Das macht den Kinder bestimmt Spaß, weil sie mithelfen können. Zusätzlich könnte man ein paar kleine Details plastisch gestalten, z.B. einen Ring aus Holz oder Styropor als "Donut" bemalen oder Platten aufnageln, die man als "Printen" bemalt. Ggf gibt es im Bastelladen auch Holz in Topfenform, die zu Mandeln werden, oder Ornamente, die rosa getüncht wie Zuckerguss aussehen.

Wichtig ist es, das Ganze wetterfest zu bekommen, dafür kann man dich sicher im Baumarkt beraten.


Andere Richtung: Im Baumarkt-Outlet mal nachsehen, ob es da gerade eine kleine Palette wetterfeste Fliesen für den Außenbereich für kleines Geld zu kaufen gibt. Eine Abteilung weiterziehen, den Kleber einladen, die Kreuze als Abstandshalter einpacken. Spachtel nicht vergessen, sofern nicht schon in der Werkzeugkiste vorhanden. Vorher nachprüfen, ob der Kleber und das Häuschen sich auch vertragen. Oder ob da noch eine Art Tiefengrund zwecks fester Verhaftung beider Materialien nötig wäre. Es soll ja schließlich halten. Es ist nicht witzig, wenn die Fliesen beim kleinsten Windhauch wieder runterfallen.

In der nächsten Abteilung wasserfeste Acrylfarbe einkaufen. Insofern wäre die Farbe der Kacheln ziemlich egal. Brauntöne sind gerade nicht so angesagt, sie könnten preisgünstig im Rausverkauf erhältlich sein. Die würden aber als Pfefferkuchen-Imitate ganz gut herhalten können. Wenn es unbedingt in Zuckerguss-Optik sein soll, dann kaufste eben pastellfarbene Acrylfarben zum bemalen der Fliesen. Und lässt die Kiddies damit wüten. Heißa, das wird ein Spaß.

Einmal-Overalls und Handschuhe wären ebenfalls nicht verkehrt. Blaumänner gibts leider nicht in Kindergrößen. Doch damit hättest Du im Anschluss nicht so viel Arbeit damit, die Kiddies wieder sauber zu bekommen. Ach ja, eine Abdeckplane für Bereiche, die keine Farbe abbekommen sollen, wäre auch noch ganz sinnvoll.

Grüßle,

Egeria


Zitat (Egeria @ 02.08.2015 12:49:21)
Und lässt die Kiddies damit wüten. Heißa, das wird ein Spaß.

Einmal-Overalls und Handschuhe wären ebenfalls nicht verkehrt. Blaumänner gibts leider nicht in Kindergrößen. Doch damit hättest Du im Anschluss nicht so viel Arbeit damit, die Kiddies wieder sauber zu bekommen.

Ich finde die Idee großartig. Als Schutzkleidung für Kinder empfehle ich ausgediente Blusen oder Herrenhemden, verkehrt herum anziehen und auf dem Rücken zuknöpfen. Fertig ist der Ersatz-Blaumann und die Kiddies können sich austoben.

Passt schon @Drachima :wub:

Wir haben doch alle die gleiche Intension: Kiddies beschäftigen und bespaßen. Wenn ein feines Ergebnis rauskommen würde, wäre das fein.

Also ist ein wenig Planung angesagt. Der Vorschlag von rückwärts zugeknöpften Hemden ist allerdings selbst mir neu. Sie entbehrt aber nicht einer gewissen Faszination. Mein Ratschlag wäre: Tue es einfach.

Grüßle,

Egeria



Kostenloser Newsletter