Wie kann ich Weinrebensaft haltbar machen?


Ich habe bald eine größere Menge Weinrebensaft, den ich gerne, in welcher Form auch immer,
für die nächsten Monate haltbar machen möchte.
Ich habe vor die Reben per Entsafter zu Saft zu gewinnen. Dann weiß ich nicht mehr weiter.
Wer kann mir helfen?
LG Rolf


Du kannst aus dem Traubensaft Gelee kochen oder den Saft heiß in kleinen Mengen in Marmeladengläser oder kleine Flaschen einfüllen und genauso wie Marmelade konservieren.


Saft kann man auch ohne Gelee zu kochen haltbar machen. Also, mit einem Entsafter die Trauben entsaften. Dann sofort heiß in heiß ausgespülte Saftflaschen bis zum Rand abfüllen und verschließen. Zum Verschließen nimmt man/frau solche Gummikappen: http://www.ebay.de/itm/10-Susmostkappen-Gu...L-/261153109411

Der Saft hält sich so viele Jahre. *

*Selbst ausprobiert.


Zitat (viertelvorsieben @ 04.08.2015 13:03:43)
Saft kann man auch ohne Gelee zu kochen haltbar machen.  Zum Verschließen nimmt man/frau solche Gummikappen: http://www.ebay.de/itm/10-Susmostkappen-Gu...L-/261153109411

Der Saft hält sich so viele Jahre. *

*Selbst ausprobiert.

So habe ich vor über 30 Jahren Saft haltbar gemacht, aber ich hätte, ehrlich gesagt, nicht gedacht, dass es das immer noch gibt.

Damals hatte ich eimerweise Obst zu verarbeiten :pfeifen:

Ich bin mal davon ausgegegangen, dass es sich nicht um solche Riesenmengen handelt, deshalb hatte ich kleine Marmeladengläser vorgeschlagen oder gleich Gelee zu kochen.

Man kann den Saft auch einfach in Einkochgläsern einkochen, manche sagen auch Einwecken.
Es gibt auch extra Saftflaschen von einem bekannten Hersteller von Einweckgläsern, die sind zwar nich ganz günstig, sehen aber sehr nett aus.

Alternativ könnte man auch einfach ausgewaschene Sprudelglasflaschen nehmen oder sehr große Konvervengläser.
Ich würde ihn recht heiß in die Flaschen füllen, und dann bei 90 Grad so ca. 20 bis 25 Minuten einkochen.
Richtig eingekocht hält sich der Saft dann Jahre.

Gruß
Lotte


Zitat (Lottchen @ 06.08.2015 09:35:31)
Ich würde ihn recht heiß in die Flaschen füllen, und dann bei 90 Grad so ca. 20 bis 25 Minuten einkochen.

Wenn der Saft heiß in die Flasche kommt, erübrigt sich das Einkochen. :)

Zitat (Lottchen @ 06.08.2015 09:35:31)

Es gibt auch extra Saftflaschen von einem bekannten Hersteller von Einweckgläsern, die sind zwar nich ganz günstig, sehen aber sehr nett aus.

Stimmt, supergünstig sind diese Flaschen nicht, aber es ist eine einmalige Anschaffung. Ich benutze meine Einmachflaschen seit etlichen Jahren. :blumen:

Ich fülle den Saft warm in Flaschen, und koche sie dann nochmals ein, einfach zur Sicherheit. Bei mir ist es allerdings nur simpler Apfelsaft. Der hält sich dann aber auch recht lange. Nur heiß in die Flaschen füllen ist mir zu unsicher, gerade wenn es ans Ende vom Kochtopf geht.

Gruß
Lotte



Kostenloser Newsletter