horizontales Rohr in Spüle tropft


Hallo,

bei meiner Spüle war jahrelang alles OK, jetzt tropfte das horizontale Rohr meiner Spüle (siehe Foto 1).
Habe das einfach nur eingesteckte Rohr geöffnet und dort einen Plastering offenbar mit der Funktion einer Abdichtung gefunden (siehe Foto 2).
Habe dann im Baumarkt ein passende Gummidichtung gekauft und eingebaut (siehe Foto 3).
Das hat aber nichts verbessert, je nach Lage des Rohrs tropft oder rinnt das Wasser raus.

Was ist da die fachgerechte Reparatur? Danke für Antworten!

Fotos:
[URL=https://cloud.web.de/ngcloud/external?locale=de&guestToken=T_i5gbIqQui2O1Z8VAMQWA&loginName=volker.preusser]


Wie ich auf den Fotos sehe, sieht der neue Ring anders aus als der alte. Vielleicht ist das die Ursache?

Bearbeitet von viertelvorsieben am 09.08.2015 13:48:50


Der von Dir gekaufte Dichtring dürfte zu einem anderen Rohrsystem gehören.
Nimm zum kaufen einer neuen Dichtung die alte mit.

Außerdem solltest Du mal prüfen, ob der Schraubring nicht gebrochen ist.

Gruß

Highlander


Vielleicht kann man auch noch zusätzlich um die Verschraubung ein bisschen Dichtungsband wickeln vor dem Zuschrauben? Oder nimmt man sowas nicht mehr?


Zitat (afina @ 09.08.2015 18:16:16)
Vielleicht kann man auch noch zusätzlich um die Verschraubung ein bisschen Dichtungsband wickeln vor dem Zuschrauben? Oder nimmt man sowas nicht mehr?

Bei Metallrohr schon, aber bei Kunststoff?

nee, da ist irgendwas faul mit der Dichtung:
das waagerechte Rohr ist wahrscheinlich etwas mit der Säge gekürzt worden, damit es genau in den Wandanschluss passt. Damit ist das Ende etwas rauh; gedichtet werden müsste IMHO mit einer aufgeschobenen Dichtung wie in Bild 3. Ich kenne die so etwas keilförmig, mit der "spitzen" Seite in Richtung auf die Verbindung: dann kannst Du die Rohre zusammenschieben, die Dichtung ganz in die Verbindung reinschieben, bis der "Keil" genau dichtet; dann mit dem Plastikschraubring kräftig festschrauben. Dieser weiße Plastikring ist evtl.für irgendwelche Verschraubungen, wo die Dichtung eine Drehung des Rohres mitmachen soll; eine Art Unterlegscheibe in Kombination mit einem Dichtring.


Richtig chris35, das waagerechte Rohr ist mit einer Säge gekürzt worden.
Ich habe das Gefühl, dass das ursprünglich nicht ganz fachgerecht hergestellt wurde (ist nicht von mir gemacht worden) und der weiße Ring verrmutlich nicht die Ideallösung ist.


Ja, diese Teile gibts im Baumarkt in einer grossen "Küchenabfluss-Set"-Tüte mit kaum lesbarer Bauanleitung. Versuch noch mal die neue Dichtung ganz ranzuschieben und die Verschraubung fest anzuknallen - oder hol Dir noch so ne Tüte, dann hast Du ein paar Teile zur Auswahl ;)


Ich habe jetzt noch eine andere keilförmige Dichtung gekauft und ausprobiert und jetzt ist es dicht!
Danke für eure Tipps!



Kostenloser Newsletter