Rasierapparat reinigen


In einem Rasierergeschäft wurde mir für 12,50€ eine kleine Flasche mit einer Reinigungsfüssigkeit angeboten, mit der man den Scherkopf des Elektrorasierers reinigen kann.
Wie kann man diese selber herstellen?


Tjaaa - hellsehen wird hier auch keiner können? Lies dir doch mal die Inhaltsstoffe auf der Flasche durch, dann biste schon ein Stück weiter.
Du kannst aber auch einen Chemie-Kurs bei der VHS buchen, vielleicht klappt's ja dann :pfeifen:


Genauso, wie Du (vermutlich) auch zu FM gefunden hast, einfach mal google benutzen ;-) Oder im Geschäft nachfragen, wo man es noch bekommt. Alternativ wird wohl auch Alkohol aus der Apotheke gehen, denke ich. Aber Du kannst auch mal mit den Stichworten 'Rasierermarke (also Deine)' und 'reinigen' googeln, da werden bestimmt auch Hinweise ausgeworfen...

Vermutlich tauchen hier aber auch noch unsere FM-Dreibeiner auf und können bzgl. alternativer Reinigung weiterhelfen.


Moin Binefant,

darauf hätte ich auch kommen müssen :huh: Internet sagt:

Manuelle Reinigung (Remington Rasierer)

Vor der Reinigung unter dem Wasserhahn sollte der Rasierapparat immer vom Stromnetz getrennt werden. Die äußere Schicht der Scherfolie kann dann mit einer einfachen Flüssigseife und Wasser gewaschen werden. Dazu reibt man einfach etwas Seife mit den Fingerspitzen über den nassen Scherkopf. Anschließend sollte der Kopf gründlich mit heißem Wasser gespült werden, bis kein Schaum mehr zu sehen ist. Dann nimmt man die Scherfolie ab und spült auch das Innere gründlich aus. Danach sollten die Wassertropfen aus allen Teilen geschüttelt werden und zum Trocknen abgelegt werden. Gerade bei regelmäßiger Reinigung mit Wasser sollte man auch auf einen Schmierstoff im Anschluss nicht verzichten. Entweder ein spezielles Spray der Hersteller oder auch einfach nur ein Tropfen Maschinenöl, beides erfüllt hier seinen Zweck. Damit ist der Rasierer auch schon optimal gepflegt und bereit für den nächsten Einsatz. Egal wie gewissenhaft die Pflege ausfällt, spätestens nach 18-24 Monaten steht übrigens trotzdem ein Wechsel der Scherfolie an. Ansonsten lässt die Qualität der Rasur merklich nach und Verletzungsgefahr droht.

NB: Die Frau sagte mir, dass Maschinenöl genau das falsche ist! (Wollte halt ihre Flasche verkaufen)
NB-2: Auf der Flasche waren die Inhaltsstoffe nicht angegeben.


wir benutzen nie wasser an den maschienen... sondern immer nur maschienen öl ....

haare werden mit einen ( alten ) pinsel weggepinselt und die maschine dann über ein tuch gehalten und zwar hochkannt , so das du in das innenleben schauen kannst ....
oben knapp unter der scherfläche gibst du einen tropfen öl rein und machst die maschiene an... das öl transportiert die haare nach unten.....

bitte nie mit wasser reinigen, denn dadurch kann es anfangen zu rosten !!!


Sille


Dann hast du keinen Rasierapparat mit Selbstreinigungsprogramm.

Mit einem Reinigungsbürstchen o. Rasierpinsel, kann man den Scherkopf von Haarresten befreien.

Da die Hersteller der Apparate unterschiedliche Reinigungsmethoden anbieten, gebe doch bei Frau Gockel unter Reinigung, den Hersteller deines Rasierapparates ein.Da wirst du sicherlich eine Hilfreiche Antwort bekommen.


Ich habe für meinen so eine Reinigungsstation. Die Flüssigkeit dafür ist auch nicht ganz billig. Ich glaube 5 Euro für so eine kleine Flasche, mit der man die Reinigungsstation 2x füllen kann. Aber ich reinige meinen auch meist manuell unter fließendem Wasser. Und hin und wieder dann in der Reinigungsstation. Aber zum desinfizieren sollte Alkohol gut sein. Und dann vielleicht noch ein wenig Öl, damit die Klingen geschmeidig bleiben...



Kostenloser Newsletter