flüssigkeit aus doppelwandiger teekanne entfernen?


In meiner doppelwandigen befindet sich Restflüssigkeit. Wie entferne ich diese?
Innen vor der Schnaube befinden sich kleine Löcher, die z.B.losen Tee beim Ausgießen zurück halten sollen. Jetzt befindet sich zwischen den beiden Wänden alte Restflüssigkeit, die ich entfernen möchte, da diese beim Ausgießen evtl. mitausgegossen wird.


hallo,

kannst du die Schraube nicht entfernen :hmm: habe aber keine Ahnung wie deine Teekanne aussieht :pfeifen:

P.S. ist das so ein Teil ?

Bearbeitet von GEMINI-22 am 11.10.2015 11:30:01


Du meinst eine Isolierkanne?

Ich hatte noch nie eine mit Schrauben, auch nicht die teuren?
Da ist oben ein Gummi drin, und den entfernen bringt i.d.R. nichts, weil man es nicht wieder dicht bekommt.
Vielleicht war sie in der SpüMa? Und hatte nicht rein gedurft?

Ich bitte auch um Aufklärung, was das für eine Kanne ist.
Habe keinen Plan, was da zu sehen ist.
Stopp.
Es ist eine Glaskanne.
Und Du hast SCHNAUBE geschrieben, nicht Schraube. Und gemeint hast Du SCHNAUPE.

Wer lesen kann...

Ich würde spülen, kochendes Wasser, bis es raus ist. Wasser wäre nicht schlimm, wenn das mit rauskommt beim eingießen.
Komische Konstruktion, wie kann das da auch doppelwandig sein.

Bearbeitet von afina am 11.10.2015 12:32:11


bei meiner kann man unten den Boden abschrauben und so alles auseinander nehmen


Hallo Gemini-22,
Du liest schon richtig, die Teekanne hat eine Schnaube - mit "n" (auch Tülle oder Ausguss genannt) keine Schraube!

Sie sieht so ähnlich aus wie die Kanne auf Deinem Bild...dort wo die "Schnaube" in die Kanne mündet, befinden sich in der doppelten Wand, die ja den Tee warm hält, kleine Löcher, die losen Tee oder auch Ingwerstückchen oder evtl. Kerne aus Zitronenscheiben in der Kanne zurückhalten. Ich hoffe, ich habe mich jetzt richtig ausgedrückt. Anscheinend gelangen bei jedem Ausgießen enige Tropfen des Tees zwischen Außenwand und Innenwand. Zwischenzeitlich hört man das Wasser dazwischen regelrecht blubbern. Es lässt sich jedoch nicht ausgießen und ich finde diesen Zustand mittlerweile ziemlich unhygienisch..wenn ich mir vorstelle, dass evtl. dieses "Uraltwasser" beim Ausgießen in meine Teetasse tropft.


Vielleicht kannst du mal auf der Homepage des Herstellers deiner Teekanne nachsehen. Ich könnte mir vorstellen, dass mehrere das gleiche Problem haben. Evtl. sind dort Lösungsmöglichkeiten angegeben. Sonst mal den Hersteller direkt anmailen oder dort nachfragen, wo du die Kanne gekauft hast. So, wie du es beschreibst, ist es ja kein (hygienischer) Zustand.



Kostenloser Newsletter