Suche nach Apfelkuchen ohne Boden: Backrezept


Hallo Ihr Lieben,

ich suche ein bestimmtes Rezept, das ich leider nicht abgespeichert habe.

Es ist ein Apfelkuchenrezept ohne Boden.
Als erstes kam brauner Zucker in die Springform, dann die Apfelscheiben und danach der Teig.

Kennt vielleicht jemand von Euch dieses Rezept???

LG
Tara


Schon mal gegoogelt?


Vielleicht suchst du dieses Rezept :pfeifen:


Zitat (GEMINI-22 @ 31.01.2016 17:46:28)
Vielleicht suchst du dieses Rezept  :pfeifen:

Und hier ist von fm auch so ein ähnliches: Apfelkuchen-mal -andersrum. :blumen:

Und bei #17 und #24 hat Agnetha ( Apfelkuchen falsch rum ) noch gute Ideen.

Tarra, vielleicht hast Du DAS damals gelesen.

Bearbeitet von Rumburak am 31.01.2016 18:15:25

@viertelvorsieben, natürlich habe ich gegoogelt, wie verrückt sogar. Es ist leider nicht mehr auffindbar.


@Gemini und Rumburak, leider sinds die beiden Rezepte auch nicht, ich danke Euch aber fürs mitsuchen.

Das auffallende am meinem gesichten Rezept war der braune Zucker als erste Schicht in der Form!


Zitat (Tara1x @ 31.01.2016 18:23:09)
@viertelvorsieben, natürlich habe ich gegoogelt, wie verrückt sogar. Es ist leider nicht mehr auffindbar.

Dann nimm doch ein anderes. ;)

Na so gelangweilt gleichgültig möchte ich nicht aufgeben, dafür war der Kuchen viel zu lecker


Schaue dir das Rezept http://www.chefkoch.de/rezepte/20955413382...t-Karamell.html an, gefällt dir etwas nicht daran, kannst du es ja verändern.

Gefällt es dir gar nicht, auch nicht schlimm :ach:


Na, dann viel Erfolg beim Weitersuchen. :D

Zitat
Na so gelangweilt gleichgültig


??? :blink:

Bearbeitet von viertelvorsieben am 31.01.2016 20:01:18

Zitat (viertelvorsieben @ 31.01.2016 19:59:43)
??? :blink:

:ach:

Zitat (GEMINI-22 @ 31.01.2016 17:46:28)
Vielleicht suchst du dieses *** Link wurde entfernt *** :pfeifen:

Das scheint ein leckeres Rezept zu sein, was blitzschnell zubereitet ist. Und wer möchte, kann Rumrosinen und/oder gehackte Nüsse unterheben. :)

Jetzt fiel mir ein, dass man evtl. die Wein-Apfel-Torte, welche mit Vanillepuddingpulver zubereitet wird auch mal ohne Boden backen könnte und evtl. beim Puddingkochen etwas Weizenstärke druntermischen damit die konsistente Beschaffenheit fester wird und während des Backvorgangs nicht ausläuft.

Nimms nicht persönlich, RumpelHans; :trösten: auch links in Zitaten werden automatisch entfernt, solange du nicht mindestens 20 Beiträge geschrieben hast.

Was die TE betrifft: Nimm doch irgend ein solches Rezept, oder: Streu deinen braunen Zucker auf den Boden bzw, aufs Backkpapier, schichte die Apfelstücke oder - scheiben drauf (evtl. mit RumpelHansens Rumrosinen ;) . Und dann ein Deckelchen aus einem der Rezepte, oder auch aus gewöhnlichen Mürbeteig. In den Ofen, backen.
Und da hast du dann ein neues Rezept, das du bei den Tipps einstellen kannst. :D

Bearbeitet von dahlie am 31.01.2016 21:33:17


@ Rumpel Hans...

nicht aus jedem Kuchen läuft was raus rofl

Probieren geht über studieren :ach:


ich nehme an, Tara meint einen Crumble :unsure:


Ich bin mir ziemlch sicher, dass es sich bei dem gesuchten Apfelkuchen um eine Tarte Tatin handelt. :)

@Tara1x: Mit diesem Begriff könntest du nach Rezepten suchen.
Ich habe hier schon einmal eins für dich gefunden.

Bearbeitet von Jeannie am 31.01.2016 22:04:58


das ist eine super Idee ... Tarte Tartin :)


müsste ich auch mal wieder backen ... kriege gerade Hunger


Das ist er leider auch nicht, er war viel einfacher zu machen. Leider bin ich keine so Backfee, ich vergeige immer irgendwas :( , deshalb bräuchte ich halt das Rezept so dringend.

Also es war nix mit zuerst in der Pfanne karamelisieren, nein, einfachnur den Zucker in die Backform. Aber habe ich den Boden zuvor einfetten müssen? Weiss ich nimmer :wallbash: ,da fängts schon an :heul:


Letzter Versuch
Noch einfacher geht es nicht.
Wenn das jetzt wieder zu schwierig ist, bin ich draußen. ;)

Schade, nein ist er nicht.
Es ging ja nicht um Ersatz oder andere Kuchen, ich suche halt nach diesem einen Rezept und es hätte ja sein können, dass doch jemand von Euch den kennt... :ichgebauf:


Apfelkuchen im Gugelhupf klickklack

Apfelkuchen andersrum guggstu


Braunen Zucker und Äpfel zuerst in der Form scheint das Wesentliche auszumachen.
Interessant wäre es zu wissen, was dann draufkam. Rührteig? Mürbeteig? Biscuitteig? Hefeteig?
Weißt du wenigstens ungefähr, was im Teig drin war und wie du ihn zubereitet hast? Mit Rührhaken, mit Knethaken? Ganze oder getrennte Eier?
Interessant wäre es auch zu wissen, wo du das ursprüngliche Rezept her hattest. War es eine Backshow? Eine Frauen/Rezeptzeitschrift? Ein Backbuch? Von einer Nachbarin? Hast du damals nach ganz bestimmten Schlagworten gesucht oder bist du in einem Forum drauf gestoßen, in dem du früher häufig warst? Vielleicht wirst du auf dem Weg nochmal fündig, bzw fällt dir ein, wo du nochmal nachfragen könntest.
Ich denke, ohne mehr Hinweise können wir noch jahrelang weiterraten, denn Apfelkuchen-Rezepte, auch für gestürzte Kuchen, gibt es zuhauf.

Bearbeitet von Schelmin am 01.02.2016 12:50:58


Ich hatte es aus dem Internet und mich duppelig gesucht, alle Schlagworte ausprobiert... nix.

Alyo das mit dem braunen Zucker zuerst in die runde Form streuen war so auffällig, ja. Dann die Apfelschnitzen drauf, darauf verschmierte ich den Teig.
Den machte ich mit dem Rührgerät, es waren glaube ich 2 Eier, ganze, also nicht getrennte. Ich schmierte ihn vorsichtig mit dem Gummischaber über die Apfelschnitzen und die waren nicht zu hundert Prozent bedeckt.


große oder kleiner Gugelhupf?
Bei 2 Eiern wohl eher der kleine Gugelhupf.

100% Füllung ist auch Usus, da der Kuchenteig ja noch aufgehen will.

Ganz stark vermute ich Rührteig.

Hier ein Versuchsrezept:

je 150 gr. Mehl, Zucker, Butter und zwei Eier und 2 TL Backpulver verrühren.
Gugelhupf Einfetten, mit braunem Zucker oder Paniermehl ausmehlen, brauner Zucker nochmals gut in die Form streuen. Zwei Säuerliche Äpfel in Stücke geschnitten in die Form geben. Teig drauf geben, Gugelhupf dreimal kurz auf die Anrichte schlagen, damit der Teig sich zwischen den Apfelstücken senkt. Im vorgeheizten Backofen bei 175 ° ca 45 min Backen. Stäbchenprobe sollte schon sein.

Bearbeitet von Eifelgold am 01.02.2016 18:50:05


Das ist toll, so pdobiere ich es mal. Es war zwar keine Gugelhupfform, sondern eine normale Springform, aber das ist ja egal.
Im Teig war noch Zitronenschale, erinnere ich mich jetzt noch.

Ich nehme an, dass der braune Zucker, der ja etwas karamelisiert, den daraufliegenden 'puren' Äpfeln dieses tolle Aroma verlieh, das sonst beim normalen Apfelkuchen eben kaum der Fall ist, wenn der Teig die Äpfel umschließt... könnte zumindest eine Möglichkeit sein, warum gerade dieser so klasse schmeckte.

Danke Eifelgold für das Testrezept, ich probiere es bald :blumen:


@Tara 1x, das mit deinen Apfelkuchen ist ja spannender wie ein Krimi rofl

aber halte uns unbedingt auf dem Laufenden...Frau ist ja von Haus aus neugierig :grinsen:


Lach... da hast aber sowas von recht, Gemini.
Ich berichte, wenn er gelungen ist, klar :daumenhoch:


und wenn du die normale 28er Springform nimmst, verdoppel bitte die Zutaten. Sonst klappt das nicht.


Und bitte verlege das Rezept nicht :sarkastisch:



Tara ist scheints sprachlos. :D


sie will uns bestimmt mitteilen, das sie das Kuchenrezept nicht gefunden hat :lol:


Hallo, es könnte sein, dass Du "Tarte tatin" suchst, das ist ein karamellisierter Apfelkuchen. Sehr schwierig zu backen, sehr lecker zum futtern!


Zitat (gudula @ 04.02.2016 12:55:27)
Hallo, es könnte sein, dass Du "Tarte tatin" suchst, das ist ein karamellisierter Apfelkuchen. Sehr schwierig zu backen, sehr lecker zum futtern!

lese doch bitte mal oben den Beitrag von @Jeannie :pfeifen:

Zitat (gudula @ 04.02.2016 12:55:27)
Hallo, es könnte sein, dass Du "Tarte tatin" suchst, das ist ein karamellisierter Apfelkuchen. Sehr schwierig zu backen, sehr lecker zum futtern!

Ist überhaupt nicht schwierig, wie du meinen Beiträgen von oben hättest entnehmen können. :pfeifen:

Aber es war eh nicht das gesuchte Rezept. :(

Wieder ein Beispiel dafür: lesen können reicht nicht.... :pfeifen:


Huhu.... wollte vom Handy schreiben... kommt nur warme Luft rüber :smoke:

Ja, der gesuchte Kuchen war sooo easy zu machen, dass er sogar mir gelang :D


Leichter als dieses rezept von jeannie gehts wohl nicht und es schmeckt so lecker


Warum denkst du dir nicht selbst einen aus?!
Ich würde Butter eine Springform geben, die mit Backpapier ausgelegt ist, darauf weißen oder braunen Zucker. Den äußeren Tortenformrring evtl. nur fetten und mit Paniermehl aussteuen. Apfelscheiben ringförmig drauflegen, dann eine Masse aus Vanillepudding mit Quark und Apfelspalten oder mit geriebenen Äpfeln vermischt (lecker abgeschmeckt mit Vanillezucker und Zucker, evtl. Zitrone ) darüber und das Ganze in den Ofen. Nach dem Backen stürzen und schon hast du karamellisierten Apfelkuchen ohne Boden.

250 g Magerquark
150 g Naturjoghurt
50 g Zucker
1 Ei(er)
1/2 Pck. Puddingpulver, (Vanillepuddingpulver)
etwas Zitronensaft

Oder google mal "Karamellisierter Apfelkuchen mit Blätterteig, superlecker, schnell, heiss oder kalt".

Hoffentlich entspricht das deiner Vorstellung. Guten Appetit :)


der ist heute bei den Tipps , ist auch einfach zu machen

nur noch brauner Zucker in die Form streuen bevor den Teig in die Form kommt. :)

Bearbeitet von frenchi am 08.02.2016 12:39:48

Rumburak hat den Link noch gepostet der ist auch mit einem karamellisierten Boden :blumen:

der könnte es auch sein


Huhu... Ihr Lieben .. ist noch jemand da??

Ihr glaubt es nicht, ich bin auf das Rezept gestoßen :applaus: juhuuuu :D

Ich freu mich so darüber und will Euch aber jetzt nochmal allen Mitgrüblerinnen und Vorschlagunterbreiterinnen gaanz herzlich danken für Eure Ideen.

Viiiielen Dank :blumenstrauss:


Zitat (Tara1x @ 15.02.2016 17:54:10)
Ihr glaubt es nicht, ich bin auf das Rezept gestoßen :applaus: juhuuuu :D

Ich freu mich so darüber und will Euch aber jetzt nochmal allen Mitgrüblerinnen und Vorschlagunterbreiterinnen gaanz herzlich danken für Eure Ideen.

Viiiielen Dank :blumenstrauss:

Vielen Dank für deine Rückmeldung. :blumen:

Nachdem sich so viele Muttis den Kopf zerbrochen haben:
Würdest du eventuell das Rezept mit uns teilen? :rolleyes:

Wäre schön wenn du das gefunde rezept uns auch gibst


Ist es das, was @frenchi gefunden hatte?
Ich interessiere mich auch dafür. :blumen:


Aber natürlich teile ich es mit Euch :)

Ich hatte übrigens auch noch vergessen, dass noch Joghurt mit in den Teig kam! Aber jetzt ist ja alles vollständig beisammen und ich kann loslegen.
Hier also das Rezept:

Apfelkuchen gestürzt

75 g brauner Zucker
175 g Butter
7 kl Äpfel 850 g
6 EL Zitronensaft
200 g Zucker
1 Pr Salz
2 Eier Gr. M
300 g Weizenmehl


:pfeifen: ... da fehlt aber noch ein bisken watt, oder? :P


Zitat (Binefant @ 16.02.2016 09:41:05)
:pfeifen: ... da fehlt aber noch ein bisken watt, oder? :P

Der Joghurt, oder?

Egal

Danke für die Rückmeldung und schön, dass du nun dein Rezept gefunden hast.
Nu hefte dir das bitte ab, nicht dass du es wieder verlegst. ;)

Ja klar, da fehlt noch viel!
Mitten im tippen ging mal wieder der Akku leer ...aaahh ... und ich war fast durch. Mist.
Der Rest folgt aber schnell, versprochen :-)


:grinsen: ... alles gut! Wenn Du den Rest schreibst, pack doch einfach die Zutaten auch nochmal mit dazu, dann ist alles zusammen ;-)



@Eifelchen: dann muss sie doch einfach n ur hier reingucken, da isses ja dann :P


JA!!
Das ganze Rezept, bitte.
Und - ich wiederhole, was @Jeannie empfahl -: Bitte in "unseren" Spezialthread einfügen:
https://forum.frag-mutti.de/index.php?showtopic=53060&st=250

Da sind schon etliche Rezepte, die hier in Diskussionen erwähnt oder vorgestellt wurden, schön beisammen. :blumen: :blumen:



Kostenloser Newsletter